Ereignisse und durchgeführte Maßnahmen 2015

28.11.15    Cheer Affair Auftritt beim USC München Rollstuhlbasketball e. V.
25.11.15    Abteilungsausschuss-Sitzung Herbst, im Rudi-Schreiner-Stüberl
22.11.15    4. Wettkampf Bayerische 1. Landesliga Herren, in Stadtbergen
21./22.11.  TeamGym Open2015, beim TV Fürth 1860
14./15.11.  Trainerfortbildung mit dänischem Coach, in der Vereinshalle Ush.
25.10.15    Bayern Pokal Rahmenwettkampf, Gerätturnen weibl., in U.föhring
17.10.15    Schwaben-Cup 2015, TeamGym, in Erbach
17.10.15    Cheer Affair Auftritt beim USC München Rollstuhlbasketball e. V.
11.10.15    3. Wettkampf Bayerische 1. Landesliga Herren, in Buttenwiesen
10./11.10.  Bayern Pokal Gauentscheid, Gerätturnen männl., in U.föhring
04.10.15    Cheer Affair Try Out: Schnuppertraining Cheerleading, Nelkenhalle
03.10.15    Cheer Affair Auftritt beim USC München Rollstuhlbasketball e. V.
26.09.15    60-jähriges Jubiläum der Abteilungsgründung
26.09.15    Vereinsmeisterschaft 2015 in der FOS/BOS-Sporthalle
25.09.15    Weltkindertag im Bürgersaal Ush., mit den Power-Teenies
19./20.9.    Deutsche Meisterschaft im Jahn-Neunkampf, in Eutin
25.07.15    Cheer-BBQ am Unterschleißheimer See mit Erding Bulls Cheerleader
19.07.15    Auftritt Cheer Affair beim Sautrogrennen der Wasserwacht Ush.
18.07.15    Stadtfest 2015, Hauptveranstaltungstag der örtl. Vereine
18.07.15    Labertal-Cup, TeamGym, in Geiselhöring
14.07.15    Modern-Jazz-Dance-Aufführung, Mehrzweckhalle in Ush.
11.07.15    2. Wettkampf Bayerische 1. Landesliga Herren, in Pfuhl
11.07.15    Bayern Pokal Turngau im Gerätturnen weibl., in Unterföhring
20.06.15    Southern Cheer & Dance Classics, Cheerleading Meisterschaft, Haar
3.-7.06.     Bay. Meisterschaft TeamGym, z. Bay. Landesturnfest in Burghausen
23.05.15    Volksfestumzug m. Beteiligung v. Sportgruppen d. Turnabt., in Ush.
17.05.15    Münchner Meisterschaften Gerätturnen weibl., in Unterföhring
17.05.15    Einzelwettkampf Gerätturnen männlich beim TSV Haar
16.05.15    Cheer Affair beim Verbandstag d. bayr. Schwimmverbandes, in Ush.
16.05.15    Gaukinderturnfest 2015 (3 aus 5), in Höhenkirchen
05.05.15    Erste Abteilungsausschusssitzung 2015, im Stüberl um 20:00 Uhr
02.05.15    Central European Competition TeamGym, in Dornbirn (Österreich)
26.04.15    1. Wettkampf Bayerische 1. Landesliga Herren, in Monheim
25./26.4.    2. Training Bayern-Kader TeamGym, in der Vereinsturnhalle von Ush.
24.04.15    Mitgliederversammlung des SV Lohhof e.V. in der Sportgaststätte
18.04.15    Übungsleiterlehrgang zur Lizenzverlängerung, in der VTH in Ush.
21./22.3.    TeamGym-Kader-Training, in der Vereinshalle in Unterschleißheim
21.03.15    Freundschaftswettkampf im Gerätturnen weiblich, TSV Egmating
21.03.15    Cheer Affair Seniors und Juniors Auftritt beim USC, Säbenerhalle
20.03.15    Sportlerehrung der Stadt für 2014, im Bürgersaal von Ush.
11.03.15    Versammlung der Abteilung Turnen mit Wahlen, im Stüberl
07.03.15    Familien-Ski- und Snowboard-Tag (14), vorauss. im Axamer Lizum
01.03.15    BTV-Kampfrichterlehrgang, im Rudi-Schreiner-Stüberl in Ush.
28.02.15    Cheer Affair Seniors und Juniors Auftritt beim USC, Säbenerhalle
15.02.15    TeamGym Landesfinale Württemberg, in Bad Urach
14.02.15    Faschingsumzug mit Teilnahme der Cheerleader, in Ush.
07.02.15    Cheer Affair Seniors Auftritt beim USC, Säbenerhalle München
07.02.15    Bayern-Kader-Test im TeamGym, in München
31.01.15    Erste-Hilfe-Kurs für Übungsleiter u.a., im Stüberl der VTH
20.01.15    Abstimmung zwischen Abteilungsleitung und Spartenleiter
18.01.15    Mitarbeiterbildungsmaßnahme 2015, im Victor's (Ush)
17.01.15    Cheer Affair Cheerleader unterstützen USC München

 

Vier Podestplätze bei der TeamGym Open 2015 in Fürth

Am Samstag den 21. November 2015 fand in Fürth der diesjährige TeamGym-Open-Wettkampf statt. Der SV Lohhof startete mit vier Mannschaften und konnte mit dem Ergebnis von zwei 3. Plätzen und je einem 2. und 1. Platz sehr zufrieden die diesjährige Saison abschließen.

Die Schüler B zeigte gute Leistungen am Tumbling und Trampet. Die zwar einfachen Elemente wurden dafür aber sehr sauber, vor allem an der Tumblingbahn, geturnt. In der Bodengymnastik kamen leider viele kleine Unsauberkeiten in der Ausführung vor, so dass hinter Bruckmühl und Möglingen immerhin ein guter 3. Platz erzielt werden konnte.
2015Nov TGO SchuelerBSchüler B (v.l.n.r.): Trainerin Rebecca Specht, Alisa Breit, Tess Böhme, Bianca Schüssler, Anna M., Julia Hof Beck, Larissa Daffner, Paula Proska, Irina Asinovskaya, Lea Radlbauer

Die Mannschaft der Schüler L zeigte bei der Bodengymnastik zwar einen hohen Schwierigkeitsgrad, leider jedoch mit vielen kleinen Synchronfehlern. Auf der Tumblingbahn wurde eine gute Steigerung in der Schwierigkeit geboten, die in der Ausführung schon sehr stabil war. Am Tampet konnte das Team mit der sehr starken Konkurrenz mithalten und zeigte bei den Sprüngen gute Ausführungen. Trotz der deutlich älteren Konkurrenz aus Landshut und Roßtal (2-3 Jahre) konnten die jungen SVL-Schülerinnen den 3. Platz erreichen. Ihre Trainerin Friederike Mertes bescheinigte ihnen eine ausgezeichnete Leistung und war sehr zufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft.

2015Nov TGO SchuelerLSchüler L (v.l.n.r.): Trainerin Friederike Mertes, Theresa Mader, Regina Havasi, Julia Rother, Mavie Cartier van Dissel, Anna Schemat, Wera Kessler, Jacqueline Lang, Sarah Steinbach, Voktoria Wagner, Maja, Lilly Hoffmann

Die Jugendmannschaft wechselt als einzige Mannschaft in Bayern (!) von der Jugendklasse ins internationale Reglement UEG junior. Damit wurden die Anforderungen an Tumbling und Trapet sehr hoch. Diese Herausforderung meisterten die jungen Turnerinnen jedoch ganz prima. Am Trampet zeigten sie stabile Doppelsalti und Schrauben in guter Ausführung und auf der Tumbling sehr saubere Leistungen mit nur einem Sturz, was hier eine um 2,7 Punkte bessere Bewertung einbrachte als sie der Hauptkonkurrent aus Brandenburg erreichte. Die neue Bodengymnastik, die zum ersten mal gezeigt wurde, kam zwar gut an, führte aber durch die vielen Unsauberkeiten zu einem deutlichen Punkteabzug, was dann schlussendlich mit nur 6 Zehntel Rückstand den 2. Platz brachte. Friederike Mertes bestätigte eine super Leistung und sieht noch viel Potential nach oben für die zukünftige Entwicklung.

2015Nov TGO Fuerth UEG juniorUEG Juniors (v.l.n.r.): Trainer Michael Rupprecht, Tessa Radler, Trainerin Friederike Mertes, Maja Morell, Nele Schairer, Rebecca Rupprecht, Vanessa Wagner, Alina Wagner, Lisa Mertes, Anna Mertes, Isabella Werner, Chiara Eberle

In der allgemeinen Klasse B sind die Wettkampfturnerinnen des SV Lohhof zwischen 14 und 18 Jahre alt. Ihre Leistungen waren in allen drei Disziplinen sehr überzeugend, was seine Bestätigung in der Belegung des 1. Platzes fand, und das mit einem klaren Vorsprung von 3 Punkten. Trainerin Julia Junker, Trainer Michael Rupprecht und Choreografin Rebecca Specht waren mit den gezeigten Leistungen, ohne Sturz und sonstigen groben Patzern, sehr zufrieden.

2015Nov TGO Fuerth allgKlasseBDie Siegermannschaft in der allgemeinen Klasse B (v.l.n.r.): Trainer Michael Rupprecht, Trainerin Julia Junker, Barbara Stadlbauer, Alyssa Eigner, Janine Strauß, Janet Wolf, Maria Berger, Annika Scheffler, Jessi Trinkgeld, Katharina Stadlbauer, Choreografin Rebecca Specht

Als Ziel für das nächste Jahr sieht Michael Rupprecht die Integration aller Turnerinnen mit in den Wettkampf und trotz des Altersunterrschiedes ein tolles Team zu stellen.

