Aktuelles

Ereignisse und Maßnahmen 2018

Digitaler Startpass für wettkampforientierte Turnerinnen und Turner

 

Hallo liebe leistungsorientierte Turnerinnen und Turner, liebe Eltern,

der Bayerische Turnverband stellt ab 01.01.2019 von Startpass auf persönliche Wettkampf-ID mit Jahresmarke um. Das bedeutet für uns, dass wir ab 01.01.2019 alle Wettkampfmeldungen über GymNet abwickeln müssen.

Zukünftig ist die Voraussetzung für eine Wettkampfanmeldung eine persönliche Wettkampf-Identifikationsnummer (= DTB-ID) und eine gültige Jahresmarke.

Persönliche DTB-ID: Da es sich bei der persönlichen DTB-ID um eine vereinsunabhängige, lebenslang gültige Identifikationsnummer handelt, muss jeder Sportler diese selbst beim BTV/DTB beantragen. Diese ID braucht jeder der an Einzel- oder Gruppenwettkämpfen teilnehmen möchte.

Die DTB-ID kann jeder ab dem 01.12.2018 im TURNPORTAL (www.turnportal.de) beantragen. Hier ist es schon bei der Beantragung möglich den SV Lohhof e.V. mit der ID zu verknüpften! Die DTB-ID kostet 20 € einmalig und hat eine lebenslange Gültigkeit für alle DTB Sportarten. Die Kosten sind von jedem persönlich zu tragen. 

Jahresmarke: Das Kaufen von Jahresmarken ist ausschließlich eine Sache des meldenden Vereins. Die hierfür anfallenden Kosten trägt immer der meldende Verein. Die Jahresmarke hat eine Gültigkeit von 365 Tagen. Wer diese Meldung in den einzelnen Sparten über GymNet durchführen wird, werden wir in den kommenden Wochen mit den Spartenleitern besprechen.

Der erste Schritt ist nun, dass sich alle Aktiven eine DTB-ID beantragen, und diese am besten gleich mit dem Verein "SV Lohhof e.V." verknüpfen. Dann erscheint die ID im GymNet und wir können die Jahresmarken buchen.

Nachfolgend noch einige verlinkte weitere Informationen und Vorgangsbeschreibungen:

Für die Übungsleiter: Eine Präsentation "BTV Digitaler Startpass.pdf".

Für die Sportler und Eltern: Ein Infoschreiben "DTB-ID_Infoschreiben fuer Vereine an Mitglieder und Eltern.pdf" sowie ein Infoschreiben in Englisch, in Russisch und in Türkisch.

Bei Fragen stehen wir unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.

 

Mit sportlichem Gruß
Hubert Krebs
Leiter der Abteilung Turnen

Ein Treppchenplatz für die Großen und die Feuertaufe für die Zwerge

Kurz vor Jahresende ging es für einige der Cheerleader nochmal auf "die Matten, die die Welt bedeuten". In der Freiheitshalle in Hof traten die Seniors das erste mal in der Spezialkategorie Groupstunt in einer Kleingruppe von fünf Jungs und Mädls an und konnten, trotz kleiner Patzer, einen verdienten zweiten Platz nach Lohhof holen. Zum ersten Mal ging auch der neu zusammengestellte Meisterschaftskader mit ausgewählten Leistungsträgern unseres jüngsten Teams an den Start und konnte sich einen soliden elften Platz sichern. Für beide Teams war es eine ganz neue Erfahrung in einer neuen Kategorie beziehungsweise einer neuen Zusammensetzung vor die Jury zu treten.

Ein spannendes, erfahrungsreiches drittes Adventswochenende mit viel Spaß und neuen Bekanntschaften liegt damit hinter allen Beteiligten und die Ziele für die kommende Saison sind hochgesteckt, damit viele weitere gute Platzierungen und Pokale nach Lohhof kommen.


Rekordbeteiligung bei der Vereinsmeisterschaft Turnen 2018

 

Für die diesjährige Vereinsmeisterschaft in den Turnsportarten Gerätturnen männlich, Gerätturnen weiblich und Rhönradturnen hatten sich 171 Turnerinnen und Turner angemeldet. Dies war ein neuer Rekord.

VM18 Bgm CB AL HKIn der Sporthalle der Fach- und Berufsoberschule in Unterschleißheim musste wieder die Durchführung des Wettkampfes auf zwei Gruppen aufgeteilt werden, wobei die Jüngeren mit den Jahrgängen 2006 und jünger am Vormittag, und die Älteren mit den Jahrgängen 2007 und älter am Nachmittag antreten mussten. Die Rhönradturner hatten sich kurzfristig für die Durchführung ihres Wettkampf am Vormittag für alle drei Altersklassen entschieden.

Zur Begrüßung und Eröffnung war ganz obligatorisch auch der erste Bürgermeister Christoph Böck anwesend, der am Ende seiner Ausführungen allen Teilnehmern einen fairen, verletzungsfreien und erfolgreichen Wettkampf wünschte. Bild: Bürgermeister Christoph Böck (links) und Abteilungsleiter Hubert Krebs (rechts).

VM18 FOS BOS Halle VormittagDie jüngsten Turnerinnen und Turner aus den Jahrgängen 2013 bis 2011 waren mit insgesamt 42 Teilnahmeanmeldungen sehr zahlreich vertreten und bestritten ihren ersten Wettkampf mit Spannung und Interesse. Auf den Zuschauerrängen waren die Angehörigen ebenfalls sehr stark vertreten und sparten nicht mit Beifall und Anfeuerungsrufen. Für die meisten waren Urkunde und Medaille schon der Mühe wert.

VM18 GTw SchFuG mTrGruppenbild der Schülerinnen F und G im Gerätturnen weiblich, mit den Übungsleiterinnen Simone Wagner (links) und Lisa Mertes (rechts)

VM18 GTm SchFuG mTrGruppenbild der Schüler F und G im Gerätturnen männlich, mit den Übungsleitern (hinten, von links) Alexander Eder, Lisa Mertes und Maja Morell

Nach dem ersten Wettkampfteil gegen Mittag war den Anwesenden eine kleine Abwechslung gegönnt, indem sie einen Auftritt der Cheerleader Juniors geboten bekamen. Danach fand die Siegerehrung des Vormittagswettstreits für etwas mehr als 100 Teilnehmer statt. Nach dem zweiten Wettkampfdurchgang sahen die Zuschauer eine sehr interessante Turnschau, die von Simone Wagner fachkundig moderiert wurde. In der anschließenden, zweiten Siegerehrung wurden zum krönenden Abschluss auch die vier Vereinsmeister, in den Disziplinen Gerätturnen weiblich und männlich für jeweils Pflicht und Kür, geehrt.

VM18 Vereinsmeister mit AL und PrsGruppenbild der Vereinsmeister (von links nach rechts): Hubert Krebs (Abteilungsleiter Turnen des SV Lohhof), Theresa Mader (Jugend A/B), Hanna Schemat (Schülerinnen C), Lisa Mertes (Aktive Kür), oben: Alexander Dombrowski (Aktive Pflicht), unten: Andreas Langenegger (Aktive Kür), oben: Johannes Potsch (Jugend A/B), unten: Noah Mackedanz (Schüler C) und Brigitte Weinzierl (Präsidentin des SV Lohhof e.V.)

 

Die Ergebnisse im Detail:
Gerätturnen männlich, Gerätturnen weiblich, Rhönradturnen

 

Mehr Bilder von den Siegerehrungen zum Download. Bei Bedarf können die Originale dieser Bilder gerne über eine Anfrage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung gestellt werden.

 

Wir sind stolz auf die hohe Beteiligung, zeigt dies doch das gestiegene Interesse an dieser Sportart und am Wettkampf. Wir sind froh, dass diese Veranstaltung wieder so reibungslos über die Bühne gegangen ist. Wir sind dankbar für die vielen Unterstützer und Helfer, bei Auf-/Abbau und Durchführung sowie für die vielen Verpflegungsspenden. Wir sind glücklich so zahlreiche Übungsleiter und Assistenen, auch aus den jüngeren Jahrgängen, zur Verfügung zu haben.

Abschließend ein ganz aufrichtiger Dank an unsere Stadt, die eine großzügige Sportförderung praktiziert und das Interesse am Sport vorbildlich fördert.

 


SVL-Rhönradturnerinnen erfolgreich beim 3. Mozartcup in Salzburg

 

Gut gelaunt kehrten die Turnerinnen des SV Lohhof vom 3. Mozart-Cup am 18. November aus Salzburg zurück. Der internationale Rhönrad-Wettbewerb verzeichnete kombiniert mit der „Austrian-Open“-Meisterschaften vom 17. November mit 76 Turnern einen neuen Teilnahmerekord und ist damit zu einer der größten internationalen Rhönradveranstaltungen des Jahres avanciert. Neben Teilnehmern aus Israel, Dänemark, Norwegen, Belgien, Schweiz und selbstredend Österreich, war auch eine starke Konkurrenz aus Bayern und sogar aus der Rhönradhochburg Taunusstein angereist. Um so mehr freuen sich Charlotte Becker vom SV-Lohhof über ihren 5. Platz bei den Junioren B sowie Juliane Blasek über einen sehr guten 13. Platz und Stefanie Rustler nur zwei zehntel dahinter über ihren 16. Platz in starker Konkurrenz im Jugendbereich. Auch deren Trainerin Jana Haier konnte doppelt stolz sein, zum einen auf ihre Schützlinge und zum anderen über ihre eigene Platzierung bei den „Austrian Open“ am Vortag. Dort erzielte Stefanie Peisker, eine Lohhofer Kameradin, die für den TSV 1847 Weilheim an den Start ging, einen hervorragenden 6. Platz bei den Junioren (es waren auch einige WM-Teilnehmer am Start) und Jana landete unter Trainerin Karina Peisker nur drei Plätze hinter Stefanie. Mit den erzielten 17,75 Gesamtpunkten in den drei Disziplinen Geradeturnen, Sprung und Spirale hätte Jana rein theoretisch nun auch die Bundesklassenorm für die Süddeutschen Meisterschaften geknackt. „Alles in allem“, meinte die dreifache Weltmeisterin Karina Peisker, die verletzungsbedingt nicht am Start war, „ein schöner Abschluss des Jahres 2018 für die Rhönradabteilung des SV Lohhof“.

20181118 Mozart Cup Team SVL Rhnrad 1200von unten nach oben: Jana Haier, Stefanie Rustler, Charlotte Becker und Juliane Blasek

Erfolgreiche Bayern Open TeamGym für die Turnerinnen des SVL

 

Der SV Lohhof trat in Fürth mit 8 Mannschaften an und konnte dabei 7 Plätze auf dem Siegerpodest erringen.  Mit zweimal Platz 1 für das jüngere Team der Schülerklasse und das UEG Miniteam, zweimal Platz 2 für das ältere Team der Jugendklasse und in der offenen Klasse Senior sowie dreimal Platz 3 für das Team der Nachwuchsklasse, das ältere Team der Schülerklasse und das jüngere Team der Jugendklasse, war der Sportverein Lohhof der erfolgreichste der insgesamt neun teilnehmenden Vereine des Wettkampfes.

In der Nachwuchsklasse, die von Lisa Mertes und Maja Morell betreut und trainiert werden, konnten die zehn jungen Turnerinnen mit nur 0,15 Punkten auf den Zweitplatzierten aus Rottach-Egern und nur 0,55 Punkten auf den Erstplatzierten aus Bruckmühl einen hervorragenden 3. Platz, bei sechs Teilnehmern, erreichen.

20181118BO TG NwKlasseNachwuchsklasse: (oben von links) Lisa Mertes (Tainerin), Christina Schreiner, Raphaela Abramoff, Nala Lisztmeyer, Laura Daffner, Lea Steinert und Maja Morell (Trainerin); (unten von links) Lilith Uhl, Jasmin Braun, Clara Freisleben, Felicitas Botschafter und Lena Matkowitz;

Bei der offenen Klasse Junior reichte es leider nur für den 5. Rang, bei einer knappen Wertungslage.

