Aktuelles

Leichtathletik News 2013

Garchinger Sprinttest am 20.12.13

Das letzte Sportfest des Jahres 2013 war nochmals ein Highlight. Im Garchinger Sprinttunnel konnten Kristian Langmar, Florian Troll, Judith Rzehaczek, Alina Schwaiger, Sophie Niebauer, Luca Otting und Phillip Goebel in drei Sprintdisziplinen (30m fliegender Start, 30m Tiefstart und 50m Tiefstart) ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen.

News2013-39

hinten: Kristian Langmar, Florian Troll, Judith Rzehaczek, Alina Schwaiger, Sophie Niebauer
vorne: Luca Otting, Phillip Goebel

News2013-38

Kristian Langmar und Florian Troll beim 50m Tiefstart

40 Jahre SV Lohhof Leichtathletik Weihnachtsfeier 2013

Die Sportgaststätte am Hans-Bayer Stadion erstrahlte im weihnachtlichen Glanz als sich die Leichtathletik Abteilung des SV Lohhof zur Weihnachtsfeier traf. Doch dieses Jahr war es nicht nur eine Weihnachtsfeier, sondern gleichzeitig auch die Feier zum 40 Jährigen Bestehen. So verwunderte es nicht, dass die Gaststätte aus allen Nähten platzte und auch die Galerie besetzt wurde, um dem Ansturm halbwegs Herr zu werden.
News2013-37Daniela Klimke, die 2013 neu gewählte Abteilungsleiterin, hatte mit ihrem Team den Gastraum festlich hergerichtet. Neben den vielen Abteilungsmitgliedern konnte Frau Brigitte Weinzierl (Präsidentin des SV Lohhof), Herrn Bürgermeister Christoph Böck nebst Familie, Herrn Raab von der Firma SER SIC als Sponsor der Jugend-Wettkampfgruppe und Frau Mächler als Sponsorin der Präsente begrüßt werden. Herzlichen Dank an dieser Stelle Herrn Raab, der mit einer weiteren Spende auch im kommenden Jahr unsere Jugendwettkampfgruppe unterstützt. Darüber hinaus hatten sich auch einige der Gründungsmitglieder aus dem Jahr 1973 eingefunden.
Nach gemeinsamen Sektempfang vor der Gaststätte ging es in den festlich geschmückten Gastraum und Daniela Klimke ließ die letzten Jahre, speziell das Jahr 2013, Revue passieren. Das Jahr 2013 war aus sportlicher Sicht eines der erfolgreichsten der Abteilungsgeschichte; so konnten aus den 363 Mitgliedern insbesondere die Kinder und Jugendlichen wieder mit einigen Titeln glänzen. Vor 8 Kreismeister Titel in den Altersklassen U10 und U12, 6 Kreismeister Titel bei den U14 und U18, dem 2. Platz bei den Obb. Block Mehrkampf Meisterschaften in der Mannschaftswertung sowie der Obb. Vizemeisterin im 400m der Frauen kann man nur den Hut ziehen. Speziell zu erwähnen sind auch der Obb. Crosslauf Meister M75 Georg Haltmeier und der 2. der bayrischen Senioren Meisterschaften im Speerwurf M65 Peter Varadi. An dieser Stelle muss den vielen ehrenamtlichen Trainern, Trainerassistenten und Helfern gedankt werden, ohne die diese hervorragenden Leistungen nicht möglich gewesen wären. Also vielen Dank an Florian Troll und Paulina Reichert, Stephanie Perzl, Kristien Goy, Carina Hagner und Sophie Niebauer, Julia Rothfischer, Stefan Schneiders, Claudia Ebner, Monika Escherle, Nicole Vogt, Marlene Escherle, Henry Halbig, Tobias Wallner und Daniela Klimke. News2013-36Ein besonderer Dank gilt auch den Kampfrichtern Julia Rothfischer, Monika Escherle, Marlene Escherle, Martin Schwaiger, Max Eiter, Oliver Specht und Carsten Troll, die einiges ihrer Freizeit opferten, um bei den unterschiedlichen Wettkämpfen im Kreis sowie den deutschen Jugendmeisterschaften zu helfen, dass die Leistungen regelgerecht erfasst und dokumentiert wurden. Natürlich gilt auch der Dank all denjenigen nicht namentlich erwähnten Helfern und Helferinnen, die mit ihrer Arbeit den Verein an allen Ecken und Enden unterstützen.
Leider konnte dieses Jahr der Weihnachtsmann nicht persönlich erscheinen. Er hatte aber im Vorfeld eine Menge Geschenke da gelassen, so dass alle Kinder, Trainer, Trainerassistenten und Helfer bedacht werden konnten. Die Wettkampfkinder bedankten sich bei ihren Trainerinnen mit einem großen Geschenkekorb und einem selbst gedrehten „Harlem Shake", der zusammen mit vielen Fotos aus der jüngeren und älteren Abteilungsgeschichte auf dem großen Flatscreen gezeigt wurde. Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt der Unterschleißheimer Saitenmusi. Nach so viel offiziellen Ansprachen und Ehrungen hatten sich alle ein kräftiges Gulasch verdient, das ganz romantisch aus einem großen Suppentopf auf der Terrasse gereicht wurde. Wer Lust hatte, konnte diese kräftige Mahlzeit am offenen Feuer, das im Biergarten entzündet worden war, genießen.

News2013-35Mit diesem besinnlichen Ausklang eines turbulenten Jahres wollen wir, die Abteilungsleitung Dany Klimke, Marlene Escherle, Julia Rothfischer, Andreas Molnar, Monika Escherle und Carsten Troll, uns bei Allen bedanken und wünschen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Eine Bildergalerie findet ihr hier

Schülertriade Landshut (17.11.13)

Ein guter Start in die Hallensaison 2013/2014

Am 17.11.2013 war es wieder einmal so weit, die Leichtathleten des SV Lohhof machten sich auf den Weg nach Landshut zur 17. Schülertriade. 24 unsere jungen Athleten absolvierten den Alternativ-Vierkampf mit den Disziplinen Hindernislauf, Slalom aus dem Bauchlagestart, Softspeer werfen und Standweitsprung. Mit sehr guten Platzierungen konnten einige unserer Athleten das Trainerteam begeistern. Bei unseren kleinen Mädchen konnte sich Zwing Selina (W07) über einen hervorragenden 5.Platz von insgesamt 32 Teilnehmern freuen. Bei den Mädchen W09 platzierten sich Krenn Melina auf dem 4. und Kreitmeier Luisa auf dem 5.Rang Sehr erfreulich war der erste Platz von Baier Marie die mit voller Punktzahl die Goldmedaille bei den Mädchen W11 holte.

Auch unsere Jungs konnten super Platzierungen einholen. Bei den Jungs M07 wurde Englisch Florian ganz knapp zweiter, nur zwei Punkte fehlten ihm zum ersten Platz. In der gleichen Altersklasse landete Sykes Jacob bei seinem ersten auswärts Wettkampf auf dem 6.Platz. In der Altersklasse M08 wurde Mackedanz Noah am Ende des Vierkampfes 5. Bei der M09 konnte sich Böck Fabian die zweite Goldmedaille des Tages ergattern auch er erreichte mit 200 Punkten die volle Punktzahl. Dicht gefolgt von seinem Trainingskollegen Guggenmos Florian auf Platz 2. und Battran Jonas auf Platz 6.

Nach dem jeder der Sportler seinen 4-Kampf erfolgreich beendet hatte starteten sie noch bei der Biathlonstaffel. In der Altersklasse M07-09 konnte der SV Lohhof gleich zwei Medaillen mit nach Hause nehmen. Die Staffel mit Eckert Anne, Guggenmos Florian, Krenn Melina und Böck Fabien konnte sich über die Goldmedaille freuen. Nur 5 Sekunden langsamer war die Staffel mit Battran Jonas, Mackedanz Noah, Rodemer Patrick und Kreitmeier Luisa, die 4 landeten auf Platz 3 und konnten sich über die Bronzemedaille freuen. Die älteren Jungs und Mädchen des heutigen Tages landeten auf Platz 3 in der Altersklasse M/W10-11. In dieser Staffel sind Preuß Lena, Goebel Philipp, Mächler Simon und Baier Marie gelaufen.