 

Erfolgreicher Techniklehrgang TeamGym mit Dozenten aus Dänemark

Im August diesen Jahres waren wieder einige Teilnehmer der Turnabteilung des SV Lohhof in Dänemark (Ollerup), um den Turnerinnen ein Camp zu bieten und für die Trainer eine spezielle Team-Gym-Lizenz zu erwerben. Friederike Mertes, die Spartenleiterin Gerätturnen weiblich, und Michael Rupprecht, der Jugendleiter der Turnabteilung, absolvierten den Lehrgang Tumbling 2. Diese Lizenzen sind in Deutschland zwar nicht anerkannt, von den Betroffenen jedoch sehr geschätzt, da es eine vergleichbare Ausbildung in Deutschland nicht gibt und Dänemark in dieser Sportart führend ist. Auf dem Rückweg nach erfolgreich bestandenen Lehrgängen hatte Friederike Mertes die Idee, in Lohhof einen Techniklehrgang zu organisieren, um Ideen der dänischen Trainingsgrundlagen nach Deutschland zu bringen.

2015Nov TG DK CoachNach zwei Lehrgängen in Dänemark (2014 und 2015) war auch schnell der gute Kontakt zum führenden Ausbilder des Lehrgangs in Lohhof, Namens Sune, hergestellt und die Verantwortlichen konnten ihn für das Wochenende am 14./15. November 2015 gewinnen. Sune reiste schon am Vortag an und lieferte einen perfekten Lehrgang. Vom Aufwärmen und Krafttraining über Radwenden bis hin zum Doppelsalto-Schraube war alles in diesem Techniktraining-Lehrgang integriert. Die Übungsleiter und Trainer aus Baden-Württemberg, Bayern und natürlich auch des SV Lohhof waren von diesem Lehrgang begeistert, brachte dieser doch viele neue Ideen für unsere deutschen Trainingsmöglichkeiten.

Zudem fand die sehr gelobte Verpflegung und gut organisierte Gastgeberrolle des SV Lohhof ein sehr positives Echo.

Ein großes Lob und herzlichen Dank sprachen die Trainer allen jungen und älteren Rabbits - also unseren Versuchskaninchen, zusammengestellt aus aktiven Turnerinnen - aus, die sich einiges gefallen lassen mussten, sicher auch viel gelernt haben und ohne die diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. Die Verantwortlichen Friederike und Michael bedankten sich beim Vorstand für die wohlwollende Ermöglichung solcher Trainingslehrgänge, die als beliebte Abwechslung das Sportjahr der TeamGym-ler sicher bereichern.

Die teilnehmenden übrigen Vereine äußerten den Wunsch und die Bereitschaft, sehr gerne an ähnlichen, weiteren Veranstaltungen teilzunehmen.

Auch wenn der Zeitaufwand für die Planung und Durchführung einer solchen Veranstaltung enorm ist, sind die beiden Initiatoren Friederike Mertes und Michael Rupprecht nach diesem erfolgreichen Abschluss sehr motiviert weiterhin solch neue Wege zu gehen.

Gelungener Saisonabschluss der Ligaturner mit Platz 2

Im vierten und letzten Wettkampf dieser Saison haben sich am Sonntag den 22. November 2015 die Herren der SVL-Turner in der 1. Landesliga noch einmal von ihrer starken Seite gezeigt. Der Endspurt-Wettstreit fand in Stadtbergen bei Augsburg, in einer wunderschönen, neuen Turnhalle, statt und nahm für die Lohhofer Männer ein sehr erfreuliches Ende, denn mit einem 2. Platz konnten sie sich schlussendlich Platz 3, und damit den Klassenerhalt, sichern. Peter Schweigberger's erstes, spontanes Urteil war die Feststellung, dass dies der beste Wettkampf in diesem Jahr war.

2015Nov22 Stadtbergen Gruppenbild 700

Grund zur Freude hatten, von links nach rechts, Trainer Adolf Strobl, Peter Schweiberger, Kristijan Kristofic, Lorenz Burger, Sven Fransen, Andreas Langenegger und waagerecht Daniel Isztl.

Am Pferd begann das Saisonfinale für die Lohhofer Ligaturner. Ohne Absteiger oder sonstige gravierenden Patzer war das gleich ein Erfolgserlebnis, denn mit 43,75 Punkten war dieses Mannschaftsergebnis sogar besser als das der Favoriten von Unterhaching, die hier nur 42,75 Punkte holten. "So kann's weitergehen", meinte Trainer Adolf Strobl. Die Fortsetzung folgte an den Ringen, wo Swen Fransen als bester SVL-Turner mit 11,85 Punkten zur drittbesten Mannschaftswertung in diesem Wettbewerb beitrug. Bei der dritten Disziplin, dem Sprung, zeigte Daniel Isztl mit 12,90 Punkten eine hervorragende Ausführung, die durch einen Mannschaftsjubel abschließend bestätigt wurde. Am Barren war Lorenz Burger der Beste im Team, mit 12,25 Punkten. Die Mannschaftswertung lag mit 46,55 Punkten nur 0,50 Punkte unter dem Wert der Unterhachinger. Das Reck war dann wieder Daniel Isztl's Paradedisziplin, bei der ihm diesmal sogar der Gienger-Salto gelang und mit 12,35 Punkten belohnt wurde. Am Boden waren dann gleich drei Lohhofer Turner mit absolut guter Bewertung unterwegs. Andreas Langenegger und Daniel Isztl erhielten je 12,95 Punkte und Lorenz Burger 12,65.

Bester Lohhofer in der Einzelwertung war Andreas Langenegger mit Platz 2, gefolgt von Daniel Isztl auf Platz 5.

Der Coach Adolf Strobl zeigte sich glücklich und versicherte, dass er wusste was in dieser Mannschaft steckt, aber nicht gewiss war, wann wer diese möglichen Leistungen abrufen konnte. "Heute hat so ziemlich alles gepasst, und wir haben einen verdienten 2. Platz geholt, auch wenn Uwe Kimkamp, Lukas Bruder, Maximilian Gassner und Julian Fäth nicht dabei sein konnten".

In der Gesamtwertung führten die zusätzlichen 8 Punkte dieses Wettkampfes schlussendlich zu insgesamt 24 RLP, was den sicheren 3. Platz, vor Rehau und hinter Fürth bedeutete, während Unterhaching ohne Wiederstand zum souveränen Sieg durchmarschierte. 

4. Wettkampf in Stadtbergen: 1. TSV Unterhaching (288,35), 2. SV Lohhof (277,65), 3. TV Fürth 1860 (275,35), 4. TV Rehau (264,95), 5. TSV Monsheim III(257,40), 6. TSV Unterföhring II (242,65).

Gesamtwertung: 1. TSV Unterhaching (38 RLP), 2. TV Fürth 1860 (30), 3. SV Lohhof (24), 4. TV Rehau (18), 5. TSV Monheim III (8), 6. TSV Unterföhring II (2).

Bayern Pokal Gauentscheid im Gerätturnen weiblich

Am Samstag den 24. Oktober fand in Unterföhring die erste Qualifikationsstufe zum Bayern Pokal statt. Vom SV Lohhof waren 2 Mannschaften gemeldet. Zum ersten Mal durften die Turnerinnen des Jahrgangs 2008/2009 teilnehmen, was für viele der erste Wettkampf war. Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung konnten sie sich, nach einem Wettkampf mit 12 anderen Mannschaften, über einen hervorragenden 3. Platz freuen.

2015Okt GTw BayPok Gauentscheidhinten von links: Sophia Halcoussis, Katherina Wetzstein, Luljeta Mezini, Katherine Abramoff; vorne v. l.: Josefine Schairer und Leyla Nasser

Der lange dauernde Wettkampf begann für die Lohhofer Mädls mit sehr einfachen Sprüngen, die sie aber sauber präsentierten. Die anschließenden, soliden Leistungen am Barren waren im Training vielfach besser. Auch wenn es am Balken den einen oder anderen Abstieg gab, so waren die gezeigten Übungen insgesamt gut vorgetragen. Am Boden zeigten dann abschließend alle sehr gute Leistungen mit hohen Wertungen.

In der Einzelwertung kamen Katherina Wetzstein auf einen hervorragenden 4. Platz und Josefine Schairer auf Platz 6. Die Trainerin Friederike Mertes sprach von einer "Super Leistung!" und ist sehr stolz auf ihre jungen Turnerinnen.

Zwei TeamGym-Mannschaften auf Platz 1 im Schwaben-Cup

Die weiblichen Gerätturnerinnen sind im TeamGym-Sport weiterhin auf der Überholspur.

In Erbach waren beim Schwaben-Cup am 17. Oktober 2015 zwei Mannschaften des SV Lohhof angetreten, die Schüler L (Leistungsschiene) und Jugendklasse. Trainerin Friederike Mertes wollte mit ihren Schützlingen neu erlernte Übungsteile unter Wettkampfbedingungen ausprobieren, und es wurde für jede Mannschaft der Sieg in der jeweiligen Leistungsklasse.

Während in der Leistungsklasse der Schüler mit insgesamt 34,60 Punkten ein relativ knapper Sieg vor Urbach II mit 32,85 Punkten gelang, ließen die Lohhoferinnen in der Jugendklasse mit 40,65 Punkten ihre Konkurrenz aus Erbach und Bad Urbach mit ihrer Tageshöchstwertung klar hinter sich.

2015Okt SchwabenCup SchlerL

Im Wettkampfbereich der Schüler L gibt es einen deutlichen Altersunterschied, da die Zulassung von 11 bis 15 Jahren festgelegt ist. Die SVL-Turnerinnen sind 10-11 Jahre alt und erst ein Jahr in dieser Klasse im Wettbewerb. Sie turnten eine solide Bodengymnastik und zeigten auf der Tumblingbahn und am Trampet sehr gute Leistungen, was ihre Übungsleiterin Friederike sehr überraschte und freute.

2015Okt SchwabenCup Jugendklasse 1500b

Die Jugendmannschaft sollte sich Selbstbewusstsein holen und ihre Doppelsalti festigen, wobei ihnen letzteres nicht gelang. Da die neue Bodengymnastik noch nicht so sicher schien, haben die Mädels ihre alte Version vorgeturnt, was ihnen die Tageshöchstwertung mit gut 2 Punkten vor der Konkurrenz brachte. Die auf der Tumblingbahn gezeigten neuen Verbindungen mit Strecksalti und ersten Schrauben waren ohne Sturz und somit eine ausgezeichnete Team-Leistung. Damit war der Vorsprung groß genug, dass die weniger stabilen Leistungen am Trampet den Sieg nicht mehr gefährden konnten.