Die offene Klasse Senior, die von Julia Junker und Michael Rupprecht trainiert werden,  belegten den 2. Platz, nach dem FTM Blumenau, der 1,60 Punkte mehr errang.

20181118BO TG OKSeniorOffene Klasse Senior: (von links) Cassandra Aldini, Janet Wolf, Bianca Schüßler, Lea Radlhammer, Ramona Potsch, Alyssa Eigner, Barbara Stadlbauer, Annika Löb, Julia Junker (Trainerin) und Michael Rupprecht (Trainer);

Die als Team SV Lohhof 4 gestarteten Schülerinnen der Jahrgänge 2008/2009 konnten sich mit einer guten Bodengymnastik und Steigerungen an Trampet (mit Schrauben) und Tumbling (mit Flick - Salto) über den 1. Platz in dieser Leistungsklasse freuen. Mit diesem Sieg lagen sie dann auch vor dem diesjährigen Bayerischen Meister TV 1860 Fürth, der am Tumbling patzte.

20181118BO TG SchKlasse Schülerklasse: In der Mitte die Sieger (von links) Ana Duric, Asia Mesa, Emma Scheinberg, Regina Kusin, Leyla Nasser, Katherina Wetzstein, Josefine Schairer, Leah Brand, Katherina Abramoff, Luljeta Mezini.

In der Schülerklasse startete als Team SV Lohhof 5 eine weitere Mannschaft mit Turnerinnen der Jahrgänge 2006/2007. Mit sicheren Sprüngen und guten Leistungen errang die ältere Schülermannschaft einen wohlverdienten 3. Platz.

Auch in der Jugendklasse traten die Unterschleißheimer mit zwei Teams an. Die älteren Turnerinnen der Jahrgänge 1998 und älter konnten mit einfachen aber sauberen Sprüngen und einer guten Bodengymnastik den 2. Platz erringen, während das Team der Jahrgänge 2004/2005 den 3. Platz erreichte.

20181118BO TG JgdKlasse

Jugendklasse: links das SVL-Team 7 der Jg. 1998 und älter; rechts das jüngere Team 6  des SV Lohhof. In der Mitte der Sieger dieser Wettkampfklasse aus Bruckmühl.

20181118BO TG JgdKlasse0405

Jugendklasse, Jg. 2004/05: (von links) Ana Juka, Jacqueline Lang, Julia Rother, Hanna Schemat, Maja Stolja, Sara Steinbach, Matea Juka, Viktoria Wagner, Theresa Mader, Lilly Hoffmann, Friederike Mertes (Trainerin)

Die achte Mannschaft des SV Lohhof startete, durch Verletzungen und Auslandsstudium sehr geschwächt, in der Wettkampfklasse UEG Miniteam, leider ohne Konkurrenz und landete zwangsläufig auf dem 1. Platz. Das erzielte Endergebnis mit 40,40 Punkten war nicht nur in der sehr synchronen Bodengymnastik überzeugend, denn es war das drittbeste Ergebnis aller 28 angetretenen Mannschaften, und lag nur 0,40 Punkte hinter dem Bestergebnis der UEG Senior aus Fürth.

20181118BO TG UEG Miniteam

UEG Miniteam: (von links) Vanessa Wagner, Lisa Mertes, Alina Wagner, Nele Schairer, Alice Su, Tessa Radler

Die SVL-Spartenleiterin von TeamGym und Gerätturnen weiblich Friederike Mertes stellte abschließend erfreut und zu Recht fest, dass es ein guter und erfolgreicher Wettkampf für den Sportverein Lohhof war, der mit acht Team stark vertreten war. Die sieben errungenen Podestplätze können als sehr gute Platzierung nur gelobt werden, ebenso wie der vorangegangene Trainingsfleiß.

Ein aufrichtiges Dankeschön geht an die vom SVL gestellten Kampfrichter Michael Rupprecht, Julia Junker, Simone Wagner und Friederike Mertes sowie den Betreuerinnen Lisa Mertes, Tessa Radler, Jessica Häußler und vor allem Maja Morell, die besonders viele Teams begleitet und unterstützt hat.

Herzlichen Glückwunsch! 

Ligaturner sichern sich mit einem 3. Platz in Pfuhl den Klassenerhalt

Im vierten und letzten Wettkampf dieser Saison traten die besten Turner des SV Lohhof zunächst mit dem Ehrgeiz an, die punktgleichen Unterföhringer zu schlagen und damit den Verbleib in der Bayernliga sicher zu stellen. Als sie dann am Sonntag den 18. November in der Sporthalle des Sportzentrums von Pfuhl - nahe Neu-Ulm - eintrafen, mussten sie hören, dass der Entscheidungsrivale heute wegen seiner zu stark dezimierten Mannschaft gar nicht antritt. Damit war das Ziel des Klassenerhalts eigentlich schon erreicht und die Männer des SVL konnten den Wettkampf ganz gelassen angehen. Da sie mit einer Mannschaftsstärke von acht Turnern an den Start gehen konnten zeigten sie selbstbewusst, dass sie sich sehr gut vorbereitet hatten und ihr Trainer Adolf Strobl nutzte die Möglichkeit nicht gesetzte Turner zum Einsatz kommen zu lassen. Somit hat er nicht an allen Geräten seine besten Turner eingesetzt, was jedoch im Ergebnis letztendlich nicht unbedingt erkennbar wurde, denn ein dritter Platz mit 11,25 Punkten Vorsprung zum Viertplatzierten Lichtenfels war ein überzeugendes Ergebnis. Coach Adi lobte seine Crew, die trotz immer wieder auftretender Verletzungen und beruflicher Verhinderungen  einen sehr intensiven Trainingsfleiß und Wettkampfeinsatz gezeigt hat.


Ergebnisse am Wettkampftag 18.11.2018 in Pfuhl:

   Mannschaften  RPL  GPZ  Boden Pferd Ringe Sprung Barren Reck
 1. TG Allgäu II 10 284,40   49,40 45,20 48,40 46,85 49,60 44,95
 2. TG Prittriching-M. 8 275,55   44,90 42,05 48,80 46,00 48,40 45,40
 3. SV Lohhof 6 261,05  44,25 37,25 45,20 44,70 46,10 43,55
 4. TS Lichtenfels 4 249,70 46,55 36,90 41,40 43,35 44,35 37,15
 5. TV Fürth 1860 2 245,80 46,35 37,40 42,20 42,40 42,40 35,05
 6. TSV U.föhring II 0   0,00   0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

Zweimal Dritter und zweimal Fünfter, also niemals Letzter, erturneten Lohhof's Männer in einer starken Saison, auch wenn der verfügbare Kader anfangs nicht so gut besetzt war wie bei diesem vierten Wettkampf. Das machte Trainer Strobl vorweg so sicher, dass der letztendlich 5. Platz in der Endtabelle zu schaffen sei.

20181118 Ligaturner Pfuhl 1500x1000Oben v. links: Hubert Krebs (Abteilungsleiter), Lukas Bruder, Kristijan Kristofic, Udo Kirkamp, Thomas Hock, Andreas Langenegger und Adolf Strobl (Trainer);
U
nten v. links: Benedikt Häupler, Peter Schweiberger, Alexander Eder (Kampfrichter), Maximilian Machate; 

Wie man aus der nachfolgenden Übersicht des Gesamtergebnisses ersehen kann, sind die Mannschaften in der Gesamtpunktezahl (GPZ) nicht besonders weit auseinander. Da Fürth in den ersten beiden Wettkämpfen jeweils den zweiten Platz erreicht hatte konnten die Lohhofer trotz besserer GPZ nicht mehr vorbei ziehen.

Endergebnisse der Saison 2018 in der Bayernliga:

   Mannschaften  RPL  GPZ  Boden Pferd Ringe Sprung Barren Reck
 1. TG Allgäu II 30 1.065,95   184,75 170,30 176,55 160,50 184,30 189,55
 2. TG Prittriching-M. 24 1.081,90   182,50 153,65 184,85 179,20 196,10 185,60
 3. TS Lichtenfels 22 1.071,15  189,10 162,80 183,80 181,25 187,45 166,75
 4. TV Fürth 1860 18 1.046,00 190,45 156,10 180,30 176,85 184,45 157,85
 5. SV Lohhof 16 1.048,95 180,75 156,75 172,50 178,40 183,75 176,80
 6. TSV U.föhring II 10    790,85   138,90 123,15 132,25 135,45 135,20 125,90

 

Der Vorstand der Turnabteilung Hubert Krebs beglückwünschte vor Ort die vollständig vertretene Riege der Turner und stellte abschließend fest: "Männer, ihr habt Euch tapfer geschlagen und das Ziel des Klassenerhalts erreicht. Die Stadt Unterschleißheim und ihre Sportfreunde sind stolz auf Euch. Ihr seid vorbildliche Vertreter des Kunstturnsports, nicht nur beim Sportverein Lohhof, sondern auch im Landkreis München und darüber hinaus." Der Spartenleiter für Gerätturnen männlich Adolf Strobl ergänzte dazu: "Mit diesem Potential und der vorhandenen Einstellung haben wir die kommende Saison ganz gelassen vor Augen. Trotzdem werden wir uns darauf wieder gut vorbereiten, aber zunächst eine verdiente Pause einlegen." Sein Dank ging auch an die Firma SIMI für die finanzielle Unterstützung zur Ausstattung des Teams. Froh sei er auch, sagte Strobl, über die gute Unterstützung und Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft der Abteilung, ohne die nach seiner Meinung das Aufrechterhalten eines Ligabetriebs nicht möglich wäre.

Wir freuen uns schon auf die nächste Saison, die sicher wieder spannend wird.

Gold für Bayern-Team beim Deutschlandcup im Rhönradturnen

JanaHaier 117x145Der SV-Lohhof stellte beim Deutschlandcup im Rhönradturnen am 10.11.18 in Ansbach mit Jana Haier wiederum eine der beiden Turnerinnen für Bayern in der Altersklasse 17/18 Jahre. Dabei zeigte die Teamkollegin Anna Wimmer aus Bad Töiz als erste Starterin in ihrer Gruppe eine souveräne Leistung im Geradeturnen, die mit 9,1 Punkten zu Gold führte. Jana vom SVL landete mit einer ebenfalls durchgeturnten Kür höchster Schwierigkeit bei 8,5 Punkten und erzielte damit einen hervorragenden 5. Platz in Deutschland in der Landesklasse. Neben dem Elitefeld von 8 Turnerinnen dieser Altersklasse, die alle eine Wertung von über 7,5 Punkten erzielten, landeten die 21 anderen Turnerinnen weit darunter. Auch im Wettbewerb Sprung verpasste Jana Haier das Treppchen nur knapp mit einem hervorragenden vierten Platz. Damit konnte Jana nicht ganz an ihre Leistungen vom letzten Jahr anknüpfen, wo sie Bronze, mit nur 0,15 Rückstand auf Gold, im Geradeausturnen und Gold im Spiralturnen errang,  da sie in die höhere Altersklasse aufgestiegen war. Nicht nur Anna, sondern auch Johannes Pantze (13/14 Neumarkt St. Veit), Florian Weiß (15/16 Weilheim) und Joshua Liedtke (17/18 Aschaffenburg-Damm) holten Gold und Celina Sinner (13/14 Weilheim) holte Bronze für das Team Bayern. Auch nahezu alle anderen qualifizierten bayerischen Turnerinnen landeten unter den ersten sechs Besten und das führte zu einer souverän erzielten Goldmedaille für die bayerische Mannschaft im Rhönradwettbewerb der Jugendturner beim Deutschlandcup.

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten.