In der Vereinsauswertung landete der SV Lohhof auf dem 2. Platz.

Weiter Ergebnisse:

W07:

Goebel Johanna 9.Platz

Böck Julia 12.Platz

Krenn Maiara 15.Platz

Ludkmann Lena 19. Platz

Schneider Leanie 22. Platz

W09:

Eckert Anne 7.Platz

Preuß Lena 11.Platz

M07:

Battran Niklas 27.Platz

M08:

Barabas Alexander 10.Platz

Rodemer Patrick 18.Platz

Heiber Lucas 22.Platz

Baysal Orcun 24.Platz

M10:

Mächler Simon 7.Platz

Goebel Philipp 9.Platz

M/W07-09:

Barabas Alexander, Baysal Orcun, Heiber Lucas, Englisch Florian 14.Platz

Goebel Johanna, Krenn Maiara, Zwing Selina, Böck Julia 19. Platz

Sykes Jacob, Battran Niklas, Ludmann Lena, Schneider Leanie 20.Platz

Julia Rothfischer

News2013-34

Das Deutsche Sportabzeichen feiert 2013 seinen 100-sten Geburtstag

In zwischen ist es schon Tradition, dass die Sportgruppe "Sportabzeichen" beim SV Lohhof, Abteilung Leichtathletik, die Verleihung der Sportabzeichen im Rahmen eines kleinen Festes vornimmt. Ein besonderes Jahr sollte dann auch entsprechend gewürdigt werden, dachte sich der Trainer und Übungsleiter der Gruppe, Henry Halbig, und holte sich zur Unterstützung der Verleihung der Sportabzeichen den Zweiten Bürgermeister der Stadt Unterschleißheim, Herrn Theodor Bregler.

34 Erwachsene und 5 Jugendliche erhielten aus den Händen des Zweiten Bürgermeisters ihre Urkunden und Abzeichen, die als höchste sportliche Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsportes zu sehen ist. Im Jahr 2013 wurde erstmals nur das Deutsche Sportabzeichen verliehen, da das Bayerische Leistungssportabzeichen ab dem Jahr 2013 abgeschafft worden war und zum Teil in das Deutsche Sportabzeichen aufgegangen ist. Die Leistungen des Deutschen Sportabzeichens wurden in verschiedenen Disziplinen angehoben und leistungsorientierter konzipiert. Das alles konnte die Sportgruppe jedoch nicht davon abhalten am Ende eines langen Trainingsjahres mit 36 goldenen und 3 silbernen Sportabzeichen zu glänzen. Die Gruppe hatte damit das Ergebnis vom Jahr 2012 noch einmal toppen können.

Ein weiteres Rekordergebnis gab es auch bei den Kindern (6-13 Jahren) der Leichtathletik- und Turnabteilung des SV Lohhof, wo 80 der jungen Sportler ihre Sportabzeichen gemacht haben. Die Verleihung für die Kinder erfolgt in einer gesonderten Veranstaltung Anfang des Jahres 2014.

Da SV Lohhof als bundesweite Trainingsstation beim Deutschen Olympischen Sportbund registriert ist, haben auch 10 Sportler, die keinem Verein angehörten und aus ganz Bayern kamen, der weiteste sogar aus der Nähe von Rostock, in Unterschleißheim ihr Sportabzeichen gemacht.

Letztendlich konnte der Trainer Henry Halbig auch noch in der Mittelschule von Unterschleißheim 36 Schülern das Deutsche Sportabzeichen übergeben.

Insgesamt konnte man auf ein Rekordergebnis von 162 Sportabzeichen zurückblicken, das es so beim SV Lohhof noch nie gegeben hatte. Darüber hat sich vor allem auch die anwesende Kreisreferentin für das Deutsche Sportabzeichen Annette Plessl gefreut und allen Sportlern, dem Prüferteam und dem SV Lohhof für ihr herausragendes Engagement in ihrer Rede gratuliert.

Es gab aber auch eine Ehrung der besonderen Art. Der Zweite Bürgermeister Bregler überreichte der Fahrradbeauftragten der Stadt Unterschleißheim, Petra Halbig, das Radsportabzeichen in Gold vom Deutschen Radsportverband. Petra Halbig konnte bei ihrem Ehemann, Henry Halbig, der auch Prüfer für das Deutsche Radsportabzeichen ist, diesen "Sportorden" des Fachverbandes "Radsport" erwerben. Es werden bei diesem Sportabzeichen verschiedene Leistungen mit dem Fahrrad, wie eine bestimmte Kilometer-Jahresleistung, Zeitfahren (20 km) und Streckenfahren (150 km) mit Zeitvorgabe verlangt.

Nach der Verleihung der "Sportorden" konnten die Sportler in einer Diashow auf einer großen Leinwand ihre sportlichen Aktivitäten während des Trainings und der Sportabzeichen-Abnahme eingehend bewundern.

Henry Halbig

News2013-33

Gute Spätform beim Herbst-RausWURF (26.10.13)

Oberschleißheim - Zuchering

Beim alljährlichen Herbst-RausWURF am 26. Oktober in Oberschleißheim zeigten sich die Lohhofer Leichtathleten in einer hervorragenden Spätform. Die 12 Jährigen Leichtgewichte Luca Otting und Tim Schneider lieferten sowohl im Kugelstoß als auch im Speerwurf erfreuliche Leistungen ab. Die 3 Kilogramm schwere Kugel landete bei Luca bei 4,78m im Sand und bei Tim bei 5,47m. Im abschließenden Speerwurf kratze Luca Otting mit 19,79m knapp an der 20 m Marke. Tim Schneider überbot diese mit tollen 22,55 m deutlich. Auch der 13 Jährige Kristian Langmar gefiel vor allem im Speerwurf mit beachtlichen 27,76 m. Auch die Kugel beförderte er auf tolle 7,40 m. Diese Leistungen sind besonders erfreulich, da Kristian erst seit kurzer Zeit in unserer Gruppe trainiert und diese Ergebnisse sein Potenzial bestätigen.

Die vierte im Bunde war Sophie Niebauer. Besonders beeindruckend war Sophies Steigerung im Speerwurf. Die Domgymnasiastin überbot im Verlauf des Wettkampfes ihre persönliche Bestleistung mit jedem Wurf und steigere sich auf 26,71 m. Auch im Kugelstoßen gefiel sie mit 9,24 m. Den Diskuswurf beschloss Sophie mit 21,43m. Dies war jedoch kein Grund betrübt zu sein, denn erst zwei Wochen vor Oberschleißheim lieferte Sophie Niebauer in Zuchering einen tollen Diskuswettkampf ab, den sie mit 23,64m beenden konnte.

Monika Escherle

News2013-32

Sophie Niebauer, Kristian Langmar, Tim Schneider, Luca Otting

Judith Rzehaczek schafft Sprung in den E- Kader

News2013-31Der E-Kader ist die erste Stufe der Leistungsförderung im Bayerischen Leichtathletik-Verband. Hier werden Sportler gefördert, die zum Zeitpunkt der Talentiade der Altersklasse 13 angehören. Dieser Kader bildet den Unterbau für die sich anschließende zweite Förderstufe, der D1- bzw. D-Kader-Förderung.

Nach einer hervorragenden Saison mit vielen Höhepunkten war es für Judith Rzehaczek und Trainerin Marlene Escherle keine Frage, ob sie an der diesjährigen Talentsichtung für den E- Kader teilnehmen oder nicht. Es wurde daher auch mit einer dementsprechenden Erwartungshaltung angereist, die die Realschülerin definitiv bestätigen konnte und als eines der besten dreizehnjährigen Mädchen in den Kader berufen wurde. Im Verlauf der 4 Kadermaß- nahmen (Inzell, Bad Tölz, Salzburg, Ingolstadt) sollen den größten Talenten Oberbayerns die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison gelegt werden. Sowohl Athleten als auch Heimtrainern soll qualifiziertes Training auf der Grundlage des Rahmentrainingsplans „Grundlagentraining im DLV" vermittelt werden. Neben all dem Training soll den Kaderteilnehmern jedoch auch der Spaß nicht zu kurz kommen und ein Miteinander zwischen den jungen Athleten der verschiedensten Vereine ermöglicht werden. Wir hoffen, dass Judith die Tips und Tricks des E- Kader Trainerteams annimmt und sind gespannt was man in der nächsten Saison von ihr hören wird!

