Aktuelles

Leichtathletik News 2015

Sechs Stockerlplätze bei den Crosskreismeisterschaften in Pfaffenhofen (6.12.15)

Am Nikolaustag 2015 gingen viele Lohhofer, bei frühlingshaften Temperaturen, beim alljährlichen Nikolauslauf an den Start. Da dieser für den Kreis Oberbayern Nord auch gleichzeitig die Kreismeisterschaft bedeutet, war die Motivation der Lohhofer natürlich doppelt so hoch.

Den einzigen Kreismeistertitel sicherte sich Loic Kulow in der männlichen U18. Auf der 3400m langen Strecke hängte er seine Kontrahenten über eine Minute ab. Seine Schwester Estelle Kulow gewann in der Altersklasse der W13 den Vizetitel. Die 1.400m lange Strecke legte sie in 6:12 Minuten zurück. Ebenfalls über den Vizekreismeistertitel durfte sich Joshua Merz freuen. Mit 6:38 Minuten auf die 1.400m Strecke musste er sich nur um vier Hundertstel geschlagen geben. Bronze gewannen Laurence Rendl (M10, 7:04 Minuten), Luisa Kreitmaír (W11, 6:51 Minuten) und Kristian Langmar (M15, 6:01 Minuten).

Für Trainer und Athleten ein erfolgreicher letzter Wettkampf 2015.

Weitere Ergebnisse:

M8 und jünger (950m):

5. Platz, Reichenbach Nils, 4:52 Minuten

9. Platz, Endres, Marten, 5:07 Minuten

M9 (950m):

5. Platz, Kolbe Marlon, 4:49 Minuten

10. Platz, Kolb Vincent, 5:33 Minuten

M14 (1400m):

4. Platz, Otting Luca, 6:39 Minuten

W10 (1400m):

5. Platz, Boden Alina, 7:40 Minuten

10. Platz, Boden Alissa, 8:33 Minuten

News2015 35

Jahresrückblickfeier 2015 (29.11.15)

In diesem Jahr verzichtete die Leichtathletikabteilung des SV Lohhofs auf eine Weihnachtsfeier und feierte stattdessen Ende November eine Jahresrückblickfeier. Mit Bildimpressionen, Videos, viel Humor und Stubenmusik begeisterte die Rückblickfeier Jung und Alt. Neben der Präsidentin des SV Lohhofs, Brigitte Weinzierl, durften wir in diesem Jahr Jochen Schweitzer, Präsident des süddeutschen Leichtathletikverbandes, als Ehrengast begrüßen.News2015 34

Die Abteilungsleitung wünscht allen Mitgliedern eine besinnliche Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Allen Sportlerinnen und Sportlern wünschen wir ein verletzungsfreies und erfolgreiches 2016.

Monika Escherle

News2015 33

Trainerin Marlene Escherle, Sportler des Jahres Nikola Pejakovic und Ehrengast Jochen Schweitzer

Viele goldene Sportabzeichen fürs lohhofer Leichtathleten (29.11.15)

Für die Kinder und Jugendlichen des SV Lohhof Leichtathletik ist das Sammeln der Sportabzeichen schon zur Tradition geworden. Jeden Sommer absolvieren die Kids vier Disziplinen aus den Bereichen Ausdauer, Kraft, Koordination und Schnelligkeit. Die meisten Sportabzeichen haben Florian Troll (7!) und Estelle Kulow (6!) gesammelt. Eine beachtliche Anzahl und für alle Sportabzeichen Neulinge eine tolle Motivation!

Monika Escherle

News2015 32News2015 31

Florian Troll                                                     Estelle Kulow

weitere Fotos findet ihr hier und hier

Medaillenregen bei der Verleihung des Deutschen Sportabzeichens (11/15)

Mit einem neuen Rekord von insgesamt 240 Sportabzeichen war der Medaillenregen bei der diesjährigen Verleihung besonders groß. Damit setzt der SV Lohhof ein Zeichen gegen den sonst rückläufigen Trend.

Erster Bürgermeister Christoph Böck ließ es sich nicht nehmen, auch heuer die Sportabzeichen persönlich zu übergeben und ihnen zur absolvierten Leistung zu gratulieren. Dass das Deutsche Sportabzeichen über alle Altersklassen sehr beliebt ist, zeigt die Teilnahme der jüngsten Sportlerin mit sieben, der ältesten mit 81 Jahre Jahren. Neben dem Deutschen Sportabzeichen konnte Böck auch das Österreichische Sportabzeichen und das Deutsche Radsportabzeichen verleihen.

Henry Halbig und sein Prüferteam haben für die verschiedenen Disziplinen, in denen das Sportabzeichen absolviert werden muss, in Unterschleißheim ideale Bedingungen. Dafür bedankte sich Halbig sowohl bei der Stadt Unterschleißheim als auch beim SV Lohhof. Christoph Böck war sichtlich stolz, in diesem Zusammenhang von der Sportstadt Unterschleißheim sprechen zu können.

Die vielfältigen Sportmöglichkeiten beim SV Lohhof sind auch der Grund, dass viele Studenten, Berufseinsteiger und Angehörige von Sicherheitsinstitutionen das Deutsche Sportanzeichen in Unterschleißheim absolvieren. Inzwischen verlangen mit steigender Tendenz verschiedene Arbeitgeber das Deutsche Sportabzeichen als Einstellungskriterium.

Besonders stolz war der hauptverantwortliche Prüfer Halbig, dass es 2015 erstmals gelungen war, auch Menschen mit Behinderung für das Sportabzeichen zu begeistern. 13 Schüler und Erwachsene haben in dieser Kategorie erfolgreich die Prüfungen abgelegt.

Neben den sportlichen Erfolgen berichtete Halbig auch über das soziale Engagement der Sportler. Für den Verein „Lichtblicke – Hoffnung für Menschen in Not“ wurde die stolze Summe von 500 Euro gesammelt.

Petra Halbig

News2015 30

Sportabzeichenverleihung Nov. 2015: Strahlende Gesichter gab es bei der Verleihung der Sportabzeichen durch Ersten Bürgermeister Christoph Böck.

Drei Medaillen für Lohhofs B-Schülerinnen bei den „Oberbayerischen“ (4.10.15)

Zum ersten Mal überhaupt wurden im Münchner Dantestadion oberbayerische Einzelmeisterschaften der U14 ausgetragen. Vier lohhofer Nachwuchsathleten trauten sich an die Startlinie. Gleich zwei Mal Edelmetall durfte die Fahrenzhauserin, Estelle Kulow, mit nach Hause nehmen. Gold gewann sie im 2000m Lauf in handgestoppten 8:03 min. Die Bronzemedaille erkämpfte sie sich mit tollen 21,99m im Diskuswurf. Für die Überraschung des Tages sorgte zweifelsohne der talentierte Neuzugang des SVL. Isabelle Tarano Garcia gewann mit ausgezeichneten 4,62m, in einem großen Teilnehmerfeld, im Weitsprung die Silbermedaille. Marie Baier durfte sich im Speerwurf über die Endkampfteilnahme freuen und wurde mit 21,45m Siebte. Der vierte im Bunde, Joshua Merz, erlief sich im 2000m Lauf in handgestoppten 7.55 min einen guten fünften Platz.

Für lohhofs Leichtathleten war dies eine erfolgreiche erste oberbayerische Einzelmeisterschaften der U14.

Weitere Ergebnisse: http://blv-sport.de/service/msonline/files/502110216115-e.htm

Monika Escherle

News2015 29

Marie Baier, Isabelle Tarano Garcia, Joshua Merz, Estelle Kulow

Nikola Pejakovic sammelt 10 wertvolle Punkte für den Bezirk Oberbayern (19.9.15)

News2015 27Am ersten „Schulwochenende“ nach den großen Ferien machte sich die Oberbayernauswahl AK14 auf den Weg ins schwäbische Friedberg im Landkreis Aichach-Friedberg. Auch ein Lohhofer war unter den Auserwählten und durfte den Regierungsbezirk in seiner Paradedisziplin, dem Weitsprung, vertreten.

Trotz langer Sommerpause konnte Nikola sein Potenzial voll ausschöpfen und begeisterte Verbandstrainer sowie Heimtrainerin Marlene Escherle mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 5,53m. Mit jedem seiner drei Sprünge lag er weit über seinem alten „Hausrekord“.