(Bilder folgen)

SVL-Männer müssen um Platz 3 zittern

Nach ihrer bislang schwächsten Leistung müssen die Lohhofer Turner bis zum Saisonfinale um den dritten Platz in der Landesliga zittern. Beim dritten Wettkampf der Saison landete die Mannschaft von Trainer Adolf Strobl nur auf dem fünften Rang und konnte in der Gesamtwertung Platz drei nur knapp verdeitigen.

2015Okt15 Buttenwiesen Daniel Boden 700Daniel Isztl beim Flick-Flack in seiner Bodenübung.

Den Sieg in Buttenwiesen sicherte sich der TSV Unterhaching vor dem TV Fürth. Der TV Rehau landete vor dem TSV Monheim III auf dem dritten Platz und sitzt den Lohhofern vor dem Saisonfinale dicht im Nacken. "Das wird ein hartes Stück Arbeit die Rehauer hinter uns zu lassen. Aber ich hoffe, dass die Verletzten wieder fit sind und wir es schaffen", sagt Strobl.

Am dritten Wettkampftag hatte der SVL-Coach mit großen Personalsorgen zu kämpfen. Auf seinen besten Schützling Lukas Bruder musste Strobl komplett verzichten, weil dieser gerade ein Praktikum in Kanada absolviert. Außerdem waren Lorenz Burger, nach achtwöchigem Urlaub, und Andreas Langenegger (Gürtelrose) nach nur einer Woche Training weit von ihrer Topform entfernt.

Kristijan Kristofic ging mit einem Muskelfaserriss in den Wettkampf und musste gleich am Seitpferd absteigen. Obwohl der Rest der Mannschaft konstant turnete, lagen die Lohhofer vom ersten Gerät an auf dem letzten Platz. Nach einer guten Leistung an den Ringen verkürzten die SVL-Turner ihren Rückstand auf den TSV Unterföhring auf Rang fünf. Sven Frensen zeigte hier zum ersten Mal den Kreuzhang, der allerdings zu hoch angesetzt war und von den Kampfrichtern leider nicht anerkannt wurde. "Für das erste Mal hat er ihn sehr gut gehalten", lobte Strobl dennoch.

Dem kurzen Hoch folgte aber gleich wieder ein Tief und die Lohhofer Aufholjagd musste am nächsten Gerät einen herben Rückschlag hinnehmen. "Sprung war leider wieder einmal ein Debakel, obwohl wir das intensiv trainiert haben", ärgerte sich Strobl über die Stürze von Langenegger, Burger und Peter Schweiberger. Nach all den Patzern zeigten sich die Lohhofer wenigstens am Barren fehlerfrei, so dass der Rückstand wieder verkürzt wurde. Am Reck ging Daniel Isztl dann kein Risiko ein, verzichtete auf sein Flugteil und turnte fehlerfrei. "ich wollte, dass er zum ersten Mal seinen Gienger-Salto einbaut und habe ihm gesagt, dass ich extra einen Joker für ihn aufhebe", sagte Strobl. Doch Isztl traute sich nicht, was am Ende vielleicht gut war, denn Strobl musste seinen Joker nach einem Absteiger von Andreas Langenegger ziehen und konnte so den Schaden begrenzen. Trotz des Patzers verkürzte der SVL den Rückstand auf Rang fünf und schaffte es am letzten Gerät sich an Unterföhring vorbei zu schieben.

Obwohl die Lohhofer auch am Boden nicht ihren besten Tag erwischten reichte es am Ende für Rang fünf und fast zu mehr. 257,25 Zähler standen für den SVL am Ende zu buche, die viertplatzierten Monheimer hatten 257,35 - nur 0,10 Punkte fehlten zu Rang vier. "Das war natürlich ärgerlich, aber wenigstens haben wir den dritten Platz in der Gesamtwertung nicht abgegeben", sagt Strobl, der so dem verkorksten Wettkampf doch noch etwas Positives abgewinnen konnte. (ang)

3. Wettkampf in Buttenwiesen: 1. TSV Unterhaching (280,10), 2. TV Fürth 1860 (275,80), 3. TV Rehau (272,65), 4. TSV Monsheim III(257,35), 5. SV Lohhof (257,25), 6. TSV Unterföhring II (244,40).

Gesamtwertung: 1. TSV Unterhaching (28 RLP), 2. TV Fürth 1860 (24), 3. SV Lohhof (16), 4. TV Rehau (14), 5. TSV Monheim III (6), 6. TSV Unterföhring II (2).

SV Lohhof - Jugendturnern gelingt Qualifikation für Bezirksentscheid

Wie schon im Vorjahr gelang den Jugendlichen vom SV Lohhof durch einen 2. Platz bei den Münchner Mannschafts-Meisterschaften Turnen in Unterföhring die Teilnahme am Bezirksentscheid am 15.11.15. Die Trainer Michael Reis und Heinz Häußler hatten vor dem Wettkampf wenig Hoffnung auf das Erreichen einer der beiden vorderen Plätze, welcher zum Weiterkommen Bedingung war.

Die 8 gemeldeten Mannschaften stellten eine große Hürde dar - besonders auch weil Alexander Eder wegen eines Lehrgangs zum Turnassistenten leider nicht dabei sein konnte. Durch diesen Ausfall mussten die Lohhofer ohne Streichwertung auskommen, was bedeutete, dass keine Übung daneben gehen durfte.

2015Okt BP Gauentscheid GTm JgdAB 700Max Machate, Alexander Dombrowski, Alexander Schach und Martin Csici machten ihre Sache hervorragend und turnten ihre Übungen fehlerfrei durch. Nach 3 Geräten war es ein sicherer 3. Platz und die Trainer waren eigentlich zufrieden ... doch nicht die Turner - sie wollten die Qualifikation!

An den letzten 3 Geräten gaben sie nochmal alles und überholten die Mannschaft des gastgebenden Vereins Unterföhring und bejubelten bei der Siegerehrung ihren hochverdienten 2. Platz. Zusammen mit dem Siegerteam vom USC München dürfen die Lohhofer nun beim Bezirksfinale wieder in der wunderschönen Halle in Unterföhring dabei sein.

Leider wurde uns nach 5 Tagen mitgeteilt, dass durch eine Überprüfung der Auswertung die Platzierung unserer Mannschaft auf Rang 3 geändert wurde. Schade! Trotzdem sind wir stolz auf unsere Jugend-Turner. 

60 Jahre Turnabteilung beim Sportverein Lohhof e.V.

Im Schulungsraum der Turnabteilung, der in Erinnerung an den Hauptinitiator und langjährigen Abteilungsleiter "Rudi-Schreiner-Stüberl" benannt ist, fand am Abend des 26. September 2015 eine Feier zum 60-jährigen Gründungsjubiläum statt. Der 1. Bürgermeister Christoph Böck, die Vereinspräsidentin Brigitte Weinzierl sowie ehrungswerte Gäste, Übungsleiter und langjährige, verdiente Mitglieder der Abteilung Turnen waren geladen.

60JahreTurnen Bgm HK 1200Bürgermeister Böck überbrachte seine Glückwünsche in einem Grußwort, und konnte in seiner Rede mit einem Zahlenspiel, das viele bemerkenswerte Ereignisse, Namen und Erfolge enthielt, große Aufmerksamkeit gewinnen und interessante Informationen aus der Vergangenheit liefern.

Die Präsidentin Weinzierl trug in ihrer Glückwunschrede noch mit einigen Begebenheiten und Erinnerungen aus diesen 60 Jahren des Abteilungsbestehens bei und stellte fest, dass diese mit Abstand größte Abteilung des Vereins eine überaus positive Entwicklung für den Breiten- und Wettkampfsport sowie für die jüngsten Einsteiger in den Sport genommen hat.

Abteilungsleiter Hubert Krebs bedankte sich zunächst für die Glückwünsche und die anerkennenden Worte, und blickte ebenfalls zurück auf einige nennenswerte Veranstaltungen und letztlich auf den Gründungstag am 24. September 1955, an dem 18 weitblickende und engagierte Mitglieder, neben der bis dahin einzigen Abteilung Fußball, die Entstehung einer zweiten Sportabteilung Turnen beim SV Lohhof beschlossen.

AntonSauer Dez15Dem einzigen noch lebenden und anwesenden Gründungsmitglied Anton Sauer überreichte Krebs die neue Turner-Ehrennadel zur Anerkennung.

 

Weitere Ehrennadeln der Turnabteilung wurden anschließend an Mitglieder verliehen, die auf längere Zeit ein Ehrenamt begleiteten und/oder mit ihrem Einsatz der Abteilung einen langjährigen, dankenswerten Dienst erbracht haben.

 

Dies waren:

Turner Ehrennadel Sep2015Eugen Hierl war 25 Jahre Schriftführer der Abteilung und ist Ehrenmitglied des Vereins.

Josef Leitl war 15 Jahre, erst stellvertretender und dann hauptverantwortlicher Abteilungsleiter und ist bereits seit 23 Jahren Übungsleiter des S-Klasse-Sports.

Hans März hat 22 Jahre die Beiträge der Turnabteilung für das Sportmosaik verfasst.

Heinz Frey war 10 Jahre Revisor, 2 Jahre stellv. Abteilungsleiter und 5 Jahre Kassenwart.

Manfred Haupt war 8 Jahre stellvertretender Abteilungsleiter der Abteilung Turnen.

Inge Sauer führte 6 Jahre, von 1975 bis 1981, die Kasse der Turnabteilung.

Elfi Kirkamp ist seit 38 Jahren eine zuverlässige, engagierte und beliebte Übungsleiterin.