Monika Escherle

Zwei Lohhofer beim Alpenvergleich (5.10.13)

Nach einer langen Saison, kam für 2 SV Lohhof Leichtathleten die Einladung für das Team Südost beim internationalen Alpenvergleich gegen Tirol, Schwaben und Oberbayern Südwest zu starten.

Die Freude war groß, als die 13 jährige Judith Rzehaczek den Sieg im Weitsprung und die volle Punktzahl (8) für ihr Team sammeln konnte. Kein Wunder denn mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 4.86 m Im 1. Versuch war es fast schon zu erwarten.

Die erst 12 jährige Alina Schwaiger konnte nicht in ihrer Spezialdisziplin den 800m starten, da hier die 13jährigen den Vortritt hatten. Alina startete im Sprint und konnte sich mit guten 10.87 sek. im 75m Lauf einen Platz in der 4x75m Staffel sichern. Mit einer guten Zeit von 40,87sek. konnte das Team 4 Punkte dem Gesamtergebnis beisteuern.

Am Ende siegte der Kreis Südwest (211 Punkte)vor dem Team Südost (193) und Schwaben (150)

Marlene Escherle

News2013-30

Alina Schwaiger und Judith Rzehaczek

Lohhofer Leichtathleten in Kirchheim ganz stark (21.9.13)

News2013-29Bei den diesjährigen Kircheimer Meisterschaften am 21.9.2013 konnten sich einige Lohhofer Leichtathleten in einem großen Teilnehmerfeld durchsetzen und auf dem Stockerl landen. Einer von ihnen war der 8 Jährige Laurence Rendl. Er konnte an diesem Tag gleich zwei Silbermedaillen in Empfang nehmen. Sowohl 3.20 min im 800 m Lauf als auch 641 Punkte im Dreikampf bedeuteten Silber. In der Altersklasse der M9 erkämpfte sich Jonas Battran eine Bronzemedaille mit 689 Punkten. Auch für einen der jüngsten Lohhofer sprang ein Stockerlplatz heraus. Auch der 7 Jährige Florian Englisch gewann mit 471 Punkten ebenfalls die Bronzemedaille.

Die einzige Goldmedaille im Dreikampf für das Team des SV Lohhof gewann Amelie Kiener. In der Altersklasse der W9 reichten ihre 968 Punkte zum Sieg.

Überraschungsdritte wurde die 6 Jährige Selina Zwing. In der Altersklasse der U8 gewann sie mit 609 Punkten die Bronzemedaille. In der Altersklasse der weiblichen Jugend U14 erkämpfte sich Judith Rzehaczek die Silbermedaille und bestätigte mit 1301 Punkten eine gute Spätform.

Bei den Mädels der W12 lief Alina Schwaiger allen davon und gewann verdient mit guten 2.37 min im 800m Lauf die Goldmedaille. Die älteste im Team der Lohhofer, Sophie Niebauer, überraschte in der Altersklasse der weiblichen Jugend U18 mit 4.14 m im Weitsprung und der Silbermedaille im Dreikampf mit 1275 Punkten.

Der letzte Wettkampf der Freiluftsaison 2013 wurde sehr erfolgreich abgeschlossen und Trainer sowohl auch Athleten blicken auf einen verletzungsfreien Aufbau und eine tolle Hallensaison.

Monika Escherle

Weitere Ergebnisse:

800m W9:

4. Platz Paula Broska 3.18 min

5. Platz Melina Krenn 3.19 min

Dreikampf W8:

5. Platz Johanna Goebel 523 Punkte

6. Platz Lene Ludmann 503 Punkte

Dreikampf W9:

6. Platz Paula Broska 876 Punkte

Dreikampf W12:

5. Platz Alina Schwaiger 1188 Punkte

Dreikampf MU8:

4. Platz Niklas Battran 91 Punkte

Dreikampf M8:

4. Platz Timur Akdogan 613 Punkte

5. Platz Alexander Barabas 468 Punkte

Dreikampf M10:

6. Platz Phillip Goebel 772 Punkte

Dreikampf M13:

6. Platz Florian Troll 1.105 Punkte

Berliner Luft und Marathonrekorde (29.9.13)

Den Startschuss zum 40. Berlin Marathon gab der sympathische Ausnahmeläufer Haile Gebrselassie. Er und die anderen 6 zum Jubiläumsmarathon angereisten ehemaligen Marathon- Weltrekordler/-innen, namentlich Christa Vahlensieck, Naoka Takahashi, Tegla Loroupe, Ronaldo da Costa, Paul Tergat und Patrick Makau sahen bei traumhaften Laufwetter wieder einen Weltrekord durch den Kenianer Wilson Kipsang in 2:03:23 (Std, Min, Sek). Damit sind 7 der Top 10 Zeiten in der Berliner Luft erzielt worden. Auch bei den Frauen gab es eine Weltbestleistung und zwar durch 41 jährige Irina Mikitenko, die für die Altersklasse W40 die Bestzeit auf 2:24:54 schraubte. Das sind nur ca. 5 Minuten langsamer als Ihr eigener Deutscher Rekord von 2:19:19 den Sie 2008 auch in Berlin lief.

Die beiden Lohhofer Läufer Rudi Lengl und Stefan Schneiders hatten unter den angemeldeten 41.120 Läufer/-innen bescheidenere Ambitionen. Rudi wollte nach 2007 zum zweiten Mal den Kurs mit den meisten Zuschauern genießen und erreichte nach einen sehr gleichmäßigen Lauf das Ziel unter dem Brandenburger Tor nach 3:31:47. Stefan Schneiders startete bereits zum 26. Mal in Berlin.

Da er eine zusätzliche Startnummer mit der Teilnahmezahl auf dem Rücken hatte, konnte Stefan sich immer wieder unterwegs über einige zusätzliche Ermunterungen freuen. Stefan erreichte genau 2 Minuten nach Rudi in 3:33:47 das Ziel.

Aber nicht nur Stefan liebt die Berliner Strecke. Auch die Japanische Ex-Weltrekordlerin Naoka Takahashi scheint eine besondere Beziehung zu der Weltrekordstrecke zu haben auf der Sie 2001, als erste Frau der Welt, unter 2 Stunden 20 Minuten lief. 12 Jahre später begleitete Sie in diesem Jahr eine Freundin durch die Straßen von Berlin und lief locker, von vielen Zuschauern unerkannt, nach 3:25:55 ins Ziel. Im Zielbereich konnte man auch die ehemalige deutsche Weltklasseläuferin Uta Pippig treffen, die seit Jahren in den USA lebt. Auch Sie feuerte im Zielbereich die Teilnehmer- /innen nach Kräften an oder tröstete die Enttäuschten. Fazit: Noch nie waren so viele Marathon- Weltklasse Läufer/-innen einträchtig vereint bei einem Event. Neben Strecke, Organisation und Zuschauer, muss es irgendwie auch an der Berliner Luft liegen.

News2013-28

Stefan & Rudi vor dem Start

Kampfrichter im Einsatz / Schülermehrkampfmeisterschaften (8.9.13)

Bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Schüler in Markt Schwaben waren zwei Lohhofer Kamprichter, Marlene Escherle und Carsten Troll im Einsatz. Der SV Lohhof freut sich, dass auch unsere Kamprichter auf Bundesebene vertreten sind.

News2013-27

Carsten Troll und Marlene Escherle

Offene LAG – Meisterschaften in Freising (16.8.13)

Bei den diesjährigen offenen LAG – Meisterschaften beim befreundeten Verein LC Freising gingen zwei Lohhofer an den Start.

