Aktuelles

Ereignisse aus dem laufenden Jahr

Einladung zur Vereinsmeisterschaft 2017 der Abteilung Turnen

 

Liebe Turnerinnen und Turner, liebe Turnsportfreunde,

Am Samstag den 9. Dezember 2017 richtet die Turnabteilung in der Sporthalle der Berufs- und Fachoberschule (BOS/FOS), Südliche Ingolstädter Str. 1, in Unterschleißheim, die Vereinsmeisterschaft 2017 im Gerätturnen männlich und weiblich sowie im Rhönradturnen aus. Zu diesem Wettkampf sind alle Mitglieder des SV Lohhof e. V. startberechtigt. Der genaue Zeitplan wird nach Meldeschluss rechtzeitig bekannt gegeben. Wir freuen uns, mit den Übungsleitern und Assistenten, jetzt schon auf eine rege Beteiligung.

Die Anmeldeformulare für die drei Sportarten können von den jeweiligen Übungsleitern zur Verfügung gestellt werden, aber auch von der Homepage der Turnabteilung unter folgendem Link selbst herunter geladen werden:
Anmeldung für Gerätturnen männlich: GTm-Formblatt
                 für Gerätturnen weiblich:  GTw-Formblatt
                 für Rhönradturnen:          Rhr - Formblatt

Bitte gebt den Rücklaufzettel (am unteren Blattende, abgetrennt) ausgefüllt bis spätestens 24. November 2017 nur an den verantwortlichen Übungsleiter Eurer Turnriege zurück (bitte nicht in den Briefkasten der Turnhalle).

Wir freuen uns auch über Salat- und Kuchenspenden für unseren Verpflegungsstand, und bitten schon vorab um Abstimmung des Bedarfs mit unserer Organisationswartin Nicola Rupprecht, über ihre E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Zudem suchen wir noch Freiwillige, die bereit sind die eine oder andere Stunde an diesem Verpflegungsstand zu helfen.


Mit sportlichem Gruß
Die Leitung der Abteilung Turnen

Bayern-Pokal 2017 Regionalentscheid Oberbayern, 12. November 2017

Lohhofer Jugendturner drehen den Spieß um

Nachdem Lohhofs Jugendliche 14 Tagen vorher bei den Gaumeisterschaften dem TSV Unterföhring unterlegen waren, konnten sie nun den Spieß umdrehen und sich als Bezirkssieger Oberbayerns feiern lassen.

In der schönen Dreifachhalle in Wolfratshausen startete das Team mit gewohnt sicheren Übungen an Barren und Reck. Beim folgenden Bodenturnen ging einiges daneben und man verlor unfassbare fünf Punkte auf die Verfolger Unterföhring und Utting. Es wollte schon niemand mehr dran glauben, die Qualifikation zum Landesentscheid zu schaffen. Hierzu musste man mindestens Platz zwei erreichen.

„Jetzt wird angegriffen“ versprachen die Turner ihrem Trainer Heinz Häußler und untermauerten dies mit sauberen Übungen am Seitpferd und verkürzten den Abstand wieder. Beim folgenden Ringeturnen wurden keine Punkte verloren und so musste das letzte Gerät, der Sprung über den Sprungtisch, die Entscheidung bringen. Hier lief es besser als gedacht: Alle vier Lohhofer bekamen höhere Wertungen als alle Teilnehmer dieser Leistungsklasse, wobei sich Maximilian Machate die höchste Sprungwertung und wieder den Gesamteinzelsieg sicherte.

Mit drei Punkten Vorsprung wurde die Mannschaft Bezirkssieger und vertritt nun Oberbayern am 26.11.17 beim Landesfinale in Tirschenreuth.

IMG 4760

Bild, von links:

Alexander Dombrowski, Alexander Schach, Benedikt Puntigam, Johannes Potsch,  Max Machate,  Heinz Häußler

Wettkampf des TeamGym Bayernkaders am 4.11.2017

Zur Vorbereitung für den Wettkampf in Frankreich, hat sich das TeamGym Bayernkader am Montag nach dem Training der Deutschlandauswahl in Berlin zum letzten Training in Lohhof getroffen und den ganzen Tag fleißig trainiert.

Selbst am Abend vor dem Wettkampf wurde noch eifrig trainiert, um die Geräte kennenzulernen. Leider hat sich dabei eine Turnerin verletzt und fiel am Samstag aus, sodass Chiara Eberle aus Lohhof einsprang.

In der ersten Disziplin Bodengymnastik, wurde sehr sauber geturnt. Nur an ein paar Elementen muss zukünftig noch trainiert werden. Das anschließende Trampette (Trampolin und Sprungtisch) war aufrgrund der neu erlernten Doppelsalti etwas wackelig. Leider nahmen die Turnerinnen dadurch zwei Stürze hin. Umso erfreuter war das Team daher über den Tsukahara von Sara Steinbach, der sehr gelungen in den Stand ging. Als letzte Disziplin war Tumbling an der Reihe, wo Anna Mertes ihren doppelten Rückwärtssalto zeigen konnte.

Da das Team Bayern konkurrenzlos an den Start ging, war der erste Platz sicher. Insgesamt sind die Turnerinnen sehr zufrieden mit ihrer Leistung und haben am gemeinsamen Wochenende nicht nur einiges an Wettkampferfahrung gesammelt, sondern sich viel besser kennen gelernt.

Ein besonderer Dank geht an Familie Steinbach, die fahrtechnisch sehr unterstützt hat und an Sabine Morell, die sich ebenfalls um Fahrerei, sowie die verletzte Turnerin gekümmert hat. So war es den Trainern möglich, sich ausschließlich auf den Wettkampf zu konzentrieren.

2017 11 06 22.30.37 3

Bild: Team Bayern beim Wettkampf in Kingersheim

Vorne von links: Theresa Mader, Pia Fleischmann, Sara Steinbach

Mitte von links: Kathinka Goß, Lilly Auernhammer, Wera Kessler, Chiara Eberle, Lara Kramer, Gianna-Sophia Nyary

Hinten von links: Maja Morell, Nele Schairer, Anna Mertes, Lilly Hoffmann, Viktoria Wagner, Friederike Mertes

Erstes Training der Deutschlandauswahl TeamGym

Am 27.10.2017 hat sich die Deutschlandauswahl TeamGym nach Schulende mit dem Vereinsbus auf den Weg nach Berlin gemacht, um das erste gemeinsame Training zu absolvieren.

Nach langer Autofahrt mit viel Stau ist die Mannschaft, bestehend aus 5 Junioren und 2 Senioren, sicher an der Turnhalle angekommen und wurde von den Berlinern herzlich willkommen geheißen.

Samstag früh ging es nach dem Frühstück los, die gemeinsame Bodengymnastik für die EM 2018 zu erlernen und an Synchronität und Ausführung zu arbeiten. Das war sehr wichtig, da die Gymnastik sonst nur getrennt in den unterschiedlichen Vereinen geübt wird.

Im Hinblick auf den Wettkampf in Frankreich wurden noch die Bahnen an der Tumblingbahn geturnt, die im Heimtraining nie mit allen Turnerinnen gemacht werden können.

2017 10 31 08.18.03

Bild: Das Junior Damen und das Senior Damen Team mit Trainern der Deutschlandauswahl in Berlin

Rückblickend auf das Wochenende sind die Trainer sehr zufrieden mit ihren Turnerinnen. Es ist großartig, dass der SV Lohhof e. V. zu einem der führenden Vereine im TeamGym gehört.

Ein besonderer Dank geht an Simone Wagner, die die ganze Gruppe sicher hin und zurückgefahren hat und für die erkrankte Friederike Mertes kurzfristig eingesprungen ist. Ein ebenso großer Dank geht an den SV Lohhof e. V., für die Bereitstellung des Vereinsbusses.

FSJler beim SVL Turnen

2017 10 27 14.05.30

Seit diesem Schuljahr hat die Turnabteilung zum ersten Mal 2 FSJlerinnen (Freiwilliges Soziales Jahr im Sport), die der Turnabteilung tatkräftig zur Seite stehen.

Wir sind Lisa Mertes und Maja Morell und arbeiten sowohl im Verein, als auch beim Bayerischen Turnverband am Georg-Brauchle-Ring pro Woche 38,5 h. Wir helfen bei Kinderturnstunden, beim Gerätturnen und TeamGym für die Mädchen und haben bereits ab diesem Jahr September eine neue Gruppe für das Gerätturnen männlich gegründet, in der schon über 14 Jungs turnen.

Durch unsere Arbeit können wir Übungsleiter entlasten und die Turner- und Turnerinnen gezielter fördern. Beim BTV gewinnen wir erste Einblicke in das Bürowesen und dürfen Veranstaltungen wie das Kinderturnfest 2018, Feuerwerk der Turnkunst etc. mitorganisieren.

Im Laufe dieses Jahres machen wir auch unsere Übungsleiterausbildung, mit der wir dann ganz alleine Turnstunden halten dürfen.

Letzte Woche waren die zwei sehr guten Freundinnen auf Einführungsseminar in Lenggries, wo sie noch andere FSJler kennengelernt haben, die in Oberbayern zum Beispiel beim Volleyball, Basketball, Skiverein oder im Fußball tätig sind.

Diese Woche war sehr spannend, weil wir uns mit den anderen Jugendlichen über unsere Tätigkeit, eventuelle Schwierigkeiten und Themen wie die Prävention sexueller Gewalt im Sportverein austauschen konnten und viel gelernt haben.

Wir wollen uns vor allem beim SV Lohhof bedanken, dass er uns dieses Jahr ermöglicht, aber auch bei Friederike Mertes, die unsere Betreuerin für dieses Jahr ist und bei Fragen immer zur Verfügung steht und so engagiert ist.

Spannender 3. Ligawettkampf Gerätturnen männlich in Unterhaching

Am Sonntag, den 22. Oktober 2017, startete der SV Lohhof am 3. Ligawettkampf in Unterhaching.