Neun TeamGym-Turner/innen des SV Lohhof im Deutschland-Aufgebot bei der Europameisterschaft in Portugal

TG EM2018 Logo weiVom 17. - 20. Oktober fand in Odivelas, einer Stadt in der Hauptstadtregion von Lissabon, die Europameisterschaft im TeamGym (Mannschaftsturnen) statt.
In den vier angemeldeten Deutschland-Teams waren auch die besten TeamGym-Turnerinnen und -Turner des Sportverein Lohhof vertreten. Insgesamt waren dazu 52 Mannschaften aus 16 europäischen Nationen angereist. Senior- und Junior-Teams ermittelten jeweils in den Kategorien Frauen-, Männer- und Mixed ihre Champions. Zu den Wettbewerben gehören die Disziplinen Bodenturnen (Programm), Tumbling (Sprungbahn) und Trampet (Minitramp mit und ohne Sprungtisch).

Schweden, Dänemark, Norwegen, und Island teilten sich die begehrten Plätze. Aber auch Finnland,  Großbritannien, Frankreich sowie Niederlande und Tschechien war nach der Qualifikationsrunde noch dabei. Weitere Teilnehmer waren zudem Estland, Italien Portugal, Deutschland, Österreich, Aserbeidschan und Slowenien. 

TG EM JunW Dt TeamDas deutsche Team für Juniors Women erreichte in der Qualifikation den 9. Rang, mit nur 1,0 Punkten zu Rang 7.

Von der Turnabteilung des SV Lohhof waren dabei Theresa Mader, Viktoria Wagner, Nele Schairer und Anna Mertes.

TG EM2018 SenMix Team

Während in der deutschen Mixed-Mannschaft der Juniorklasse keine SVL-Beteiligung vertreten war, hatten sich in dem Deutschland-Team von Seniors-Mixed gleich drei Turner (Alexander Eder, Alexander Dombrowski u. Alexander Schach) und eine Turnerinnen (Alina Wagner) des SVL etabliert. Sie erreichten Rang 11. 

TG EM2018 SenW 1500x1000

 

Im deutschen Senior-Team Frauen war als einzige Lohhoferin Vanessa Wagner (im Bild links vorne) vertreten. Mit dem 10. Platz in der Qualifikation war auch für diese Mannschaft der Deutschen der Wettkampf zu Ende.

 

TG EM2018 Trainerteam JunWDas Betreuungsteam war ebenfalls mit Herz und Seele dabei und mindestens so aufgeregt wie die Aktiven. Neben der unterstützenden Übungsleiterin Maja Morell (Dritte von links) war die verantwortliche Trainerin des Juniorinnen-Deutschlandteams Friederike Mertes (in der Mitte des Bildes), die auch die Spartenleiterin des gesamten TeamGym-Sportbetriebs beim SV Lohhof ist, mit der Leistung ihrer Schützlinge überaus zufrieden und stellten fest, dass sich Einsatz und Fleiß gelohnt haben. 

 

Auch nach Ende dieser EM 2018 bestätigte sich, dass die skandinavischen Länder diese Mannschaftssportart des Turnens eindeutig dominieren.

 

Für die vier deutschen Mannschaften (Juniors  und Seniors je weiblich und mixed) war die Teilnahme an der EM das Ziel, und für die neun Teilnehmer der SV Lohhof ein beachtlicher Erfolg sowie ein besonderes Ereignis in ihrem Leben.

Im 3. Ligaturner-Wettkampf erreichen die Herren wieder einen 5. Platz

Am Sonntag den 28. Oktober reisten unsere Ligaturner, mit acht Ranglistenpunkten auf Platz fünf der Tabelle,  nach Rehau bei Monheim, was nicht die schlechteste Ausgangslage war. Mit 259,05 Wettkampfpunkten landeten sie dann wieder auf dem fünften Platz und holten sich zwei weitere Ranglistenpunkte.

2018 Rehau Ligawettkampf 1200x1800

Leider fing der Wettkampf nicht gerade gut an. Peter Schweiberger verturnte  seine sonst sichere Übung gleich am ersten Gerät dem Reck. Einen Joker konnten Trainer Adolf Strobel am Reck nicht  setzen, da der beste Turner Lukas Bruder beruflich in den USA war. Das war natürlich ein entscheidender Nachteil für den SV Lohhof. Die restlichen Übungen mit Kristijan Kristofic, Andreas Langenegger und Udo Kirkamp wurden am Reck sicher durch geturnt.

Mit Maximilian Machate, Benedikt Häupler, Udo Kirkamp und Andreas Langenegger lief es am Boden relativ gut.

An den Geräten Ringe,  Barren und Sprung waren alle Übungen sehr sauber und ohne Fehler. Jedoch am Pauschenpferd war Trainer Strobl nicht ganz zufrieden und der Meinung, dass seine Männer dieses Gerät nicht glücklich geturnt haben.

Oben von links: Benedikt Häupler, Alexander Eder, Kristijan Kristofic, Peter Schweiberger und Andreas Langenegger. Unten von links: Udo Kirkamp, Max Machate, Thomas Hock und Trainer Adolf Strobl.

Adolf Strobl war grundsätzlich mit den Wertungen für seine Mannschaft zufrieden. Zum Kampfgericht am Pauschenpferd, das zum Teil von Unterföhring war, also dem direkten Gegner des SVL, hatte der Trainer den Eindruck, dass die Wertungen der Unterföhringer ein bisschen zu hoch ausgefallen sind.

In der Gesamtwertung kamen als beste Lohhofer Andreas Langenegger mit 64,90 Punkten auf Platz 6 und Udo Kirkamp mit 64,80 Punkten auf Platz 7.

Besonders hervorzuheben ist Thomas Hock der an Ringen und Barren den Lohhofern ausgeholfen hat , da Lukas Bruder ja fehlte.

Trainer Strobl: Ein besonderes Lob möchte ich noch an Udo Kirkamp aussprechen, der bei diesem Wettkampftag seit langem wieder einen Sechskampf geturnt hat, als ältester Turner unserer Mannschaft. Respekt!

Strobl weiter: Leider konnten wir dieses Mal Unterföhring nicht schlagen. Das heißt, sie haben zwei Punkte auf uns aufgeholt. Somit sind wir jetzt mit 10 Ranglistenpunkten punktgleich. Momentan bedeutet das, wir sind auf einem Abstiegsplatz. Das Ziel für den nächsten Wettkampf ist also, den TSV Unterföhring in Pfuhl zu besiegen, dann würden wir nicht absteigen.
Vielen Dank noch an unseren Kampfrichter Alexander Eder.


Ergebnisse Bayernliga 3. Runde und bisheriges Gesamtergebnis 2018:

   Mannschaften  RPL  GPZ   RPL gesamt GPZ gesamt
 1.  TG Allgäu II  10  287,80   1.  20 781,55
 2.  TS Lichtenfels  8  278,50   2.  18 821,45
 3.  TG Prittriching-M.  6  274,90   3.  16 806,35
 4.  TSV Unterföhring II  4  265,05   5.  10 790,85
 5.  SV Lohhof  2  259,05   6.  10 787,90
 6. TV Fürth 1860  0  247,90   4.  16 800,20

 

Damit sind die SVL-Turner bei den entscheidenden RPLs gleichauf mit Unterföhring II und müssen wieder einmal um den Ligaerhalt in ihrem letzten Wettkampf dieser Saison in Pfuhl kämpfen. Das Wettkampfergebnis zeigt, dass an den Ringen nicht die notwendigen Punkte geholt werden können, während bei Sprung und Reck jeweils das drittbeste Ergebnis erzielt werden konnte.


Der letzte Wettkampf in diesem Jahr findet am 18.11.18 in Pfuhl statt. 

Zweimal Gausieger für die Turner des SV Lohhof

Beim Gauentscheid des Turngaus München traten am 14.10.18 in Unterföhring vier Turnmannschaften der SV Lohhof e.V. zum Bayernpokal an, Die Aktiven (18+) versuchten erstmals in dieser Leistungsklasse das bayerische Landesfinale zu erreichen. 2017 wurden sie bereits, eine Klasse tiefer als Jugend A/B, Bayerischer Landessieger. Nun mussten sie beim Gauentscheid mindestens den zweiten Platz erreichen, um zunächst zum Bezirksentscheid zugelassen zu werden. Dies stand dann vor Beginn der Veranstaltung schon fest, da Lohhof mit dem USC München nur einen Gegner hatte. So konnten beide Mannschaften locker aufturnen. Obwohl es bei der Ausführung der Übungen noch "Luft nach oben"gab, unterliefen den Lohhofern keine gröberen Fehler, im Gegenteil, außer am Reck konnten sie alle Gerätewertungen für sich entscheiden. Alexander Eder erzielte das höchste 6-Kampf-Ergebnis aller Teilnehmer und war außerdem bester Turner am Seitpferd und an den Ringen. Ebenfalls Bestwertung erzielten Simon Schmidt am Reck und Alexander Dombrovski am Boden. Ohne Fehler, mit nur einer Streichwertung, lieferte Alexander Schach wichtige Punkte zum guten Mannschaftsergebnis und Sieg über den USC München.

20181014 GTm Gau

Womit überhaupt nicht gerechnet wurde, war der Sieg der neuen Mannschaft der Jugend A/B (13-17). Vier Mannschaften, TSV Haar, Jahn Freising, TSV Unterföhring und der SV Lohhof, turnten um die zwei Qualifikationsplätze zur "Oberbayerischen". Überraschenderweise setzten sich die Lohhofer von Gerät zu Gerät mehr ab und gewannen am Ende mit genau 10,0 Punkten Vorsprung. Garant zum Sieg war zweifelsfrei Benedikt Puntigam, der in dieser Alterklasse Einzelsieger wurde und die vierthöchste Wertung aller Teilnehmer erreichte. Sebastian Kaun, Oskar Kim und Johannes Potsch turnten ihre Übungen sicher durch. Dies war Voraussetzung, nachdem sie wegen Erkrankung eines Turners ohne Streichwertung antreten mussten. Johannes Potsch erreichte am Sprung mit seinem Überschlag mit halber Drehung die höchste Wertung aller Teilnehmer.

In der Klasse Jugend C (11-12) waren nur zwei Mannschaften am Start. Hier zeigte der TSV Unterföhring wer Herr im Haus ist und ließ den Lohhofern keine Chance. Trotzdem dürfen die Lohhofer als Zweitplatzierte "Bezirksluft" schnuppern. Noah Mackedanz war hier Lohhofs Bester, außerdem dabei waren, Simon Hansen, Philip Rosenthal, Tobias Stadler und Tristan Welzmüller.

Nun waren da noch Lohhofs Jüngste, die bei ihrer ersten Gaumeisterschaft in der Jugend F (7-8) antraten. Die von Lisa Mertes, Maja Morell und Alexander Eder trainierten Jungs waren bestens vorbereitet und erreichten mit geringem Abstand zum Sieger TSV Großhadern einen guten zweiten Platz, vor dem TSV Unterföhring. Lohhofs Bester war Rafael Spahn, als Fünfter von 15 Teilnehmern. Weiter dabei waren David Mackedanz, Felix König, Luca Sansone und Luka Babic. Leider ist in dieser Klasse eine Qualifikation zum Bezirksentscheid nicht vorgesehen.

Insgesamt bleibt festzustellen, dass auch die männliche Turnjugend immer stärker geworden ist und glücklicher Weise die Anzahl der Wettkampforientierten Turner zugenommen hat. Das alles ist nicht zuletzt den renomierten Trainern Heinz Häußler, Michael Reiß und Peter Schweiberger, aber auch den neuen, jungen Übungsleitern, Maja Morell, Lisa Mertes und Alexander Eder sowie Alexander Dombrovski zu verdanken, die allesamt hervorragende Arbeit im Trainingsbetrieb leisten. Wir hoffen und wünschen, dass die qualifizierten drei Mannschaften beim Bezirksentscheid auch weiterhin so erfolgreich auftreten und sich die eine oder andere Mannschaft für den Landesentscheid des Bayernpokals qualifiziert.