Vor allem der 13- Jährige Florian Troll begeisterte an diesem Tag sowohl den Papa als auch die Trainerinnen. Zu Beginn konnte der Gymnasiast seine Bestleistung über 38,00m im Schlagballwurf einstellen und tolle 18,38 m im Diskuswurf vorzeigen. News2013-26Beim anschließenden Speerwurf platze dann endlich der Knoten und Florian pulverisierte seine vom Frühjahr bestehende Bestleistung um fast 6 m!! Am Ende standen dann 26,50 m und Platz 2 zu Buche. Auch im Kugelstoßen bewies Florian nochmals eine gute Form und landete mit 7,11m auf Platz 3.
Trainingskollegin Sophie Niebauer lieferte sowohl im Speerwurf mit 20,95m als auch im Diskuswurf mit 21,51m solide Leistungen ab. Erfreulich war ein Herantasten an die bestehende Kugelbestleistung. Die Kugel landete bei ausbaufähigen 9,15m. Wir sind gespannt was der Werferherbst noch so von sich hergibt!

Ferien Sportfest in Mettenbach (2.8.13)

An einem der wärmsten Tage in diesem Jahr fand das Ferien Sportfest in Mettenbach statt. Bei gut 35°C im Schatten trat unser neun köpfiges Team (Alexander Weilbach, Orcun Baysal, Philipp Goebel, Simon Mächler, Florian Troll, Johanna Goebel, Estelle Kulow, Julia Hauptkorn und Marianne Böhm) in den Disziplinen 50m Sprint, Weitsprung und Ballwurf an. Es zeigte sich mal wieder, dass sich gutes Training auszahlt. Denn in fast allen Disziplinen waren unsrere Athleten in ihren Jahrgangsstufen auf den Podestplätzen und/oder als Sieger zu finden. Hervorzuheben ist hier die Leistung von Florian Troll im Weitsprung, der mit einer Weite von 4,36m es endlich schaffte die magische Grenze von 4m in einem Wettkampf deutlich zu durchbrechen.

News2013-25

Florian Troll mit 4,36m Bester seiner Altersstufe

News2013-24

Kreismeisterschaften Hebertshausen (28.7.13)

Leichtathleten des SV Lohhofs beeindrucken bei Kreistitelkämpfen

Mit einer Ausbeute von 8 Gold, 8 Silber und 3 Bronzemedaillen mussten sich die Lohhofer Leichtathleten bei den diesjährigen Kreismeisterschaften OBB Nord in Hebertshausen nicht verstecken. Im Gegenteil !

Der erfolgreichste Teilnehmer vom SV Lohhof war Laurence Rendl. Bei seinem ersten Wettkampf konnte der 8 Jährige mit 3 Gold und 2 Silbermedaillen beeindrucken. Den ersten Kreismeistertitel errang er zusammen mit drei Teamkollegen in der 4 x 50m Staffel. Die beiden weiteren Titel gewann Laurence im 50 m Sprint (9,34s) und im 400m Lauf (86,48s). Auf Platz zwei landete er im Weitsprung mit einer Weite von glatten 3,00m. Im Ballwurf schrammte der 8 Jährige knapp am Treppchen vorbei und wurde mit 22,50m Vierter.

Teamkollege Timur Akdogan, der ebenfalls seinen ersten Wettkampf bestritt, wartete im 50 m Sprint mit einem tollen 8 Platz und einer Zeit von 9,85s auf. Auch im Ballwurf gelang ihm die Endkampfteilnahme und er wurde mit 21,00 m Fünfter. Sechster wurde Timur im 400m Lauf mit 99,10s. Ebenso unter den Top Acht im 400m Lauf war Alexander Barabas in einer Zeit von 102,78s.

In der Klasse M9 gingen gleich 4 Lohhofer an den Start. Zusammen mit Laurence Rendl gewannen Fabian Böck, Florian Guggenmos und Luis Neuheuser die Goldmedaille in der 4x 50m Staffel. Fabian durfte sich an diesem Tag neben dem Staffelgold über eine Silbermedaille im Ballwurf freuen mit einer sagenhaften Weite von 39,00m. Zweimal schrammte er knapp am Podest vorbei und wurde sowohl im Weitsprung (3,64m) als auch im Sprint (8,52s) Vierter. Im 400m Lauf wurde Fabian Fünfter in einer Zeit von 83,21s. Auch Teamkollege Florian Guggenmos konnte sich über weitere Stockerlplätze freuen. Er gewann Gold im Weitsprung mit unglaublichen 3,84m und Silber im 400m Lauf (80,55s). Im 50m Sprint wurde Florian Siebter mit 8,95s und im Ballwurf (24,00m) Achter. Der vierte Staffelläufer, Luis Neuheuser, erfreute mit mehreren Platzierungen unter den Top 8. Im 50m Sprint (8,81s) wurde er Sechster, im 400m Lauf (91,68s) Siebter, im Weitsprung (3,85m) Fünfter und im Ballwurf Vierter mit 30,50m. Auch Alexander Weilbach erfreute mit Rängen im vorderen Feld. Im Ballwurf (25,50m) konnte er sich über den sechsten und im 400m Lauf (82,47s) über einen tollen vierten Platz freuen.

Auch bei den Jungs der M10 schickte der SV Lohhof zwei Teilnehmer ins Rennen, die beide mit tollen Platzierungen aufwarten konnten. Neuzugang Simon Mächler durfte sich im 800m Lauf sogar über den Kreismeistertitel in einer Zeit von 3.19 min freuen. Im 50m Sprint (9,01s) wurde Simon Achter, Vierter im Weitsprung (3,44m) und Fünfter im Ballwurf mit 28,00m. Mannschaftskollege Phillip Goebel erfreute mit einer Bronzemedaille im 800m Lauf in einer Zeit von 3.22 min. Im 50m Sprint wurde er Siebter in 8,93 s ebenso wie im Weitsprung (3,27m). Einen achten Platz verbuchte Phillip im Ballwurf mit 25,00m.

News2013-23

Simon Mechler

Mannschaftskollege Phillip Goebel erfreute mit einer Bronzemedaille im 800m Lauf in einer Zeit von 3.22 min. Im 50m Sprint wurde er Siebter in 8,93 s ebenso wie im Weitsprung (3,27m). Einen achten Platz verbuchte Phillip im Ballwurf mit 25,00m.

Doch auch die Mädels des SV Lohhof mussten sich nicht verstecken. Amelie Kiener, Paula Broska, Estelle Kulow und Marie Baier konnten es den Jungs nachmachen und gewannen im Wettbewerb der U12 die Goldmedaille. Weitere Goldmedaillen gewann die 8 Jährige Amelie Kiener im 50m Sprint in 8,63s und im Ballwurf mit tollen 24,00m. Zwei mal schrammte sie knapp am Podest vorbei und wurde Vierte im 400m Lauf (88,65s) und im Weitsprung (3,46m). Auch Freundin und Teamkollegin Paula Broska konnte sich über eine weitere Medaiile freuen. Sie gewann Silber im 400m Lauf in einer Zeit von 85,63s. Einen achten Platz verbuchte Paula im 50m Sprint ( 9,13s), einen siebten im Weitsprung (3,27m) und einen fünften im Ballwurf mit 20,00 m.

Staffelkolleginnen Estelle Kulow und Marie Baier gingen in der Klasse der W11 an den Start und sammelten weitere Medaillen. Marie gewann Bronze im 50m Sprint mit 8,37s und jeweils Silber im Hochsprung mit übersprungenen 1,21m und im Weitsprung mit 3,97m. Eine weitere Goldmedaille sammelte Marie beim Ballwurf mit 34,50m. Auch Estelle Kulow erfreute im Weitsprung mit einem Satz über 4 Meter ( 4,01m) und der Goldmedaille. Zweimal Silber erkämpfe sie sich im 800m Lauf ( 3.00min) und im Ballwurf (33,00m). Fünfte wurde Estelle im 50 m Sprint in 8,41s und Sechste im Hochsprung mit übersprungenen 94 cm.

Mit dieser Ausbeute, vielen tollen Leistungen und viel Spaß waren Trainer, Eltern und Kids mehr als zufrieden.