In der Disziplin Boden turnten Andreas Langenegger, Benedikt Häupler, Lukas Bruder und Udo Kirkamp (der am Vortag seinen 50. Geburtstag feierte und damit der dienstälterste Turner in der Mannschaft war) wie erwartet sichere Übungen. Auch am schwierigsten Gerät, dem Pauschenpferd, überzeugte die Mannschaft und konnte ohne „Absteiger“ das Gerät verlassen.

In der Halbzeit feuerte Trainer Adolf Strobl seine Jungs an: „jetzt noch drei Geräte fehlerfrei turnen, dann könnten wir Platz fünf schaffen. Unserem größten Bayernliga-Konkurrenten Weilheim haben wir schon 6 Punkte abgenommen“. Die Mannschaft hatte bis zum 3. Wettkampf noch keine Scorepunkte auf ihrem Konto, da sie jedesmal letzter wurde. Es sollte also spannend werden.

Beim Sprung, dem vierten Gerät, schockte Benedikt Häupler, weil er seinen Sprung fast auf den Hosenboden setzte. Aber er rettete sich gerade noch zum Stand, so dass Trainer Strobl keinen Joker einsetzen musste. Bei den Ringen lief es ähnlich gut, bis auf Udo Kirkamp, der seinen Abgang nicht zum Stand turnte. Trainer Strobl verzichtete auch hier auf den Joker und riskierte lieber einen Punkt Abzug, da der Ersatzturner für Ringe noch nicht so sicher ist. Am Barren überzeugten alle Turner, sodass Lohhof am Ende fast acht Punkte Vorsprung vor den Weilheimern hatte und Platz 5 erreichte.

Beim bevorstehenden 4. Ligawettkampf muss Lohhof nun nur Weilheim besiegen – egal mit wie vielen Punkten Vorsprung. Dann hätte Lohhof auch vier Scorepunkte (genau wie Weilheim), aber mit mehr erturnten Gesamtpunkten – Lohhof würde also nicht absteigen.

Trainer Strobl resumiert: „Es wird ein sehr spannender letzter Wettkampf. Einen großen Dank möchte ich noch an unsere zahlreichen, mitgereisten Fans richten.“

IMG 7363

Mannschaftsfoto, von links: Lukas Bruder, Benedikt Häupler, Kristijan Kristofic, Udo Kirkamp, Peter Schweiberger, Andreas Langenegger. Unten von links: Kampfrichter SV Lohhof Manfred Etter, Trainer Adolf Strobl.

IMG 7251

Udo Kirkamp

IMG 7267IMG 7270

Andreas Langenegger

IMG 7277IMG 7302

Lukas Bruder

Silber für den SV Lohhof beim 5-Seen-Pokal im Rhönradturnen

Teamwettkämpfe im Rhönradturnen sind selten, aber umso beliebter. Beim 5-Seen-Pokal in Gilching traten drei Teams des SV Lohhof e. V. in den zwei Altersklassen „Jugend/Erwachsene“ und „Nachwuchsklasse“ an.

In der Nachwuchsklasse erreichten Emilia Eshaq, Juliane Blasek und Benni Kaun im Team Lohhof 1 trotz wenig Wettkampferfahrung einen respektablen 5. Platz. Besondere Freude gab es über den zweiten Platz von Nesthäkchen Emilia Eshaq in ihrer Altersklasse.

Jana Haier, Carina und Stefanie Peisker, alle drei noch minderjährig, erreichten im Team Lohhof 2 den zweiten Platz in der Altersklasse „Jugend/Erwachsene“ und mussten sich nur einem hervorragenden Salzburger Team mit teilweise erwachsenen Turnerinnen geschlagen geben. Jana und Stefanie erreichten mit 8,85 und 8,35 hervorragende Wertungen. Den entscheidenden Punktebeitrag zur Silbermedaille lieferte die Vizeweltmeisterin Carina Peisker, die auch in ihrer Altersklasse gewann.

Mit großem Kampfgeist konnten Charlotte Becker, Marie Berkholz, Sophia Mari und Stefanie Rustler mit ihrem Team Lohhof 3 immerhin ein gutes Team aus Haar hinter sich lassen. Coach und Spartenleiter Simon Schmid war stolz auf das Team: „Sie hatten es sehr schwer in der Jugend-/Erwachsenenklasse was Alter und Erfahrung angeht.“.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sehr viel Spaß und freuen sich schon darauf, bald bei weiteren Wettkämpfen anzutreten.

17 10 21 Bild 5 Seen Pokal

v. l. n. r.: hinten:Simon, Stefanie P., Emilia, Jana

Mitte:  Charlotte, Juliane, Carina, Benni und Marie

vorne: Stefanie R. und Sofia

Gauentscheid des Bayernpokals in Unterföhring

Mit gemischten Gefühlen fuhren die Jugendturner A/B des SV Lohhof e.V. am 21. Oktober 2017 zum diesjährigen Gauentscheid des Bayernpokals nach Unterföhring. Ziel war es, sich einen 1. oder 2. Platz zu sichern, um sich für das Bezirksfinale in Wolfratshausen zu qualifizieren.

Im Gegensatz zu 2016 musste man auf die Teilnahme von Alexander Eder verzichten, der altersbedingt in den Aktivenbereich gerückt ist. Dafür wurde Johannes Potsch von Lohhofs 2. Mannschaft aufgenommen, der die Erwartungen erfüllen konnte und sogar einmal in die Wertung kam.

Da während des Wettkampfes keine Zwischenergebnisse bekanntgegeben wurden, war immer die bange Frage, ob es zu Platz 2 unter 5 Mannschaften reichen würde. Die Lohhofer waren gut drauf und turnten bis auf wenige “Wackler” alles durch. Als dann am Ende für Lohhof der 2. Platz verkündet wurde, war die Freude groß und man staunte nicht schlecht, dass 4,5 Punkte mehr sogar zum Sieg gegen die hohen Favoriten aus Unterföhring gereicht hätten.

Der beste Punktesammler für Lohhof war wieder einmal Max Machate. Mit 99 Punkten war er absoluter Einzelsieger aller 40 Turner (20 Jugend A/B + 20 Aktive). Höchtstwertungen gelangen auch Alexander Dombrowski zusammen mit Benedikt Puntigam am Boden. Einen starken 5. Gesamtplatz erreichte Alexander Schach, der seine Übungen gewohnt sicher durchturnte.

Die zweite Lohhofer A/B Mannschaft rückte heuer erstmals in diese Leistungsklasse und erreichte einen nicht erwarteten 4. Rang.

20171021 GTm JgdAB01

Obere Reihe v. l. Sören Thiele, Tim Brem, Oskar Kim u. Sebastian Nunner =Lohhof 

Untere Reihe v. l. Johannes Potsch, Maxim. Machate, Alex. Schach, Alex. Dombrowski u. Benedikt Puntigam = Lohhof 1

CheerAffair Peewees: Auftritt beim Herbstfest des VdK Lohhof-Unterschleißheim

Einen erfolgreichen Auftritt hatten die Peewees, die jüngsten von CheerAffair, am 21.10.2017: Sie beeindruckten 120 Gäste mit ihrer Eröffnungsshow beim VdK Herbstfest. Obwohl es wegen ein paar Platzproblemen zu einer kurzfristigen Änderung der Aufstellung kam, konnten die Kleinsten ganz professionell ihr Programm durchziehen. Alle Hebefiguren waren sicher und der Tanz wurde mit viel Dynamik gezeigt. Die Trainerinnen Steffi und Vanessa sind sehr stolz auf ihre Mädels und beginnen nun mit der Vorbereitung für die nächsten Meisterschaften. 

2017 10 21 14.11.04

Daniela Effenberger für ehrenamtliche Tätigkeiten geehrt

DanielaEffenberger02 117x145 spiegelbildlichAm 17. Oktober 2017 fand im Bürgerhaus von Unterschleißheim die alljährliche Ehrung verdienter Bürgerinnen und Bürger durch Ersten Bürgermeister Christoph Böck statt.

Zum Kreis der 41 Geehrten gehörte auch Daniele Effenberger von der Turnabteilung des SV Lohhof. In den 10 Jahren Zugehörigkeit zur Abteilungsleitung war sie zunächst vier Jahre als Kassenwart im Einsatz, und anschließend als Schriftführerin, was sich auch heute noch ist. Zudem leitet Daniela seit ca. zehn Jahren die Sparte Gymnastik, mit ihren meist 14 bis 16 verschiedenen Sportangeboten.

Wir bedanken uns bei Dani für ihre langjährige Unterstützung und ihr Engagement, und wünschen uns weiterhin die sehr gute Zusammenarbeit  im Steuerungsgremium unserer Abteilung.

Auftritt der CheerAffair Peewees beim USC München Rollstuhlbasketball

Am 14.10.2017 feuerte das jüngste Team von CheerAffair, die Peewees, die Mannschaft des USC München Rollstuhlbasketball an. Für die jungen Cheerleader war es ein weiterer, erfolgreicher Auftritt und die Rollstuhl-Basketballer freuten sich über einen weiteren Heimsieg.

SAM 2375

Goldenes Wochenende für die Turnabteilung

Das Wochenende 14./ 15. Oktober war für die Abteilung Turnen äußerst ereignisreich:

Zum einen fand in Unterföhring das Finale des Bayern Pokals im Gerätturnen weiblich des Turngaus München statt.

Sieg in Liga 1 UND 2 für den SVL

Die zehn Turnerinnen der Jugend F (Jg. 2010/11) zeigten einen überragenden Wettkampf: nach dem überraschenden Sieg 2016 lag die Messlatte sehr hoch, mindestens ein Platz auf dem Treppchen sollte es werden. Am Ende wurde es ein deutlicher Sieg mit 5 Pkt. Vorsprung vor dem TSV Haar und TS Jahn München 1. In der Einzelwertung siegte Felicitas Botschafter vor Laura Daffner, Platz 7 ging an Elisa Schmitt, gefolgt von Lena Matkowitz (15.) und Lilli Welzmüller Platz 34.