Drei Personen, die ebenfalls die Ehrennadel erhalten sollten, waren leider verhindert. Ihre Ehrung wird bei nächst bester Gelegenheit nachgeholt.

Der Abteilungsleiter bedankte sich aber auch bei den immer wieder zuverlässigen und tatkräftigen Helfern und Unterstützern der Abteilung und konnte mit Freude verkünden, dass mittlerweile die neue Bodenturnfläche, mit viel Eigeninitiative, installiert worden ist.

Mit erhobenem Glas sprach Krebs den Vorsatz aus, dass diese Abteilung weiterhin die ihr gestellten Aufgaben meistern will und stets eine wichtige Stütze des Vereins bleiben werde.

Vereinsmeisterschaft Turnen 2015

VM2015 BgmPrs Pokale 700Am Samstag den 26. Sebtember eröffnete Abteilungsleiter Hubert Krebs die alljährliche Vereinsmeisterschaft der Turner in der Sporthalle der Fach- und Berufsoberschule in Unterschleißheim und freute sich über die Begrüßungsworte von  Bürgermeister Christoph Böck und die 94 angemeldeten Wettkampfteilnehmer, zusammen mit den deutlich über 100 Zuschauern. Herr Böck begrüßte auch die Sparten- und Übungsleiter, Kampfrichter und organisatorischen Unterstützer sowie die Bereitschaft des örtlichen Roten Kreuzes und das Versorgungsteam um Andrea Wagner. Ein gemeinsamer Dank ging auch an die Eltern und Angehörigen, die mit ihren Kuchen- und Salat-Spenden ihren Teil zum Gelingen dieser Veranstaltung mit beitragen wollten.

Die beteiligten Sportarten waren Gerätturnen männlich, Gerätturnen weiblich mit ihrer Spartenleiterin Friederike Mertes und Rhönradturnen, was von Tanja Böhme geleitet wird. Im ersten Wettkampfteil am Vormittag konnten die jüngeren Gerätturnerinnen ihre Turnkünste zeigen, und nach der ersten Siegerehrung um 13:00 Uhr begann der Wettstreit der übrigen weiblichen Turnriegen sowie sämtlicher männlicher Riegen und der Rhönradturner.

VM2015 Rhr Turnshow 700Während die Gerätturner in fünf von sechs möglichen Disziplinen (Boden, Seitpferd, Sprung, Barren und Reck, ohne Ringe) ihr vereinsinternes Messen durchführten, mussten die Turnerinnen ihre Leistungen beim Sprung sowie am Stufenbarren, Schwebebalken und Boden zeigen. Die Rhönradsportler hatten durch die Vorführung einer Kür den Vergleich in vier Leistungsgruppen im Programm.

Vormittags traten die Mädchen der Jahrgänge 2004 bis 2009 in vier Riegen mit 42 Turnerinnen an und in der Gruppe des zweiten Wettkampfs am Nachmittag waren die jüngsten und die älteren Turnerinnen sowie die 7 Riegen der männlichen Gerätturner und 4 Riegen der Rhönradler am Start.

VM2015 GTw Rhr Turnshow 700Gegen 16:30 Uhr konnten sich die Zuschauer dann einer sehenswerten Vorführung einer Auswahl von Gerätturnerinnen und der Rhönradturnerinnen erfreuen, die der Technische Leiter Patrick Mertes sachkundig kommentierte.

Anschließend wurde die 2. Siegerehrung durch Bürgermeister Christoph Böck und Präsidentin Brigitte Weinzierl vorgenommen. Dabei wurden die Turnerinnen und Turner mit den höchsten erreichten Gesamtpunkten beim Gerätturnen weiblich, in der Pflicht und in der Kür sowie beim Gerätturnen männlich in der Pflichtübung zum Vereinsmeister ernannt und mit dem jeweiligen Wanderpokal geehrt.

VM2015 BgmPrs VM SE 4BAuf dem Podest ganz oben standen folgende neuen Vereinsmeister:

Simone Wagner in der Kürwertung beim Gerätturnen weiblich
Anna Mertes im Pflichtwettkampf beim Gerätturnen weiblich
Alexander Dombrowski in der Pflichtübung beim Gerätturnen männlich

VM2015 BgmPrs GTw SE03 700Abschließend bedankte sich Hubert Krebs für die anerkennenden Worte bei Bürgermeister und Präsidentin, bei allen beteiligten Sportlerinnen und Sportlern, bei den Mitwirkenden in organisatorischer Hinsicht und bei den Eltern und Zuschauern, und stellte mit Freude fest, dass es glücklicher Weise keines Einsatzes der BRK-Bereitschaft bedurfte.

 

Hier die Übersicht der einzelnen Ergebnisse aller Teilnehmer, zum Download.

Teilnahme an der Deutschen Mehrkampfmeisterschaft

Simone Wagner hat bei der Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im Jahn-9-Kampf 20+ in Eutin am 19.09.2015 teilgenommen. Zuvor hatte Simone bei der Bayrischen Meisterschaft im Mehrkampf in Burghausen den 8. Platz erreicht und das Glück zur DM noch nachnominiert zu werden.

Der Jahn-Neunkampf besteht aus je drei Disziplinen im Turnen sowie in der Leichtathletik und im Schwimmen. Im Detail sind das Sprung, Boden und Stufenbarren sowie Weitsprung, Kugelstoßen, 100-Meter-Lauf, Kunstspringen, Tauchen und 100m Freistil.

2015Sep DM Mehrkampf SimoneW05

Beim Turnen zeigte sie, bis auf den Abgang, eine gute Bodenübung. Ihre beiden Sprünge waren ausgezeichnet und am Stufenbarren, ihrem "Wackelgerät" war die Übung gut. In der Leichtathletik startete Simone mit einem sehr guten 100-Meter-Lauf, der ihr in der Einzelwertung Platz 6 brachte. Beim Weitsprung lag sie leicht unter ihrer Bestmarke und im Kugelstoßen konnte sie zum Schluss einen sehr guten Versuch über 8 Meter landen. Beim Schwimmen war zunächst im Kunstspringen die Leistung nicht optimal. Dafür schaffte Simone im Freistilschwimmen den 2. Platz und im Tauchen reichte es zu Rang 4.

Simone schaffte es als einzige von der letzten Startgruppe auch Teilnehmer der beiden vorderen Gruppen zu schlagen. Sie erreichte von 27 Teilnehmern in der Gesamtwertung Platz 12 mit insgesamt 2610 Punkten.

Ihr Trainer Adolf Strobl sah eine erhebliche Steigerung zu den Leistungen im Wettkampf von Burghausen und stellte fest, dass sich das regelmäßige Training gelohnt hat und die Nachnominierung berechtigt war.


TeamGym-Trainingscamp in Ollerup

2015Aug Ollerup

Vom 2. bis 7. August 2015 besuchten zwei TeamGym-Mannschaften des SV Lohhof das Camp Ollerup in Dänemark. Nach 14-stündiger Anfahrt wurden am Abend nach einem kurzen Training unsere Teilnehmerinnen noch in Leistungsgruppen eingeteilt. In dieser Aufteilung haben sie während ihres Aufenthalts täglich mindestens 4,5 Stunden trainiert. Da in Ollerup die Trainingsmöglichkeiten und Trainer sehr gut sind war es möglich viele neue Sachen auszuprobieren und auch das ein oder andere Neue zu lernen. An drei von vier Abenden wurde die Möglichkeit zur Teilnahme an einem sogenannten Klubtraining genutzt, was bedeutete, dass alle Teilnehmer eines Vereins samt der Trainer an verschiedenen Geräten eine Stunde trainieren konnten. Neben dem intensiven Training gab es auch die Chance verschiedenen Aktivitäten auszuprobieren, wie zum Beispiel Bogenschießen, Schwimmen, Parcour oder Klettern. An jedem Abend nach dem Klubtraining haben sich alle Turnerinnen und Trainer versammelt um einen Teil der Tradition "Hygge" zu sein, indem beide SVL-Teams gemeinsam den Abend mit verschiedenen Spielen verbrachten. Dabei gab es leckeren Kuchen. Als die sechs Tage in Ollerup vorbei waren, war es an der Zeit sich von dem Camp zu verabschieden. Nur Lena Rupprecht (Jugendklasse), die das Glück hat für ein Jahr in Ollerup bleiben zu können und vermutlich in Topform zurückkommt. Das Camp war sicher nicht nur für die aktiven Turnerinnen, sondern auch für die Trainer ein voller Erfolg, denn Friederike Mertes und Michael Rupprecht haben die Ausbildung für Tumbling Level 2 und Maja Morell den Rhythm course (Ausbildung für Tanz) erfolgreich absolviert. 

Cheerleader-Auftritte beim Stadtfest

2015Juli SautrogUSH Start12015Juli SautrogUSH Juniors

Der Start zum Sautrogrennen am Unterschleißheimer Badesee wurde am Sonntag den 19. Juli 2015 von der Juniors-Gruppe der Cheerleader sportlich und dynamisch bereichert. Die Vielzahl der Zuschauer haben den Auftritt der Cheerleader-Jugend mit Applaus bedacht. Das nasse Spektakel nahm danach seinen gewollten Verlauf. Schon einen Tag zuvor hatten die Seniors der Cheerleader ihren Auftritt im Bürgersaal und trugen damit ebenfalls zur vielseitigen und abwechslungsreichen Gestaltung des Stadtfests bei. Diese öffentlichen Auftritte sollen interessierte Jugendliche dazu animieren diesen Mannschaftssport auszuprobieren. Mit seiner Mischung aus Turnen, Tanz und Akrobatik garantiert diese Sportart auch Fitness.

2015Juli SautrogUSH Start2

 

Labertal-Cup TeamGym in Geiselhöring

Am Samstag den 18. Juli 2015 fand der Labertal-Cup in Geiselhöring statt. Der SVL war mit 4 Mannschaften stark vertreten.

2015Juli Labertal Cup Sch B 640x300Schüler B: v.l.: Bianca S., Julia H., Lea R., Mavie C., Tess B., Emily A., Larissa D., Anna M., Irina A., Maja S., Maria M.