Weitere Ergebnisse:

M9:

Weitsprung:

Alexander Weilbach – 9. Platz 2,91m

M8:

50m:

Alexander Barabas – 10. Platz 9,98s

Orcun Baysal – 17. Platz 11,34s

400m:

Orcun Baysal – 10. Platz 114,25s

Weitsprung:

Timur Akdogan – 11. Platz 2,66m

Alexander Barabas – 12 Platz 2,58m

Orcun Baysal – 18. Platz 1,77m

Ball:

Alexander Barabas 10.Platz – 18,50m

Orcun Baysal 16.Platz – 15,00m

Oberbayerische Mehrkampfmeristerschaften (27.7.13)

Lohhofer Mädels im Team ganz stark. Lohhoferinnen gewinnen Edelmetall (Silber) auf den oberbayerischen Mehrkampfmeisterschaft

Bei den diesjährigen oberbayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Rottach Egern am Tegernsee konnten die Mädchen der weiblichen Jugend U14 in der Mannschaftswertung ganz groß auftrumpfen. Nach einem Salto Nullo im Weitsprung von Alina Schwaiger, eine der Stärksten im Team der Lohhofer, glaubte kaum noch einer an eine Medaille in der Mannschaftswertung. Doch auch mit den hervorragenden bis soliden Leistungen der verbliebenen fünf Lohhoferinnen mussten sie sich nur dem Team vom TuS Bad Aibling geschlagen geben und durften sich über die Silbermedaille freuen. Ihre 10.013 Punkte setzten sich aus den Leistungen von Rzehaczek Judith, Hauptkorn Julia, Reichert Paulina, Böhm Marianne und Frisch Jasmin zusammen. Die stärkste im Team war an diesem Tag die 13 Jährige Judith (2257 Punkte). Nachdem sie ihren undankbaren vierten Platz sportlich weggesteckt hatte, war die Freude über Mannschaftssilber natürlich besonders groß. Die Realschülerin glänzte vor Allem mit ganz starken 4,71m im Weitsprung und einer tollen Zeit über die 2000m. Nebenbei durfte sich Judith an diesem Tag zusammen mit Trainingspartnerin Alina Schwaiger über eine Nominierung zum Ländervergleich der B-Schüler im Herbst freuen. Die zweite im Bunde der U14, Paulina Reichert (1980 Punkte), landete im guten Mittelfeld und beeindruckte mit 8:09 Minuten auf die 2000m. Eine weitere tolle Leistung an diesem Tag waren für sie 30,50 m im Ballwurf. Die beste Lohhoferin bei der W13 war Sportgymnasiastin Julia Hauptkorn. Sie knackte die 2000 Punkte Marke (2029 Punkte) und landete damit auf einem beachtlichen 12. Platz. Marianne Böhm und Frisch Jasmin steuerten 1889 Punkte und 1858 Punkte zur Mannschaftswertung bei. Beide erfreuten mit Sprüngen über vier Meter im Weitsprung. Doch auch die 12 Jährige Alina Schwaiger konnte nach ihrem Totalausfall im Weitsprung mit keinem gültigen Versuch Trainer und Konkurrenz beeindrucken. Im abschließenden 2000m Lauf rannte Alina allen davon. Die Mittelstrecklerin überrundete die ein oder andere Mitstreiterin und die Anzeige blieb bei unglaublichen 7:43 Minuten stehen. Damit wäre sie an diesem Tag sogar den Burschen davon gerannt. Apropos. Auch die damendominierten Lohhofer schickten einen jungen Mann ins Rennen. Bei dem 13 Jährigen Florian Troll standen nach 5 solide absolvierten Disziplinen 1841 Punkte zu Buche. Erfreulich waren seine 38 m im Ballwurf.

Für die Leichtathletik Abteilung des SV Lohhofs war dies nach Langem einer der größten Erfolge. Vor Allem in der Jugend hat sich der SV Lohhof wieder einen Namen gemacht von der man in Zukunft noch viel hören wird.

Monika Escherle

News2013-22

hinten v.l.n.r Coach Sophie Niebauer, Jasmin Frisch, Paulina Reichert, Coach Monika Escherle, Julia Hauptkorn, Marianne Böhm, Coach Julia Rothfischer, Florian Troll
vorne v.l.n.r Judith Rzehaczek, Trainerin Marlene Escherle, Alina Schwaiger

News2013-21

Unser Team bei den Oberbayerischen Meisterschaften

Den Stars hautnah bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm

Bei den diesjährigen Deutschen Leichtathletikmeisterschaften der Männer und Frauen wollten die Lohhofer Leichtathleten live dabei sein und mit den ganz Großen mitfiebern. Am ersten Wettkampftag, dem Samstag, brachen einige Athleten, Eltern, Trainern und Geschwister mit Bussen und Autos nach Ulm auf, um einen heißen und spannenden Wettkampftag mit vielen Highlights zu erleben. Eines war sicher das Hammerwurffinale der Frauen mit Weltrekordlerin Betty Heidler. Nach Ihrem überragenden Sieg schnappten sich auch die Lohhofer Autogramme (siehe Foto). Als besonderes „Zuckerl" durften alle Kids zu den Siegerehrungen mit in den Innenraum. Wann bekommt man denn schon mal die Chance der besten Hammerwerferin der Welt die Hand zu schütteln?

News2013-20

Nikola Pejakovic mit Betty Heidler

Es ist wieder Leben eingekehrt!

Nach vielen, vielen Jahren gähnender Leere war das Hans- Bayer- Stadion mal wieder Austragungsort einer Leichtathletikveranstaltung. Die SV Lohhof Leichtathletikabteilung freute sich Ausrichter eines Werfertages und einem Kinderleichtathletikwettkampfes zu sein und durfte insgesamt stolze 65 Teilnehmer aus ganz Süddeutschland begrüßen.

Vor allem der Werfertag war,mit der Einweihung unseres Diskusringes, ein besonderes Highlight für alle Beteiligten. Es wurde dem Regen getrotzt, Qualis für bayerische Meisterschaften gestoßen und jahrelange Hausrekorde gebrochen.

Doch erst die ca. 35 Kids, die alle bei der Kinderleichtathletik starteten, brachten Leben ins Stadion und strahlten den Dauerregen fast weg!

Das größte Lob für uns, als Veranstalter, waren die leuchtenden Kinderaugen und die Bitte aller Beteiligten: Sowas müsst ihr unbedingt öfter machen!

Monika Escherle

News2013-19

Kinderleichtathletik

News2013-18

Werfertag

Bayerische Meisterschaften in Plattling (13./14.7.13)

In persönlicher Bestleistung - gut gelaufen

Als oberbayerische Vizemeisterin über 400 Meter reiste die SVL-Sprinterin Marina Mekidiche (U 20) nach Plattling. Es waren für sie die ersten Bayerischen Meisterschaften in ihrer noch sehr jungen Sportlerkarriere. Marina hatte erst vor ca. 2 Jahren mit dem Training in der Leichtathletik begonnen und den Langsprint (400 m) als ihre Disziplin ausgewählt. Die junge Athletin hat sich nicht nur auf Anhieb für diese Bayerischen Meisterschaften qualifiziert sondern auch mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 62,72 Sekunden einen äußerst respektablen 8. Platz erkämpft. In der Bayerischen Bestenliste steht sie weiterhin auf Platz 11 über die 400 Meter.

Henry Halbig

News2013-17

Bayerische Meisterschaften 2013 Marina Mekidiche

Oberbayerische Meisterschaften in Germering (22.6.13)

Mit einer Vizemeisterin und drei Saisonbestleistungen kehrten die vier Athleten des SV Lohhof (Marina Mekidiche, Stefanie Fink, Sophie Niebauer und Noah Kotwan) von den Oberbayerische Meisterschaften vom 22. Juni 2013 zurück.

Marina Mekidiche (U20) startete über die 400 Meter bei den Frauen (eine Altersklasse höher) und erkämpfte sich mit einer Zeit von 63,46 Sekunden die Silbermedaille. Mit der Zeit zeigte sie nicht ganz zufrieden, da sie die ersten 100 Meter hätte schneller angehen müssen, freute sich aber trotz alledem riesig über ihren Platz auf dem Stockerl. Mit einer Bestleistung von 62,92 Sekunden über 400 Meter rangiert Mekidiche in der Bayerischen Bestenlisten momentan auf Platz 11. Mekidiche hat sich jedoch zum Ziel gesetzt, in der Saison 2013 über 400 Meter unter 60 Sekunden zu laufen.