Mit dieser Leistung konnte der Lohhofer 10 Punkte, von möglichen 14 Punkten, zum Mannschaftskonto beisteuern.

Die männliche AK14 setzte sich gegen die anderen sechs Regierungsbezirke durch und durfte sich über den Gesamtsieg freuen. Herzlichen Glückwunsch !

Monika Escherle

Zwei Lohhoferinnen hinter den Kulissen der ganz großen Leichtathletikbühn (6.9.15)

Am 6. September fand im Berliner Olympiastadion das 74. ISTAF Meeting statt, bei dem 20 Medaillengewinner der eben vergangenen WM in Peking an den Start gingen. Auch zwei Lohhofer Kampfrichterinnen durften bei einem der größten Leichtathletikmeetings weltweit hinter den Kulissen tatkräftig mitmischen und als Volunteers diese Veranstaltung unterstützen. Für beide Mädels war dies eine großartige Erfahrung in diesem beeindruckendem Stadion den großen Stars ganz nah zu sein! Trotz eines anstrengenden Arbeitstag auf der blauen Bahn sind sich alle einig: Das ISTAF ist immer eine Reise wert, ob als Zuschauer oder als Volunteer.

News2015 26

Julia Rothfischer und Monika Escherle

Gute Platzierung für SV Lohhof bei dem OBB (18.7.15)

Am 18. Juli starteten die beiden W13 Lohhofer Leichtathletinnen Marie Baier und Estelle Kulow in Waldkraiburg bei den Oberbayerischen Meisterschaften im Block Lauf.

Bei 35°C wollte jeder ein Stückchen Schatten ergattern, jedoch mussten die Athleten 5 Disziplinen (60m-Hürden, Weitsprung, 75m-Sprint, Ballwurf, 800m-Lauf) absolvieren.

In der 1. Disziplin kam Marie nach 5 Hürden mit einer Zeit von 11,08s ins Ziel. Bei Sprint brauchte sie 11,11s. Der Ball berührte nach tollen 35,50m (Bestleistung) den Boden und beim Weitsprung landete sie bei 4,00 Metern. Im 800m-Lauf blieb die Zeit bei 2.43,56 min. stehen. Insgesamt bedeutete das einen guten 4. Platz mit 2.216 Punkten.

Estelle überlief die Hürden in 11,51s. und sprintete in 11,26s. Sie berührte den Sand nach 4,02 Metern (Bestleistung) und warf den 200gr. schweren Ball 32m weit. Bei dem spannenden 800m- Rennen gestaltete sie den Lauf von vorne und kam nach 2.41.86 min. ins Ziel. Für Estelle war das ein 6. Platz mit 2.154 Punkten (persönliche Bestleistung).

Insgesamt war es ein recht erfolgreicher heißer Tag für die beiden Lohhoferinnen.

 

Marie Baier und Estelle Kulow

7 Kreismeistertitel für Lohhofs C- Schüler in Wolnzach (18.7.15)

News2015 23Bei den diesjährigen Kreistitelkämpfen der U10 und U12 in Wolnzach überzeugten Lohhofs Leichtathleten auf ganzer Linie. Allen voran die 11- jährige Amelie Kiener. Ganze 5 Medaillen gingen auf das Konto der „noch Grundschülerin“. Den Kreismeistertitel gewann sie im 50m Sprint in beachtlichen 7,84s und im Ballwurf mit einer neuen Persönlichen Bestleistung von 33m. Eine dritte Goldmedaille durfte sich Amelie zusammen mit ihren Staffelkolleginnen, Melina Krenn, Lena Preuß und Kreitmair Luisa, umhängen. Im Weitsprung gewann sie, nach einer spitzen Serie und Bestweite von 4,25m, Silber. Überraschungsbronze sicherte sich die 11 – Jährige nach 3:04min im 800m Lauf. Teamkollegin Melina Krenn durfte sich drei Mal mit Edelmetall schmücken. Gold gewann die Gymnasiastin mit der Staffel, Silber in ihrer Paradedisziplin, dem 800m Lauf in 3:04 min und die Bronzemedaille erkämpfte sich die 11- Jährige im 50m Sprint mit 8,08s. Über einen weiteren Kreismeistertitel durfte sich Paula Broska in ihrem ersten Hochsprungwettbewerb freuen. Mit hervorragenden 1,22m gewann die 11- Jährige die Goldmedaille. Silber gewann sie mit der Staffel gemeinsam mit Alissa Boden, Anne Eckert und Lea Ickler. Eine weitere Medaille gewann die 10- Jährige Alissa. 3,55m reichten für Bronze.

Auch die männliche U12 sammelte einige Medaillen. Erfolgreichster Elfjähriger war hier der Luis Neuheuser. Er gewann Silber im Hochsprung mit übersprungenen 1,18m ebenso wie im Schlagball mit 39m. Bronze holte er sich im Weitsprung mit 3,92m. Ebenso wie mit der 4x 50m Staffel. Teamkollege Fabian Koller gewann den Titel im Hochsprung mit ebenfalls übersprungenen 1,18m, jedoch mit weniger Fehlversuchen. In der Altersklasse der M10 überzeugte Elias Sohlbach. Der 10- Jährige gewann den Kreismeistertitel im 50m Sprint mit 8,06s ebenso wie im Hochsprung mit übersprungenen 1,10m. Silber gewann er im Weitsprung mit tollen 3,78m. Eine zusätzliche Bronzemedaille erlief er sich mit seinen Staffelkollegen Luis Neuheuser, Lucas Heiber und Laurence Rendl.

Das Trainergespann kann mit seinen Athletinnen und Athleten sehr zufrieden sein. Alle waren zum Saisonhöhepunkt top fit!

Monika Escherle

Weitere Ergebnisse finden sie unter: http://blv-sport.de/service/msonline/files/502173016332-e.htm#Weibliche-Kinder-U12

Nikola Pejakovic in Bayern unter den Top 5 (18.7.15)

News2015 24Zu den diesjährigen Landestitelkämpfen machten sich zwei Lohhoferinnen und ein Lohhofer auf ins schwäbische Aichach im Landkreis Aichach-Friedberg. Während Hoffnungsträgerin, Julia Hauptkorn, verletzungsbedingt nicht an den Start gehen konnte, übertraf der 14-Jährige Nikola Pejakovic alle Erwartungen. Nachdem der Gymnasiast als Elfter der Meldeliste im Weitsprung angereist war, war ein Endkampf unter den Top 8 zwar erreichbar aber keine Selbstverständlichkeit. Jedoch reichte sein erster Versuch von 5,37m für die Teilnahme am Endkampf, neue persönliche Bestleistung sowie einen hervorragenden fünften Platz der diesjährigen Landestitelkämpfe. Im 100m Sprint verfehlte Nikola mit 12,56s nur knapp die Teilnahme am Zwischenlauf.

Den Sprung ins B- Finale beziehungsweise in den Zwischenlauf im 80m Hürdensprint schafften die 14- Jährige Marianne Böhm und die 15 Jährige Judtih Rzehczek. Die Fahrenzhauserin Marianne Böhm darf sich mit einer Zeit von 13,14s über einen tollen 12. Rang freuen. Judith Rzehczek konnte sich mit 13,25s für den Zwischenlauf qualifizieren. Leider stürzte die Realschülerin und konnte somit nicht auf den Einzug ins Finale hoffen.

Für den SV Lohhof bestätigen diese hervorragenden Leistungen die gute Jugendarbeit und hofft in den nächsten Jahren in die Medaillenvergabe mit eingreifen zu können.

Monika Escherle

20. Eching-Triathlon – SVL-Team auf hervorragenden 2. Platz (3.7.15)

Es ist inzwischen schon Tradition, dass die Autobahndirektion Südbayern einen Triathlon rund um den Echinger See ausrichtet. Eine Teilnahme ist neben Angehörigen der Autobahndirektion auch für jedermann möglich. Unter Insidern ist dieser Triathlon sehr beliebt und wird inzwischen liebevoll "Eching-Man", angelehnt an den Ironman von Hawaii, genannt. Der 20. Eching-Triatholon fand am Freitag, 03. Juli 2015, statt.