In Liga 2 startete die Mannschaft des SV Lohhof, die im vergangenen Jahr noch auf dem letzten Platz gelandet war, mit niedrigeren Zielen. Nach einem Lob vom Kampfgericht am Sprung für die schönsten Sprünge holte das Team auch am Reck die höchste Wertung und gewann souverän mit glatt 200,00 Pkt. und 7 Pkt. Vorsprung. Auch hier gingen Platz 1 (Lucy Orelli) und 2 (Clara Freisleben) in der Einzelwertung an den SVL. Lillth Uhl (hervorrangende 4.), Viktoria Jupe Platz 17 und Raphaela Abramoff (38.) komplettierten des super Mannschaftsergebnis.

In der ersten Liga traten vier Turnerinnen der Jugend E an. Sie erreichten einen hervorragenden 7. Platz mit 221,15 Pkt.

Jugend E GTw

Foto von li : Leyla Nasser, Katherina Wetzstein, Josefine Schairer, Katherine Abramoff. Nicht im Bild: Luljeta Mezini (verletzt)

 

Turnen klein1

Bild: Siegerinnen Liga 1 von li:
Lilli Welzmüller, Laura Daffner, Lena Matkowitz, Elisa Schmitt, Felicitas Botschafter

 

Turnen klein2

Bild: Liga 1 und 2 zusammen von li:
Betreuerin Maja Morell, Lucie Orelli, Lilith Uhl, Klara Freisleben, Viktoria Jupe, Raphaela Abramoff,
Lena Matkowitz, Lilli Welzmüller, Felicitas Botschafter ,Laura Daffner, Elisa Schmitt und Trainerin Friederike Mertes

 

Turnen klein3

Bild: Siegerinnen Liga 2 von li:
Lucie Orelli, Klara Freisleben, Lilith Uhl, Viktoria Jupe, Raphaela Abramoff.

Trainerin Friederike Mertes war sehr zufrieden mit den jungen Turnerinnen, die hervorragende Leistungen gezeigt hatten und die Früchte des harten Trainings der letzten Jahre ernten durften.

Besonderer Dank geht an die Kampfrichterinnen Julia Junker und Vicky Glückmann und an Maja Morell für die Betreuung während des Wettkampfes.

Ebenfalls am 14./ 15. Oktober traten 5 Teams des SV Lohhof beim Schwaben Cup/ der Baden- Württembergischen Meisterschaft im TeamGym in Möglingen an.

Für viele der sechs Mädchen der Nachwuchsklasse war es der erste Wettkampf überhaupt. Trotz zum Teil deutlich älterer Konkurrenz erreichten sie den 4.Platz und sammelten wichtige Wettkampferfahrung.

Das Mixed Team in der Jugendklasse erreichte mit über 3 Punkten Vorsprung den 1. Platz.

Die 3 Teams des SVL in der Schülerklasse haben bereits viele Wettkämpfe geturnt. Sie erreichten die gleiche Punktzahl wie in der höheren Altersklasse und damit einen trotz der Konkurrenzlosigkeit verdienten Sieg.

In der offenen Klasse erreichte das Team der Schüler B den 3. Platz und ein weiteres SVL-Team überraschend den 1.Platz.

Großer Dank geht auch hier an die Trainer, die gleichzeitig den ganzen Tag als Kampfrichter im Dauereinsatz waren: Rebecca Specht, Michael Rupprecht, Friederike Mertes. Ebenso an die Betreuer Maja Morell, Alina Wagner, Rebecca Rupprecht, Anna und Lisa Mertes welche auch selbst aktiv am Wettkampf teilgenommen haben. Besonders bemerkenswert ist der Zusammenhalt unter den vielen Teams, die sich in jeder Situation gegenseitig aushelfen.

3 Jugendklasse

Bild: Jugendklasse, Offene Klasse, Schüler B und Schüler L zusammen

 4 Schuler B

Schüler B:

Hinten von links: …, Anna, Rebecca, Christina Bergler, Paula Broska, Rebecca Specht

Vorne von links: Valerie …, Larissa Daffner, Marina .., Sophia Past, …

 

 

 

Auftritte von Kinderturngruppen beim Gesundheitstag im Bürgersaal

 

Gesundheitstag2017 KiTuAm Samstag den 14. Oktober 2017 fand der 10. Unterschleißheimer Gesundheitstag rund ums Bürgerhaus und auf dem Rathausplatz statt. Mit einer Vorführung ihrer Turn- und Bewegungsübungen haben um 11:30 Uhr eine Kleinkindergruppe und um 15:00 Uhr eine Gruppe von Vorschulkindern mit ihrem Beitrag diese alljährliche Veranstaltung mitgestaltet und ihren Spaß am Sport überzeugend gezeigt. An die verantwortlichen Übungsleiterinnen Petra Golega und Julia Klose ganz herzlichen Dank für ihren Einsatz. Die Mühe hat sich ganz sicher gelohnt, denn diese sehenswerten Bereicherungen für diesen Tag waren eine sehr positive und anschauliche Werbung für unser Kinderturnen.

Jana Haier beim Deutschlandcup im Rhönrad

2017 10 07 Jana QualiwettkampfEs gibt Grund zum Feiern in der Turnsparte Rhönrad, denn mit einem souveränen Sieg beim Qualifikationswettkampf in Haar am 07.10.2017 löste Jana Haier ein Ticket für den Deutschlandpokal im Rhönrad.

Zur Qualifikation trat die Lohhoferin mit geringen Aussichten an: Da sie im Juli krankheitsbedingt geschwächt war, konnte sie ihre Kür nicht durchturnen. Immerhin erreichte Jana Haier einen respektablen 4. Platz in Bayern in ihrer Altersklasse 15/16, jedoch mit Rückstand von 0,65 Punkten auf den Qualifizierungsplatz.

Am Samstag in Haar turnte Jana Haier sauber mit nur einem kleinen Patzer und gewann überraschend mit 7,9 Punkten vor den beiden Zweitplatzierten aus Weilheim und Rimpar mit jeweils 7,2 Punkten.

Da das Ergebnis aus Haar in der Gesamtwertung zum Bayernpokalresultat addiert wird, bleibt es für Jana Haier bis zum Schluss spannend: Mit nur 0,05 Punkten Vorsprung vor Anna Dorsch aus Rimpar wird Jana Haier beim Deutschlandcup am 11./12. November in Lüdenscheid für das Bayernteam starten.

Vorher steht noch der Fünf-Seen-Pokal in Gilching am 21. Oktober an, bei dem der SV Lohhof mit drei Rhönrad-Teams (9 Teilnehmerinnen und ein Teilnehmer) dabei sein wird.

Teamgym Kadertraining in Fürth

Wie mittlerweile feststeht, findet die EM 2018 im Teamgym im Oktober in Portugal statt. Die Qualifikation dafür ist bereits im März und so wird es für Turner und Trainer immer ernster.

Trainer aus Berlin, Baden-Württemberg und Bayern haben sich schon vor einigen Wochen zusammengesetzt und beschlossen, dass es dieses Jahr eine sogenannte Deutschlandauswahl geben wird, die dann mit voraussichtlich vier Teams zur EM fährt. In dieser sammeln sich die besten Turner aus Deutschland. Die nötigen Turner dafür stellt unter anderem der SV Lohhof und wir hoffen natürlich, alle so fördern zu können, dass sie es in eines der vier Teams schaffen werden.

Neben der Deutschlandauswahl läuft der Bayernkader weiter und hat sich am Wochenende des 16. und 17. September erneut in Fürth getroffen, um dort gemeinsam zu trainieren.

Am ersten Novemberwochenende wird unsere Juniorenmannschaft ihren ersten gemeinsamen Wettkampf in Frankreich in der höchsten Leistungsklasse bestreiten. Dafür wurde am Wochenende die Bodengymnastik fertiggestellt und Elemente an der Tumblingbahn und dem Trampette trainiert.

Wir freuen uns, dass fünf unserer Junioren in der Auswahl für diesen Wettkampf sind, was von gutem Training und entsprechendem Fleiß zeugt.

TG Junior KaderSVL Sep178 SVL-Turnerinnen des TeamGym-Bayern-Nachwuchskaders: (hinten von links) Katherine Abramoff, Luljeta Mezini, Katherina Wetzstein, (vorne von links) Josefine Schairer, Leyla Nasser und Regina Kusin (Hanna Schemat fehlt)

Die Turnabteilung trauert um Georg "Jacky" Schaller

Jacky2015 PB sw

Mit tiefer Bestürzung haben wir die Nachricht erhalten, dass Georg Schaller im Alter von 73 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist. Jacky war nicht nur 28 Jahre lang ein beliebter Übungsleiter, sondern auch darüber hinaus besonders engagiert im Dienste der sportlichen Entwicklung der Turnabteilung des SV Lohhof e. V.. 2015 wurde er für sein ehrenamtliches Engagement von der Stadt Unterschleißheim mit ihrer höchsten Auszeichnung, der Bürgermedaille in Gold geehrt.

Wir werden Jacky stets als sehr engagierten, dem Sport eng verbundenen, liebenswerten Menschen und als Vorbild für Engagement im Sport und in der Vereinsentwicklung im Gedächtnis behalten.

Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Familie und allen Angehörigen, die um ihn trauern.

Helfer zum Parkouraufbau für die Kinderturnstunde dringend gesucht!

Sa KiTu 22Dez2016Jeden Samstag treffen sich ab 9:30 Uhr eine Vielzahl von Eltern mit ihren Kleinkindern in der Sporthalle der Ganghofer-Schule zur Sportstunde. Sehr erfreulich ist dabei festzustellen, dass viele Kinder in Begleitung ihrer Väter sind, an die wir hiermit vorrangig unsere Bitte richten.

Der nachfolgend abgebildete Kinder-Turnparkour, den unsere sehr engagierte Übungs- und Spartenleiterin Petra Golega sich ausgedacht hat, und den alle Kinder lieben, enthält teilweise schwere Elemente und Geräte, für die wir zur Entlastung und Unterstützung der schon seit langem tätigen Helfer weitere starke Männer suchen, die cirka eine halbe Stunde vorher schon beim Aufbau dieser aufwendigen Turn- und Bewegungslandschaft mithelfen. Ohne ehrenamtliche Unterstützung wären derart beliebte Sportmöglichkeiten auf Dauer nicht aufrecht zu erhalten. Wir sind sicher, dass unsere Mitglieder, groß wie klein, diese Bewegungsstunden sehr schätzen, und hoffen deshalb auf ein paar Freiwillige. Dafür jetzt schon, Danke!