SV Lohhof wiederum beim  Deutschlandcup im Rhönrad vertreten

Beim Qualifikationswettkampf in Weilheim am 06.10.2018 in der Landesklasse Rhönradturnen konnte Jana Haier zum zweiten Mal in Folge ein Ticket für den Deutschlandpokal lösen. Viel hatte sich die Lohhoferin nicht ausgerechnet auf dem Weg zur Qualifikation, denn sie ist inzwischen in eine höhere Altersklasse gewechselt und konkurriert mit sehr erfahrenen Turnerinnen u.a. aus Bad Tölz. Immerhin erreichte sie in dieser neuen Altersklasse 17/18 unlängst, selbst noch 16 jährig, einen respektablen  3. Platz in Bayern. Doch nur zwei in jeder Altersklasse qualifizieren sich im Bayernteam für den Deutschlandcup, der heuer in Ansbach am 10. November stattfindet.  Mit einer sauber geturnten Kür gelang es ihr einen Platz gut zu machen. Während Anna Wimmer aus Bad Tölz die Höchstpunktzahl 22 Punkte erzielte, qualifizierte sich Jana mit 19 Zählern punktgleich mit Annas Teamkollegin Lisa Krahe. In so einem Fall wiegt das Ergebnis des jüngsten Wettkampfs stärker. Das neue Reglement sieht vor, dass es für erzielte Plätze Punkte gibt (10 Punkte für Platz 1, 9 Punkte für Platz 2 im Geradeausturnen usw.). Für Platzierungen unter den ersten vier entweder in der Zusatzdisziplin Spirale oder in der Zusatzdisziplin Sprung kann immerhin ein weiterer Punkt erworben werden.  Am Deutschlandcup selbst darf in jeder der beiden Zusatzdisziplinen nur eine Turnerin starten. Wer das jeweils ist, entscheidet in Bayern die Siegerin, in diesem Fall Anna Wimmer. Wie jedes Jahr steht vor dem Deutschlandcup noch der Fünf-Seen-Pokal in Gilching am 20. Oktober an, bei dem der SV-Lohhof mit drei Rhönrad-Teams an den Start gehen wird. 

Beschaffung von Sportbekleidung und Zubehör der Marke ERIMA

Ab sofort können alle Mitglieder der Turnabteilung die in dem nachfolgenden Flyer abgebildeten Sportartikel (Bruttopreisangabe in rot) bestellen. Wir haben eine Musterkollektion in unserer Vereinsturnhalle verfügbar, wo man die Artikel ansehen und probieren kann. Zunächst kümmert sich noch Maja Morell (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) um das Einsammeln des Bestellungsbedarfs, für den Sie bitte Artikelnummer(n), Stückzahl(en), Größe(n) sowie Name und Adresse an die o.a. E-Mail-Adresse weitergeben müssten. Außerdem ist es unbedingt erforderlich, dass das Geld für den gesamten Bestellungsumfang vorab ebenfalls bei Maja Morell abgegeben wird. Dies gilt auch für die bereits abgegebenen Bestellungen und dient zur Abnahmesicherheit, da die bedruckten Kleidungsstücke bei Nichtabnahme nicht mehr anderweitig verkauft werden können. Wir bitte hierfür um Verständnis.

Zur Erfassung und Dokumentation des Beschaffungsbedarfs kann auch eine hier hinterlegte Bestell-Liste verwendet werden.

ERIMA Flyer SVL34 0918 1

ERIMA Flyer SVL34 0918 2

ERIMA Flyer SVL34 0918 3

Hier ist auch der Download des Flyers möglich.

An einer Direktbeschaffung über ein Online-Protal arbeiten wir noch und werden diese von Verein und Abteilung unabhängige Abwicklung baldmöglichst zur Verfügung stellen.

Rhönradturner holen einmal Gold und zweimal Bronze beim Bayernpokal

Der Bayernpokal im Rhönradturnen der Landesklasse fand dieses Jahr in Würzburg anlässlich des 90-jährigen Bestehens der TG Würzburg statt. Es wurden alle drei Disziplinen "Gerade", "Sprung" und "Spirale" angeboten. Die beiden Lohhoferinnen Charlotte Becker und Jana Haier hatten den Nachteil als eine der Youngsters in ihren jeweiligen Altersklassen zu starten. Dennoch schlugen sie sich nicht schlecht: Charlotte Becker erzielte eine Bronzemedaille im Sprung; deklassierte dabei sogar Jana knapp auf Platz 4. Jana Haier gewann Gold im Spiralturnen und Bronze in Gerade mit 8,1 Punkten. Damit partizipiert Jana zum fünften Mal in Folge in der Qualifikationsrunde für den Deutschland-Cup (dafür kommen jeweils die sechs Besten im Geradeausturnen in Frage). Vereinskameradin Juliane Blasek, die erst seit 2016 Rhönrad turnt, hat dabei einmal mehr ihre enorme Entwicklung der letzten Monate unter Beweis gestellt, denn sie erzielte mit einer sehr sauberen Ausführung auf den ersten Bahnen trotz noch geringer Schwierigkeit einen respektablen 21. Platz unter den vielen Starterinnen. Nun muss sich im Oktober im Qualifizierungswettkampf zeigen, ob der SV Lohhof e. V. wiederum eine Turnerin zum Deutschland-Cup nach Ansbach schicken wird: nur zwei von sechs qualifizierten Turnerinnen in jeder Klasse werden jeweils weiter kommen – das wird schwierig werden angesichts der großen Erfahrung der älteren Gegnerinnen.

201808 Rhr BayernpokalTeilnehmerinnen am Bayern-Cup-Wettkampf in Würzburg: Juliane Blasek, Jana Haier (stehend) und Charlotte Becker.

2. Wettkampf Bayernliga Männer, in Stadtbergen

 
Ende Juli stand für unsere Ligaturner der zweite Wettkampf (von vier) an, der in Stadtbergen bei Augsburg stattfand.

Das Wettkampfergebnis zeigt, dass zwischen Platz 4 und 6 nur ein guter Punkt Differenz liegt. Dies bedeutet, dass sich in den verbleibenden zwei Wettkämpfen noch vieles in der Platzierung bzgl. Abstieg ändern kann. Die Lohhofer Herren haben in Stadtbergen gezeigt, dass sie ihre Gesamtpunktzahl (GPZ) weitgehend konstant gehalten haben. Bei Betrachtung der einzelnen Disziplinen ist jedoch zu erkennen, dass bei Boden, Pferd und Ringe Punkte verloren gingen, die jedoch bei Sprung, Barren und Reck wieder mehr als ersetzt werden konnten. Lieblingsdisziplin ist nach wie vor der Barren, gefolgt von Sprung und Boden und das ungeliebteste Gerät ist und bleibt das Pferd.

Ergebnisse Bayernliga 2. Runde 2018:

   Mannschaften  RPL  GPZ RPL gesamt GPZ gesamt
 1.  TG Allgäu II  10  284,55  16 552,30
 2.  TV Fürth 1860  8  278,60  10 542,95
 3.  TG Prittriching-M.  6  268,55  10 531,45
 4.  TSV Unterföhring II  4  265,50  10 493,75
 5.  SV Lohhof  2  264,90  8 528,85
 6.  TS Lichtenfels  0  264,45  6 525,80

Bei den Ranglistenpunkten (RLP) ist erkennbar, dass sogar die letzten vier Plätze recht knapp auseinander liegen. Es bleibt also spannend.


Der nächste Wettkampf findet am 28.10.18 in Rehau

Gaukinderturnfest 2018

 

Am 22.07.2018 fand in München Laim das diesjährige Gaukinderturnfest statt, an dem auch 24 Kinder vom SV Lohhof an den Start gingen. Der Wettkampf hatte die Form "3 aus 5", wobei aus 5 Geräten (Boden, Reck, Sprung, Minitrampolin und Schwebebalken/Barren) 3 ausgewählt wurden. Für viele der Kinder der Jahrgänge 2008 bis 2013 war es der erste Wettkampf.

Die Mädchen des Jahrgangs 2011 starteten dieses Jahr als der jüngere Jahrgang in ihrer Wettkampfklasse, wobei es trotzdem sehr knapp von den Punkten war. So belegte Lilli Welzmüller den 13. Rang mit gerade mal 1.5 Punkten Abstand zu Rang 3. Elisa Schmitt kam auf Rang 22, Victoria Jupe auf Rang 33, Carlotta Pätzel auf Rang 43 und Luna Römmelt auf Rang 45. Insgesamt starteten hier 70 Kinder.

In der Wettkampfklasse der Jüngeren konnte sich Emma Kawelke nach einem starken Wettkampf den Bronzerang sichern, Marie Preller lag knapp dahinter auf Rang 4. Christina Decker erturnte den 6. Platz, Iuna Bandello kam auf Platz 8, Luisa Braun auf Rang 9, Emma Majoroatis auf Platz 11, Rebecca Hablich auf Platz 13, Marlene Franke auf Rang 15 und Alexandra Reisel auf Rang 28.

Insgesamt zeigten die Mädchen sehr saubere Übungen mit nur wenigen Patzern. Ihre Trainerin, Simone Wagner, war teilweise auch sehr überrascht über den Wettkampfehrgeiz, den einige ihrer Schützlinge zeigten. Die wenigen Fehler, die noch unterlaufen sind, sind sicherlich auch der noch nicht vorhandenen Wettkampferfahrung geschuldet. Für den Jahrgang 2012 und 2013 war es der erste Wettkampf. Das Gaukinderturnfest war ein entspannter erster Einstieg in das Wettkampfgeschehen, bevor es im Oktober mit dem Gruppenwettkampf im Gau weitergeht.

CAISimone Wagner mit den jüngsten Turnerinnen des SV Lohhof, die am Wettkampf teilnahmen.

Wie auch die Mädchen starteten die Jungs des Jahrgangs 2011 als jüngerer Jahrgang in der Wettkampfklasse mit dem Jahrgang 2010. Der SV Lohhof war bei den männlichen Mannschaften der deutlich am stärksten besetzte Verein mit 7 Startern. So belegte in der Wettkampfklasse 2010/2011 Luca Sansone den 10. Platz, Sebastian Schmid den 8., Ilijas Dötterböck machte den 7. Platz, Rafael Spahn folgte auf dem 6. Rang und Tobias Bussner war somit der beste der Lohhofer in dieser Klasse mit einem erfreulichen 5. Platz.

In der jüngeren Wettkampfklasse Jahrgang 2012/2013 starteten vom SV Lohhof David Mackedanz und Felix König, die beide einen Stockerlplatz belegten. Felix kam auf den 3. Rang und David auf den 2., was uns natürlich besonders freut und auch für die Kinder eine bleibende Erfahrung ist.

Rückblickend sind die Trainer Alexander Eder, Lisa Mertes und Maja Morell sehr zufrieden mit der Leistung der Jungs, da sie ja noch nicht einmal ein Jahr lang dabei sind und es für alle noch der erste beziehungsweise zweite Wettkampf war. Außerdem waren die Übungen schon schwieriger als beim letzten Wetkampf und deutlich sauberer geturnt.

Die Trainer versichern einhellig, dass sie sich darasuf freuen, weiter mit dieser tollen Gruppe zu trainieren und weitere Wettkämpfe zu bestreiten.

2018 07 22 10.59.44Alexander Eder und Maja Morell mit den jüngsten Turnern des SV Lohhof, die an dem Wettkampf teilnahmen.

Zu guter Letzt startete auch der ältere Jahrgang der männlichen Turner mit dem Jahrgang 2008 und 2009 in einer Wettkampfklasse, welche ebenfalls aus der Form "3 aus 5" bestand.

Vertreten wurde diese Wettkampfklasse durch die beiden Turner Finn Römmelt, welcher sich den 6. Platz sichern konnte und Raphael Jupe, welcher den 5. Platz belegte. Beide Turner haben eine sehr gute Leistung abgelegt. Auch der verantwortliche Übungsleiter, Vincent Gruber, ist mit den Leistungen seiner Turnen überaus zufrieden, da alle Übungen sehr ordentlich und mit überaus wenig Fehlern geturnt wurden, was auch die durchaus zufriedenstellenden Platzierungen erklärt.