Sophie Niebauer (U18), die 16 jährige Gymnasiastin, wartete gleich mit zwei persönlichen Saisonbestleistungen über 100m in 14,28 Sekunden und im Kugelstoßen mit einer Weite von 8,92 Metern auf.

Noah Kotwan (U18) erreichte mit 12,57 Sekunden über 100 Meter eine neue persönliche Bestleistung und auch Stefanie Fink (U18) konnte im Speerwurf mit 22,33 Metern eine persönliche Saisonbestleistung erringen.

Monika Escherle/Henry Halbig

News2013-16

Marina Mekidiche die strahlende Vizemeisterin über 400 Meter

Bayrischen Seniorenmeisterschaften in Leinefelde

Vom 20 bis 23.06.13 fanden die Bayrischen Seniorenmeisterschaften erstmals in Thüringen statt.

Die weite Anreise ( 525km ) sorgte für ein kleines Teilnehmerfeld. Die Sportanlagen waren neu und sehr gut. Beim Speerwerfen verletzte ich mich schon beim Einwerfen, konnte den Wettkampf jedoch noch erfolgreich beenden. Meine erzielte Weite von 34,16m war Jahresbestleistung und reichte in der M65 zum Vicemeistertitel. Sieger wurde Georg Kinadeter vom TV Hauzenberg mit 35,76m.

Eine Teilnahme am Diskuswurf am nächsten Tag war leider, bedingt durch die Verletzung, nicht mehr möglich.

Peter Varadi

Metropolmarathon Fürth (16.6.13)

Der Metropolmarathon in Fürth fand ausgerechnet am 16. Juni, dem ersten warmen Sommerwochenende, statt. Mit Rudi Lengl und Stefan Schneiders starteten 2 Leichtathleten des SV Lohhof bei sommerlichen Temperaturen zwischen 20 und 26 Grad; das bedeutet man muss sehr viel trinken. Der Veranstalter hatte vorbildlich vorgesorgt mit sage und schreibe 27 Verpflegungsstellen auf den 42,195 km eingerichtet.

Rudi und Stefan trainieren nicht nur häufig zusammen, sondern liefen auch einen großen Teil der Strecke in Fürth gemeinsam. Außer der Wärme galt es einige kurze aber „gemeine" Steigungen wie die Brücken über die Pegnitz und Regnitz sowie Kopfsteinpflasterstellen in der Altstadt von Fürth zu meistern. Die Streckenänderungen wegen dem Hochwasser waren minimal, aber man sah trotzdem noch etliche überflutete Felder neben der Laufstrecke. Viele der mehr als 2.000 Halbmarathonläufer/-innen, die nur 30 Minuten vor den etwa 500 Marathonläufern gestartet waren, wurden noch vor Ihrem Zieleinlauf von den Marathonis überholt. Alle Teilnehmern genossen aber sowohl die Anfeuerungen durch Zuschauer als auch die Musik der vielen Bands an der Strecke.

Nach 3 Stunden 27 Minuten bzw. 3 Stunden 28 Minuten erreichten Stefan und Rudi glücklich und zufrieden, als 63. und 64. In der Gesamtwertung, das Ziel auf dem Fürther Freiheit (Platz in der Stadtmitte). Im Zielbereich wurden die Läufer großzügig mit Getränken und Kuchen versorgt – eine echte Wohltat nach der Hitzeschlacht. Ein besonderer Dank gilt den 1.300 mehrheitlich ehrenamtlichen Helfern die maßgeblich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Jetzt ist für Rudi und Stefan zuerst einmal Marathonpause bis zum Berlin Marathon im Herbst; Zeit für die Berge und schöne Trainingsläufe in Unterschleißheim und entlang der Isar.

Stefan Schneiders

16. Juni 2013

News2013-15

Stefan und Rudi vor dem Start des Metropolmarathon in Fürth

Vier Lohhofer ganz International (20.5.13)

Im Rahmen der Fahrt ins Trainingslager an den „Lago di Garda" machten die Lohhofer einen Zwischenstopp im von Bergen eingerahmten Bozener Stadion, um beim traditionellen internationalen Pfingstmeeting zu starten.

Mit der Unterstützung der Jüngeren Trainingslagerteilnehmer gelangen den Startern tolle Leistungen. Vier Athleten wagten sich an den Start und mussten sich vor der internationalen Konkurrenz keinesfalls verstecken.

Älteste im Bunde, Sophie Niebauer, ging bei den 100 m an den Start und erfreute mit einer Zeit von 14, 32 s. Dies bedeutete Saisonbestleistung. Nachwuchstalentin Judith Rzehaczek konnte ihren Zeitlauf über 80 m in 11,44 s für sich entscheiden. Knapp dahinter landete Lara Schneider mit 11,74 s. Die beiden Athletinnen der weiblichen U14 gingen zudem beim Weitsprung an den Start. Judith beeindruckte sowohl ihre Konkurrentinnen wie auch ihrer Trainerin, Marlene Escherle, mit hervorragenden 4,56m. Damit bestätigte sie ihre aktuell hervorragende Form. Lara knackte fast die 4-Meter-Marke mit 3,93 m. Der vierte Lohhofer, Florian Troll, ging sowohl bei den 80 m wie auch beim Weitsprung an den Start. Im Sprint bedeuteten 11,92 s Platz 13. Im Weitsprung wackelte der Hausrekord gewaltig und Florian freute sich über die magischen 4 Meter.

Die beiden Lohhofer Coaches Julia Rothfischer und Monika Escherle gingen zwar im Trikot der LAG mittleren Isar an den Start und bestätigten ihre gute Form im Speer- und im Diskuswurf.

Monika Escherle

News2013-14

Lara Schneider und Judith Rzehaczek

Erfolgreiche Lohhofer bei Schülerrunde in Dachau (13.5.13)

Viele kleine und einige Große Leichtathleten trafen sich zur alljährlichen Schülerrunde in Dachau. Auch die Lohhofer kamen mit einer großen Truppe und konnten viele gute Platzierungen verbuchen.

Unsere Ältesten, die männliche U14, Tim Schneider und Neuzugang Luca Otting erreichten Platz 4 und 5. Bei Lohhofs aktuellsten Neuzugang in der weiblichen U14 stimmte das Gesamtpaket und Julia Hauptkorn konnte sich an die Spitze des Feldes setzten. Auch Phillip Goebel (U12) landete mit seiner Leistung auf dem 5. Platz. Einen weiteren Sieg steuerte Estelle Kulow in der weiblichen U12 bei. Dabei glänzte sie besonders im Weitsprung mit erfreulichen 3,74m.

Auch die jüngsten Zwergerl konnten in Dachau ihr Können unter Beweis stellen. In der Klasse der männlichen U10/ M08 konnte Florian Marwan bei seinem ersten Wettkampf einen tollen 8. Platz auf das Konto der Lohhofer verbuchen. Auch Orcun Baysal durfte sich über einen 13. Platz freuen. In derselben Altersklasse landete Maiara Krenn in einem großen Teilnehmerfeld auf einem hervorragenden 7. Platz.

Bei den etwas älteren Jungs (M09) erkämpfte sich Luis Neuheuser einen Podestplatz und erfreute besonders mit 24,50m im Ballwurf. Auch Jonas Battran glänzte mit 24,00m und schrammte mit seinem 4. Platz knapp am Podest vorbei. Bei den Mädchen in dieser Altersklasse konnten die Lohhofer gleich 4 Athleten ins Rennen bringen. Es erfreuten vor Allem Amelie Kiener und Paula Broska, die nach einem tollen Dreikampf auf den Plätzen 2 und 3 landeten. Melina Krenn tat es ihrer Schwester nach und setzte sich gegen 20 Konkurrentinnen auf dem 7. Platz fest. Neuzugang Luisa Kreitmeier durfte sich bei ihrem ersten Start für den SV Lohhof über einen guten 13. Platz freuen. Eine tolle Ausbeute für Lohhofs jüngste Leichtathleten.