GHH Sa Kinderturnen Sep2017

Sanierung des Turnhallendaches abgeschlossen

VTH DachsanAbnahme 1500x1000

Am Freitag den 15. September 2017 war der letzte Jourfix-Termin zur Dachsanierung, an dem neben unserer Präsidentin Brigitte Weinzierl (links im Bild) auch Vertreter der Baufirma, der Bauüberwachung, der Stadt und der Abteilung anwesend waren. Bei dieser Endabnahme konnte erfreulicher Weise festgestellt werden, dass außer ein paar wenige Kleinigkeiten die Arbeiten erfolgreich abgeschlossen sind. Der Stadt Unterschleißheim ist der Sportverein, und insbesondere die Turnabteilung, sehr dankbar für die großzügige Unterstützung.

Ab jetzt kann mit oberster Priorität die Innenausstattung auf Vordermann gebracht werden, was bedeutet, dass neben dem durch Wassereindringungen während der Sanierungsphase notwendig gewordenen Mattenaustausch, noch weitere Gerätematten und Weichbodenmatten ersetzt werden müssen.

Aufwärmbereich in der Vereinsturnhalle erweitert

Gegen Ende der Sommerferien wurde eine Aktion durchgezogen, die zum einen das Aufräumen im Bereich der Abstellfläche für die mobilen Gerätschaften, und zum anderen die Erweiterung des Aufwärmbereiches an Stelle des dort gewonnenen Platzes, zum Ziel hatte. Dass dies und wie dies gelungen ist zeigt das nachfolgende Bild.

VTH Aufwaermbereich 9Sep17

TeamGym beim internationalen Trainingscamp in Ollerup

Pünktlich zum Ferienbeginn sind elf Turnerinnen mit ihren drei Trainern – zusammengewürfelt aus dem UEG-Team und einem Teil der Schülerklasse – um 5 Uhr morgens in das recht milde Dänemark aufgebrochen.

Das Ziel war wieder einmal Ollerup, welches mit dem Auto in circa elf Stunden zu erreichen war und in Funen liegt. Dort findet jedes Jahr ein Trainingscamp statt, in dem die Turnerinnen unter besten Bedingungen zusammen mit Sportlern aus Dänemark, Schweden, Norwegen, Island und Finnland trainieren. Es wurde hierbei sowohl die Technik der Sprünge verbessert, als auch gemeinsame Activities wie etwa Parcour, Teambuilding und Diving unternommen.

Sogar Greg Roe, der amtierende Weltmeister im Trampolinspringen, kam zu Besuch und hat den Turnern verschiedene seiner Tricks gezeigt.

Besonders erfreulich ist, dass alle unsere Lohhofer schwierigere Elemente erlernt haben, die sie nun im Heimtraining weiterüben können.

IMG 62031

Hinten von links: Maja Morell, Friederike Mertes, Alice Su, Anna Mertes, Nele Schairer, Lisa Mertes, Alina Wagner, Chiara Eberle

vorne von links: Rebecca Rupprecht, Vanessa Wagner, Lilly Hoffmann, Viktoria Wagner, Theresa Mader, Michael Ruppercht

 

Auch die Trainer waren dabei, um zugunsten ihrer Turner besser im Halten von Elementen zu werden und ihr Know How zu erweitern. Rike Mertes und Michael Rupprecht haben dieses Jahr den Level 2 Kurs am Trampette besucht und Maja Morell ist in Level 1 am Tumbling und Trampette eingestiegen. Jeder von ihnen hat die schriftliche, mündliche und praktische Prüfung bestanden, was nicht allen Kursteilnehmern gelungen ist.

IMG 62231

Die Trainer, von links: Maja Morell, Michael Rupprecht, Friederike Mertes


Nach ebenfalls elf Stunden Heimfahrt beginnen jetzt auch endlich für unsere fleißigen Lohhofer Turner die Sommerferien. Allerdings nicht ohne ein großes Dankeschön an unsere zähen Autofahrer Rike, Rebecca und Michi, die uns so sicher hin- und zurückgefahren haben.

Lohhofer Nachwuchsteam Teamgym startet mit Kadertraining

Nach einem – besonders für unsere Lohhofer TeamGym-Mädels – erfolgreichen Kadertest Anfang dieses Jahres, hat sich der Bayernkader Teamgym in Lohhof getroffen und fleißig miteinander trainiert. Nur die Besten aus Bayern haben die Chance, Teil dieses Teams zu sein und verfolgen das Ziel zur EM zu fahren.

Seit diesem Jahr gibt es auch ein Nachwuchsteam, welches Hoffnungsträger der nahen Zukunft sein soll und erstmal Technik für Schrauben, Rückwärtssalti und Elemente an der Bodengymnastik lernt. Insgesamt stellt der SV Lohhof acht Turnerinnen im Juniorenbereich und sechs Turnerinnen im Nachwuchs.

Jedes Wochenende haben – sowohl Trainer, als auch Turner – somit intensiv Zeit, Elemente zu verbessern, neue Sachenbh auszuprobieren und schließlich zu perfektionieren.

Vielen Dank also an den SV Lohhof, dass wir die Turnhallen stets benutzen dürfen und immer bestens versorgt sind. Ein dickes Dankeschön auch an Nicola Rupprecht, an die Familie Hoffmann und an Alice Su, die sich so toll um die Verpflegung gekümmert haben!

IMG 5875Gesamter Bayernkader mit Juniorinnen und den Trainern

IMG 5937Lohhofer Nachwuchs: (hinten von links) Katherine Abrahmoff, Katherina Wetzstein, Luljeta Mezini, Hanna Schemat, vorne von links: Josefine Schairer, Leyla Nasser, Regina Kusin

IMG 5940Lohhofer Juniorinnen: (hinten von links) Viktoria Wagner, Nele Schairer, Anna Mertes, Lilly Hoffmann, vorne von links: Wera Kessler, Sara Steinbach, Theresa Mader, fehlt: Chiara Eberle

Gymnastiktraining im Freien

Anstatt das Gymnastiktraining aufgrund einer Hallenbelegung am Montag ausfallen zu lassen, haben sich die Damen der Sportgruppe kurzerhand entschlossen, das schöne Wetter zu nutzen und draußen zu trainieren. Auf einer schattigen Wiese im Valentinspark trafen sich ca. 25 Turnerinnen und genossen ein Training an der frischen Luft zu Froschgequake und Vogelgezwitscher. Die Abwechslung hat allen Sportlerinnen und Trainerin Gudrun Wittke viel Spaß gemacht.

Gymnastik I

CheerAffair nutzt Meisterschaftspause für Auftritte

„Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft!“ So lautet ein Mantra der Cheer Affair. Daher wird die meisterschaftsfreie Zeitspanne nicht nur intensiv für Trainingslager genutzt, sondern auch für Auftritte in Unterschleißheim und Umgebung. Gerade im Juli finden viele Fußballturniere und Events statt, wie der 3. Munich-Summer-Cup 2017 by KOMM MIT oder der Rolf-Zeitler-Cup der Jungen Union. Bei beiden Turnieren zeigten die Cheer Affair Senior einen kurzen Auszug aus ihrem Meisterschaftsprogramm und sorgten für Abwechslung am Rasen – denn an Stelle des Fußballes flog Cheerleader Vanessa durch die Luft.

CAV

Wer die Cheer Affair LIVE sehen möchte, hat am 22.7. beim Sommerfest der Abteilung Fußball um 19 Uhr die nächste Gelegenheit. Auftrittsanfragen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Turner der Bayernliga auch im zweiten Wettkampf nur auf Platz 6

Trotz gemischter Gefühle aufgrund der geringen Starterzahl vom SV Lohhof e. V. haben sich die Turner beim 2. Ligawettkampf in Augsburg gut geschlagen. Da an vier Geräten nur vier Turner starteten und Peter Schweiberger nicht als fünfter Mann – als „Joker“ – im Petto war, konnte sich das Team keine Patzer erlauben.

Nach einem hervorragendem Beginn am Reck, bei dem Kirkamp, Bruder, Kristofic und Langenegger allesamt saubere Leistungen zeigten, lag die Mannschaft fünf Punkte vor den Gegnern. Auch in der nächsten Disziplin Boden zeigte Benedikt Häuptler großartige Übungen. Als drittes folgte das Pauschenpferd, bei dem es den Vorsprung zu halten galt und jeder Turner wieder eine 100% Leistung zeigen musste: Udo Kirkamp fing an und turnte eine sehr sichere Übung. Kristijan

Kristofic, Andy Langenegger und Lukas Bruder machten es ihm nach und auch hier wurde die Übung gemeistert. In der folgenden Halbzeit lobte Trainer Adolf Strobl und motivierte seine Turner, den Vorsprung weiterhin zu halten.

Leider verturnte der normalerweise sehr sichere Ringeturner Lukas Bruder an den Ringen. Da es keinen „Joker“, also Ersatzmann gab, der die Übung hätte wiederholen können, musste die Wertung von nur 8,5 Punkten akzeptiert werden. Beim Sprung turnte Daniel Sechser seinen Tsukahara nicht in den Stand somit war es ein Sturz. Als „Joker“ kam Udo Kirkamp und zeigte einen erstklassigen Handstandüberschlag mit Schraube, wie auch Thomas Hock und Benedikt Häuptler.

Beim letzten Gerät Barren war der Vorsprung nicht nur eingebüßt, die Turner vom SV Lohhof lagen sogar neun Zehntel zurück. Entgegen aller Motivationsversuche von Trainer Strobl verturnte diesmal Thomas. Aufgrund des fehlenden „Jokers“ musste die Wertung von 8,4 Punkten akzeptiert werden.

Bei zwei Wertungen unter zehn Punkten ohne Ersatzturner war es nicht mehr möglich den direkten Gegner, den TSV Exquisa Weilheim, zu schlagen. In den nächsten zwei Wettkämpfen werden die Jungs nun richtig Gas geben, da der Klassenerhalt sonst stark gefährdet ist.