Bayerische TeamGym-Meisterschaften mit sechs SVL-Teams am Start

 

Auch in diesem Jahr war die Turnabteilung des SV Lohhof e.V. wieder vom Bayerischen Turnverband (BTV) zur Ausrichtung der Bayerischen Meisterschaft im TeamGym, beauftragt worden.


20180630 BMTG Start0220180630 BMTG NachwKlasse

Zum Start in der FOS-/BOS-Halle in Unterschleißheim konnte Abteilungsleiter Hubert Krebs an die 200 Turnerinnen und Turner aus 10 Vereinen willkommen heißen. Der erste Bürger-meister Christoph Böck freute sich über das abwechslungsreiche Sport-programm in unserer Stadt und begrüßte die insgesamt 28  Mannschaften.

Im ersten Wettkampf-Durchgang am Vormittag sind in der Nachwuchsklasse das erste Team des SVL und in der offenen Klasse Junior die Mannschaft 2 des SV Lohhof angetreten.

Das Team 1 in der Nachwuchsklasse legte einen ausgezeichneten Wettkampf hin und belegte mit nur 0,25 Punkten Rückstand zum 2. Platz, und nur 0,05 Punkten hinter dem Drittplatzierten, den so undankbaren 4. Rang.

Das Team SVL 1 der Nachwuchsklasse mit ihrer Trainerin Friederike Mertes, die mit den Leistungen der jungen Sportlerinnen sehr zufrieden war.

 

Die Mannschaft von Trainerin Rebecca Specht, die als BTV-Vertreterin den gesamten Wettkampf verantwortlich durchführte, stellte fest, dass sich das harte Training ausgezahlt hat, denn in der bayerischen Wertung errang das Team 2 des SVL mit ihren sauberen Leistungen, zusammen mit dem TG Landshut 1, den 3. Platz.

20180630 BMTG offeneJuniorklasseDas Team SV Lohhof 2 startete in der offenen Klasse Junior

Im SVL-Team 3 war vor dem Wettkampf die Spannung groß, denn sie starteten erstmals in der Schülerklasse, mit deutlich höheren Anforderungen als in der Nachwuchsklasse vorher. Doch die Aufregung hat sich bei Wettkampfbeginn schnell gelegt und sie absolvierten einen sehr guten Wettkampf mit wenig Fehlern. Dies wurde belohnt mit dem Vizemeistertitel, hinter dem Sieger-Team aus Fürth.

20180630 BMTG SchlerklasseSVL-Team 3 in der Schülerklasse mit Silbermedaille

Auch die vierte gemeldete Mannschaft des SV Lohhof, die ebenfalls in der Schülerklasse antrat, lieferte eine überzeugende Leistung ab und belegte mit weniger als einem halben Punkt hinter dem 3. Platz einen undankbaren 4. Rang. Dafür, dass es für sie erst der zweite Wettkampf war, haben sie sich hervorragend geschlagen, meinte ihre Trainerin.

20180630 BMTG Schlerklasse2SVL-Team 4 als weitere Mannschaft in der Schülerklasse

In der Jugendklasse startete das Team SVL 5, und es war der erste Wettkampf in dieser Altersklasse. Trotz starker Dezimierung durch Krankheiten und Verletzungen lieferten die jungen Damen einen sehr guten Wettkampf ab, denn ihre Übungen waren gespickt mit einigen neuen und schwierigen Elementen. Hinter Bruckmühl wurden sie verdienter Vizemeister.

20180630 BMTG JugendklasseSVL-Team 5 in der Jugendklasse

In der Klasse UEG Senior wird der Wettkampf nach internationalem Reglement durchgeführt, was für die Teilnehmerinnen, als teilweise Mitglieder des Bayernkaders und einige sogar des Deutschlandteams, nicht ungewöhnlich war. Souverän haben sie alle hohen Anfordeungen gemeistert. Auch wenn es keine Konkurrenz gab, haben sie sich den Titel des Bayerischen Meisters durch ihre Leistungen durchaus verdient, was auch das Endergebnis mit insgesamt 38,45 Punkten deutlich zeigt.

20180630 BMTG UEG SeniorSVL-Team 6 in der Klasse UEG Seniors, was sich bei diesen jungen Damen schon etwas unangemessen anhört.

Mit insgesamt 1 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze und zwei 4. Rängen ist der SV Lohhof e.V. stolz auf dieses Gesamtergebnis. Es zeigt einmal mehr, dass in Unterschleißheim eine relativ neue Sportart des Mannschaftsturnens auf hohem Niveau betrieben wird, und das ist ein besonderer Verdienst unserer Spartenleiterin für Gerätturnen weiblich, Friederike Mertes, zusammen mit ihren unterstützenden Übungsleiter(inne)n und Übungsleiterassistentinnen.

Unser ganz besonderer Dank gilt Rebecca Specht, der BTV-Verantwortlichen für TeamGym, die souverän die Siegerehrungen durchgeführt hat, aber auch den Kampfrichter(inne)n und der gesamten Versorgungscrew um unsere Organisationswartin Nicola Rupprecht sowie Andreas Lauderbach, der in bewährter Weise an Mischpult und Mikrofon den richtigen Ton gefunden hat. Dank auch ans Rote Kreuz und allen Helfern vor, während und nach dieser Wettkampfveranstaltung, die wieder einmal gezeigt hat, dass Unterschleißheim nicht nur wegen seiner geeigneten Sportstätten, immer wieder eine gute Wahl ist.


Modern-Jazz-Dance-Vorführung in der Mehrzweckhalle

Am Dienstag den 24. Juli 2018 um 17:30 Uhr zeigen die Mädels von Simone Spöttl, wie jedes Jahr gegen Ende des Schuljahres, ihr Können auf der Bühne der Mehrzweckhalle in der Johann-Schmid-Str. 11 und schließen damit ihr Training vor den Sommerferien ab. 

20180605 ModernJazzDance rot 1500x1125

Die Darbietungen sind jedes Jahr wieder eine angenehme Überraschung und absolut sehenswert.

20180605 ModernJazzDance blau 1500x950

Der Eintritt ist frei und eingeladen sind nicht nur Eltern und Angehörige der Teilnehmerinnen, sondern auch alle an diesem lebhaften und rhytmischen Tanzsport Interessierten.

Bayerische Mehrkampfmeisterschaften in Vilshofen

 
Am Samstag, den 07.07.18 fanden in Vilshofen die Bayerischen Mehrkampfmeisterschaften statt, an denen auch eine Turnerin des SV Lohhofs im Jahn-Neunkampf teilnahm.

Der Wettkampf sollte für Simone Wagner als Qualifikationswettkampf für die Deutschen Meisterschaften im September gelten.

Los ging es in der Früh mit den Turndisziplinen Boden, Sprung und Stufenbarren. Hier zeigte sich die mittlerweile erworbene Wettkampfroutine und Simone konnte mit guten Wertungen in den Tag starten. Weiter ging es mit Leichtathletik. Im Sprint und Weitsprung konnte sie leider nicht die erhofften Ziele erreichen, erreichte jedoch immer noch die besten Ergebnisse in ihrem Starterfeld. In Kugelstoßen machte sich das Training bezahlt, hier konnte eine neue Bestweite aufgestellt werden.

Anschließend ging es ins Schwimmbad. Im Wasserspringen zeigte sie ihre zwei Sprünge mit leichten Fehlern, erreichte aber immer noch eine gute Bewertung. Beim 25m Streckentauchen konnte sie ihre Bestzeit einstellen und im 100m Schwimmen ein gute Zeit erreichen. Am Ende reichte es mit 96,62 Punkten zu Rang 2 und dem Bayerischen Vizemeistertitel. Mit der Punktzahl konnte sie sich somit auch direkt für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften am 15. September in Einbeck qualifizieren (dierekte Qualifikationspunktzahl: 93).

 20180707 Mehrkampf Turnen 1

20180707 Mehrkampf Turnen 2

Lohhofer Häußler siegt bei der "Deutschen" im Windsurfen

   

HeinzHaeussler3 Tage surften über 40 der besten deutschen Raceboarder um die Internationale Deutsche Raceboard Meisterschaft bzw. German Masters. Für ihre 9,5 m/2 Segel wehte am Dümmersee in Niedersachsen immer genug Wind, um am Ende mit 8 gefahrenen Wettfahrten eine gültige Meisterschaft abzuschließen. 

Insgesamt ermittelten 24 Teilnehmer über 35 Jahre ihren Sieger in der Masterklasse. Heinz Häußler schaffte hier als ältester Teilnehmer einen beachtlichen 13.Platz. In der Ü75 Wertung dieser Klasse konnte er gegen seinen starken Berliner Konkurrenten bestehen und den Siegerpokal entgegennehmen. Den zweiten Pokal holte sich Häußler bei der Wertung der Internationalen Deutschen Raceboard Meisterschaft als Sieger Ü75. Für den Lohhofer Turnübungsleiter, der für den Regatta Surfcluc Chiemsee startet, hat sich das Training auf Walchen-und Starnberger See somit gelohnt. 

 

Vorrunde Bayern Pokal Gerätturnen weiblich

  

Am Samstag und Sonntag, den 23. und 24.6. fand in Unterföhrig die Vorrunde des Bayern-Pokals im Gerätturnen weiblich statt. Der SV Lohhof e. V. startete hier mit der Jugend E (Jahrgang 2009/2010) in der Liga 1, in der sie sich im Vorjahr den Klassenerhalt gesichert hatten. Da sich einige Wochen zuvor eine Turnerin im Training verletzt hatte, mussten sie mit nur 4 statt 5 Mädchen starten, was bedeutete, dass keine Streichwertung vorhanden war. Ziel war es, die Liga zu halten und so im Herbst im Finale hier mitzumischen.

Josefine Schairer, Felicitas Botschafter, Laura Daffner und Lena Matkowitz starteten den Wettkampf gleich am Schwebebalken, dem Zittergerät. Doch das Klischee erfüllte sich nicht, die Turnerinnen kamen, bis auf einen kleineren Fehler, ohne Stürze durch ihre Übungen. Der Start in den Wettkampf war also gelungen. Das nächste Gerät, der Boden, verlief ebenfalls sehr gut. Auch hier war aufgrund der sauberen Übungen keine Streichwertung nötig gewesen. Am Sprung zeigten die Mädchen dann ihr Können. Alle 4 kamen mit weniger als einem Punkt Abzügen durch ihre Übungen, was ihnen sehr gute Wertungen bescherte. Am Barren zeigten sie ebenfalls nur sehr kleine Unsicherheiten und konnten sich dann am Ende mit 223,25 Punkten über einen sehr guten 5. Platz und somit den Ligaerhalt freuen. Das Finale findet am 6./7.10. ebenfalls in Unterföhring statt.  Ein großer Dank geht an Julia Junker, die als Kampfrichterin tätig war. 

 20180623 Turnen IMG 3019Bild: v.l.n.r.: Trainerin Simone Wagner, Josefine Schairer, Lena Matkowitz, Felicitas Botschafter, Laura Daffner

Erster Ligawettkampf in Lichtenfels der Bayernliga

 

Auf einen erfolgreichen Ligawettkampf können die Turner vom SV Lohhof e. V. zurückblicken. In die neue Saison starteten sie mit Maximilian Machate als Neuzugang aus dem eigenen Nachwuchs und unverändert mit Udo Kirkamp, Andreas Langenegger, Peter Schweiberger, Kristijan Kristofic, Benedikt Häupler und Lukas Bruder.