Monika Escherle

News2013-13

Die erfolgreichen Mädels der U10

Offene Kreismeisterschaften in Neufahrn (11.5.13)

Doppelsieg für Lohhofer Staffelläufer

Bei den alljährigen Kreismeisterschaften Oberbayern-Nord siegten die Lohhofer Staffeln der männlichen und weiblichen U14. Die Jungs (Nikola Pejakovic, Florian Troll, Niklas Scheibner, Patrick Schwaiger) gewannen den Zeitendlauf in 42,44 Sekunden mit hervorragenden Wechseln. Unsere Mädels (Julia Hauptkorn, Estel Kulow, Alina Schwaiger, Judith Rzehaczek) landetet auch auf dem ersten Platz in einer Zeit von 42,88 Sekunden.

Die Athleten ergatterten zu den Staffelsiegen noch vier weitere Kreismeistertitel. Bestes Ergebnis an diesem Tage erzielte die 13-jährige Realschülerin Judith Rzehaczek im Weitsprung mit einer Weite von 4,59 Meter. Dies bedeutet eine neue hervorragende Bestleistung. Im 75 Meter Sprint konnte sie sich mit 11,10 Sek. über die Bronzemedaille freuen.

Den zweiten Kreismeistertitel steuerte Patrick Schwaiger bei. Er gewann den Ballwurf bei der männlichen U14 mit einer Bestleistung von 40,00 Meter. Eine weitere Endkampfteilnahme im Ball gelang Luca Pejakovic mit 32,50 m (5. Platz).Im Sprint und im Weitsprung wurde der 12 Jährige Patrick Schwaiger mit einer Zeit von 11,26 Sek. und einer Weite von 4,04 Meter jeweils Vizemeister.

Eine weitere Goldmedaille ging an Niklas Scheibner, die er im 800 Meterlauf (2:51,33 Minuten) gewann. Gemeinsam mit seinem Vereinskameraden Nikola Pejakovic, der auf dem 3. Platz (3:07,63 Min.) landete, liefen die beiden die Mittelstrecke im strömenden Regen. Beide landeten im 75 Meter Sprint zeitgleich auf Platz 3. mit einer guten Zeit von 11,39 Sek.

Bei schlechtesten Bedingungen gewann Sophie Niebauer (U18) den Hochsprung mit akzeptablen 1,39.

Alina Schwaiger konnte trotz Kniebeschwerden im Weitsprung mit einer Weite von 4,04 Metern den 3. Platz ergattern. Im Sprint verfehlte sie das Treppchen nur knapp mit einer Zeit von 11,29 Sek. Hier ging die Silbermedaille an die Schülerin des Isar-Gymnasium, Julia Hauptkorn, mit der Zeit von 11,08 Sek. Die zweite Medaille gewann Julia beim Hochsprung mit einer Höhe von 1,20 Meter.

Im Weitsprung wurde Florian Troll Fünfter mit der Weite von 3,92 Meter, es fehlten 30 cm zum Treppchen. Außerdem konnte er sich über eine gute Sprintzeit freuen( 11,57 Sek.)

Weitere Ergebnisse:

Florian Troll: 

Weitsprung 5. Platz - 3,92 Meter
Ballwurf 5. Platz – 31,00 Meter

 Luca Pejakovic:  Sprint 9. Platz – 12,46 Sek.
Weitsprung 8. Platz – 3,39 Meter
Ballwurf 5. Platz – 32,50 Meter
 Nikola Pejakovic:  Weitsprung 6. Platz – 3,75 Meter
 Scheibner Niklas:  Weitsprung 5. Platz – 3,78 Meter
Ballwurf 6. Platz – 30,00 Meter
Sophie Niebauer: Sprint 6. Platz – 14,43 Sek
Julia Hauptkorn: Weitsprung 6. Platz – 3,81 Meter

News2013-12

v.l.n.r Florian Troll, Nikola Pejakovic, Patrik Schwaiger, Niklas Scheibner

News2013-11

v.l.n.r Julia Hauptkorn, Alina Schwaiger, Judith Rzehaczek, Estelle Kulow

 Noah Kotwan (U18) vom SV Lohhof bestätigt bei den Offenen Kreismeisterschaften am 11.05.2013 seine gute Form mit einem 3. Platz im Weitsprung mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 5,54m. Auch im Sprint über 100m konnte er seine persönliche Bestleistung vom vergangenen Wochenende mit 12,68 Sekunden einstellen. Man darf gespannt sein, was Noah im Laufe der Saison noch alles zu leisten vermag.

Henry Halbig

News2013-10

Noah Kotwan

Pfaffenhofener Mehrkämpfe (4.5.13)

News2013-09

v.l.n.r oben: Judith Rzehaczek, Paulina Reichert, Alina Schwaiger, Lara Schneider
v.l.n.r unten: Niklas Scheibner, Florian Troll, Gast Moritz Fuchs (TSG Söflingen), Tim Schneider

Es geht wieder hoch hinaus (1.5.13)

Nach einer sehr schweren Verletzung im Winter vor zwei Jahren musste Hochsprungtalent, Sophie Niebauer, diese Disziplin erstmal ruhen lassen und sich auf die Stabilisation ihres Beines konzentrieren. Am 1. Mai traute sich Sophie beim alljährlichen VR-Meeting in Vilsbiburg wieder an den Hochsprung heran. Und dies mit einem gigantischen Erfolg. Ab ihrer Einstiegshöhe von 1,20m meisterte die Gymnasiastin bravurös jede Höhe bis zu Ihrer neuen persönlichen Bestleistung von 1,48m jeweils im ersten Versuch. Mit diesem neu gewonnenen Selbstvertrauen lassen die 1,50m sicher nicht mehr lange auf sich warten. Beim anschließenden Speerwurf war dann allerdings die Luft raus. Aber fliegen ist ja auch viel schöner, oder?

News2013-08

Sophie Niebauer

Saisonauftakt (5.5.13)

Die Leichtathleten des SV Lohhof zeigten sich beim Germeringer Leichtathletik-Meeting am 05.05.2013 in Germering bereits recht gut in Form.

Trotz größeren Problemen beim Weitsprunganlauf konnte sich Noah Kotwan (Altersklasse U18) mit einer Weite von 5,34m den 3. Platz sichern. Über die 100m erreichte er trotz schlechtem Start, mit 12,63 Sekunden, eine persönliche Bestzeit.

Marina Mekidiche (U20) konnte mit 64,56 Sekunden über 400m den Sieg für sich entscheiden. Trotz ihres Sieges zeigte sie sich mit ihrer Laufzeit nicht ganz zufrieden, da sie die ersten 150m zu langsam angegangen war. Es wäre eine bessere Zeit durch aus möglich gewesen. Über die 200m erreichte Mekidiche mit 28,07 Sekunden eine persönliche Bestleistung, obwohl sie den 400 Meterlauf noch etwas in den Beinen spürte.

Natalie Lex (U18) versuchte sich erstmals auf den 200 Metern und erreichte mit 29,55 Sekunden eine beachtliche Leistung. Über ihre Leistung beim Weitsprung (4,26m) zeigte sie sich selbst unzufrieden und hatte mehr erhofft. Mit ihrer Paradedisziplin, dem Speerwerfen (Münchner Meisterin 2012), muss sie auf ärztliches Anraten noch verzichten. Der Wurfarm ist noch nicht gänzlich ausgeheilt.

News2013-07

Strahlende Gesichter der SVL-Sportler Marina Mekidiche,Natalie Lex, Noah Kotwan (v.l.n.r.)

Start in die Marathonsaison 2013 (21.4.13)

Kurz nach den tragischen Anschlägen beim traditionellen Boston Marathon starteten auch die Leichtathleten des SV Lohhof in die Marathon Saison 2013.

Wie schon im letzten Jahr startete Bernhard Gerber wieder in Hamburg. Am 21. April 2013 liefen über 15.000 Läufer/-innen bei strahlendem Sonnenschein in Hamburg. Die Marathonläufer zeigten ihre Verbundenheit mit den Betroffenen in den USA und trugen gelb-grüne Armbänder mit der Aufschrift "Run for Boston". Ein begeistertes Publikum mit 700.000 Zuschauern entlang der wunderschönen Strecke sorgte für eine super Atmosphäre bei der 28. Auflage der traditionsreichsten Veranstaltung in der Elbmetropole. Mit 4 Stunden 3 Minuten und 55 Sekunden konnte Bernhard seinen 12. Marathon erfolgreich beenden.