Es gibt vier Wertungsklassen, der Triathlon besteht aus den Disziplinen: ca. 400m Schwimmen (Echinger See), 10 km Radfahren und 3,40 km Laufen (Damen 1,70 km) rund um den Echinger See. In der Mannschaftsklasse schließen sich drei Teilnehmer zu einer Mannschaft zusammen, von denen jeder eine Disziplin übernimmt.

Am diesjährigen Eching-Triathlon nahm wieder eine Mannschaft des SV Lohhof/Abteilung Leichtathletik (Läufergruppe) mit den Aktiven Andreas Molnar, Elmar Fries und Willi Eitel teil. Unter dem Namen "SV Lohhof Leichtathletik" startet Andreas Molnar für die Disziplin Schwimmen, Elmar Fries übernahm das Radfahren und Willi Eitel die 3,40 km lange Laufstrecke. Gecoacht wurde die Mannschaft des SVL von Henry Halbig, (Trainer Leichtathletik-Abteilung, SVL).

Die Lohhofer Mannschaft konnte trotz Leistungssteigerung und einer schnelleren Zeit als im Jahr 2014 ihren Titel nicht verteidigen. Die drei Lohhofer Sportler waren mit dem 2. Platz hoch zufrieden und gratulierten neidlos der Gewinnermannschaft zu ihrem verdienten Sieg.

Oliver Specht, ebenfalls SV Lohhof, absolvierte den Triathlon ganz alleine und zeigte sich positiv überrascht über seinen 6. Platz von 13 Teilnehmern in der Kategorie „Gäste“.

Alle Teilnehmer an dem Eching-Triathlon kämpften nicht nur gegen ihre jeweiligen Gegner, sondern vor allem auch mit den hohen Temperaturen bis zu 38 Grad. Den Athleten wurde das Letzte abverlangt, trotzdem kamen aber alle ohne größere Probleme ins Ziel.

Im Rahmen eines exzellenten Büffets im Tennisheim Eching nahmen dann die jeweiligen Sieger ihre Medaillen und Pokale in Empfang.

Nächstes Jahr, beim 21. Eching-Triathlon, wollen die Lohhofer wieder dabei sein und erneut um den Titel kämpfen.

Henry Halbig

News2015 21

SV Lohhof/Abt. LA mit Eitel, Fries und Molnar (von l.n.r.)

29. Karlsfelder Läufercup - herrvoragende Plazierungen Lohhofer Schüler (6.5.15 bis 1.7.15)

Der 29. Karlsfelder Läufercup rief in diesem Jahr zwischen dem 06. Mai und 01. Juli an vier Mittwochabenden zu 800 m und 2000 m-Läufen. Sechs Schüler des SV Lohhof begaben sich, ohne zu wissen was sie dort erwartet, an den Start. Ein starkes Läuferfeld wurde vorgefunden. Die Schüler/innen stellten sich ihren Aufgaben und liefen eifrig mit und erzielten die gesetzten Leistungen des Trainers. Und mit Bravour wurden die Strecken von allen Athleten mit Bestzeiten abgeschlossen. Selbst die Hitze am 01.Juli wurde von allen Athleten hervorragend gemeistert und es folgten noch sehr gute Laufzeiten mit Bestleistungen, die sogar den Trainer begeisterten. Folgende Schülerinnen und Schüler erzielten die unten aufgeführten Leistungen
800 m 2000 m Cup-Wertung Platzierung AK
Melina Krenn, Jg 2004 2:58,78 Min. 8:15,49 Min. 11:14,27 Min. 2.
Marie Baier, Jg. 2002 2:38,47 Min. 8:02,96 Min. 10:41,43 Min. 4.
Estelle Kulow, Jg. 2002 2:40,35 Min. 7:48,27 Min. 10:28,62 Min. 2.
Joshua Merz, Jg. 2003 2:37,20 Min. 7:31,71 Min. 10:08,91 Min. 4.
Luca Otting, Jg. 2001 2:51,01 Min. 8:14,72 Min. 11:05,73 Min. 8.
Auch in seinem ersten Läuferjahr erfreute Loic Kulow mit sehr guten Leistungen über 3000 m und 5000 m. Den 5000m-Lauf lief er noch Verhalten in 19:21,64 Minuten. Für seinen ersten Wettkampf aber schon ein erstes Zeichen, dass man mit ihm in den nächsten Jahren bei ständig gutem Training ohne Verletzungen, rechnen kann. Über die 3000 m zeigte er dann die Leistungen, die ihm sein Trainer vorgab, wobei er beim ersten Lauf am 06.Mai schon deutlich schneller als die Vorgabe lief. Mit 10:31,77 Minuten absolvierte er zum Abschluss in der U18 ein hervorragendes Ergebnis. In der Cupwertung lag er damit nach den vier Läufen auf dem 2.Platz.
Der Trainer, Hans Michael Leistner, war von den Leistungen aller Schüler/innen sehr begeistert. Eine deutliche Steigerung in nur einem Jahr besorgte den Athleten nicht nur viel Erfahrung, sondern auch Platzierungen die Medaillen und Urkunden mit sich bringen.

News2015 22

Lohhofer Schülerinnen spitze in Bayern: Julia Hauptkorn gewinnt bayerisches Gold –Silber fürs Team (27./28.6.15)

Am letzten Juniwochende machten sich Bayerns beste Mehrkämpfer auf ins mittelfränkische Dinkelsbühl, um die „Königinnen und Könige der Leichtathleten“ zu suchen. Der SV Lohhof schickte eine beachtliche Anzahl, von insgesamt acht Teilnehmern, ins Rennen.

Die 14-Jährige Fahrenzhauserin, Julia Hauptkorn, wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und konnte ihren bisher größten Erfolg feiern: Bayerisches Gold im Blockmehrkampf Lauf der weiblichen Jugend U16 W14. Der Schützling von Trainerin Marlene Escherle sammelte hervorragende 2524 Punkte und war somit dem 26 Teilnehmer starken Feld durchaus überlegen. Den Weg zur Goldmedaille bahnte sie sich mit einem starken Hausrekord über 45m im Ballwurf, 13,40s im 100m Sprint, 13,19s im 80m Hürdensprint, 4,58 m im Weitsprung und hart erkämpften 7:42min im abschließendem 2000m Lauf. Einen weiteren Platz unter dem Top 8 ergatterte die 15 Jährige, Judith Rzehczek, im Block Wurf der W15. 2211 Punkte reichten für Platz Sieben.

Für eine riesen Überraschung sorgte das starke Quintett um Julia Hauptkorn, Judith Rzehczek, Marianne Böhm, Marie Baier und Estelle Kulow. Mit 11.168 Punkten mussten sich die Lohhoferinnen nur dem Team der LG Stadtwerke München geschlagen geben und durften sich über eine Silbermedaille in der Blockmehrkampfmannschaft freuen. Besonders erfreulich waren die Leistungen der erst 13- Jährigen Marie Baier und Estelle Kulow (beide noch in der U14 startberechtigt). Vor allem die Fahrenzhauserin Estelle Kulow bestätigte ihre erfreuliche Entwicklung und knackte zum Saisonhöhepunkt fast alle Bestleistungen. Für Alina Schwaiger und Stefanie Becker (beide W14) reichten ihre durchaus guten Leistungen leider nicht für einen Platz in der Mannschaft.

„Hahn im Korb“ ,Nikola Pejakovic, verfehlte im Block Lauf der M14 um nur 52 Zähler einen Platz unter den Top 8. Neue Bestleistungen im 100m Sprint mit 12,43s und 12,76s im 80m Hürdensprint, 5,19m im Weitsprung, 32m im Ballwurf und 7:50min im 2000m Lauf ergaben 2.288 Punkte. Dies bedeutete Platz 9.