Aufgrund von Verletzungen und krankheitsbedingen Ausfällen war eine Vorbereitung nicht vollumfänglich möglich. Nichtsdestotrotz gelang der Start hervorragend und es wurde weder eine Übung verturnt, noch musste ein Joker gezogen werden.  Die ersten Geräte waren Reck, Boden und Seitpferd, die allesamt ohne groben Fehler geturnt wurden. Lediglich beim Pauschenpferd gab es einen kleinen Absteiger, jedoch sonst war das „Angstgerät“ für die Turner ein guter Durchgang. Zur Halbzeit lagen die Lohhofer mit sechs Punkten Vorsprung vor dem TSV Unterföhring auf Platz 5 und demnach auf keinem Abstiegsplatz.

Beim zweiten Durchgang mit Ringen, Sprung und Barren waren die Turner leider nicht mehr ganz so konzentriert, so dass an Ringen und Sprung drei Punkte gegenüber Unterföhring verloren wurden. „Das letzte Gerät, der Barren sollte nun entscheidend sein und es galt, die Mannschaft noch einmal zu motivieren“, so Trainer Adolf Strobl. „Wir verloren am Barren auch keine Punkte gegenüber Unterföhring und waren darauf eingestellt, dass wir auf Platz 5 stehen – mit 2 Scorepunkten.“

Doch ein bisschen Glück gehört auch dazu, denn aufgrund einer fehlerhaften Darbietung am Pauschenpferd eines Konkurrenten landeten die Lohhofer auf Platz 4 mit 4 Scorepunkten. Es sollte spannend bleiben, denn die Wettkampfleitung erhob Einspruch, da der TG Allgäu zwei Turner zweimal einsetzte – was eigentlich nicht zulässig ist. Ein Ergebnis hierzu steht noch aus.

„Noch ein großes Lob an meine Mannschaft – es war wiedermal eine gute Leistung der Ligamannschaft des SV Lohhof e. V.“, so Strobl. „Vielen Dank noch an unseren neuen Kampfrichter Alexander Eder.“

bild LichtenfelsDie SVL-Mannschaft in der Bayernliga: (v.l.n.r.) oben: Lukas Bruder, Benedikt Häupler, Peter Schweiberger, Maximilian Machate, Kristijan Kristofic und Udo Kirkamp; unten: Alexander Eder (KaRi), Andreas Langenegger und Trainer Adolf Strobl.

Ergebnisse Bayernliga 1. Runde 2018:

  1. TG Allgäu II                    282.20 Punkte
  2. TS Lichtenfels                 278,50
  3. TV Fürth 1860                 273,70
  4. SV Lohhof                       263,95
  5. TG Prittrichring-M.           262,90
  6. TSV Unterföhring II         260,30

Der nächste Wettkampf findet am 21.07.18 in Stadtbergen 

BM-Wettkampf im TeamGym in Unterschleißheim

 

BMTG2018 Plakat final JPG

1. Durchgang:

Nachwuchsklasse  offene Klasse Junior

offene Klasse Senior

11 SV Bruckmühl 1 21 SV Lohhof 2 31 TSV Mittenwald 2
12 SV Lohhof 1 22 FTM Blumenau 2  
13 TSV Rottach-Egern 1 23 TSV Rottach-Egern 2  
14 FTM Blumenau 2 24 TSV Mittenwald 1  
15 SV Bruckmühl 2 25 TG Landshut 1  
  26 TV Möglingen 1  
  27 TSV Rottach-Egern 3  
  28 TV Möglingen 2  

Zeitplan:

  8:30  Hallenöffnung
  9:00  allgemeine Erwärmung
  9:30  Einturnen nach Zeit
10:40  Begrüßung
11:00   Wettkampfbeginn
13:40  Siegerehrung


2. Durchgang:

Schülerklasse  Jugendklasse

Miniteam

UEG Senior
41 SV Lohhof 3 51 SV Lohhof 5 61 TSV Schliersee 1 71 SV Lohhof 6
42 SV Lohhof 4 52 TSV Mittenwald 3 62 TV Roßtal 3  
43 TV Roßtal 1 53 SV Bruckmühl 3 63 TV Möglingen 3  
44 TV Fürth 54 TV Roßtal 2 64 TSV Schliersee 2  
  55 TG Landshut 2    

Zeitplan:

13:10  allgemeine Erwärmung
13:40  Begrüßung u. Siegerehrung Durchgang 1
14:10  Einturnen nach Zeit
15:25   Wettkampfbeginn
17:45  Siegerehrung

 

Aufruf an die Eltern der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des SV Lohhof: 

Lieber Angehörige unserer aktiven Teilnehmer dieses Wettkampfes,

wir benötigen noch dringend Freiwillige, die bereit sind die eine oder andere Stunde in der Verpflegungsausgabe mit zu helfen, damit wir unsere Gäste nicht zu lange an der Essens- und Getränkeausgabe warten lassen müssen und die wenigen bisher gemeldeten Helferinnen und Helfer nicht all zu lange im Einsatz sein müssen. Bereitwillige bitte ich um ihre Rückmeldung bei der verantwortliche Organisatorin Nicola Rupprecht, die unter der Rufnummer 089-3102610 erreichbar ist.

Für Euer Verständnis und Eure Unterstützungsbereitschaft bedanke ich mich jetzt schon und wünsche allen einen schönen Wettkampftag am 30. Juni 2018 in der wunderschönen Sporthalle der Fach- und Berufsoberschule in Unterschleißheim.

 

Übungsleiter/in für Kinderturnen dringend gesucht

 

Rundschreiben KiTu bungsleiter

 

 

Der erste Wettkampf für die jungen Turner

 

Am Sonntag, den 10.6.2018 fanden in Freising die Gaumeisterschaften im Einzel im Gerätturnen männlich statt. Der SV Lohhof war mit 18 Teilnehmern sehr zahlreich vertreten.

Am Vormittag durften die Jüngsten in unseren Reihen ran: die F-Jugend, E-Jugend und D II Jugend im Alter von 5 bis 10 Jahren. Dabei machten von der im September 2017 gegründeten Turngruppe der TrainerInnen Maja Morell, Lisa Mertes und Alexander Eder gleich sechs Lohhofer Turner ihren ersten Wettkampf gegen starke Konkurrenz. Dadurch durften sie die besondere Wettkampfatmosphäre zum ersten Mal aufnehmen. Man hat gemerkt, dass sie noch sehr aufgeregt waren, aber trotzdem gute Leistungen gezeigt haben. Nun gilt es, weiterhin fleißig im Training zu sein, um schon bald höhere Übungen turnen zu können.

Ein großer Dank geht an den Turnabteilungsleiter Hubert Krebs für die neuen Turnanzüge der kleinen Jungs.

20180610 Gaueinzel Freising

Hinten von links: Benjamin Sievers, Tobias Bussner, Benjamin Kaun

Vorne von links: Rafael Spahn, Ilijas Dötterböck, David Mackedanz, Maxim Eirich, Sebastian Schmid

Am Nachmittag turnten dann die Jungs ab Jg. 2007 und älter. Der SV Lohhof konnte hier sogar 12 Turner an die Geräte schicken, wovon vier auf dem Treppchen landeten. Der Trainer und Betreuer Alexander Dombrowski konnte sogar einen ersten Platz feiern: Max Machate wurde Sieger bei diesen Gaumeisterschaften.

Insgesamt können die Eltern stolz auf ihre Jungs sein, die einen guten Eindruck in Freising hinterlassen haben. Die gegenseitige Unterstützung und Hilfe bei Einzelmeisterschaften ist innerhalb dieser Mannschaft selbstverständlich.

20180610 Gaueinzel Freising 2

Alle Teilnehmer vom SV Lohhof und die Trainer

Abteilung Turnen schätzt Tradition am Volksfestumzug

 

Die Abteilung Turnen hat sich traditionsbewusst gezeigt und mit einer großen Zahl SportlerInnen den Volksfestumzug am 19. Mai unterstützt. Bei strahlendem Sonnenschein wurde der Umzugsweg entweder ganz festlich in Tracht oder sportlich im Trainingsanzug zurückgelegt. Die Stimmung war hervorragend und es wurde viel gespaßt, geratscht und gelacht. Nach dem Umzug kehrten die Mitlaufenden noch auf eine erfrischende Limo (für die Erwachsenen durfte es auch ein kühles Radler sein), zusammen im Bierzelt ein und ließen den Nachmittag gemeinsam ausklingen.

20180519 Volksfestumzug Michael 3

20180519 Volksfestumzug Michael 4

20180519 Volksfestumzug Michael 1

20180519 Volksfestumzug Michael 2

20180519 Volksfestumzug Michael 5

20180519 Volksfestumzug CheerAffair 1

 

Gute Leistung bei den Niederbayerischen Mehrkampfmeisterschaften

 

In Landshut fanden am 13. Mai die Niederbayerischen Mehrkampfmeisterschaften statt, an der auch eine Starterin den SV Lohhof e. V. im Jahn-Neunkampf an den Start ging. Für Simone Wagner, die hier außer Konkurrenz startete, sollte es ein Testwettkampf für die Bayerischen Meisterschaften im Juli, die als Qualifikationswettkampf für die Deutschen gelten, sein.

Der Tag startete mit den drei Turndisziplinen Stufenbarren, Sprung und Boden, die alle gut und mit nur kleinen Fehlern verliefen. An allen drei Geräten holte sie über 12 Punkte. Direkt im Anschluss ging es auf den Leichtathletikplatz zu den Disziplinen Kugelstoßen, Weitsprung und 100m Sprint. Kugelstoßen verlief trainingsverschuldet eher mäßig mit deutlich Luft nach oben. Weitsprung und Sprint liefen für den derzeitigen Trainingsstand erstaunlich gut und zeigten, dass hier das Potenzial da war.

Ohne große Pause gings ins Stadtbad zu den Disziplinen Streckentauchen, Wasserspringen und Schwimmen. Im Tauchen konnte Simone eine neue Bestzeit erschwimmen, Wasserspringen resultierte ebenfalls in einer neuen Bestnote. Im Schwimmen machte sich der lange Wettkampf mit den wenigen Pausen bemerkbar, hier konnte nicht an die Bestzeit angeknüpft werden, jedoch immer noch eine gute Zeit erreicht werden. Mit 97,88 Punkten am Ende konnte Simone eine neue Gesamtbestmarke erreichen und die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften mit 93 Punkten deutlich übertreffen. Alles in allem verlief der Wettkampf der Form entsprechend und zeigte, dass mit etwas mehr Training bis Juli die Qualifikation kein Problem darstellen sollte.

20180513 Niederbayerische Mehrkampfmeisterschaften

TeamGym Wettkampf in Dornbirn

 

Beim diesjährigen Wettkampf in Dornbin am 12. Mai fuhr nur ein Team vom SV Lohhof e. V. hin, nämlich der Nachwuchs Jg. 2008/09. Ebenso turnen die 5 Turnerinnen der Deutschlandauswahl.

Der Nachwuchs startete erstmals im Ausland und nach vereinfachtem internationalem Reglement. Die Sportlerinnen begannen ihren Wettkampf mit sauber geturnter Bodengymnastik, die leider einigen Abzug hatte, da die Choreographie der Übung nicht ganz den Anforderungen entsprach. Zudem zeigten sie einige neue Elemente an der Tumblingbahn, die gut gelangen. Auch das Trampet verlief gut, hier gab es zum Glück nur ein Sturz. Insgesamt meisterte der Nachwuchs die hohen Anforderungen sehr gut und verdiente sich einen 5. Platz in der internationalen Konkurrenz (Österreich und Italien waren vertreten).