Stefan Schneiders startete am 28. April 2013 beim 11. Düsseldorf Marathon. Dies war sein 2. Start in Düsseldorf, nachdem er schon vor 10 Jahren erfolgreich nach 3 Stunden und 14 Minuten ins Ziel kam. Bei kühlem aber sonnigem Wetter war Düsseldorf für Stefan eine Reise wert. Die Strecke führte zweimal über den Rhein und an vielen Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt vorbei. Der Rundkurs in der Düsseldorfer Innenstadt ist flach, schnell und stimmungsvoll. Eine perfekte Organisation sorgte für einen reibungslosen Ablauf. Nach 3 Stunden 30 Minuten und 25 Sekunden erreichte Stefan erschöpft aber glücklich das Ziel auf der Rheinuferpromenade und finishte damit seinen 89. Marathon. Insgesamt beendeten 4.000 Läufer und Läuferinnen den Marathon. Zusätzlich erreichten 2.500 Staffeln mit jeweils 4 Läufern /- innen das Ziel am Rhein.

Peter Gaschler startete ebenfalls in Düsseldorf. Der bekannte Läufer des SV Lohhof trug aber diesmal im Rahmen der Deutschen Sparkassen Meisterschaft beim 10 Kilometerlauf Lauf das Trikot seines Arbeitgebers, der Bayerischen Landesbank.

Den Läufern des SV Lohhof ist somit wieder ein erfolgreicher Start in die Laufsaison gelungen, wobei wir an dieser Stelle den Opfern und Hinterbliebenen der traurigen Ereignisse in Boston gedenken möchten.

Stefan Schneiders

News2013-06

Bernhard Gerber

Lohhofer Leichtathleten beeindrucken beim Linde-Sportfest

In diesem Jahr stellten sich wieder 8 Lohhofer dem größten Hallen-SchülerSportfest Deutschlands. Heuer wurden dabei insgesamt über 1.000 junge Leichtathleten aus Südayern, Österreich und Südtirol in der Münchner Linde – Halle begrüßt.

Dieses Ereignis stellt für alle den Höhepunkt der Hallensaison dar. Nur gut, dass die Lohhofer auf den Punkt top fit waren und somit 3 Medaillen auf das eigene Konto verbucht konnten. Erfolgreichster Lohhofer war an diesem Tag Jeremy Goy. Im 60m Sprint gewann er in 8,66 sek. die Silbermedaille und im 60m Hürdensprint erkämpfe er sich einen hervorragenden 5. Platz.

Auch Alina Schwaiger konnte die Konkurrenz beeindrucken. Nach einem stattgegebenen Protest wurde ihr mit 4,20m im Weitsprung doch noch die Bronzemedaille zugesprochen und im 60m Sprint landete sie auf dem undankbaren 4.Platz zeitgleich mit der Bronzemedaillen-Gewinnerin aus Italien.

Ihre Vereinskollegin Jasmin Frisch wurde im Weitsprung mit 3,91m neunte und sprintete die 60m in 9,4 sek. Die dritte Medaille ging an Judith Rzehaczek. Diese erkämpfte sie sich im 60m Hürdensprint in einer neuen Bestleistung von 10,62 sek. die Bronzemedaille. Im Weitsprung war dann aber die Luft raus und 4,20 m reichten nur für den 10 Rang.

Patrick Schwaiger konnte sich bei der M12 in einem großen Teilnehmerfeld den 6. Platz im Weitsprung sichern. Auch er verbesserte seine Bestleistung auf hervorragende 4,48m.

In der Klasse der M13 ging Florian Troll an den Start. Er konnte sowohl im 60m Sprint als auch im 60m Hürdensprint Plätze im vorderen Mittelfeld verbuchen.

Auch die Jüngsten Lohhofer Starterinnen Estelle Kulow und Marie Baier konnten sich den 20. und den 22. Platz in einem beachtlichen Feld von 60! Starterinnen im 50m Sprint sichern. Trotz eines verunglückten Staffellaufs der Lohhofer Mädchen waren Trainer und Betreuer sehr zufrieden!

Dabei sein war alles!

Monika Escherle

News2013-05

von links: Alina Schwaiger, Jeremy Goy und Judith Rzehazcek

Georg Haltmeier holt den nächsten Titel

News2013-04

Fabian Böck – Gesamtsieger der Landshuter Schüler-Triade

Ein weiteres Mal zog es 7 Lohhofer Leichtathleten zur Rückrunde der Schülertriade nach Landshut.

Nach spielerischen aber auch spannenden Wettbewerben konnte der SV Lohhof mit tollen Platzierungen aufwarten.

In der Klasse der W9 konnte sich Amelie Kiener erneut auf dem 3. Rang platzieren.

Ihre Vereinskollegin Paula Broska landete in derselben Altersklasse auf dem 6. Rang.

Weitere Top 5 Platzierungen gingen in der W10 an Estelle Kulow (4.Platz) und an Marie Baier (5.Platz). Einer der jüngsten Lohhofer, Orcun Baysal, landete auf einem guten 21. Platz.

Auch die Staffel konnte sich freuen, einen 6. von 21 Plätzen erreicht zu haben.

Sowohl in der M7 als auch in der M9 wurde das Feld von Florian Englisch und Fabian Böck dominiert. Beide landeten mit großem Vorsprung auf Platz 1. Vor allem Fabian Böck schockte an diesem Tag seine Konkurrenz. Er wurde mit der Höchstpunktzahl von 200 Punkten Gesamtsieger der Landshuter Schülertriade und wurde stolzer Besitzer eines Pokals. Genau an gleicher Stelle vor 12 Jahren gelang dies den Lohhofern zuletzt durch die heute 20 jährige Stefanie Escherle.

Auch in der Vereinswertung beeindruckten die SV Lohhof Athleten. Der alte und neue Sieger war der Ausrichter ETSV 09 Lanshut, vor dem DJK SV Altdorf. Auf dem hervorragenden dritten Rang folgte jedoch der SV Lohhof vor 8 weiteren Vereinen.

Monika Escherle

News2013-03

Amelie Kiener (Bronze) Fabian Böck (Gold) Florian Englisch (Gold)

News2013-02

von links hinten: Estelle Kulow, Marie Baier, Paula Broska,
vorne Fabian Böck, Amelie Kiener, Orcun Baysal, Florian Englisch

5 Platz bei den Deutschen Senioren Hallen- und Wintermeisterschaften

Peter Varadi hat am 24.2.13 mit 30,71 m den 5. Platz (7 Teilnehmen) im Speerwurf der M65 bei den Deutschen Senioren Hallen und Wintermeisterschaften in Düsseldorf erreicht. Die widrigen Wetterverhältnisse mit -3°C, Schneetreiben und Glatteis auf der Anlaufbahn veranlassten den Veranstalter den Wettkampf auf 4 Versuche zu verkürzen, um die Verletzungsgefahr der Teilnehmer zu vermindern. Deutscher Meister mit 40,67 m wurde Helmut Hessert vom TSV Schott Mainz.

Die Lohhofer – Leichtathleten starten ganz neu ins Jahr 2013

Die Leichtathletik – Abteilung hat sich bei der Abteilungsversammlung geändert und hat eine neue Zusammensetzung

News2013-01

hinten: Julia Rothfischer, Daniela Klimke, Andreas Molnar
vorne: Monika Escherle, Marlene Escherle, Carsten Troll

 

Abteilungsleiterin:  Daniela Klimke
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0176 – 81150306 
Stellv. Abteilungsleiterin: Marlene Escherle
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0174 – 6324726
Kassenwartin: Julia Rothfischer
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0176 – 32714421
Pressewart: Carsten Troll
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0151 – 19308230
Schriftführer: Andreas Molnar
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0163 – 6349508
Schüler-/Jugendwartin: Monika Escherle
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0157 - 74253097

Auf gute Zusammenarbeit

Daniela Klimke, Marlene Escherle, Julia Rothfischer, Carsten Troll, Andreas Molnar, Monika Escherle