Die Turnerinnen der Mannschaft Schüler B zeigten eine ordentliche Leistung mit sehr wenigen Stürzen, da es leider noch an der sauberen Ausführung mangelt, reichte es nur für Platz 3, hinter SV Bruckmühl und TSV Rottach-Egern.

2015Juli Labertal Cup Sch L 1000x623Schüler L: Lilly H. Victoria W., Jacqueline L., Wera K., Regina H., Sara S., Paula L., Hanna S., Julia R.

Die Schüler L hatten ihren erster gemeinsamer Wettkampf, da die Mannschaft neu zusammengestellt wurde. Sie überzeugten mit einer sehr synchronen Bodengymnastik mit guter Ausführung der einzelnen Elemente. Die Bahnen am Trampet waren etwas wackelig, dafür klappte es am Tumbling umso besser mit gut gelungenen Bahnen mit schwierigeren Teilen. Dies wurde mit Platz 1 belohnt!

2015Juli Labertal Cup AK B 1200x735Allgemeine Klasse B: v.l.n.r. Michael R., Maria S., Barbara S., Janine S., Alyssa E., Janet W., Annika S., Julia J.

Der Trainer war sehr zufrieden mit der Leistung der Riege Allgemeine Klasse B. "Es gab nur ein Sturz, die Mädels haben gezeigt was sie können, und haben alles sauber und konzentriert dargeboten. Vor allem die Bodengymnastik hat sich seit dem letzten Wettkampf verbessert. Leider konnten aufgrund von Krankheit bzw. Verletzungen nur 6 statt 12 Turnerinnen teilnehmen." berichtet Michael Rupprecht.

2015Juli Labertal Cup Jgd SchL 1000x568Jugendmannschaft und Schüler L; links hinten das Trainerteam (v.l.) Michael Rupprecht, Maja Morel und Spartenleiterin Friederike Mertes

Die Mannschaft der Jugendklasse hatte einen sehr schlechten Start, da wegen Anfahrt zunächst zur falschen Halle das Aufwärmen und Einturnen verpasst wurde! Beim Start am Trampet gab es 8 Stürze, und damit eine Wertung gut 2 Punkte hinter der Konkurrenz. Bei der Bodengymnastik zeigten sie dann ihr Können, mit der Tageshöchstwertung von 15,80 Pkt. (sehr synchron und saubere Ausführung). Am Tumbling zeigten die Mädels hohe Schwierigkeitsgrade, hatten aber leichte Landungsprobleme und leider auch 2 Stürze. Schlussendlich reichte es nur für Platz 4 ( 0,05 Pkt. zu Platz 3 !) von 7 Mannschaften – da wäre deutlich mehr drin gewesen!

Einen super Job haben unsere beiden Betreuerinnen, Maja Morell und Julia Junker, gemacht. Es ist immer sehr schwierig ein Team im Wettkampf zu betreuen, das man nicht kennt und die Abläufe nicht einschätzen kann! Auch ein Dank an unsere Kampfrichter Michael Rupprecht, Rebecca Specht und Friederike Mertes.

Ligaturner im 2. Wettkampf nur auf Platz 3

Im Schulzentrum von Pfuhl in Neu-Ulm erreichten unsere Turner in der Bayerischen 1. Landesliga diesmal 5,75 Punkte mehr als beim Wettkampf in Monheim, aber es reichte trotzdem nur für den 3. Platz, da der Verfolger TV Fürth 1860 in Pfuhl mit 282,80 Punkt einen klaren Sieg landete und damit in der Gesamtwertung den SV Lohhof überholen konnte.

Die stärkste Leistung boten die Lohhofer Turner im Sprung, wo sie auch die beste Wertung von allen erhielten. Bei Barren, Reck und Pferd reichte es nur zum 3. Rang. An den Ringen war es dann nur noch der vorletzte Platz und am Boden sogar der letzte Platz. Damit hatte Fürth eine Gesamtpunktezahl, die 11,95 Punkte höher lag.

2015 07 11 Ligaturner Pfuhl 650hinten, v.l.n.r: Peter Schweiberger, Kristijan Kristofic, Lukas Bruder; vorne v.l.n.r.: Andreas Langenegger, Udo Kirkamp, Lorenz Burger, Daniel Isztl, Adolf Strobl (Trainer)

2. Wettkampf in Pfuhl: 1. TV Fürth 1860 (282,80 GPZ), 2. TSV Unterhaching (279,90), 3. SV Lohhof (270,85), 4. TV Rehau (267,65), 5. TSV Unterföhring II (260,00), 6. TSV Monheim III (259,65)

Tabelle: 1. TSV Unterhaching (18 RLP), 2. TV Fürth 1860 (16), 3. SV Lohhof (14), 4. TV Rehau (8), 5. TSV Monheim III (2), 6. TSV Unterföhring II (2)

Der nächste Wettkampf findet am 11. Oktober 2015 in Buttenwiesen statt.

Bayern-Pokal-Vorrunde im Gerätturnen weiblich

Am 11. Juli 2015 nahmen die Mädchen der E-Jugend vom SV Lohhof an der Bayern-Pokal Vorrunde in Unterföhring teil. Der Wettkampf diente zur Qualifikation der ersten 8 Mannschaften für den Bayern-Pokal im Oktober, die anderen Mannschaften starten dann im Rahmenwettkampf.

2015Juli BayernPokal GTw 1200x600Trotz sauberer Leistung am Barren und Boden reichte es am Ende nur zu einem Platz 19 (von 29 Mannschaften). „Am Sprung waren die Sprünge zum Teil noch etwas wacklig und auch am Balken gab es einige Unsicherheiten und leider auch Stürze, die uns letztendlich auch noch 2 bis 3 Plätze gekostet haben“, so die Trainerin Rebecca Specht, „trotzdem bin ich insgesamt sehr zufrieden mit der Leistung der Mädchen und hoffe jetzt natürlich, dass sie beim Bayernpokal auch noch mehr zeigen können.

Deutscher Meister im Windsurfen (Klasse 75+)

2015 06 21 Windsurf DM

 

 

Am 19.-21. Juni 2015 gewann Heinz Häußler, Turn-Übungsleiter vom SV Lohhof für den Regatta Surfclub Chiemsee bei den German Masters für Raceboards in der Klasse 75+ den Meistertitel.

Die Meisterschaft fand in Greifswald an der Ostsee bei sehr guten Windverhältnissen statt.

Trotz 1-2 Meter hohen Wellen, die doch für zusätzliche Probleme sorgten, absolvierte Heinz Häußler am Ende die beste Wettfahrt.

Nach 8 Wettfahrten gab es am Ende eine gelungene Siegerehrung mit schönen Surf-Pokalen.

Bay. Meisterschaft TeamGym zum Bay. Landesturnfest in Burghausen

 

2015Juni LTF Burghausen 775x1200Im Vier-Jahresturnus fand diesmal das Landesturnfest in Burghausen statt. Wegen der Pfingstferien waren nur relativ wenige Turnerinnen des SV Lohhof angemeldet, die aber trotzdem viel Spaß hatten. Anreise war am Donnerstag den 4.06.15  (Fronleichnam). Viel Lob gab es für die Organisation des Turnfests, aber auch für die Verpflegung und die Unterkunft in einer Schule. Das Wetter war ausgezeichnet, und fast schon zu warm für das Mitmachangebot des BTV.

Der Pokal-Wettkampf der Schüler B fand am Freitag statt. Die gute stabile Leistung an Bodengymnastik, Tumbling und Trampet wurde letztendlich mit Platz 2 belohnt, hinter TV Roßtal und vor TUS Oestringen und TSV Schliersee.

Die Bayerische Meisterschaft der Schüler L am Samstag war anstrengend und schwierig, da nur 6 Turnerinnen starteten und alle 6 alle Bahnen turnen mussten. Nach gut gelungener Bodengymnastik war  Tumbling dann eher ein Kampf, während am Trampet alle wieder eine stabile Leistung zeigten. Diese Mühe wurde mit dem Titel des Bayerischen Vizemeisters belohnt, hinter TV Roßtal und vor FTM Blumenau.

Allen Teilnehmerinnen hat das Turnfest sehr gut gefallen. Sie beschlossen, in vier Jahren wieder dabei zu sein, und bedankten sich bei ihrer Betreuerin Maja Morell. Rebecca Specht und Simone Wagner hatten die Funktion als Kampfrichter wahrgenommen und Friederike Mertes war als Spartenleiterin wieder einmal der Initiator und Organisator. Vielen Danke, Euch allen.

Im Rahmen des Landesturnfestes 2015 in Burghausen nahm Simone Wagner vom SV Lohhof erstmalig am Jahn-Neunkampf teil, einem Wettkampf bestehend aus je 3 Disziplinen des Turnen (Boden, Barren, Sprung), der Leichtatlethik (100m Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen) und Schwimmen (Wasserspringen, 100m Schwimmen und 25m Tauchen). Trotz eines schweren Sturzes am Barren und einer ausbaufähigen Leistung im Wasserspringen konnte sie sich den 8. Platz erkämpfen und schaffte noch knapp die B-Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im September in Eutin.


Turnerjugend auf Gau-Einzel-Meisterschaft in Haar

Die Turner des SV Lohhof haben sich am 17.5.2015 in Haar bei den Gaueinzelmeisterschaften im Mehrkampf respektabel geschlagen. Mangels Ringegestell wurde „nur" an fünf Geräten geturnt: Boden, Seitpferd, Sprung, Barren und Reck.

Bei den A-Jugendlichen konnte Alexander Eder den 6. Platz und Martin Csizi den 4. Platz erreichen, wobei Martin beim Sprung mit Handstützüberschlag und halber Drehung sehr gute 15,6 Punkte erreichte.

Bei starker Konkurrenz erturnten Alexander Dombrowski den 3. Platz und Maximilian Machate den 2. Platz unter den B-Jugendlichen. Alexander Dombrowski zeigte eine sehr saubere Bodenübung und bekam 15,4 Punkte. Maximilian Machate bekam für seine Reckübung mit 16,75 Punkten sogar die Höchstwertung.