„Ich bin sehr zufrieden mit den Leistungen, wenn auch die Mädels über Rang 5 enttäuscht waren“, so Trainerin Mertes. „Schlussendlich sehe ich viel Potential in dieser Mannschaft. Und Sie gehörten bei diesem Wettkampf mit zu den jüngsten Starterinnen. Danke an Lena Rupprecht, die zum ersten Mal als  KaRi aktiv war und Anna Mertes für die Hilfe bei der Betreuung. Insgesamt war es ein schöner, sehr gut organisierter Wettkampf.“

20180512 TeamGym in Dornbirn IMG 20180513 WA0032

20180512 TeamGym in Dornbirn IMG 20180518 WA0003v.l.:   Regina Kusin, Katherine Abramoff, Emma Scheinberg, Anna Broska, Josefine Schairer
h.l.:   Friederike Mertes, Lucie Grosch, Manan Hassabou, Luljeta Mezini, Ana Djuric, Katherina Wetzstein, Anna Mertes

 

Deutschlandauswahl TeamGym beim Berlin Cup

 

Die Deutschlandauswahl TeamGym des SV Lohhof e. V. reiste geschlossen zur EM Qualifikation nach Berlin. Zum ersten Mal traten auch bundesoffene Teams aus Baden- Württemberg, Brandenburg und Bayern aus 10 verschiedenen Vereinen an. Das Training erfolgte am Samstag, am Sonntag fand der Wettkampf statt, bei dem eine sehr gute Stimmung unter den Teams herrschte.

In der Kategorie Junior Women Team turnten Theresa Mader und Viktoria Wagner (beide Jg. 2004 und somit die Jüngsten im Team). Beide schlugen sich ganz prima und konnten mit ihrer Leistung sehr gut mithalten. Zu den Stammturnerinnen zählten Nele Schairer und die EM-erfahrene Anna Mertes, beide Turnerinnen sind feste Größen im Junior Team.

Im Senior Women trat Vanessa Wagner an. Obwohl sie zu den Jüngeren zählt, ist sie durch ihre Erfahrung bei der EM 2016 und ihren extrem guten Leistungen bereits bei den Leistungsträgerinnen.

Neu zur Deutschlandauswahl gehört das Senior Mix Team. Dieses musste sich erst finden und daher benötigt es auch noch etwas Zeit an Erfahrung im TeamGym. Alle drei Sportler zeigten gute Leistungen mit Tendenz nach oben.

Insgesamt verlief der Wettkampf gut, mit soliden Leistungen und viel Potenzial. Alle lohhofer Teams konnten die Verantwortlichen des DTB überzeugen und schafften den Sprung zur EM.

Nach dem Wettkampf wurde sich jedoch nicht ausgeruht, sondern die komplette TeamGym Deutschlandauswahl fuhr zusammen nach Dänemark ins Trainingslager. „Meine Turnerinnen und Turner zeigten viel Einsatz und erlernten den ein oder anderen Sprung, konnten ihre Leistungen festigen und profitierten von den guten Tipps der 3 Honorartrainern aus Schweden und Dänemark“, so Trainerin Mertes. „Ich bin sehr stolz auf meine Turnerinnen und Turner und wir werden weiter alles geben um eine erfolgreiche EM zu turnen. Der nächste Test Wettkampf wird im Mai in Dornbirn sein.“


Auch der bayerische Nachwuchs mit 6 Lohhofern startete in Berlin. Dies war der erste gemeinsame Wettkampf des Bayernkaders. „Meine Turnerinnen - Jg. 2008/09 - gehören zu den Jüngeren im Bayernteam“, erklärt Mertes. „Sie zeigten sehr schöne Sprünge am Trampet und Tumbling und holten sich einen deutlichen Sieg. Das sind die Turnerinnen mit Zukunft.“ 

20180325 TeamGym Berlin Cup IMG 20180304 WA0001 Bild 1:  Mix Senior mit Alina Wagner, Alexander Dombrovski, Alexander Schach, Alexander Eder 

20180325 TeamGym Berlin Cup IMG 20180304 WA0002
Bild 2:  Junior women mit Theresa Mader, Viktoria Wagner, Nele Schairer, Anna Mertes

20180325 TeamGym Berlin Cup IMG 20180304 WA0005
Bild 3:  Senior women mit Vanessa Wagner

20180325 TeamGym Berlin Cup IMG 20180325 WA0016
Bild 4:  Bayern Team Nachwuchs mit Josefine Schairer, Leyla Nasser, Regina Kusin, Katherine Abramoff, Katherina Wetzstein, Luljeta Mezini

 

 

20180325 TeamGym Berlin Cup IMG 20180304 WA0006

Bild 5:  gesamte Deutschlandauswahl

 

Erfolgreiche Meisterschaft für TeamGym in Möglingen

 

Am vergangenen Wochenende (28.4.2018) fand die offene Baden-Württembergische TeamGym Meisterschaft 2018 in Möglingen statt. Vom SV Lohhof e. V. starteten insgesamt 7 Teams und erzielten 2 Siege, 3 zweite Plätze, einen fünften und einen sechsten Platz.

Im ersten Durchgang zeigten Nachwuchs und Schüler ihr Können. Der Nachwuchs lieferte insgesamt einen guten Wettkampf, die Bodengymnastik war sehr synchron und das viele Training zahlte sich aus, denn sie erreichten die höchste Wertung in ihrer Konkurrenz. Ebenso erfolgreich war die Darbietung im Tumbling, am Trampet gab es leider den ein oder anderen Sturz und kleine Unsicherheiten, die jedoch mit einem zweiten Platz belohnt wurden. Insgesamt ist Trainerin Friederike Mertens sehr zufrieden mit der super Leistung ihrer Mädels.

Im Rahmen der zwei Schülerteams startete Jg. 2008/09 zum Test in der Schülerklasse, da diese vom Alter her eigentlich noch Nachwuchs sind. Sie zeigten hohe Schwierigkeiten am Tumbling und Trampet und aufgrund des hohen Niveaus gelang nicht alles perfekt. Dennoch war es eine sehr gute Vorbereitung auf die nächsten Wettkämpfe und das Team erreichte trotz allem einen deutlichen Sieg mit 2 Punkten Vorsprung.

Der Jh. 2006/07, der von Lena Rupprecht trainiert wird, zeigte gute Leistungen an Bodengymnastik und Trampet. Leider lief es nicht ganz so gut am Tumbling, weshalb es schließlich nur für den fünften Platz reichte.

Im zweiten Durchgang starteten das Jugendteam und die UEG. Der Jg. 2004/05 nahm zum ersten Mal in der Jugendklasse teil und konnte die Anforderungen erfüllen. Die Mädels kämpften sich sehr gut durch den Wettkampf und zeigten neue Sprünge an Trampet und Tumbling. Obwohl nicht alles fehlerfrei gelang, ist Trainerin Mertens auch hier sehr zufrieden und sieht Steigerungspotential. Die Mannschaft erreichte Platz 2 hinter dem Team aus Bad Urach.

Das Team der UEG Senioren trat konkurrenzlos an und nahm den Wettkampf als Test für die Bayerischen Meisterschaften in zwei Monaten. Die Damen zeigten viele neue Sprünge an Tumbling und vor allem am Trampet. Die 3 Turnerinnen der Deutschlandauswahl zeigten sehr schwierige Sprünge mit dem Ziel, unter den Wettkampf-Bedingungen zu bestehen, was ein guter Test für den bevorstehenden Wettkampf in Dornbirn war – dort werden sie nämlich mit der Deutschlandauswahl starten – und natürlich für die EM im Oktober. Insgesamt zeiget das Team sehr saubere Bodengymnastik und die Tageshöchstwertungen an Tumbling und Trampet.

Im 3. Durchgang startete die offene Klasse mit zwei Teams. Jg. 2004/05, trainiert von Rebecca Specht, trat sehr geschwächt durch Krankheit und Verletzungen an. Dennoch schlug sich das Team tapfer durch den Wettkampf und erreichte am Ende den sechsten Platz.

Das zweite Team, Jg. 2003 und älter, trainiert von Julia Junker, trat in dieser Teamkonstellation zum ersten Mal bei einem Wettkampf an. Die Sportlerinnen konnten ihre Leistungen gut abrufen und wurden zweite.

„Vielen herzlichen Dank an die KaRi Michael Rupprecht, Rebecca Specht und Julia Junker, die mit mir von 9:00 - 18:00 Uhr im Einsatz waren. Ebenso ein großes Dankeschön an die Assistenten Anna und Lisa Mertes für die gute Betreuung im ersten Durchgang“, so Friederike Mertes.

20180428 TeamGym in Moglingen IMG 20180428 WA0033

20180428 TeamGym in Moglingen IMG 20180428 WA0008

20180428 TeamGym in Moglingen IMG 20180428 WA0013

20180428 TeamGym in Moglingen IMG 20180428 WA0024

20180428 TeamGym in Moglingen IMG 20180429 WA0015

20180428 TeamGym in Moglingen IMG 20180429 WA0025

Sponsoring für unsere Teilnehmer an der TeamGym-Europameisterschaft

 

Die Qualifikation ist bereits in trockenen Tüchern. Das haben die SVL-Mitglieder der Deutschlandauswahl am 25. März 2018 in Berlin geschafft. Somit ist u.a. auch für insgesamt neun Turnerinnen und Turner des SV Lohhof sowie zwei Trainerinnen der Weg nach Portugal frei. Vom 15. bis 21. Oktober 2018 findet in Odivelas/Portugal die 12. Europameisterschaft im Mannschaftsturnen (TeamGym) statt.

Organisatorisch und für die sportliche Vorbereitung der Aktiven läuft bereits alles auf Hochtouren, aber Unterstützung in finanzieller Hinsicht könnten wir ganz sicher noch gebrauchen.

TG Team Deutschland 2018Um den finanziellen Rahmen für die Familien unserer jungen Turnerinnen und Turner möglichst gering zu halten, hat auch die Abteilung Turnen des Sportverein Lohhof e.V. bereits ihren Beitrag dazu, in der ihr möglichen Größenordnung, zugesagt. Doch wir hoffen auch auf Unterstützung von Gönnern und Freunden dieser Sportart, die sich einer wachsenden Beliebtheit erfreut und sicher auch für Firmen und Betriebe ein interessanter Werbeträger sein könnte.

Wer also Bekannte, Arbeitgeber, Sportfreunde und andere potentielle Förderer kennt oder ausfindig machen kann, wird von uns mit offenen Armen empfangen. Für gewerbetreibende Interessenten bieten wir eine formelle Vereinbarung an, die eine steuerliche Geltendmachung ermöglicht, und für die privaten Unterstützer gibt es die Möglichkeit, in eine eingerichtete Sammelkasse, über https://www.leetchi.com/c/unser-traum-von-der-europameisterschaft, einzuzahlen.

Allen Unterstützern, Familienangehörigen und Verwandten sowie Ehrenamtlichen und Trainern möchten wir schon an dieser Stelle ganz herzlich danken und drücken unseren jungen Sportlern jetzt schon die Daumen.

Mitgliederversammlung des SV Lohhof e.V. mit Ehrungen

 

MGV2018 BW RedeAm Donnerstag den 26. April 2018 fand in der Parkgaststätte am Hans-Bayer-Stadion die alljährliche Vereinsversammung der Mitglieder des SVL statt, zu der auch der 1. Bürgermeister Christoph Böck, der 2. Bürgermeister Stefan Krimmer, viele Ehrenmitglieder, Stadträte und Abteilungsvertreter sowie die Mitglieder aus den verschiedenen Abteilungen kamen. 

Die Präsidentin Brigitte Weinzierl informierte über die Ereignisse und Veränderungen des vergangenen Jahres und berichtete über den Stand der vielfältigen Projekte, insbesondere der Bau- und Sanierungsmaßnahmen. In diesem Zusammenhang richtete Sie einen besonderen Dank an die Stadt für die jeweils großzügige Unterstützung.

 

MGV2018 HK Bericht

Im zweiten Tagesordnungspunkt war auch der Vorstand der Turnabteilung aufgefordert, seinen Bericht zur Entwicklung der größten Abteilung abzugeben. Hubert Krebs berichtete mit Freude über  die sehr positiven Entwicklungen bei den Turnern, wozu in seinen Ausführungen der weitere Anstieg der Mitgliederzahl, die ausgeglichene Jahresbilanz von 2017 und die zahlreichen sportlichen Erfolge zählten. Er  wies darauf hin, dass die schrittweisen und kostenaufwendigen Sanierungsmaßnahmen an und in der Vereinsturnhalle im nächsten Jahr im wesentlichen zum Abschluss kommen sollen und zählte die wichtigsten sportlich errungenen Trophäen in 2017 auf.