News2015 19

Wir gratulieren Julia Hauptkorn zum bayerischen Meistertiltel im Block Lauf und der Mannschaft zur bayerischen Vizemeisterschaft

News2015 18

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Fünf Mal Edelmetall bei den „Oberbayerischen“ für Lohhofs A- Schüler (13.6.15)

Bei den diesjährigen Bezirkstitelkämpfen im Münchner Dantestadion war erfolgreichste Lohhoferin die 14- Jährige Gymnasiastin Julia Hauptkorn. In einem spannendem Weitsprungfinale gewann sie, weitengleich mit der Ersten und einen Zentimeter vor der Dritten, mit starken 4,82m die Silbermedaille und überbot gleichzeitig die B-Norm für die „Bayerische“. Einen tollen fünften Platz belegte Julia im 80m Hürden Sprint in 13,36s. Sechste wurde sie im 100m Finale (13,32s). Für Freundin und Trainingskollegin, Marianne Böhm, reichten 13,12s im 80m Hürden Sprint leider „nur“ für die „Holzmedaille“. Ein weiterer vierter Platz ging in der weiblichen Jugend U20 an Nathalie Lex im Speerwurf mit 32,94m. Mittelstrecklerin Laura Kotwan (noch in der U18 startberechtigt) konnte im 800m Rennen der Altersklasse U20 mit einer Zeit von 2:35,42min die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

Der erfolgreichste Lohhofer war Florian Troll. In der Altersklasse der M15 gewann der Gymnasiast im 300m Hürden Lauf in 48,56s, nur acht Hundertstel vor Trainingskollege Kristian, den oberbayerischen Meistertitel. Der Vizetitel ging an den Fahrenzhauser Kristian Langmar. Überraschungsbronze gewann Luka Pejakovic im Kugelstoßen der M14 mit 7,23m.

Monika Escherle

News2015 20

hinten: Luka Pejakovic, Florian Troll, Kristian Langmar
vorne: Laura Kotwan, Julia Hauptkorn

Weitere Ergebnisse

Lohhofer behaupten sich auch auf internationaler Bühne in Bozen (25.5.15)

News2015 17Im Rahmen des neunten Pfingsttrainingslager am „Lago di Garda" gingen auch in diesem Jahr sechs Lohhofer beim internationalen Pfingstmeeting in Bozen an den Start.

Der 14 Jährige Gymnasiast Nikola Pejakovic sicherte sich zwei Bronzemedaillen. Im, für ihn ungewohnten, 80m Sprint reichten 10,36s im Feld der ein Jahr älteren Starter für den Bronzerang. Hiermit war er schnellster 14 Jähriger. Auch in seiner Paradedisziplin, dem Weitsprung, gewann Nikola, mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 5,39m, die Bronzemedaille. Geschlagen geben musste er sich nur von zwei 15 Jährigen Italienern. Auch die Teamkollegen Florian Troll und Kristian Langmar lieferten ordentliche Leistungen ab. Im 80m Sprint wurden sie Sechster (10,75s) und Siebter (10,85s). Der 15- Jährige Gymnasiast Florian landete mit 4,73m ebenso auf dem sechsten Rang im Weitsprung. Luca Pejakovic, Tim Schneider und Sophie Niebauer konnten mit guten Leistungen erfreuen.

Herzlichen Glückwunsch !

Monika Escherle

C – Schüler räumen in Dachau ab (18.5.15)

Bei der alljährlichen Dachauer Schülerrunde sammelten Lohhofs Leichtathleten insgesamt sieben Dreikampfmedaillen (Sprint, Sprung, Wurf).

Die einzige Goldmedaille ging an die elfjährige Amelie Kiener. Sie siegte vor ihrer Teamkollegin Melina Krenn. Die Gymnasiastin Melina erfreute besonders mit einer neuen persönlichen Bestleistung im Weitsprung mit 4,04 m. Knapp am Treppchen vorbei schrammte Paula Broska. Sechste wurde in derselben Altersklasse (W11) Lena Preuß.

In der Altersklasse der W10 gewann Alissa Boden die Bronzemedaille. Ihre Zwillingsschwester Alina wurde Neunte. Maiara Krenn belegte in einem großen Feld der W9 Platz 14.

Ältester Lohhofer war in Dachau der 13- Jährige Fabian Holland. Der Haimhauser wurde mit zwei neuen persönlichen Bestleistungen Zweiter.

In der Altersklasse M11 gingen Luis Neuheuser, Fabian Koller und Jonas Battran an den Start. Die Jungs wurden Zweiter, Dritter und Sechster. Fabian begeisterte vor Allem mit 4,09m im Weitsprung.

Bei der M10 schaffte Noah Mackedanz den Sprung aufs Siegerpodest und durfte nach einem tollen Dreikampf die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

Der jüngste Lohhofer, Niklas Battran, ging in der Altersklasse der M8 an den Start und wurde Achter.

Anschließend wurde alle Sportlerinnen und Sportler mit einem schon legendären Obstbuffet belohnt!

Monika Escherle

News2015 16

Lohhofs Leichtathleten mischen im Kreis ganz vorne mit (16.5.15)

Die Trainingsgruppe um Marlene Escherle und Julia Rothfischer platzierte sich bei den diesjährigen Kreismeisterschaften der U16 bis Männer/Frauen freilich nur auf den vorderen Rängen.

Highlight des Tages war für das Trainerteam die überbotene A-Norm auf 4x100m für die Bayerische Meisterschaft der weiblichen U16. Stefanie Becker, Marianne Böhm, Julia Hauptkorn und Judith Rzehaczek sprinteten, obwohl nicht alle Wechsel perfekt gelingen, auf tolle 53,11s. Dies bedeutete Rang 1. Auch die weibliche U14 musste sich mit ihrer 4x75m Staffel nicht verstecken. Amelie Kiener, Melina Krenn (beide noch in der U12 startberechtigt), Kulow Estelle und Baier Marie wurden mit einer Zeit von 42,50s Zweiter. Die Mädels erfreuten nicht nur durch tolle Sprintleistungen. Auch das Werfen scheint ihnen sehr zu liegen. Marie Baier gewann in der W13 mit 35,50m vor ihrer Teamkollegin Estelle Kulow (33,00m) die Goldmedaille. Amelie Kiener wurde bei den für sie ein Jahr älteren Mädchen (W12), mit dem schwereren 200g Ball, Zweite mit tollen 29.50m. Ein Überraschungssieg ging an die erst 11 Jährige Melina Krenn. Die Gymnasiastin wurde mit ausgezeichneten 1,23m Erste im Hochsprung.

Aber auch die männliche U16 lieferte gut ab. Das 14- Jährige Nachwuchstalent Nikola Pejakovic verbesserte seine 100m Sprintzeit auf 12,62s und unterstrich damit seine schon hervorragende Form. Der Sieg war ihm damit nicht zu nehmen. Der Gymnasiast Florian Troll durchbrach zum ersten Mal die 13 Sekundenmarke und wurde mit tollen 12,92s Zweiter.

Einen weiteren Überraschungssieg fuhr Luka Pejakovic in der M14 ein. Im Ballwurf gewann der Gymnasiast überlegen mit 41,50m die Goldmedaille.

Das Athleten- Trainergespann blickt in eine aussichtsreiche Hochsaison.

Weitere Ergebnisse finden Sie unter:

http://blv-sport.de/service/msonline/files/502123616336-e.htm

Monika Escherle

Oberbayerische Medaillen für die Leichtathleten des SV Lohhofs in Gilching (10.5.15)

News2015 15

Am Sonntagmorgen machte sich der SV Lohhof auf nach Gilching, die Oberbayerischen Blockmeisterschaften für die Jugend U16 stand an. Jeder der vier Jungen und sechs Mädchen musste fünf Disziplinen absolvieren. Unser ältester Athlet Florian Troll war der erfolgreichste unter den Jungs. Florian gewann mit 2.206 Punkten die Bronzemedaille bei der M15 im Block Lauf. Er lief die 100 Meter in 13,11 Sekunden und die 80 Meter Hürden in 13,67 Sekunden. Im Weitsprung landete er nach 4,74 Meter im Sand und den Ball hat er auf 43,50 Meter geworfen. Als fünfte Disziplin standen die 2.000 Meter an, er kam nach 7:54,02 Minuten ins Ziel.