Ergebnise Bayernliga 2. Runde

  1. TV Rehau                        293.20 Punkte
  2. TG Prittrichring                288,50
  3. TS Lichtenfels                  286,45
  4. TV Fürth                          278,00
  5. TSV Exquisa Weilheim      270,55
  6. SV Lohhof                        266,85

In den Einzelergebnissen turnte sich Andreas Langenegger auf Platz acht und Lukas Bruder auf Platz neun.

TurnerI
v.L oben:  Thomas Hock, Benedikt Häupler, Lukas Bruder, Kristijan Kristofic
v.L unten:  Kampfrichter Manfred Etter Udo Kirkamp, Daniel Sechser, Andreas Langenegger, Trainer Adolf Strobl

Der nächste Wettkampf findet am 22. Oktober 2017 in Unterhaching statt.

Internationales Deutsches Turnfest 2017 in Berlin mit SVL-Teilnehmern

Alle vier Jahre findet ein Deutsches Turnfest statt und in diesem Jahr war Berlin der Treffpunkt, in der Zeit vom 3. bis 10. Juni 2017.

Nach 8 Wochen Training und Ausarbeitung der Wettkampfübungen starteten 3 TeamGym Mannschaften des SV Lohhofs in Berlin beim internationalen deutschen Turnfest. Zuerst startete das Damen Team in der internationalen Klassen und erreichte den 3. Platz. 

Am Montag waren dann sowohl das Mixed Team und das Schüler- Team in der Offenen Klasse vertreten. Die Gruppe der 12 und 13 jährigen zeigten eine sehr gute Leistung und wurden damit  Vizemeister. Aber auch das gemischte Team zeigte bei seinem 2. Wettkampf überhaupt eine sehr solide Leistung und platzierten sich gegen 15 Teams auf dem 9. Platz.

Aber nicht nur die Wettstreite waren ein Highlight dieses Mal. Am Dienstagabend war gab es als großes Event des ganzen Festivals die Stadiongala. Es gab show acts von ganz klein bis ganz groß. Teilnehmer in jedem Alter und Show Acts von Einzelpersonen bis hin zu über tausend Teilnehmern in einer einzelnen Choreografie wurden präsentiert auch 11 Mädchen vom SV Lohhof hatten sich bereit erklärt in leuchtenden Warnwesten und gelben Airtracks die Show zu einem großen Spektakel und einem ganz besonderen Erlebnis für jeden zu machen.

Die restliche Woche war davon bestimmt die endlos erlebnisreiche und vielseitige Messe zu bewundern bei dem ein oder anderen Gewinnspiel teilzunehmen oder neuartige Geräte und Spiele auszuprobieren.

Das übernachten in der Schule sowie Sightseeing-Touren in Berlin stellte sich mit 18 aktiven und 2 Aufsichten als schwieriger heraus wie gedacht. Dennoch kann man sagen dass es sportlich als auch zwischenmenschlich ein Riesenerfolg war und wir mehr als begeistert von der Woche waren.

 

DTF 2017 P1010456

SV Lohhof in Berlin

DTF 2017 a20170607 154930

Gruppenfoto vor dem Reichstag

DTF 2017 IMG 20170606 171409

Aktive der Stadiongala, v. links: Alina Wagner, Vanessa Wagner, Nele Schairer, Rebecca Rupprecht, Lisa Mertes, Jessica Häußler, Maja Morell, Chiara Eberle, Alice Su, Lena Rupprecht , Anna Mertes, vorne: Friederike Mertes

DTF 2017 20170605 103646

TeamGym Mädels v. links: Maja M., Alina W., Anna M., Nele S., Rebecca R., Lisa M., Vanessa W., Tessa R., Isabella W., Alice S., Jessica H., Chiara E., Jena R.

DTF 2017 20170605 155434

Schülerteam, v. links: Viktoria Wagner, Lilli Hoffmann, Hanna Schemat, Wera Kessler, Sara Steinbach, Theresa Mader, Friederike Mertes

DTF2017Berlin Plakat

Simone Wagner bei Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Berlin

 

Am 8.6. und 9.6. fanden in Berlin die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfests statt, an denen eine Turnerin des SV Lohhofs, Simone Wagner, teilnahm.

Der Wettkampf startete recht gut mit den Turndisziplinen am Barren. Hier konnte Simone ihre solide Übung mit nur einem kleinen Hänger solide durchturnen. Am Boden zeigte sie eine gute Übung, bei der sich aber aufgrund der Nervosität doch ein paar Fehler einschlichen. Ebenso am Sprung lief es zwar nicht optimal, aber okay. Bei der Leichtathletik konnte sich die Turnerin über eine neue Bestzeit im Sprint freuen (13.93s) und auch bei Weitsprung übertraf sie ihre bisherige Bestmarke und sprang 4.95m. Kugelstoßen hingegen verlief wieder nicht ganz optimal. Am Nächsten Tag ging es weiter mit den Schwimmdisziplinen. Beim Wasserspringen tauchte sie ihren zweiten Sprung nicht optimal, wodurch sie ein paar Punkte verschenkte. Tauchen lief solide wie immer und im Schwimmen konnte sie zum Ende des Wettkampfes nochmal eine neue Bestmarke aufstellen (1:11:0 min) und schwamm die zweitschnellste Zeit aller Teilnehmer. Am Ende reichte es zu Rang 15 mit insgesamt 94.171 Punkten.

Ein großer Dank geht an Adolf Strobl für die Betreuung im Vorfeld und am Wettkampf und an Henry Halbig für das Training in den Leichtathletik Disziplinen.

IMG 1186

Festzug zum 66. Lohhofer Volksfest mit Cheerleadern und Turnern

Emblem2017 640x800Wie jedes Jahr am Samstag vor Pfingsten startete der Festzug vom Rathausplatz zum Volksfestplatz. Bei weiß-blauem Himmel und sommerlichen Temperaturen konnten die Zuschauer am Straßenrand einen zünftigen Festzug mit zahlreichen Vereinsbeteiligungen bewundern.

Die Teilnehmer der Turnabteilung waren diesmal vorrangig durch die Cheerleader vertreten, da von den Gerätturnern und -turnerinnen ein Großteil schon auf dem Weg zum Deutschen Turnfest in Berlin waren. Den Cheerleadern ein großes Lob.

Cheerleader 1200x700

Turnerfahne 1000x1200Die Mädels von Cheer Affair hatten diesmals die bayerische Tracht der Uniform vorgezogen und gaben ein bundes und fröhliches Bild ab.

 

 

Weitere Festzugsbeteiligte waren Damen aus dem Gymnastikbereich sowie die Herren der S-Klasse, die auch die Frisch-Fromm-Fröhlich-Frei-Fahnen schwenkten und sich als Fahnenbegleiter zur Verfügung stellten. Dem Fahnenträger Simon Schmidt danken wir für seine tatkräftige Unterstützung.

Liga-Turner verpassen nur knapp die Punkte für die Rangliste

Am 13. Mai fand in Unterföhring der erste von vier Ligawettkämpfen der Bayernliga statt. Je vier Turner zeigen dabei an sechs verschiedenen Geräten ihr Können. Insgesamt dreimal kann dabei ein Joker gezogen werden, wenn ein Kandidat verturnt. Der erste Joker musste wider Erwarten gleich beim ersten Gerät gezogen werden, dem Reck, da Peter Schweiberger verturnt hatte.

Nachdem das Bodenturnen mit sehr sicheren und guten Übungen erfreulich verlief, verturnte Kristijan Kristofic am gefürchteten Pauschenpferd, dem dritten Gerät. Hier entscheiden sich oft Wettkämpfe, weil die Gefahr „abzusteigen“ sehr hoch ist. An den Ringen und am Sprung, mit den Sprüngen Handstützüberschlag mit ganzer Schraube und Tsukahara, turnte die Mannschaft des SV Lohhof sehr gut und sicher und erreichte erfreuliche Ergebnisse.

Am letzten Gerät, dem Barren, war noch ein Joker übrig, allerdings kein Turner mehr, der als Joker hätte einspringen können, falls ein Turner verturnt hätte: Verletzungsbedingt waren nur vier Turner am Barren dabei. Alle vier hielten dem Druck stand und turnten ohne Fehler durch, sodass am Ende noch Punkte aufgeholt wurden.

Die entscheidenden Punkte ließ die Mannschaft am Reck und am Pauschenpferd liegen, aber ein Erfolg blieb doch zu feiern: am Sprung war der SV Lohhof die beste Mannschaft! Obwohl es nach dem ersten Wettkampf nun für den letzten Platz der Tabelle reichte, mit 1,8 Punkten Rückstand auf Platz 5, ist Trainer Adolf Strobl zuversichtlich, den Abstieg in die 1. Landesliga noch abzuwenden: „Bei den anderen Mannschaften in der Liga  haben Bundesligaturner mitgeturnt, die aber bei den nächsten Wettkämpfen nicht mehr antreten dürfen. Die Bundesliga- Saison beginnt ab Juni und dann haben sie keine Startberechtigung mehr!“

Ligawettkampf Bayernliga

Von links: Kristijan Kristofic, Trainer Adolf Strobl, Andreas Langenegger, Lukas Bruder, Daniel Sechser, Peter Schweiberger, Udo Kirkamp, Benedikt Häupler und Kampfrichter Manfred Etter.

Ein besonderer Dank geht an Manfred Etter, der für den SV Lohhof immer den Kampfrichter stellt: Ohne ihn wäre eine Teilnahme an den Wettkämpfen nicht möglich. Man braucht hierfür eine Bundesligalizenz.

Wettkampf-Ergebnis in Unterföhring: 

1. TS Lichtenfels 286,10 Punkte, 2. TV Fürth 1860 281,20 Punkte, 3. TG Prittriching-Moorenweis 280,50 Punkte, 4. TV Rehau (Aufsteiger) 275,80 Punkte 5. Exquisa Weilheim 272,80 Punkte,  6. SV Lohhof 271,05 Punkte.

Der nächste Wettkampf findet am 1. Juli 2017 in Augsburg statt.