Hier ist der gesamte Inhalt des Abteilungsberichts Turnen nachlesbar.

 

Nach dem Rechenschaftsbericht des Schatzmeisters Sebastian Dienelt und dem Bericht der Revisoren, der von Peter Graf vorgetragen wurde, folgte die Ehrung der langjährigen Mitglieder. Unter der Vielzahl der anwesenden Geehrten war auch ein Turner der ersten Stunde dabei. Benno Weiß kann mittlerweile auf (über) 60 Jahre Vereinszugehörigkeit zurückblicken und gilt zu Recht als Vorbild für die wettkampforientierten Sportler der Abteilung.

MGV2018 Benno EhrungZu den langjährigsten Geehrten zählte diesmal auch der Turner Benno Weiß (Dritter von links). Gratulation!

Cheer Affair am internationalen Storm Cup

 

Am 14. April 2018 haben die Cheerleader PeeWees, im Alter von 6 bis 11 Jahren, und Juniors, bis 15 Jahre, ihren ersten Wettkampf der Saison bestritten. In der ausverkauften Bayernwerk Arena in Unterhaching, haben sich die beiden Teams beim diesjährigen Storm Cup wieder mit Deutschlands Spitze und Teams aus Österreich und Italien messen dürfen. Zwei sehr gute Platzierungen aus beinahe 100 teilnehmenden Teams sind das Ergebnis: Die PeeWees erzielten einen hervorragenden 10. Platz. Die Juniors einen grandiosen 8. Platz. Beide Teams zeigten eine solide Leistung und eine fast fehlerfreie Routine.

20180414 Storm Cup

20180414 Storm Cup IMG 20180426 WA0001

20180414 Storm Cup 115316

20180414 Storm Cup IMG 20180426 WA0002

Zum Treppchen hat es diesmal nicht ganz gereicht, die Motivation der etwa 30 Sportlerinnen für die anstehende deutschlandweite Meisterschaft Ende des Jahres ist dafür umso größer. Dort wird auch das Team der Seniors mit Jungen und Mädchen ab 16 wieder auf der Matte zu sehen sein.

Gold – Silber – Bronze für den SV-Lohhof im Rhönradturnen

 

Die sechs Turnerinnen und ein Turner des SV-Lohhof nahmen an der Oberbayerischen Meisterschaft im Rhönradturnen in Weilheim am 18.03.2018 mit großer Freude teil und durften einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause nehmen. Die Meisterschaft vereinte dieses Mal die Wettbewerbe der Aktiven der Landes-(L) und der Bundesklasse(B).

Dabei erzielte Juliane Blasek in der Altersklasse L11/12 eine Bronzemedaille, zwar mit einem Wackler am Anfang, aber ansonsten mit relativ hoher Schwierigkeit. Dafür, dass sie erst seit etwas über einem Jahr im Rhönrad aktiv ist, ist dies eine besondere Leistung.

Zur großen Freude aller, errang Sophia Mari eine Silbermedaille in der L15/16 mit einer fehlerfreien Kür in einer für sie hohen Schwierigkeit. Der Erfolg zeichnete sich bereits vor einiger Zeit ab. In dieser Altersklasse folgten ihr Marie Berkholz auf Platz 6 mit guter Ausführung, leider aber mit einem markanten Abzug, wohl auch bedingt durch eine Verletzung. Charlotte Becker turnte die einzelnen Elemente sehr schön und erzielte damit Platz 9, als Küken in der L15/16 – sie wird erst später im Jahr 15  – eine tolle Leistung!

Jana Haier, die zum ersten Mal in der Bundesklasse B17/18 gestartet ist, erzielte mit einer Kombination aus sauberen Salto-Sprung vom Rad, Spiralkür und Geradeauskür einen ersten Platz.

In der L13/14 erreichte Stefanie Rustler mit einer guten Leistung Platz vier und Benni Kaun war in der L9/10, trotz Großabzug, Sechster.

Obb Rhnrad Meisterschaft 18Mrz18

Die Trainer Simon Schmidt und Jana Haier sind mit dem Schwierigkeitsgrad der Kür-Übungen zufrieden und wollen mit ihren Schützlingen nun speziell an den Übergängen zwischen den Elementen und an deren von Patzern freie Ausführung arbeiten.

Kampfrichterlehrgang des BTV in der Vereinsturnhalle

 

Am Sonntag den 18. März 2018 fanden sich 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Sportbereich Gerätturnen männlich um 9:00 Uhr im Rudi-Schreiner-Stüberl der Vereinsturnhalle des SV Lohhof ein, um ganztägig das Werten der P- und AK-Übungen in Theorie und Praxis zu erlernen und abschließend eine Prüfung abzulegen. Der vom Bayerischen Turnverband (BTV) beauftragte Referent war Michael Kim-Mayser, Veranstalter der Turngau Amper-Würm und der Turngau München, Ausrichter der SV Lohhof e.V.-Abteilung Turnen und Lehrgangsleiter Rupert Schmerbeck. 

Neben einer Bescheinigung über die Teilnahme erhielten die Lehrgangsteilnehmer mit bestandener Prüfung die Kampfrichter-C-Lizenz.

Nachdem Verantwortliche wie Teilnehmer die Lokation und den organisatorischen Rahmen lobten, wird es eine weitere Veranstaltung in dieser Art sicher wieder geben.

KaRi Lg total Mrz2018

Sportlerehrung der Stadt im Festsaal des Bürgerhauses

 

Am Freitag den 16. März war es wieder einmal soweit, dass die erfolgreichsten Sportler der Stadt von Bürgermeister Christoph Böck zum Ehrungsabend eingeladen wurden. Von der Turnabteilung wurden aus den Sportbereichen Gerätturnen TeamGym, Gerätturnen männlich, Rhönradturnen und Cheerleading immerhin 93 Sportlerinnen und Sportler samt Trainer ausgezeichnet und beglückwünscht.

2018Mrz16 JgdTurner SportlerehrungDie Mannschaft der Jugend A/B-Turner mit Bürgermeister Christoph Böck (links) und Trainer Heinz Häußler (rechts), die 2017 Bayerischer Meister wurde.

Kaiserwetter beim 17. Ski-und Snowboardtag

 

Zum 17. Mal hat der SV Lohhof seinen Ski- und Snowboardtag veranstaltet. Bei wunderschönem Sonnenschein ist unser Bus mit 32 Teilnehmern nach Axamer Lizum, nahe Innsbruck,  gestartet. Nach einem kleinen Frühstück an Bord ging es gut gestärkt und gelaunt auf die Piste. Die Schneeverhältnisse waren hervorragend und die Sonne war unseren Turnern hold. Verletzungsfrei und gut gelaunt ging es nach einem sportlichen Tag und einem Erinnerungsfoto zurück nach Unterschleißheim. Für nächstes Jahr ist wieder so ein besonderer Ausflug geplant. 

Ski Kopie

Bericht zur Jahresversammlung der Turnabteilung

 

Am 7. März 2018 trafen sich die Mitglieder der SVL-Abteilung Turnen im Rudi-Schreiner-Stüberl zur Abstimmung und einem Informationsausgleich von sportlichen und nichtsportlichen Ereignissen sowie zur Kassenlage.

Nach der Begrüßung durch den Abteilungsleiter Hubert Krebs und der obligatorischen Zustimmung zur Tagesordnung folgten die Berichterstattungen.

Zunächst informierte der Abteilungsvorstand über die durchgeführten Maßnahmen und Ereignisse und wies dabei auf die vielzähligen Wettkampferfolge hin, die es in den Sportbereichen Cheerleading, Rhönradturnen, Gerätturnen weiblich, Mehrkampf, Gerätturnen männlich und im Mannschaftsturnen TeamGym im vergangenen Jahr gab. Krebs komprimierte die Siegerehrungsbilanz auf die insgesamt errungenen 14 ersten Plätze, 9 zweiten Plätze, 9 dritte Plätze und weiteren 24 Platzierungen unter den Rängen vier bis zehn. Einen weiteren Hinweis für die sehr erfolgreiche Trainingsarbeit sah er in der Tatsache, dass zur Sportlerehrung der Stadt am 16.03.18 immerhin 93 Turnerinnen und Turner geladen waren.

Zur Entwicklung in der Abteilung gab es ebenfalls Erfreuliches zu berichten, denn die Mitgliederzahl ist mittlerweile bereits auf über 2.300 angestiegen, und dabei sind ca. die Hälfte davon Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 17 Jahren. Im Sportbetrieb ist die Anzahl der abgehaltenen Übungsstunden leicht gestiegen und immer mehr werden die begrenzt verfügbaren Hallenkapazitäten zu einem Problem. Selbst die Belegung der vereinseigenen Geräteturnhalle sieht der Abteilungsleiter für einen effizienten Trainingsbetrieb an einer kritischen Grenze, die es erfordert, dass die Übungsleiter und Sportler auf absolute Disziplin achten.

Im weiteren Bericht der Abteilungsleitung wurde den Anwesenden dann noch ein Überblick zu den Beschaffungen, Reparaturen bzw. Sanierungsmaßnahmen und weiteren Investitionen im abgeschlossenen Jahr gegeben und abschließend die wichtigsten Termine im neuen Jahr aufgelistet.

In den anschließenden Berichten aus den Sparten haben die Spartenleiter über weitere Details zu Wettkampfergebnissen und sonstigen Ereignissen, Auftritten und Weiterentwicklungsmaßnahmen berichtet.

Dieter Wolf lieferte im Bericht des Kassenwarts vielfältige Informationen zu den einzelnen Einnahmen und Ausgaben in 2017 und stellte fest, dass nur durch eine verspätet eingegangene Rechnung, die Punktlandung in der Haushaltsbilanz knapp verhindert wurde.

Sebastian Dienelt überbrachte als Vertreter des Präsidiums den Revisionsbericht, der abschließend die Empfehlung zur Entlastung der Abteilungsleitung enthielt, was einstimmig erfolgte.

Hubert Krebs bedankte sich, auch im Namen aller Mitglieder der Abteilungsleitung, für das Vertrauen, die lobenswerten Leistungen von Übungsleiter(inne)n und deren Assistent(inn)en sowie die sehr gute Zusammenarbeit aller Funktionen in dieser Abteilung.

Der Haushaltsplan für das neue Jahr wurde vom Kassenwart im Vergleich zum IST und PLAN des Vorjahres aufgezeigt und erläutert. Die dazu gestellten Fragen wurden ausführlich beantwortet, so dass abschließend eine einstimmige Freigabe erfolgte.

Nachdem vorab keine Anträge eingegangen waren, wurden schlussendlich noch einige Fragen behandelt und die Versammlung gegen 22:30 Uhr geschlossen.

Einladung zur Abteilungsversammlung

 

Einladung AV Turnen 7Mrz2018

Faschingsumzug USH 2018

 

Am Samstag, den 10. Februar, fand der Faschingsumzug in Unterschleißheim statt. Um 13 Uhr ging’s am Volksfestplatz los, durch ganz USH und bis zum  Faschingstreiben am Rathausplatz. Wir waren ca 40 Leute. Darunter Trainer, Eltern und Kinder.

Thema war Zoo. Wir hatten einen geschmückten Wagen mit Musik und sind als Fußvolk tanzend hinterher gelaufen. Vielen Dank an Gerd Absmeier. Er hat den Anhänger bereit gestellt und ihn auf dem Umzug gefahren.

20180210 Faschingsumzug image3

Faschingszug2018 Bild1

20180210 Faschingsumzug image5

20180210 Faschingsumzug WA0006

20180210 Faschingsumzug WA0007