Ebenso den Block Lauf, aber in der Altersklasse M14, absolvierten Nikola Pejakovic und Luca Otting. Leider verfehlte Nikola den 3. Platz ganz knapp um nur einen einzigen Punkt und landete mit seinen 2.300 Punkten auf dem 4. Platz. Seine persönliche Bestleistung über 100 Meter konnte er auf 12,69 Sekunden steigern, ebenso wie seine Bestzeit über die 80 Meter Hürden (13,24 Sekunden). Bestleistung Nummer 3 erreichte er mit 5,32 Meter im Weitsprung und die 4. im Ball mit 34,50 Metern. Nach den 5 Runden für die 2.000 Meter kam er nach 7:30,82 Minuten ins Ziel.

Luca landete mit 1.618 Punkten auf dem 11. Platz. Nach 15,89 Sekunden kam er beim 100 Meter Lauf ins Ziel. Die 80 Meter Hürden überlief er in 16,47 Sekunden, dies war zugleich eine neue Bestleistung. Im Weitsprung sprang er 3,34 Meter und den 200 Gramm Ball landete bei ihm nach 29,00 Metern. Luca kam nach 8:13,39 Minuten bei den 2.000 Metern ins Ziel.

Unser vierter Athlet Tim Schneider machte den Block Sprint/Sprung. Die 100 Meter lief Tim in 14,09 Sekunden und die 80 Meter Hürden in 14,60 Sekunden. Ebenso stand für ihn als dritte Disziplin der Weitsprung an, hier sprang er 4,14 Meter. Die nächsten beiden Disziplinen waren für ihn der Hochsprung und der Speerwurf. Mit einer übersprungenen Höhe von 1,36 Meter und einer Weite von 24,50 Meter mit dem Speer und landete er mit 2.084 Punkten auf dem 7. Platz in der Altersklasse M14.

Auch die Fahrenzhausenerin Marianne Böhm absolvierte den Block Sprint/Sprung. Mit einer Punktzahl von 2.360 schrammte sie leider knapp am Podest vorbei und wurde vierte. Sie lief die 100 Meter in 13,92 Sekunden, das war eine neue Bestleistung für Marianne. Die Hürden überlief sie in 12,96 Sekunden und den Weitsprung beendete sie mit 4,41 Meter. Im Hochsprung konnte Sie Ihre Bestleistung um 5 Zentimeter auf 1,40 Meter steigern. Den Speer lies Marianne auf 21,46 Meter segeln.

Als einzige von unseren Athleten traute sich Judith Rzehaczek dieses Jahr im Block Wurf an den Start. Als sie am Ende des Tages auf dem 3. Platz mit 2.336 Punkten landete, war das Trainerteam sich sicher, dass es die richtige Entscheidung war. Ihre 100 Meter Bestzeit steigerte Judith auf 13,92 Sekunden und bei den 80 Meter Hürden kam sie nach 13,09 Sekunden ins Ziel. Im Weitsprung sprang sie 4,65 Meter. Die beiden Wurfdisziplinen Kugel und Diskus standen nun für Judith auf dem Zeitplan. Die 3 Kilo Kugel landete bei 8,70 Meter und ihr bester Diskuswurf bei 21,03 Metern.

Die restlichen Mädchen machten alle den Block Lauf in der Altersklasse W14. Stefanie Becker belegt mit 1.989 Punkten den 8. Platz. Die 100 Meter lief sie in 14,21 Sekunden, die 80 Meter Hürden in 15,29 Sekunden. Mit diesen beiden Leistungen hatte sie gleich zwei neue Bestleitungen erreicht. Und die 2.000 Meter lief sie in 9:05,59 Minuten. Beim Weitsprung landete sie nach 4,03 Metern in der Sandgrube und der Schlagball, der 200 Gramm wiegt, kam nach 23,50 Metern wieder zum Boden.

Estelle Kulow, die als W13-Jährige bei den W14-Jährigen Startete konnte mit 2.025 Punkten den 6. Platz belegen. Ihre 100 Meter absolvierte sie in 15,11 Sekunden und die 80 Meter Hürden überlief sie in 15,49 Sekunden. Im Weitsprung hatte sie nach drei Versuchen 3,57 Meter als besten Versuch stehen und im Ball 31,50 Meter. Als letzte Disziplin standen nun die 2.000 Meter an und hier kam sie nach 8:00,17 Minuten ins Ziel.

Die gleichaltrige Marie Baier, die auch eine Altersklasse höher startete konnte mit 2.225 Punkten den 4. Platz erreichen. 14,30 Sekunden lief Marie über 100 Meter und 14,39 Sekunden über 80 Meter Hürden. Im Weitsprung sprang sie 4,18 Meter und den Ball ließ sie 33,50 Meter fliegen. Fast zeitgleich mit Estelle, aber ganz knapp die Nase vorn hatte Marie bei den 2.000 Metern mit einer Zeit von 8:00,16 Minuten.

Einen hervorragenden 1. Platz und somit Oberbayerische Meisterin wurde Julia Hauptkorn. Mit grandiosen 2.527 Punkten und vier neuen Bestleistungen war es für Julia ein klasse Wettkampf. Julia steigerte ihre Bestzeit über 100 Meter auf 13,23 Sekunden und ihre Hürdenbestzeit auf 12,87 Sekunden. Im Weitsprung sprang sie 4,63 Meter. Die dritte Bestleistung konnte Julia mit 44,50 Meter im Ballwurf erreichen, die 2.000 Meter lief Julia in 8:02,54 Minuten, das war ihre vierte Bestleistung des Tages.

Die Mannschaft weiblich U16 bekam mit 11.473 Punkten die Bronzemedaille. Julia, Marianne, Judith, Marie und Estelle standen nach den beiden Mannschaften der Stadtwerke München auf dem 3. Platz. Alle Athleten können sich jetzt für die Bayerischen Blockmeisterschaften vorbereiten, denn

Die Quali haben sie schon in der Tasche.

Julia Rothfischer

Alle Ergebnisse findet ihr hier.

Lohhofs A-Schüler haken Normen für bayerische Meisterschaften ab (2.5.15)

Für einige Athleten in der Trainingsgruppe um Marlene Escherle war das Abhaken der Normen für die bayerische Meisterschaft, beim diesjährigen Bayerntopmeeting in Germering, reine Formsache.

Der 14 Jährige Gymnasiast Nikola Pejakovic überzeugte mit 12,85s auf 100m, 13,62s auf 80m Hürden und mit hervorragenden 5,24m im Weitsprung. Die bedeuteten zwei Normen, zwei zweite Plätze und einen ersten Platz.

News2015 14Auch Julia Hauptkorn stellte an diesem Tag ihre Sprintqualitäten unter Beweis und hackte mit 13,60s im Vorlauf die Norm für die bayerische Meisterschaft ab und wurde damit Dritte.

Über 80m Hürden überraschte die Fahrenzhausenerin Marianne Böhm, die mit 13,34s nicht nur mehr als klar die geforderte A-Norm für die „Bayerischen" erfüllte, sondern auch klar siegte. Auch im Weitsprung ging der Sieg mit tollen 4,79m an die 14 Jährige.

Die 4x100m Staffel der weiblichen Jugend U16 in der Besetzung Schwaiger Alina, Böhm Marianne, Rzehaczek Judith und Hauptkorn Julia schrammte mit ihrer Zeit von 54,74s nur 24 Hundertstel an der geforderten Norm vorbei. Bis diese von den Mädels unterboten wird ist allerdings nur eine Frage der Zeit.

Die hervorragenden Leitungen schon so früh in der Saison lassen auf eine aussichtsreiche Sommersaison blicken.

Weitere Ergebnisse:

männliche Jungend U16

4x100m Staffel: Schneider Tim, Langmar Kristian, Troll Florian, Pejakovic Nikola: 51,48s 1. Platz

M14:

Schneider Tim: 80m Hürden 15,00s 4.Platz, Weitsprung 4,67m 6 . Platz

M15:

Florian Troll: 80m Hürden 13,91s 5. Platz, Weitsprung 4,98m 4. Platz

Kristian Langmar: 80m Hürden 14,88s 6. Platz

 

weibliche Jugend U16

W14:

Alina Schwaiger: 100m Vorlauf 14,21s

Julia Hauptkorn: 80m Hürden 14,72s 6. Platz; Weitsprung 4.59m 4. Platz

W15:

Judith Rzehczek: Weitsprung 4,64m 6. Platz

Alle Ergebnisse findet ihr hier

126 Teilnehmer aus 8 Vereinen im Lohhofer Hans-Bayer-Stadion (26.4.15)

Am 26.4.2015 füllte sich das Lohhofer Stadion mit 126 Sportlerinnen und Sportlern aus 8 Vereinen, um einen 3-Kampf und einen 800m Lauf zu absolvieren. Dies war nun schon der zweite Wettkampf, der von der Leichtathletikabteilung des SV Lohhof, ausgerichtet wurde.