Simon Schmidt startete in diesem Jahr erstmals als aktiver Turner und sprang sofort auf´s begehrte Treppchen: 3. Platz. Mit 17,4 Punkten wurde seine anspruchsvolle Barrenübung bewertet, was für die Lohhof-Turner die höchste Wertung des Tages bedeutete.

2015Mai Haar JgdAB 680v.l.n.r.: Martin Csizi, Simon Schmidt, Maximilian Machate, Alexander Dombrowski, Alexander Eder

Auch in der Jugend D ging der SV Lohhof mit insgesamt 8 Turnern an den Start.

Auf Grund der großen Teilnehmerzahl in dieser Jahrgangsstufe wurde der Wettkampf hier getrennt für die beiden Jahrgangsstufen der Jugen D ausgewertet.

Im großen Starterfeld der Jugend D1 konnte sich Sebastian Kaun durch einen sehr konzentrierten und nahezu fehlerfreien Wettkampf einen hervorragenden 8. Rang sichern. Besonders am Barren, seinem Paradegerät, konnte er mit einer Wertung von 14,6 Punkten und lediglich 0,4 Punkten Gesamtabzug durch das Kampfgericht zeigte sich wie gut er seine Übungen beherrscht. Auch die 3 anderen Lohhofer Turner Alexander Weilbach (14. Rang), Daniel Hammerl (15. Rang) und Nick Meiforth (18. Rang) konnten mit ihren Leistungen durchaus zufrieden sein.

Auch in der Jugend D2 konnten sehr gute Plazierungen erreicht werden. Noah Mackedanz konnte sich durch seine über alle Geräte hinweg sehr sauberen Übungen über den 6. Platz freuen. Dicht gefolgt von Benjamin Schairer auf dem 7., Marius Mitschka auf dem 9. und Nikolas Wechner auf dem 12. Platz.

Für Nick Meiforth und Marius Mitschka war es die erste Teilnahme an einem Wettkampf und damit eine besondere Herausforderung, welche sie, auch Dank des guten Teamgeistes ihrer Mannschaftskollegen, hervorragend gemeistert haben.

2015Mai Haar JgdDv.l.n.r.: Noah Mackedanz, Nick Meiforth, Sebastian Kaun, Daniel Hammerl, Alexander Weilbach, Nikolas Wechner, Marius Mitschka, Benjamin Schairer

Insgesamt war das Trainerteam mit den Leistungen zufrieden. Für die Mannschaftsmeisterschaften werden jetzt wohl gezielt Übungsteile und –kombinationen trainiert werden müssen, die noch nicht ganz geklappt haben.

Turntalentiade Münchner Meisterschaft

2015 05 17 GTw Tanentiade UnterfoehringAm Sonntag den 17. Mai 2015 fand die Turntalentiade Münchner Meisterschaft in Unterföhring statt.

Einzige Starterin des SVL war die 5jährige Josefine Schaier in der AK 6!

Turntalentiade gehört zur Kunstturnschiene und gibt für jede Altersklasse genaue Übungen vor.

Josefine turnte ihren ersten WK und zeigte gute Leistungen. Lediglich am Schwebebalken musste sie einen Stutz hinnehmen, die Übungen am Boden und Reck waren sicher. Am Sprung gelangen ihr zwei sehr schöne Sprünge! Am Ende reichte es aber "nur" für den undankbaren 4.Platz!

Gegen die Turntalentschule Unterföhring und Unterhaching ist es schwer gegenzuhalten, stellt die Trainerin Friederike Mertes fest, und bemerkt erfreut: "Dennoch bin ich sehr zufrieden. Mit etwas mehr Training und Wettkampf-Erfahrung wird es beim nächsten mal noch besser!"

 

Gaukinderturnfest in Höhenkirchen

Der SV Lohhof trat am Samstag, 16.05.2015 mit 4 Turnerinnen beim Gaukinderturnfest in Höhenkirchen an!

2015 05 16 GTw 3aus5 Hoehenkirchenv.l.n.r.: Adriana N., Luljeta M., Katherina W., Katherine A.

Die Mädels konnten aus 5 Geräten ( Sprung, Barren, Schwebebalken, Boden und Trampolin) auswählen. Insgesamt 66 Turnerinnen der Jahrgänge 2007/2008 waren mit am Start.

Katherina Wetzstein erzielte einen hervorragender 3. Platz (Reck, Boden und Premiere am Trampolin!)
Adriana Novak , turnte ihren ersten Wettkampf ( Sprung, Balken und Trampolin ) erreichte einen guten 32. Rang.
Katherine Abramoff ( Sprung, Boden,Trampolin ) belegte Platz 34.
Luljeta Mezini ( Balken, Boden, Trampolin ) kam auf Platz 37.

„Hier und da fehlt es noch an Wettkampf Erfahrungen", stellt die Trainerin Frederike Mertes fest, zeigte sich aber insgesamt zufrieden mit den erreichten Leistungen, „...da die Mädchen heuer der jüngere Jahrgang des WK sind".

Ein Dankeschön geht auch an die Lohhofer Kampfrichterin Simone Wagner, die für uns am Trampolin gewertet hat.

Bei den Ligaturnern ist der Blick wieder nach oben gerichtet

Die ranghöchsten Lohhofer Turner sind wieder optimistisch, denn nach dem Abstieg aus der Bayernliga in die Landesliga konnten sie am 26. April in Monheim zeigen, was sie drauf haben, und im ersten von vier Wettkämpfen den 2. Platz erreichen. Auch wenn die Besetzung sehr knapp und nicht ganz unproblematisch war, hat es mit 13,55 Wertungspunkten weniger als der TSV Unterhaching für den zweiten Rang gereicht, 4,40 Punkte vor dem TV Fürth 1860.

2015 04 26 GTmHerren Monheim 680v.l.n.r.: Lukas Bruder, Lorenz Burger, Sven Frenzen, Kristijan Kristofic, Andreas Langenegger und Daniel Isztl.

Der Trainer Adolf Strobl äußerte sich sehr zufrieden über die durchaus sehr sauber geturneten Übungen, auch wenn "ein paar Aussetzer" dabei waren, was er gewohnt ist. Lukas Bruder war erstmals dabei und zeigte mit seinem 2. Platz in der Einzelwertung, dass er eine hoffnungsvolle Verstärkung für die Lohhofer sein kann. Udo Kirkamp und Peter Schweiberger konnten beide nicht mit antreten und Kristijan Kristofic war verletzungsbedingt nicht voll einsatzfähig. Bis auf den Sprung waren die gezeigten Leistungen meist souverän, aber die Unterföhringer traten mit einem starken Kader auf und werden auch in Zukunft nur sehr schwer zu schlagen sein. Adolf Strobl meinte: "Das hat endlich wieder Spaß gemacht."

1. Wettkampf in Monheim: 1. TSV Unterhaching 278,65 Punkte, 2. SV Lohhof 265,10, 3. TV Fürth 1860 260,70, 4. TV Rehau 258,60, 5. TSV Monheim III 257,20, 6. TSV Unterföhring II 238,35.

Gesamtwertung: 1. TSV Unterhaching 10 Punkte, 2. SV Lohhof 8, 3. TV Fürth 1860 6, 4. TV Rehau 4, 5. TSV Monheim III 2, 6. TSV Unterföhring II 0.

Der nächste Wettkampf findet am 11. Juli 2014 in Pfuhl statt.

Training des Bayern-Kaders TeamGym in Unterschleißheim

BayKader Apr15 650x365Am 25. und 26. April wurde bereits zum wiederholten mal das Training der Besten aus der TeamGym-Jugend in Bayern in der Vereinsturnhalle in Lohhof abgehalten.

BayKader Apr15 350x365

Neben der bestens geeigneten Trainingshalle wurden vom SV Lohhof auch die Möglichkeit zur Übernachtung und Verpflegung geboten.

 

Zum Kreis der Elite der TeamGym-Jugend in Bayern gehören auch die fünf jungen Damen der Turnabteilung des SV Lohhof e.V.:

Vanessa Wagner
Rebecca Rupprecht
Alina Wagner
Tessa Radler
Nele Schairer
(v.l.n.r.)

Mitgliederversammlung des SV Lohhof e.V.

In der diesjährigen Mitgliederversammlung des Hauptvereins, am 24.04.2015 in der Sportgaststätte, wurden alle Posten des Präsidiums, alle Ehrenratsmitglieder, die Frauenwartin und die Pressewartin sowie beide Revisoren wiedergewählt.

Hier der Bericht von Hubert Krebs, für die Abteilung Turnen.

Wichtig: Sonderbeitrag für einige Sportbereiche der Turnabteilung

Wie in der Abteilungversammlung am 11. März 2015 vorgeschlagen, diskutiert und beschlossen, werden ab Jahresmitte für die betreuungsintensiven Turngruppen zusätzliche Sonderbeiträge erhoben. Diesem Abteilungsbeschluss hat der Vereinsausschuss am 25. März 2015 ebenfalls zugestimmt.

Betroffen sind alle Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre, um die Betreuungssicherheit und Qualität der Turnstunden weiterhin sicherstellen zu können. Der beschlossene Zusatzbeitrag mit Wirksamkeit ab dem 1. Juli wurde auf 12,- Euro pro Jahr festgelegt (1,- Euro pro Monat mehr). Daher wird in der Kalenderwoche 24 pro betroffenem Mitglied nur der halbe Sonderbeitrag in Höhe von 6,- Euro erhoben.

Betroffen sind außerdem alle Mitglieder der Sparten Gerätturnen m/w (mit TeamGym), Rhönradturnen und Cheerleading durch die Notwendigkeit zusätzlicher Übungsleiter und den Aufwand für Gerätschaften mit einem jährlichen Zusatzbeitrag von 36,- Euro für Erwachsene. Für Kinder und Jugendliche in diesen Sparten bedeutet dies eine Aufstockung der 12,- Euro um weitere 24,- Euro. Das Erhebungsverfahren ist in gleicher Weise, wie oben beschrieben, vorgesehen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Übungsleiter oder an eines der Mitglieder der Abteilungsleitung, deren Kontaktdaten Sie über die Homepage erhalten.