Einzelwettkampf Turngau München in Haar

Der Einzelwettkampf Gerätturnen männlich des Turngau Münchens hat am 21.05. beim TSV Haar stattgefunden und verlief für die insgesamt 16 Teilnehmer des SV-Lohhofs, der damit in fast allen Altersklassen vertreten war, sehr gut.

Unsere Turner hatten ihren Wettkampfverlauf weitgehend selbst organisiert, da die Betreuer allesamt verhindert waren. So war Heinz Häußler auf der Windsurfweltmeisterschaft in Polen und Vincent Gruber auf der Fortbildung zum Übungsleiter. Daher musste auch Trainer Michael Reis als Kampfrichter einspringen und war somit ebenso nicht als Betreuet verfügbar.

Vormittags ging es los mit den jüngsten Teilnehmern. Diese konnten trotz der sehr starken Konkurrenz aus verschiedenen Leistungszentren einen 6., 10. und 11. Platz heraushohlen.

Am Nachmittag waren dann die Älteren dran und turnten ohne größere Schwierigkeiten ihre gelernten Übungen vor. Dabei waren dann in verschiedenen Altersklassen vom 1. bis zum 7. Rang alle Plätze vertreten. Hier lieferte Maximilian Machate die Tageshöchstwertung aller Teilnehmer mit beachtlichen 83,8 Punkten.

2015 05 17 Bild zum Bericht Gau in Haar

Oben von links nach rechts: Sebastian Nummer, Alexander Schach, Marius Mitschka, Sebastian Kaun, Alexander Dombrowski
Mitte von links nach rechts: Oscar Kim, Tobias Stadler, Noah Makedanz, Benjamin Schairer
Unten von links nach rechts: Johannes Potsch, Simon Schmidt, Maximilian Machate, Leon Moser
 

Platz 1 und Aufstieg in Liga 1 für junge SVL-Gerätturnerinnen

2017Mai BP Vorrunde E JgdGTw 1000Am Samstag und Sonntag, 20. und 21.5., fand in Unterföhring die Vorrunde des Bayern-Pokals der Turngau-Liga statt. Mit dabei war die E-Jugend Mannschaft des SVL. Die 5 Mädchen (Jahrgänge 2008 und 2009) starteten in der Liga 2, diesen Platz hatten sie sich im Vorjahr erkämpft. Ziel des Wettkampfes war es, den Klassenerhalt zu sichern und so im Herbst im Finale in Liga 2 mitzumischen. Dieses Ziel wurde mit dem 1. Platz und somit dem Aufstieg in Liga 1 weit übertroffen.

Auf dem Foto: v.l.n.r.: Trainerin Friederike Mertes, Katherine Abramoff, Josefine Schairer, Luljeta Mezini, Leyla Nasser und Katharina Wetzstein

Am Sprung schafften die Mädchen mit sauberen Sprüngen insgesamt 54.9 Punkte, was die dritthöchste Wertung bedeutete. Am Barren kamen sie auf 56.10 Punkte. An Balken mit 58.55 Punkten auf die zweithöchste Wertung und am Boden mit 62.35 Punkten ebenfalls. Insgesamt lagen sie damit 0.6 Punkte vor dem zweiten und 0.75 Punkte vor dem dritten Platz. Da die ersten drei Plätze in die nächsthöhere Liga aufsteigen, dürfte es im Herbst nocheinmal spannend werden.

In den Einzelwertungen erreichte Katharina Wetzstein mit 60.00 Punkten einen hervorragenden 2. Platz, Luljeta Menzini kam mit 58.90 Punkten knapp auf den 4. Rang. Josefine Schairer erreichte mit 57.20 Punkten Rang 14, Katherine Abramoff mit 55.05 Punkten Rang 25 und Leyla Nasser mit 54.09 Punkten Rang 26. Friederike Mertes ist sehr stolz auf ihre Mädchen: „Das Motto war, Spaß zu haben und zu zeigen, was sie können. Dass sie dabei jetzt auch noch gewonnen haben ist natürlich unglaublich toll!“

Das Finale wird am 13.-15.10. in Unterföhring stattfinden.

 

 

 

Cheer Affair erfolgreich auf SCDC Meisterschaft

SV Lohhof Cheerleader holen hervorragende Platzierungen auf Southern Cheer & Dance Classics

Bei der diesjährigen Southern Cheer & Dance Classics Meisterschaft am 6.5.2017 in Haar waren alle 3 Teams von Cheer Affair vertreten. Die Jüngsten, die „PeeWees“, starteten in der Kategorie All Girl Cheer Level 1 und mussten sich gegen starke Konkurrenz behaupten, die teilweise deutlich am Ende der Altersklasse angesiedelt war. Mit einem fehlerfreien Programm absolvierten die PeeWees ihre Routine und holten den 4. Platz mit 4.44 Punkten. „Das Highlight war unsere eigene Verbesserung seit der letzten Meisterschaft“, so Trainerin Laura Russo.

Peewees scdc 015

Leider nicht ganz fehlerfrei durchliefen die „Juniors“ ihre Routine – verbesserungswürdig, wie Trainerin Nina Fischer findet: „Wir mussten viel umstellen, da ein Mädchen wegen privater Verletzung kurzfristig ausgefallen ist.“ Nichtsdestotrotz hat es für die Juniors aufs Treppchen gereicht und die Mädels haben den 3. Platz in der Kategorie All Girl Cheer Level 3 nach Lohhof gebracht:

Juniors scdc 095

Sehr zufrieden ist auch Trainerin Hanna Brandl, deren „Seniors“ in der Kategorie All Girl Level 5 den 3. Platz geholt haben – ganz knapp mit nur 0,8 Punkten Abstand hinter dem Erstplatzierten:

Seniors scdc 146

Außerdem holten die „Mixed Seniors“, also ein gemischtgeschlechtliches Team, noch einen Zusatzpreis für die höchste Wurffigur in einer Fun Challenge. „Unsere nächste Meisterschaft wird am 25.11. in Hof sein und hier treten wir in limited CoEd (also mit bis zu 4 Männern) an. Man darf gespannt sein“, verrät Hanna Brandl.

Simone Wagner und Anna Mertes beim Jahn-Cup in Kehl

IMG 0987Am Samstag, den 29.4.2017, fand in Kehl der alljährliche Sparkassen-Jahn-Cup statt, an dem wieder eine Turnerin des SVL, Simone Wagner, teilnahm. Der Wettkampf gilt sonst als Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Da diese aber durch das früh gelegene Deutsche Turnfest bereits abgeschlossen ist, wurde er als Testwettkampf genutzt.

Bild: links Anna Mertes, rechts Simone Wagner

Die Anreise in den 360 km entfernten Ort fand wieder in aller Frühe statt; gestartet wurde mit den Leichtathletik Disziplinen. Bei Sprint konnte Simone nicht ganz ihre Leistung abrufen, was jedoch hauptsächlich dem starken Gegenwind geschuldet war. Weitsprung lief gut, Kugelstoßen eher mäßig. Weiter ging es mit den Turndisziplinen. Am Stufenbarren konnte die Turnerin ihren neuen Abgang zeigen (Salto rückwärts mit halber Schraube) und erfüllte damit erstmals alle Anforderungen in ihrer Leistungsklasse. Boden lief nicht optimal, hier wurden ein paar Elemente nicht anerkannt, was in große Abzüge in der Schwierigkeit resultierte. Am Sprung turnte Simone einen neuen Sprung (Yamashita, Überschlag mit Abbücken in der zweiten Flugphase), der noch nicht ganz ausgereift war und so noch nicht ganz die gewünschten Punkte erzielte. Die Schwimmdisziplinen im Anschluss verliefen alle gut. Beim Tauchen erreichte sie mit 17.5s eine solide Zeit, ebenso beim Schwimmen, hier schwamm sie knapp an ihrer Bestzeit vorbei. Beim Wasserspringen machte sich das viele Training bezahlt, die Sprünge waren sauber und brachten gute Punkte ein.

Am Ende reichte es mit 92.111 Punkten zu Rang 2 (weniger als 1 Punkt Abstand zu Rang 1) und einer guten Resonanz, an was bis zu den Deutschen Meisterschaften noch gefeilt werden muss.

Ebenfalls dabei war Anna Mertes, die für ihren Heimverein den TSV Dachau startete. Sie turnte dieses Jahr erstmals in der Altersklasse, in der beim Turnen höhere Schwierigkeiten erforderlich sind (LK2) und sie 100m statt 50m schwimmen musste. Am Ende reichte es bei ihr mit 61,199 Punkten zu Rang 3.

Großer Dank geht an Adolf Strobl für die Betreuung und das Training im Vorfeld und während des Wettkampftages.

Abteilungsausschusssitzung Frühjahr 05.04.2017

In der ersten Zusammenkunft der Verantwortlichen im Sportbetrieb und der Abteilungsfunktionen inkl. Abteilungsleitung in diesem Jahres stand der Informationsaustausch zwischen den Sparten im Vordergrund.

Zu Beginn gab der Abteilungsleiter einen kurzen Bericht zu Personalthemen, Hinweisen für den Sportbetrieb und aktuellen Informationen. Dabei wurden die festgelegten Tage für den bevorstehenden Erste-Hilfekurs, am 19., 22. und 26.06.2017, jeweils um 20:15 Uhr in den Räumen des BRK in Unterschleißheim, ebenso bekannt gegeben, wie der Beginn der Sanierungsmaßnahmen auf dem Dach der Vereinsturnhalle am 10.04.2017.

In den anschließenden Spartenberichten konnte u.a. ein aktuelles Problem für die Übungsleitungsvertretung, durch Sparten übergreifende Bereitschaft schnell gelöst werden und die dazu notwendigen organisatorischen Abstimmungen erfolgen.

Die Informationen des Kassenwarts Dieter Wolf zu Finanzthemen und zur Haushaltslage hatten allesamt die Botschaft von einer bisher ganz planmäßigen Entwicklung.

Beim Überblick zu den wichtigsten Veranstaltungen und Terminen konnten zunächst die betroffenen Spartenverantwortlichen von den bereits am 1. April stattgefundenen Wettkämpfen im Gerätturnen, Cheerleading und TeamGym berichten. Die dabei erreichten Ergebnisse fanden Anerkennung bei den Anwesenden.