Das schöne Wetter und eine tolle Atmosphäre spornten die jungen Sportler zu Höchstleistungen an. Allen voran der Putzbrunner Ambs Maximilian. Der 16 Jährige schrammte mit einer hervorragenden 800m Zeit von 2:09,48min nur knapp an der Norm für die deutschen Meisterschaften vorbei.

Aber auch Lohhofs Leichathleten mussten sich nicht verstecken. Besonders erfreuten die Mädels der W11. Die Plätze 1 bis 4 wurden allesamt vom SV Lohhof belegt. Amelie Kiener, Melina Krenn, Anne Eckert und Paula Broska zeigten ihre schon sehr gute Frühform und verwiesen damit ihre Konkurrentinnen auf die hinteren Plätze.

Alle weiteren Ergebnisse finden Sie unter:

http://blv-sport.de/service/msonline/files/502123216182-e.htm

News2015 12
       Luisa Kreitmair, Lea Ickler,Melina Krenn,Anne Eckert,Amelie Kiener,Paula Broska

News2015 13

Nordic Walking erst wieder ab dem 10.6.15

Wegen der Urlaubs- und Feriensituation an Pfingsten ergibt sich folgender Stundenplan für die nächsten Wochen:

Senioren Mittwoch 14:30: vom 13.5.15 bis 3.6.15 finden keine Stunden statt Die Stunden beginnen wieder ab dem 10.6.15 (gestern ist ja wegen des Regens die Nachmittagsstunde leider ausgefallen)

Power Walking Mittwoch 19:00: vom 20.5.15 bis 3.6.15 finden keine Stunden statt. Die Stunden beginnen wieder ab dem 10.6.15.

Ich wünsche Euch eine schöne, entspannte Zeit, tolle Pfingstferien und freue mich auf den Start in den Sommer ab dem 10.6.15.

Servus

Tobi

900 Teilnehmer aus Italien, Österreich und Bayern (8.3.15)

Beim internationalen Werner-von-Linde-Sportfestes in der gleichnamigen Leichtathletik-Halle im Olympiapark konnten sich 2 der älteren Athleten vom SV Lohhof besonders freuen.

Der 14 jährige Gymnasiast Nikola Pejakovic konnte gleich 2 Bronze Medaillen mit nach Hause nehmen. Im 60m Sprint ( 8.06 sek.)und im 60m Hürdenlauf ( 9.91 sek.)konnte er mit neuen Bestzeiten aufhorchen.

Endlich klappte es auch für die 14 jährige Fahrenzhauserin Marianne Böhm mit der Bronzemedaille. Im 60m Hürdenlauf konnte sie mit 10.11 sek. einen Stockerlplatz ergattern, denn im Vorfeld sah es so aus als hätte Marianne die vierten Plätze für sich gebucht. Hier ging der 1.Platz mit Alexandra Maier nach Kirchheim und der 2.Platz nach Italien an Sophie Raifer.

News2015 11
Nikola Pejakovic und Marianne Böhm (Fahrenzhausen)

Sonderbeitrag für aktive Wettkampf - Jugend bis U23 (22.4.15)

Sehr geehrte Eltern und liebe Wettkämpfer,

wie in der Abteilungsversammlung vom 18. März 2015 vorgeschlagen wurde, diskutiert und beschlossen wurde, werden wir ab der Jahresmitte für die aktiven Wettkampf - Jugendlichen einen Sonderbeitrag erheben, um die enormen wettkampfbedingten Kosten für die Abteilung zu senken. Diesem Abteilungsbeschluss hat der Vereinsausschuss am 25. März 2015 zugestimmt.

Betroffen sind alle Wettkämpfer bis U23, die einen Startpass jeweils für das aktuelle Jahr haben Der Sonderbeitrags in Höhe von 30,00€ wird einmal im Jahr in der Kalenderwoche 20 ab dem Jahr 2016 eingezogen. Für das Jahr 2015 wird nur die Hälfte d.h. 15,00€ im Juli 2015 berechnet, da der Beschluss erst jetzt gefasst wurde.

Wir, die Leitung der Abteilung Leichtathletik gehen davon aus, dass die Eltern der davon betroffenen Kinder und Jugendlichen bzw. die jungen Wettkämpfer es als angemessen empfinden, wenn wir als Abteilung auf die gestiegenen Wettkampf und Meldegebühren, Trainer- und Helferkosten so reagieren.

Wir möchten auch weiterhin garantieren, dass die jungen Athleten aktiv an Wettkämpfen teilnehmen können und von gut ausgebildeten Trainern betreut werden.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Übungsleiter oder an die Abteilungsleitung, die Kontaktdaten hierzu finden Sie auf unserer Web-Seite www.svlohhof.de/leichtathletik

Mit freundlichen Grüßen

Daniela Klimke

Abteilungsleiterin Leichtathletik

Leichtathleten des SV Lohhof sammelten Pokale (28.3.15)

News2015 10Beim 21. Lohhofer Osterlauf am 28.03.2015 in Unterschleißheim begeisterten die Leichtathletinnen und -athleten des SV Lohhof das komplette Trainerteam mit hervorragenden Leistungen. Der 15-jährige Kristian Langmar erreichte, von allen Schülerinnen und Schülern, beim 2,2 km Lauf als zweiter das Ziel (8:28 Minuten), das bedeutete Platz 1 bei der männlichen U16. Nikola Pejakovec belegte in derselben Altersklasse den dritten Rang und kam nach 8:52 Minuten ins Ziel. Als zweit schnellstes Mädchen landete Estelle Kulow auf dem zweiten Platz der weiblichen U14. Sie lief die 2,2 km in 8:58 Minuten. Den ersten Platz in der weiblichen U16 belegte Annika Schäfer (9:01 Minuten). Ihre Trainingskameradin Stefanie Becker erzielte den dritten Platz (9:30 Minuten). In der weiblichen U12 belegten die beiden C-Schüler Luisa Kreitmair und Melina Kren Platz zwei und drei in einer Zeit von 10:18 Minuten. Ganz oben auf dem Siegerpodest stand auch Antonie Hauke (10:23 Minuten) bei der Siegerehrung der weiblichen U10. Leanie Schneider stand links neben ihr auf dem zweiten Platz (10:23 Minuten).

Über die 10 km lief Loic Kulow eine Zeit von 42:07 Minuten, das bedeutete Platz drei in der Altersklasse männliche U18.

Weitere Ergebnisse:

Männliche U16: 7. Tim Schneider (9:00 Minuten), 8. Luca Otting (9:05 Minuten), 9. Florian Troll (9:11 Minuten), 12. Rainer Moser (9:36 Minuten), 20. Julian Kusenberg (10:09 Minuten), 23. Yannick Weinzierl (10:30 Minuten), 24. Luka Pejakovic (11:36 Minuten)

Männliche U14: 5. Joshua Merz (9:01 Minuten), 16. Florian Pracht (11:33 Minuten)

Männliche U12: 8. Fabian Koller (9:56 Minuten), 10. Alexander Weilbach (10:02 Minuten), 15. Jonas Battran (10:06 Minuten)

Männliche U10: 9. Felix Schöttl (10:18 Minuten), 25. Nils Reichenbach (11:20 Minuten), 29. Niklas Battran (11:35 Minuten), 32. Marten Endres (11:59 Minuten), 46. Arthur Eitel (13:29 Minuten)

Weibliche U14: 4. Marie Baier (9:08 Minuten)

Weibliche U12: 8. Anne Eckert (10:57 Minuten), 9. Paula Broska (11:17 Minuten), 18. Celina Fischer (12:04 Minuten)

Weibliche U10: 19. Maiara Krenn (12:02 Minuten), 22. Marie Eitel (14:37 Minuten)

Mannschaftswertung weiblich:

1. SV Lohhof Leichtathletik: Estelle Kulow, Annika Schäfer, Marie Baier

2. SV Lohhof Leichtathletik: Stefanie Becker, Melina Krenn, Luisa Kreitmair

Mannschaftswertung männlich:

2. SV Lohhof Leichtathletik: Kristian Langmar, Nikola Pejakovic, Tim Schneider

3. SV Lohhof Leichtathletik: Joshua Merz, Luca Otting, Florian Troll

Vereinswertung:

2. SV Lohhof Leichtathletik

Julia Rothfischer

Bronze für Estelle Kulow (8.3.15)

Beim traditionellen Linde Sportfest in München konnte die 13 jährige Fahrenzhauserin Estelle Kulow die 60 Meter in 9,61 Sekunden und die 60 Meter Hürden in 12,30 Sekunden (Bestleistung) absolvieren. Im Weitsprung kam sie mit einer Weite von 3,65 Meter auf den 14. Platz. Am Ende stand ihre Paradedisziplin an, die 800 Meter. Hier konnte sie die 4 Hallenrunden in prima 2:44,64 Minuten laufen und die Bronze-Medaille mit nach Hause nehmen. Der Sieg ging hier nach Italien an Daniela Lanz (2:40,41min) Platz 2 an Herle Clelia aus Ingolstadt. Herzlichen Glückwunsch!

Marlene Escherle

News2015 09

Werner von Linde Sportfest – Tag 1 (7.3.15)

News2015 08Am ersten Tag des Werner von Linde Sportfestes waren unsere „Kleinen" dran. Mit 13 Kindern war der SV Lohhof vertreten.

Joshua Merz, der seit diesem Jahr in der Altersklasse M12 an den Start geht, gewann seinen Zeitlauf über die 800 Meter in einer Zeit von 2:50,73 Minuten. In der Gesamtwertung bedeutete das Platz 10 für ihn. Auch die 60 Meter absolvierte er und kam nach 9,50 Sekunden ins Ziel.

Bei den Jungs M11 war der SV Lohhof durch Fabian Koller vertreten, er sprintete die 50 Meter in 8,10 Sekunden und die 50 Meter Hürden in 9,68 Sekunden. Das bedeutete zweimal den Platz 11. Die dritte Disziplin war der Standweitsprung, hier konnte Fabian den 14. Platz mit 1,77 Meter erreichen. Seine beste Leistung konnte Fabian im Kugelstoßen erbringen, mit 9,39 Meter landete er auf einem hervorragendem 3.Platz.

Die jüngsten Jungs des Jahrgangs 2005 starteten in der Altersklasse M10. Elias Sohlbach absolvierte seinen Vorlauf über die 50 Meter in 8,22 Sekunden, damit qualifizierte er sich für das Finale über die 50 Meter. Hier konnte er seine Zeit auf 8,14 Sekunden verbessern und landete damit auf dem 7.Platz. Seine Trainingspartner Noah Mackedanz und Florian Englisch liefen 8,46 Sekunden bzw. 9,10 Sekunden über die 50 Meter. Als nächstes stand für alle drei 50 Meter Hürden an. Elias lief diese in einer Zeit von 10,08 Sekunden, Noah in 10,70 Sekunden und Florain in 11,33 Sekunden. Einen fabelhaften zweiten Platz ergatterte Elias im Standweitsprung mit einer Weite von 1,87 Metern. Florian sprang 1,61 Meter und Noah 1,58 Meter. Im Stoßen konnte Elias den Medizinball auf 7,20 Meter, Noah auf 6,64 Meter und Florian auf 6,13 Meter werfen.

Natürlich hatte der SV Lohhof auch einige Mädchen dabei. Unsere Älteste am ersten Tag war Estelle Kolow. Estelle konnte die 60 Meter in 9,61 Sekunden und die 60 Meter Hürden in 12,30 Sekunden absolvieren. Im Weitsprung kam sie mit einer Weite von 3,65 Meter auf dem 14. Platz. Am Ende stand ihre Lieblingsdisziplin an, die 800 Meter. Hier konnte sie einen klasse 3. Platz erreichen und lief dafür die 4 Hallenrunden in 2:44,64 Minuten.

In der Altersklasse U12 sind die fünf Mädchen Alissa Boden, Paula Broska, Lena Preus, Amelie Kiener und Melina Kress in der Pendelstaffel an den Start gegangen. In einer Zeit von 42,37 Sekunden schrammten Sie knapp am Podest vorbei und landeten auf dem 4. Platz.

Die vier, des Jahrgangs 2004 waren natürlich auch in den Einzeldisziplinen aktiv. Die 50 Meter sprintete Paula in 8,80 Sekunden, Lena in 8,43 Sekunden, Melina in 8,24 Sekunden und Amelie in 8,37 Sekunden. Über die 50 Meter Hürden lief Amelie eine Zeit von 10,47 Sekunden. Paula, die im gleichen Zeitlauf war, lief 10,73 Sekunden. Melina lief 9,80 Sekunden und Lena lief 9,95 Sekunden über die Hürden. Im Standweitsprung sahen wir wieder einmal eine super Leistung von Melina Krenn, die mit 1,95 Meter auf dem 3.Platz landete. Amelie Kiener sprang 1,86 Meter und gehörte damit zur Top 8. Paula Broska sprang 1,61 Meter. Im Medizinballstoßen ging der 3.Platz an Amelie Kiener mit einer Weite von 7,77 Meter. Melina und Paula waren fast gleich auf und belegten den 11. und 12. Platz mit Weiten von 6,95 und 6,94 Metern.

Unsere jüngeren Mädchen starteten in der Altersklasse W10. Alissa Boden lief die 50 Meter in 8,83 Sekunden, Jelde Tripp in 9,90 Sekunden und Ute Czeslik in 9,56 Sekunden. Als nächstes kamen auch für unsere Mädchen die 50 Meter Hürden. Ute kam nach 12,53 Sekunden, Jelde nach 12,60 Sekunden und Alissa nach 11,34 ins Ziel. Weiter ging es auch hier mit dem Standweitsprung. Alissa sprang 1,60 Meter und Jelde 1,21 Meter. Als vierte und letzte Disziplin kam das Medizinballstoßen. Ute stieß den Medizinball 5,11 Meter, Alissa 5,03 Meter und Jelde 4,55 Meter.

Julia Rothfischer

Erfahrungen sammeln... (21.2.15)

News2015-07konnten die Fahrenzhauserinnen Marianne Böhm und Julia Hauptkorn bei ihren ersten bayerischen Hallenmehrkampfmeisterschaften in Fürth. Die beiden 14 – Jährigen E-Kaderathletinnen erfreuten mit tollen bis soliden Leistungen. Julia Hauptkorn schrammte knapp an einer Platzierung unter den Top 8 vorbei. Mit 2.284 Punkten wurde sie Neunte. Besonders erfreulich war eine neue Bestleistung im 60m Hürdensprint (10,06s). Auch Marianne Böhm knackte die 2.000 Punkte Marke und wurde mit 2.039 Punkten Fünfzehnte.

Julia Hauptkorn und Marianne Böhm

 

SV Lohhof siegt in Garching (14.2.15)

Dieses Jahr lud der VfR Garching am Faschingssamstag zu alljährlichen LAG-Meisterschaft. Auch in diesem Jahr konnte der SV Lohhof wieder ein starkes Team stellen und prompt den Gesamtsieg einfahren. Maiara Krenn, Ute Czeslik, Celina Fischer, Amelie Klauser, Melina Krenn, Amelie Kinder, Noah Mackedanz, Lucas Heiber, Quirin Geyer und Fabian Koller lieferten in allen vier Disziplinen tolle Leistungen ab und waren somit den anderen Mannschaften weit überlegen. Diese Leistungen lassen auf eine hervorragende Freiluftsaison hoffen.

Monika Escherle

News2015-05

Noah Mackedanz und Fabian Koller sammelten wichtige Punkte fürs Team

Julia Hauptkorn: Südbayerische- Vizemeisterin 2015 (8.2.15)

News2015-04Bei den diesjährigen Südbayerischen Meisterschaften der U20/U16 in der Münchner Werner-von-Linde Halle platzierten sich Lohhofs Leichtathletinnen ganz vorne im Feld.

