Aktuelles

Karate - Shotokan-Karate-DoKARATE

Karate ist eine japanische Kampfkunst, die aus dem Zwang heraus entstand, keinerlei Waffen tragen zu dürfen. Daher kommt auch die Bezeichnung "Karate", die wörtlich mit "dem Weg der leeren Hand" zu übersetzen ist. Dies weist bereits auf den defensiven Charakter dieser Kampfkunst hin. Unabhängig von Alter und Geschlecht, ist es jedem möglich sich mit dieser Kampfkunst zu beschäftigen. Neben der physischen Ausbildung, Schulung der Motorik und dem Erlernen eines kompakten Kampfkunstsystems, wird gleichermaßen ein gesundes Selbstvertrauen aufgebaut und die Konzentrationsfähigkeit entwickelt. Eine ideale Kampfkunst für alle, die Fitness mit Selbstverteidigung verbinden möchten und die bei Karate nicht nur an spektakuläre Kampfauftritte à la Bruce Lee, Jacki Chan und Co. denken.

Unser Dachverband ist der S.K.I.D. e.V. (Shotokan Karate International Deutschland) als Mitglied der Shotokan Karate International Federation mit mehr als 100 Mitgliedsländern. Unter der Leitung unseres japanischen Bundestrainer Akio Nagai Shihan, 8. Dan hat sich der S.K.I.D. zu einem sehr traditionsbewussten Verband entwickelt, in dem Etikette, Bescheidenheit und Disziplin hoch angesehen werden und den Grundstein für jedes Training bilden. Die grundlegende Zielsetzung des S.K.I.D. ist die Bewahrung der alten traditionsreichen Kampfkunst aus Japan mit ihren drei Säulen - KIHON (Grundschule), KATA (Form) und KUMITE (Kampf).

Die Tariner Roman Gerolt und Andy Schnirel verfügen über ein fundiertes Wissen und langjährige Erfahrung im traditionellen Shotokan Karate, was nicht zuletzt durch zahlreiche nationale und internationale Platzierungen bestätigt wird.