Für den Volksfestumzug wird der Träger der Abteilungsfahne unter den jungen Gerätturner festgelegt. Für die Veranstaltungstermine der Stadt, wie "Aktion Schöner Ferientag" (29.07.-11.09.17) und dem Weltkindertag am 29.09.2017 sind die Sportgruppen der Sparte Jugendturnen aufgefordert mögliche Beiträge zurück zu melden.

Abschließend wurde der Bedarf und die Beschaffung von Trainingsanzügen und T-Shirts diskutiert und der Termin für die Herst-Abstimmung auf den 29. November 2017 festgelegt.

Bayerische Meisterschaft im TeamGym 2017 in Unterschleißheim

Bei den Bayerischen Meisterschaften TeamGym schlugen sich die Turnerinnen und Turner des SV Lohhof wieder sehr erfolgreich:

Die Turnerinnen der Einsteigerklasse, Jg. 2008/09, durften zum ersten Mal ganz oben auf dem Stockerl stehen und konnten deutlich den Wettkampf für sich entscheiden (5 Pkt. vor dem 3. platzierten Team aus Rottach-Egern und 3 Pkt. vor SV Bruckmühl). Sie überzeugten durch sehr synchrone Bodengymnastik mit hohem Schwierigkeitsgrad und technisch guten Sprüngen auf der Tumblingbahn. Die Bodengymnastik erzielte sogar 2 Pkt. mehr, als die Konkurrenz. „Ich bin sehr stolz auf meine Jüngsten“, so Trainerin Friederike Mertes, „ein großer Dank geht an Alina Wagner für die Betreuung am Wettkampf.“

Einsteigerklasse

Von li.: Katherine Abramoff, Katherina Wetzstein, Ana Djuric, Josefine Schairer, Regina Kusin, Anna Broska, Leyla Nasser, Lene Schödwell, Elisaveta Asinovskya, Luljeta Mezini

Drei weitere 2. Plätze für den SV Lohhof holte das erstmalig angetretene Mixed Team, das sich bravourös in der offenen Klasse schlug. Die TurnerInnen zeigten eine gelungene Bodengymnastik mit nur einem Sturz am Tumbling und erhielten die beste Wertung ihres Wettkampfes am Trampet. Ganz knapp mussten sie sich um 1 Zehntel dem TSV Mittenwald 1 geschlagen geben.

Mixed TeamVon li.: Alexander Dombrowski, Alexander Schach, Maximilian Machate, Benedikt Puntigam, Jessica Häußler, Alexander Eder, Alice Su, Lena Rupprecht, Isabella Werner, Chiara Eberle

Im 2. Durchgang am Nachmittag starteten die Schülerklasse und die UEG Senioren. Die Schüler kämpften sich stark durch den Wettkampf und zeigten eine saubere Bodengymnastik, doch leider ein paar kleine Unsicherheiten und Technikfehler am Tumbling. Zum ersten Mal wurden 3 Doppelsalti am Trampet gezeigt. Letztendlich mussten sie sich nur dem SV Bruckmühl geschlagen geben. „Ich bin sehr zufrieden“, so Trainerin Friederike Mertes, „und vielen Dank an Maja Morell und Rebecca Rupprecht für die Betreuung am Wettkampf.“ Die UEG starteten zum ersten Mal in der Meisterklasse und kämpften sich wacker durch den Wettkampf, auch wenn die Messlatte der internationalen Anforderungen sehr hoch gesteckt war. Leider mussten einige Stütze am Trampet hingenommen werden, auch im Tumbling konnten die Anforderungen nicht ganz erfüllt werden, doch die Bodengymnastik war sehr synchron und ohne deutliche Patzer. Mit dem TV Fürth hatten die Lohhofer einen erfahrenen Gegner, der seiner Favoritenrolle gerecht wurde und schafften es, bis auf 2,2 Pkt. aufzuholen.

UEG SeniorVon li.: Lisa Mertes, Vanessa Wagner, Rebecca Rupprecht, Tessa Radler, Maja Morell, Anna Mertes, Alina Wagner, Nele Schairer

Auch die Mannschaft SV Lohhof 3, trainiert von Michael Rupprecht und Julia Junker, startete wieder in der offenen Klasse und gehöre dort zu den Mannschaften mit der größten Anzahl an Turnerinnen. Seit dem letzten Wettkampf war die Mannschaft sehr fleißig und zeigte am Tumbling und am Trampet höhere Schwierigkeiten. Trotz einzelner Fehler wurden mehr Punkte wie im November erturnt und damit der vierte Platz erreicht.

Hier eine Übersicht zu allen Platzierungen und Ergebnissen.

Vielen Dank an die Kampfrichter Michael Rupprecht am Trampet und Oberkampfrichter Friederike Mertes bzw. Julia Junker am Boden, sowie Rebecca Specht für die WK-Leitung.

Meisterschafts-Premiere für die Cheer Affair PeeWees

Am 1.4. fand die Cheerleading-Meisterschaft „Storm Cup“ in der Sportarena Unterhaching statt. Cheer Affair trat mit 2 Teams an den Start, darunter auch das Kinderteam, die PeeWees (Jhg. 2007-2011), die zum allerersten Mal Meisterschaftsluft schnupperten. Die PeeWees zeigten eine fehlerfreie Darbietung in Level 1 und konkurrierten mit sehr starken und älteren Mitstreiterinnen. Der erreichte 7. Platz war eine schöne Belohnung für das viele Training der letzten Monate.

SCU17 111 PWCL1 Cheer Affair Peewees 1776

Eine deutliche Steigerung im Vergleich zur letzten Meisterschaft war beim Jugendteam, den Juniors (Jhg. 2002-2006) sichtbar, die eine sehr kreative und saubere Routine in Level 3 präsentierten. Der verdiente 7. Platz aus 13 freute ganz besonders Trainerin Nina Fischer, die „nicht stolzer auf die Mädels“ sein könnte. Obwohl es sich um einen Wettkampf handelte, war die Stimmung ausgelassen und Fun Challenges (z. B. Longest Lib All Girl) sorgten für ein auflockerndes Rahmenprogramm. Bereits am 2.4. nahmen beide Teams den Trainingsbetrieb wieder auf, um sich auf den nächsten Wettkampf, die Southern Cheer and Dance Classics Meisterschaft im Juni in Sauerlach vorzubereiten.

Erfolgreiche TurnerInnen beim Gaukinderturnfest 2017

Am 01.04.2017 fand das alljährliche Gaukinderturnfest des Turngau Münchens in Haar statt, an dem der SV Lohhof Gerätturnen mit seinen jüngsten TeilnehmerInnen (Jahrgänge 2007 bis 2012) startete. Der Wettkampf verlief nach dem Modell „3 aus 5“, es wurde demnach an 3 von 5 Geräten geturnt (Sprung, Reck, Balken, Boden, Minitrampolin). Für die Jüngsten war es teilweise der erste Wettkampf und es lief insgesamt für alle sehr erfolgreich.

Im Jahrgang 2011/2012 belegte Lilli Welzmüller den 2. Platz mit einer sehr sauber geturnten Bodenübung und einem nur kleineren Fehler am Reck. Victoria Jupe (Platz 6), Matilda Haugk (Platz 7) und Elisa Schmitt (Platz 9) zeigten ebenfalls einen sehr guten Wettkampf. Emma Kawelke (Platz 19) war mit 4 Jahren die jüngste Starterin des SVL und zeigte ebenfalls einen guten Wettkampf. Dadurch, dass die noch unerfahrenen Wettkampfteilnehmerinnen sehr aufgeregt waren und sehr lange Wartezeiten auf sich nehmen mussten, schlichen sich ein paar Fehler in die Übungen ein. Ihre Trainerin Simone Wagner ist jedoch sehr zufrieden und stolz auf ihre Jüngsten.

Im Jahrgang 2009/2010 belegte Lena Matkowitz den 2. Platz und Laura Daffner den 3. Platz. Die beiden trennten am Ende nur 0.05 Punkte, ebenso knapp war der Abstand nach ganz oben. Beide zeigten sehr saubere Boden- und Reckübungen und konnten beim Sprung ihre Sprungkraft beweisen. Felicitas Botschafter (7. Platz) platzierte sich punktemäßig ebenfalls in sehr geringem Abstand zu den vordersten Plätzen. Bei dem großen Teilnehmerfeld von 66 Mädchen resultierten kleinere Fehler in enormen Unterschieden in den Platzierungen. Insgesamt lieferten alle jedoch sehr solide Leistungen ab. Lucy Orelli (Platz 29), Lillith Uhl (Platz 31), Lea Steinert (Platz 36), Clara Freisleben (Platz 41) und Raphaela Abramoff (Platz 46) zeigten alle sehr gute Übungen. Mit den Mädels zusammen startete auch Rafael Jupe (Jahrgang 2009, Platz 8), der ebenfalls einen soliden Wettkampf ablieferte. Auch Benjamin Sievers zeigte solide Leistung (Platz 9).

Im Jahrgang 2007/2008 belegten Benjamin Kaun den 10. Platz, Luka Kamissek den 7. Platz und Jan Raitenbach den 10. Platz.

Aufgrund der personellen Engpässe an dem Wochenende ist Simone Wagner sehr dankbar für die Unterstützung durch Giselle Abramoff bei der Betreuung und Adolf Strobl und Vicky Glückmann fürs Kampfrichtern.

GaukiBild: hinten v.l.n.r.: Lea Steinert, Lena Matkowitz, Felicitas Botschafter, Laura Daffner, Rafael Jupe, Raphaela Abramoff, Lucy Orelli; vorne v.l.n.r.: Lilli Welzmüller, Victoria Jupe, Matilda Haugk, Elisa Schmitt und Emma Kawelke. Nicht auf dem Bild: Lillith Uhl und Clara Freisleben

Sportlerehrung der Stadt Unterschleißheim im Bürgerhaus

Am 17. März 2017 ehrte die Stadt Unterschleißheim wieder ihre erfolgreichen Sportler. Alle die im letzten Jahr im Wettkampf besondere Platzierungen erreicht haben, waren zusammen mit ihren Trainern eingeladen. In der Veranstaltungsbroschüre waren 321 Namen aus den verschiedensten Sportbereichen aufgelistet, wovon 104 Turnerinnen und Turner vom SV Lohhof e.V. zählten.