Aktuelle Facebook-Seite von Cheer Affair

Hier der Link  zu den aktuellsten Informationen über die vielfältigen Aktivitäten und Auftritte von CheerAffair.

Turntrainingslager des TG Veitshöchheim in Lohhof

Vom 30. März bis 3. April hatten wir eine Gruppe der Jugendturner des TG Veitshöchheim zu Gast in unserer Vereinsturnhalle. Die Buben, unter der Leitung von Dr. Martin Korneli hatten die Halle samt Schulungsraum für ihr Osterferien-Trainingsprogramm zur Verfügung und haben sich trotz stürmischem Wetter hier wohl gefühlt, auch wenn das sonstige Ferienprogramm, das in und um München geplant war, wetterbedingt etwas reduziert werden musste.

"Dies war eine erfreuliche und hilfreiche Erfahrung für beide Vereine", stellten die Vertreter der freundschaftlich verbundenen Sportvereine fest.

Trainingscamp Veitshchheim

Freundschaftswettkampf in Egmating

 

Am 21. März 2015 war der TSV Egmating der Ausrichter des vom Turngau München veranstalteten Wettkampfs im Gerätturnen weiblich. In 6 Wettkampfklassen haben insgesamt 243 Turnerinnen teilgenommen, wovon 13 junge Starterinnen des SV Lohhof angemeldet waren und krankheitsbedingt leider nur 9 davon antreten konnten.

2015 03 21EgmatingGTw JgdEDie 4 Turnerinnen in der E-Jugend waren Anika G., Emely B., Sophie H. und Maria K

2015 03 21EgmatingGTw JgdDIn der D-Jugend traten vom SV Lohhof Sara S., Julia r., Larissa D., Emily A. und Anna M. an

Wie die Trainerin Jennifer Göbel berichtet, haben alle Mädels ihr Bestes gegeben und trotz einigem Pech sich wacker geschlagen. Auch wenn die Turnhalle für die Vielzahl der beteiligten Sportlerinnen zu klein war, hatten unsere Teilnehmerinnen offensichtlich Spaß am Wettkampf. Die dabei gewonnene Wettkampferfahrung war dabei für die Weiterentwicklung wichtiger als die Platzierung.

Sportlerehrung der Stadt Unterschleißheim

Am 20. März 2015 ehrte die Stadt Unterschleißheim wieder ihre erfolgreichen Sportler. Alle die im letzten Jahr im Wettkampf besonder Platzierungen erreicht haben, waren zusammen mit ihren Trainern eingeladen. In der Veranstaltungsbroschüre waren 213 Namen aus den verschiedensten Sportbereichen aufgelistet, wovon 65 Turnerinnen und Turner vom SV Lohhof e.V. zählten und kamen.

2015-03-20TeamGym1200x900Gruppenbild der bei den Bayern Open TeamGym Erfolgreichen mit dem Bürgermeister Christof Böck und den Übungsleitern Friederike Mertes und Adi Strobl.

Nachfolgend die Namenslisten der Geehrten, aufgeteilt nach Sportarten:

Gerätturnen männlich
TeamGym Gerätturnen weiblich
Rhönradturnen

 

Auch die Überraschungsgäste kamen dieses Jahr von der Abteilung Turnen: In der Pause zeigten die Cheerleader von Cheer Affair ihr Können:

IMG 0516Der Auftritt von Cheer Affair bei der Sportlerehrung 2015.

Abteilungsversammlung der Turner 2015 mit Neuwahlen

Am 11. März 2015 fand im Schulungsraum der Turner die diesjährige Abteilungsversammlung statt. Auf der Tagesordnung standen neben den obligatorischen Punkten, wie die Berichte von Abteilungsleitung, Spartenleitern, Kassenwart und Kassenrevision, auch Themen wie Änderungen in der Abteilungsordnung und Einführung eines Sonderbeitrags an. Für die Neuwahlen der Mitglieder der Abteilungsleitung hatte sich ein Wechsel angekündigt, da sich zwei der bisherigen Mitglieder nicht mehr zur Wahl stellten.

AV2015 PraesidentinBW 250b

 

 

Von der Präsidentin Brigitte Weinzierl höchstpersönlich wurde der Bericht der Kassenrevision vermittelt, worin zum Schluss die Entlastung der alten Abteilungsleitung empfohlen wurde, was dann auch einstimmig geschah.

 

AV2015 Abschied-ManneHaupt 400b

 

 

 

Manfred Haupt stand für eine weitere Wahl nicht mehr zur Verfügung und wollte den Jüngeren Platz machen. Hubert Krebs bedankte sich für seine langjährige und stets zuverlässige Verfügbarkeit. Die Gravur auf dem Zinndeckel des überreichten Bierkruges soll ihn immer wieder an die ehrenhafte Zeit erinnern.

AV2015 Abschied-StefanG 400b

 

Auch Stefan Guggenmos wollte sich keiner Wiederwahl mehr stellen und zog sich berufsbedingt aus dem Ehrenamt des Kassenwarts der Turnabteilung zurück, während er jedoch die Funktion als Schriftführer im Hauptverein beibehält. Der Vorstand bedankte sich auch bei ihm für die gute Zusammenarbeit und die zwei Jahre zuverlässiger Kassenführung.

AV2015 Wahlleitung 250b

 

Die Neuwahl der Mitglieder der Abteilungsleitung wurde vom Wahlleiter Jakob Stöcker, zusammen mit den Beisitzern Heinz Frey und Eugen Hierl, reibungslos und souverän abgewickelt. Neu zur Wahl standen Patrick Mertes als Technischer Leiter und Dieter Wolf als Kassenwart. Für die Stelle des stellvertretenden Abteilungsleiters stand Gerd Absmeier zur Verfügung. Daniela Effenberger und Hubert Krebs stellten sich der Wiederwahl in ihrer bisherigen Funktion.

Alle Mitglieder der Abteilungsleitung wurden einstimmig gewählt.

AV2015 Vorstand 1165x650v. l. n. r.: Patrick Mertes (Technischer Leiter), Hubert Krebs (Vorstand), Daniela Effenberger (Schriftführerin), Gerhard Absmeier (stellvertretender Abteilungsleiter), Dieter Wolf (Kassenwart) 

Der Vorschlag zur Änderung der Abteilungsordnung bezog sich auf einen Aktualisierungsbedarf bezüglich der Spartenbezeichnungen und der Funktionsbezeichnungen der Mitglieder der Abteilungsleitung und deren Aufgabenbeschreibung. Mit einer geringfügigen Korrektur wurde der Änderungsvorschlag beschlossen. Die neue Version, die hier zum Nachlesen zur Verfügung steht, muss vor einer Freigabe erst noch durch den Vereinsausschuss genehmigt werden.

Das Thema "Einführung eines Sonderbeitrags" führte dann zu ausführlichen Diskussionen, mit unterschiedlichen Einschätzungen zur Auswirkung. Vom alten und neuen Vorstand wurde ein Vorschlag erläutert, in dem der hauptsächliche und auslösende  Grund für diese Maßnahme, mit fehlender Kostendeckung durch die steigenden Kosten der Trainingsbetreuung und Angebotserweiterung, genannt wurde. Um eine verursachungsgerechte Zusatzerhebung zu gewährleisten, führte Hubert Krebs aus, seien die Sportbereiche Gerätturnen männlich und weiblich sowie Rhönradturnen und Cheerleading in erster Linie, mit einem Jahreszusatzbetrag von 36 Euro betroffen. Aber auch die fehlende Kostendeckung bei den übrigen Sportstunden für Kinder und Jugendliche erfordere die Erhebung eines geringfügigen Sonderbeitrags, in Höhe von 12 Euro pro Jahr, begründete der Abteilungsleiter. Mit 2/3-Mehrheit wurde die Einführung ab Juli 2015 beschlossen, und bedarf nun noch einer Freigabe durch den Vereinsausschuss am 25. März 2015. 

Gelungener Skitag 2015 der Turner in der Axamer Lizum

Am Samstag den 7. März 2015 trafen sich wieder über 30 Teilnehmer zum 14. Familien-Ski- und Snowboard-Tag um 6:30 Uhr auf dem Volksfestplatz in Unterschleißheim. In dem dort bereitgestellten Bus fuhren sie alle erwartungsvoll Richtung Tirol, und hofften vor allem auf gute Schneeverhältnisse. Wie in den Vorjahren hatte Nicola Rupprecht für die Hinfahrt erst einmal ein stärkendes Frühstück organisiert. Mit guter Laune und dem Erlebnis eines herrlichen Sonnenaufgangs wurde das Ziel in 1580 Meter Höhe, auf der Axamer Lizum, zügig erreicht.

2015Mrz07 Skitag Axams 1200b

Wie die Organisatorin Nicola berichtet, waren die Pisten sehr gut prepariert und alle erlebten einen traumhaften Skitag. Nach vielen Pistenkilometern traf man sich um 16:30 Uhr wieder zur Heimfahrt und schwärmte dann im Bus noch von den wunderschönen Tageserlebnissen. An Bord des Busses gab es noch Kaffee und Kuchen, und alle Skifahrer und Snowboarder lobten die gute Organisation und Versorgung. Viele signalisierten, dass sie nächstes Jahr wieder teilnehmen wollen.

Herzlicher Dank Nicola!

Kampfrichterlehrgang bei den Turnern in Unterschleißheim

Am Sonntag den 1. März 2015 fand im Schulungsraum, auch bekannt als Rudi-Schreiner-Stüberl, ein Lehrgang des Turngau München für Kampfrichter im Gerätturnen männlich statt. Immerhin 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, zum größten Teil junge aktive Sportler, hatten sich eingefunden, um den ganzen Sonntag zu lernen und die neuesten Regelungen sowie wichtige Hinweise zur Praxisumsetzung zu erfahren.