Allen voran die Fahrenzhauserin Julia Hauptkorn. Die 14-Jährige erfreute zu Beginn mit einem neuen Hausrekord über 60m (8,47s) und der Teilnahme am Endlauf. Eine weitere Top 8 Platzierung gelang ihr im anschließenden 60m Hürdenlauf. Dort wurde sie mit 10,20s Achte. Die größte Überraschung gelang ihr allerdings im Weitsprung mit hervorragenden 4,70m. In einem spannenden Wettkampf wurde ihre Spitzenserie mit dem Vizemeistertitel belohnt.

Eine weitere top Platzierung im Weitsprung der U16 gelang Marianne Böhm. Mit 4,63m schrammte sie nur knapp an ihrer Bestleistung vorbei und wurde im letzten Durchgang vom Treppchen auf den undankbaren vierten Platz verdrängt. Auf demselben Rang landete die Fahrenzhauserin in ihrer Paradedisziplin, dem 60m Hürdensprint mit tollen 9,95s.

Ebenso einen Platz unter den Top 8 erkämpfe sich die erst 13- Jährige Estelle Kulow im 800 Lauf. Im Spitzenfeld der ein Jahr älteren Starterinnen landete sie mit 2:52min auf dem siebten Rang.

M15:    
Kristian Langmar  60m  8,57s (19. Platz)
  Kugelstoß 9,32m (19. Platz)
M14:    
Stefanie Becker 60m 9,05s  (25. Platz)
  Weitsprung 4,12m (16. Platz)
Marie Baier 60m 9,32s (34. Platz)
  Weitsprung 4,20m (13. Platz)

Munich Indoor – SV Lohhof verbessert seine Bestleistungen (24.1.15)

Am Samstag, den 24.01.2015 war es so weit, der SV Lohhof startete zu seinem ersten Wettkampf in der neuen Saison 2015. Insgesamt 15 Athletinnen und Athleten starteten beim „Munich Indoor" in der Werner-von-Linde-Halle.

Die älteste im Team war Sophie Niebauer, sie trat in der Disziplin Kugelstoßen bei den Frauen an, sie landete mit 9,83 Metern auf Platz drei und war damit sogar besser als ihre Betreuerin Julia Rothfischer, die mit 9,82 Metern auf Platz vier landete.

Ebenso auf dem 3. Platz landeten unsere Mädchen mit der Staffel. Stefanie Becker, Judith Rzehaczek, unsere E-Kader Athletinnen Marianne Böhm und Julia Hauptkorn brachten den Staffelstab ohne Problem in einer Zeit von 55,61 Sekunden ins Ziel.

Judith startete in der Altersklasse W15 im Weitsprung und landete nach sechs Versuchen mit 4,70 Metern auf dem siebten Platz.

Unsere Mädchen der Altersklasse W14 waren im Weitsprung erfolgreich. Marianne Böhm belegte den vierten Platz mit einer Leistung von 4,66 Metern.

Auf dem 13. Platz kam mit 4,26 Metern Stefanie Becker, Alina Schwaiger landete auf dem 21. Platz.

Julia Hauptkorn startete als einzige Athletin vom SV Lohhof im Hochsprung. Mit übersprungenen 1,37 Metern belegt sie den 8.Platz. Ihre gute Form konnte sie ebenfalls beim Sprint unter Beweis stellen. Im Endlauf lief sie mit einer Zeit von 8,53 Sekunden als dritte durchs Ziel. Marianne Böhm lief die 60 Meter in 8,86 Sekunden und Stefanie Becker in 9,11 Sekunden.

Vor den 60 Metern Sprint standen die 60 Meter Hürden an. Hier hatte Marianne Böhm die Nase vorne und verfehlte mit einer neuen Bestzeit von 9,91 Sekunden nur knapp das Treppchen und belegte den vierten Platz. Julia Hauptkorn landete auf dem sechsten Platz und überlief die Hürden ebenfalls mit einem neuen Hausrekord in 10,14 Sekunden.

Unsere zwei jüngsten Mädchen, die in der Altersklasse W13 starteten konnten ebenfalls mit sehr guten Leistungen das Trainierteam begeistern. Marie Baier verbesserte ihre 60 Meter Hürdenbestzeit auf 11,25 Sekunden und belegte damit den 11. Platz. Im Sprint lief sie 9,13 Sekunden und im Weitsprung landete sie mit einer Weite von 4,27 Meter auf dem achten Platz.

Eine große Überraschung war die 13jährige Estelle Kulow, sie lief die 800 Meter in einer neuen Bestzeit von 2:41,36 Minuten und stand in ihrer Altersklasse ganz oben auf dem Treppchen. Unser Mittelstrecken Trainer Hans Michael Leistner war sehr begeistert, auch von unserem zweiten Athleten, der die 800 Meter bestritt. Joshua Merz, der in der Altersklasse M12 lief, konnte in seinem Zeitlauf den zweiten Platz belegen und in der Gesamtwertung den siebten Platz, die Zeit von 2:54,10 Minuten war eine neue Bestleitung für ihn. Joshua lief die 60 Meter Sprint in einer Zeit von 9,55 Sekunden.

Fabian Holland lief die 60 Meter in 9,47 Sekunden und die 800 Meter in 3:11,95 Minuten und landete hier auf dem siebten Platz. Im Weitsprung sprang er ebenfalls auf dem siebten Platz mit einer Weite von 3,87 Meter.

Unsere beiden E-Kader Athleten Nikola Pejakovic und Niklas Scheiber konnten ihre Bestleistungen im Weitersprung verbessern, beide haben zum ersten Mal die 5 Meter Marke geknackt. Nikola landete mit 5,05 Meter auf dem siebten Platz und Niklas mit 5,24 Meter auf dem fünften Platz. Die beiden Jungs liefen ebenfalls die 60 Meter Sprint. Niklas lief sie in 8,46 Sekunden und Nikola konnte im Endlauf seine Vorlaufzeit nochmals auf 8,04 Sekunden verbessern und wurde vierter.

Unsere beiden älteren Jungs, die ab 2015 in der Altersklasse M15 starten, konnten ebenfalls ihre Bestleistungen verbessern. Kristian Langmar stieß im ersten Versuch mit der 4kg Kugel 10,31 Meter, was am Ende Platz neun bedeutete.

Florian Troll konnte seine Weitsprungbestleistung auf 5,27 Meter verbessern und landete auf Platz acht. Bei den 60 Meter Hürden kam Florian nach 9,86 Sekunden ins Ziel und wurde mit dieser Zeit guter sechster.

News2015-03

Estelle Kulow

Vier Lohhofer im oberbayerischen E-Kader (18.1.15)

Am 18.01.2015 fand der dritte E-Kader Lehrgang in der Werner-von-Linde-Halle in München statt. Bei Trainern, die sich auf einzelne Disziplinen spezialisierten, durften unser 4 Athleteninnen und Athleten (Marianne Böhm, Julia Hauptkorn, Nikola Pejakovic und Niklas Scheibner) von SV Lohhof Leichtathletik viele neue Erfahrungen sammeln.

Während der Mittagspause gab es ein besonderes Highlight für die Sportlerinnen und Sportler. Der 19-jährige Spitzenathlet Jonas Bonewit war zu Besuch, um den Kinder von seiner sportlichen Karriere und sein Leben als Leistungssportler der letzten Jahre zu berichten. Jonas, der an der Universität in München Sportwissenschaften studiert, ist erfolgreich im Speerwurf und belegte im Jahr 2014 den 4. Platz bei den Weltmeisterschaften in der Altersklasse U20. Seine Bestleistung liegt momentan bei 72,60 Meter, die er weiter ausbauen möchte, indem er 9 Trainingseinheiten pro Woche absolviert. Für die Fahrenzhausener Julia Hauptkorn und Marianne Böhm war ein Foto mit Jonas zum Schluss ein Muss.

News2015-02

 Marianne Böhm, Jonas Bonewit, Julia Hauptkorn

SV Lohhof Wettkampf-Kids mit neuem Outfit

Stolz präsentieren unsere Kids der Wettkampfgruppe der C-Schüler ihr neues Outfit, das von der Firma Ser-Sic GmbH gesponsort wurde.

News2015-01