Hier die Namenslisten der geehrten Turnerinnen, Turner und Cheerleader.

Sportlerehrung2017 TG Kids mFM 2400x1600Die jüngsten im TeamGym, mit ihrer Trainerin Friederike Mertes

Sportlerehrung2017 TG SchB mFM 2400x1600Die TeamGym-Mannschaft der Schüler B, mit Trainerin Friederike Mertes

Sportlerehrung2017 Turnerjugend 2400x1600Die geehrte Turnerjugend für ihre Leistungen in 2016

Kaiserwetter beim 17. Ski-und Snowboardtag am 11.03.2017

Zum 17. Mal hat der SV Lohhof seinen Ski- und Snowboardtag veranstaltet. Bei wunderschönem Sonnenschein ist unser Bus mit 32 Teilnehmern nach Axamer Lizum, nahe Innsbruck, gestartet. Nach einem kleinen Frühstück an Bord ging es gut gestärkt und gelaunt auf die Piste. Die Schneeverhältnisse waren hervorragend und die Sonne war unseren Turnern hold. Verletzungsfrei und gut gelaunt ging es nach einem sportlichen Tag und einem Erinnerungsfoto zurück nach Unterschleißheim. Für nächstes Jahr ist wieder so ein besonderer Ausflug geplant.

20170311 Ski

Neuwahlen bei der Abteilungsversammlung

Am 8.3.2017 traf sich die Abteilung Turnen im Rudi-Schreiner-Stüberl zur Neuwahl der Abteilungsleitung. Der amtierende Abteilungsleiter Hubert Krebs ging in seinem Bericht auf den erfreulichen Anstieg der Wettkampfteilnahmen ein und hob sportliche Höhepunkte hervor: Die Ligaturner hielten sich in der Bayernliga, die jungen Gerätturner qualifizierten sich bis zur Bayerischen Meisterschaft, die jüngsten Gerätturnerinnen nahmen an unterschiedlichsten Wettkämpfen teil, TeamGym absolvierte erfolgreich eine Europäische Meisterschaft, von den Mehrkampf-Teilnehmerinnen qualifizierte sich eine Sportlerin für die Deutsche Meisterschaft, die Rhönradturner sind wieder im Wettkampfbereich gestartet und haben den Bayernpokal in Unterschleißheim ausgerichtet und die Cheerleader starteten mit 3 Mannschaften auf Wettkämpfen und absolvierten darüber hinaus zahlreiche Auftritte z. B. auf der Vereinsmeisterschaft. Darüber hinaus lobte Krebs das erfreuliche Interesse der Jugend an der Sportstundenbetreuung und Übungsleiterqualifikation. Auch die Mitgliederzahlen von ca. 2200, mit einer Steigerung von +3% zum Vorjahr, können sich sehen lassen.

Im Anschluss an den Bericht wurde Daniela Effenberger für 10 Jahre zweifach ehrenamtliches Engagement in der Abteilung Turnen geehrt: Seit 2007 ist sie Mitglied der Abteilungsleitung (zuerst als Kassenwart, jetzt als Schriftführerin), seit 2009 Spartenleiterin für Gymnastik und seit insgesamt 16 Jahren Übungsleiterin. Außerdem wurden Monika König für 44 Jahre Übungsleitung im Breitensport und 8 Jahre Spartenleitung Präventionssport und Michael Rupprecht für 31 Jahre Übungsleitung im Kinderturnen, Jugendturnen und Gerätturnen weiblich/TeamGym, sowie 10 Jahre Jugendwart und Spartenleiter Jugendturnen geehrt.

Im Anschluss an die Berichte folgte die Neuwahl der Abteilungsleitung unter der Durchführung von Heinz Frey als Wahlleiter und Wolfgang Zapp als Beisitzer: Hier bestätigten die anwesenden Mitglieder einstimmig Hubert Krebs als Abteilungsleiter, Gerhard Absmeier als stellvertretenden Abteilungsleiter, Patrick Mertes als Technischen Leiter, Dieter Wolf als Kassenwart und Daniela Effenberger als Schriftführerin. Auch die Funktionsträger wurde von den Mitgliedern einstimmig bestätigt und so ist Nicola Rupprecht Organisationswart, Daniela Klimke Frauenwartin, Michael Rupprecht Jugendwart, Julia Müller stellv. Jugendwart weibl., Peter Schweiberger stellv. Jugendwart männl. und Angelika Wilke Internetbeauftragte Gymnastik. Als neue Funktionsträger wurden Lorena Allwein als Pressewart, Angela Born als Gerätewart für Gymnastik, Jürgen Zahradka als Gerätewart für Gerätturnen und Sascha Allwein als Internetbeauftragter gewählt. Im Anschluss an die Wahlen gab Hubert Krebs einen Terminausblick auf 2017 und bedankte sich bei allen Teilnehmern für ihr Erscheinen.

20170308 ALDie neue Führungsmannschaft der Turnabteilung (v.l.n.r.): Jürgen Zahradka, Gerd Absmeier, Sascha Allwein, Michael Rupprecht, Patrick Mertes, Friederike Mertes, Angela Born, Monika König, Daniela Effenberger, Hubert Krebs, Lorena Allwein, Josef Leitl, Dieter Wolf

Faschingszug mit Cheerleadern und Turnern

Faschingszug2017 Gruppenbild 1200

Am Samstag den 25. Februar startete der diesjährige Faschingszug wieder um 13:00 Uhr vom Volksfestplatz. In diesem Jahr waren außer den Wiederholungsteilnehmern der Cheerleader-Gruppen auch etliche Kinder und Jugendliche aus den verschiedenen Kinder- und Gerätturngruppen vertreten und hatten ihren Spaß. Begeistert warfen sie Bonbons, Konfetti und Luftschlagen in die am Straßenrand reichlich vertretenen Zuschauer, ohne dass sie dabei selbst zu kurz kommen mussten. Durch das erfreuliche, sonnige Wetter konnte der Versuch einer Wiederbelebung dieser früher schon einmal üblich gewesenen Teilnahme als erster Erfolg gesehen werden, der sicher noch ausbaufähig ist, wie Abteilungsleiter Hubert Krebs feststellte.

Einladung zur Jahresversammlung der Abteilung TURNEN

Einladung AV Turnen 8Mrz2017

Treffen mit Übungsleitern und Assistenten zum Start ins neue Jahr

Am Sonntag den 15. Januar 2017 traf sich die überwiegende Anzahl der insgesamt 75 Übungsleiter und Assistenten zum Austausch und zur Einstimmung auf das begonnene Sportjahr im Landgasthof Alter Wirt. Wie Abteilungsleiter Hubert Krebs bei seiner Ansprache erwähnte, handelt es sich bei dem ausgewählten Treffpunkt um einen historischen Ort für die Turnabteilung, da hier vor etwas mehr als 61 Jahren deren Gründung beschlossen wurde, was von dem anwesenden Gründungsmitglied Toni Sauer bestätigt werden konnte. Da über die Erfolge und Ereignisse des vergangenen Jahres in der letzten Abteilungsausschusssitzung bereits ausführlich aus den Sparten berichtet wurde, sollte der Fokus auf das Bevorstehende gerichtet werden. Der Vorstand wies auf die noch ausstehende Dachsanierung hin, die dann für das Frühjahr erwartet wird und erinnerte noch einmal auf die am 8. März stattfindende Abteilungsversammlung, bei der die Abteilungsleitung neu gewählt werden muss, und es die Funktionen Pressewart und Gerätewart neu zu besetzen gibt. Als erfreulich bezeichnete Krebs sowohl die solide Finanzlage der Abteilung, als auch die Entwicklung der Mitgliederzahl, die ca. 100 Personen höher ist als zum vergleichbaren Zeitpunkt des Vorjahres. Weitere erwähnenswerte Termine waren die Bayerische Meisterschaft im TeamGym am 1. April in Unterschleißheim und das alle vier Jahre stattfindende Deutsche Turnfest vom 3. bis 10. Juni in Berlin. Abschließend rief der Abteilungsleiter zu einem weiterhin so effizienten wie engagierten Miteinander auf, was auch jetzt schon das sehr positive Klima in dieser Runde ausmacht, damit die umfangreiche, gemeinsame Aufgabe nach wie vor Spaß macht.

Kampfrichter-Fortbildung des BTV in Unterschleißheim

KaRi Lehrgang 20170114Zur Verlängerung ihrer KaRi-B-Lizenz konnten am Samstag den 14.01.2017 die Kampfrichter aus dem Fachgebiet TeamGym einen Lehrgang in Unterschleißheim besuchen. Im Schulungsraum der Turnabteilung des SV Lohhof e.V. fanden sich ab 9:30 Uhr annähernd 30 Interessenten ein, um den Ausführungen von Referentin Cornelia Götzendorf zu folgen. Die Organisationswartin der Turnabteilung des SV Lohhof, Nicola Rupprecht, bot den Teilnehmern ein leckeres Mittagessen, was allerseits sehr gelobt wurde. Am Ende des Lehrgangs erhielten alle Teilnehmer eine Bestätigung von der Verantwortlichen für Kampfrichterwesen im LFA TeamGym und Lehrgangsleiterin Julia Beemer.

Neuestes und derzeit jüngstes Mitglied der Abteilung

TuMitgl2017Nach aktueller Bereinigung der Zu- und Abgänge zum Jahreswechsel begrüßen wir das 2121. Mitglied unserer Abteilung, das mit einem Alter von 12 Wochen zudem das jüngste bei den Turnern ist. Da es uns seinen Namen noch nicht sagen kann, bleibt es anonym. Welche Sportart es einmal für sich favorisieren wird ist noch ungewiss. Sicher ist aber, dass es als erstes die Eltern-Kind-Turnstunde besuchen wird, sobald es dazu in der Lage ist. Ein herzliches Willkommen an alle neuen Mitglieder der Turnabteilung, verbunden mit den besten Wünschen für das neue Jahr und viel Freude am Sport.