KaRiLg2015Mrz01 Schulungsraum01

Schulungsleiter Georg F. Schneider war mit dem Interesse, dem Ergebnis und dem Feedback sehr zufrieden. Bei Heinz Häußler, dem Initiator und dienstältesten Übungsleiter in dieser Sportart beim SV Lohhof, bedankte sich der  Lehrgangsorganisator und lobte die Lokation samt verfügbarem Equipment. Beide waren sich einig, dass eine Wiederholung derartiger Veranstaltungen in Unterschleißheim durchaus in Frage kommt.

1. und 2. Platz beim Württemberger TeamGym-Landesfinale

Beim TeamGym Landesfinale Württemberg, in Bad Urach, waren unsere TeamGym-Turnerinnen wieder einmal sehr erfolgreich.

In der Schülerklasse L starteten 7 Teilnehmerinnen der Nachwuchsklasse (nur bis 10 Jahre) erstmals in dieser Leistungsschiene mit höheren Anforderungen. Da jetzt jeweils 6 Turnerinnen an den Start müssen, war die Auswahl sehr schwierig, denn krankheits- und urlaubsbedingt fehlten leider 4 Mädels. Der Wettkampfbeginn am Trampet war kein besonderer Start, was sich dann an der Tumblingbahn, durch die beste Wertung, wesentlich verbesserte und mit einer guten Wertung auf die neu einstudierte Bodengymnastik schlussendlich zu einem überraschenden Sieg führte.

2015Wrttemberg-Mannschaften 1200x800Vorne von li.: Schülerklasse L: Wera K., Viktoria W., Sophia P., Jacqueline L., Regina H., Lilly H., Theresa M., Betreuerin Maja Morell
Oben von li.: Jugendklasse: Trainerin Friederike Mertes, Lisa M., Anna M., Vanessa W., Alina W., Rebecca R., Alice S., Tessa R., Trainer Michael Rupprecht

In der Jugendklasse starteten weitere 7 Turnerinnen aus Lohhof, mit der Absicht, unter Wettkampfbedingungen neue Teile zu turnen und zu riskieren. Zudem sollte dieser Wettkampf zur Vorbereitung auf die Mitteleuropäischen Meisterschaften (CEC) am 2. Mai in Dornbirn (Österreich) dienen. Zeigen konnte die Mannschaft den mit Abstand höchsten Schwierigkeitsgrad in allen 3 Disziplinen, aber der eine oder andere Sturz oder auch die teilweise noch vorhandene Unsicherheit reichten dann immerhin noch zu Platz 2. Die Trainer waren zufrieden und sagten "Ziel erfüllt!"

Cheer Affair sorgen bei Heimspiel des SV Lohhof Volleyball für Begeisterung

Seit dem 8. Februar 2015 unterstützen die Cheerleader von Cheer Affair die Volleyball-Damen des SV Lohhof bei ihren Heimspielen in der zweiten Bundesliga. Während des Spiels sorgen Cheer Affair vom Spielfeldrand aus für Stimmung und feuern die Mannschaft gemeinsam mit dem Publikum lautstark an. Besonders mit ihrem Auftritt in der Halbzeitpause begeisterten die Cheerleader die Zuschauer – einen Extra-Applaus ernteten sie dabei für ihre neu einstudierten Pyramiden. 

Cheer Affair SVL2

Cheer Affair SVL1

 

 

Fünf Lohhofer Turnerinnen im Bayernkader TeamGym

Am 7. Februar fand im Landesleistungszentrum München ein Kadertest im TeamGym statt. Über 40 Teilnehmer/innen waren gemeldet, wovon die besten 20 in den erweiterten Bayernkader kamen. Ziel ist es, bis im Herbst 2016 eine starke Mannschaft aus Bayern zur Europameisterschaft schicken zu können.

Getestet wurden neben athletischen Normen, wie Kraft, Beweglichkeit, Gleichgewicht ect., auch die Technik und Schwierigkeit an Tumbling und Trampolin.

Fünf Turnerinnen des SVL haben es geschafft und dürfen ca. alle 5 Wochen zum Kaderlehrgang. Herzlichen Glückwunsch!

Die Trainer Friederike Mertes und Michael Rupprecht freuen sich ebenso und sind stolz auf ihre Turnerinnen.

2015Feb TeamGym-Kader 1000x633oben von li.: Rebecca Rupprecht, Tessa Radler; unten von li.: Nele Schairer, Alina Wagner, Vanessa Wagner

Unterschleißheimer Faschingszug mit Cheer Affair

ChAff 14Feb15

Am Samstag, den 14. Februar 2015, fand bei Temperaturen um die null Grad, wie gewohnt der diesjährige Faschingsumzug in Unterschleißheim statt. Auch wenn die Beteiligung eher geringer als in den Vorjahren war, so waren immerhin einige Vertreter des SV Lohhof zu sehen. Die Cheerleader der Turnabteilung waren darunter eine der auffälligsten Gruppen, angeführt von ihrem Maskottchen Browny.

 

07.02.2015: Cheer Affair Auftritt beim USC München Rollstuhlbasketball

Zusammen mit Maskottchen Brownie zeigten die Seniors von Cheer Affair ihr Können beim Heimspiel des USC München Rollstuhlbasketball. Grandiose Stimmung in der Halle und ein verdienter Sieg des USC.

20150207 USC Auftritt SeniorsV. l. n. r.: Coach Sascha Allwein, Lisa Laur, Lara Meier, Isabell Reuter, Melanie Hess, Sarah Schmidt, Stefanie Popp, Brownie der Cheerbär.

 

Erste-Hilfe-Kurs für Übungsleiter und Assistenten

20150131 ErsteHilfeKurs02Für Samstag den 31. Januar 2015 hatte die Turnabteilung einen Erste-Hilfe-Kurs für die Verantwortlichen der Sportstunden organisiert und mit überraschend hoher Beteiligung durchgeführt. Der Bereitschaftsleiter des Bayerischen Roten Kreuzes Unterschleißheim Herr Georg Fahrner hat den 26 anwesenden Interessenten den neuesten Stand zum richtigen Verhalten und Verfahren im Ernstfall erklärt, und das in einer sehr erfrischenden und interessanten Weise, dass selbst die vier Stunden Dauer niemandem zuviel waren. Auch die Funktion der neuen Defibrilatoren, die in Kürze an 12 Standorten in der Stadt installiert sein werden, waren ein Thema, bei dem Herr Fahrner den Teilnehmern klar machen konnte, dass es kein Grund zur Scheu vor einer Anwendung gibt. Neue Erkenntnisse zur Handhabung der immer sehr wichtigen stabilen Seitenlage waren ebenso interessant, wie die für den Übungsstundenbetrieb oft notwendige Hilfe bei Nasenbluten und Verstauchungen.

Eine Wiederholung dieses Kurses und mindestens eine Informationsveranstaltung zur Handhabung des Defibrilators für alle Mitglieder sind schon ins Auge gefasst und werden nach Feststehen der Termine bekannt gegeben.

17.01.2015: CheerAffair unterstützt Münchner USC

Künftig werden die Cheer Affair Cheerleader des SV Lohhof nicht nur in Unterschleißheim, sondern auch bei Heimspielen des USC München Rollstuhlsport e. V. (2. Bundesliga) kräftig einheizen. Vergangenen Samstag waren 8 Mädels aus dem Seniorsteam zu Gast in der Säbenerhalle. Vor großem Publikum bestanden die Cheerleader die Feuertaufe – den ersten offiziellen Auftritt, sowie die lautstarke Begleitung während des kompletten Basketballspiels an der Sideline. Nicht nur das Spiel war mitreißend und spannend, auch das Rahmenprogramm des inklusiven Familienevents ließ keine Langeweile aufkommen. Neben einem Rollstuhl-Rennen und der Endrunde des Miss-USC-Wettbewerbs von Peyman Amin (Ex-Germany's Next Topmodel Juror) in der Halbzeitpause, gab es die Möglichkeit, selbst einmal im Rollstuhl zu fahren und sogar einen Rollstuhl-Führerschein zu machen. Im Anschluss an das Spiel posierten die Mädels noch für ein gemeinsames Foto mit dem „Spieler des Tages" Kim Robins.
Auch beim nächsten USC-Heimspiel am 7.2.2015 werden Cheer Affair wieder mit dabei sein. Weitere Informationen zum Sportangebot Cheerleading im SV Lohhof gibt es in der Abteilung Turnen oder unter www.facebook.com/CheerAffair.

2015Jan CheerAffair USChinten stehend: Sarah Schmidt, Melanie Hess, Lara Meier, Isabell Reuter, Elisa Schechler, Luisa Bentele, Lucy Zimmermann, Erika Hill; 2. Reihe: Astrid Unterreiner (USC Pressesprecherin), Kim Robins (Spieler des Tages), Patrizia Jentzsch (Miss USC); vorne liegend: Moderator Marcell Wegener

Mitarbeiterbildungsmaßnahme zum Jahresanfang

Am 18. Januar 2015 hatte die Abteilungsleitung alle Übungsleiter, Assistenten und Helfer sowie ehemalige Funktionsträger ins Hotel Victor's eingeladen, um dort, wie auch zum letzten Jahresbeginn, den maßgeblichen Kräften des Sport- und Übungsbetriebs für ihr Engagement im abgelaufenen Jahr zu danken.

Der Abteilungsleiter Hubert Krebs bezeichnete diesen Personenkreis als Garanten für den guten Ruf der Abteilung und für das aktuelle und breite Sportangebot, das letztlich zu einer leicht gestiegenen Mitgliederzahl geführt hat. Lob gab es für die vielen sportlichen Erfolge und die durchgeführten Maßnahmen und Veranstaltungen. In der Bereitschaft der jungen Aktiven zur weiteren Ausbildung für den Übungsstundenbetrieb sah der Vorstand ein Zeichen, dass die Motivation stimmt und der Spaß an diesem Sport vermittelt wird. Hubert Krebs wollte aber auch ein entstandenes Problem ansprechen, indem er darauf hinwies, dass ein deutliches Mehr an Übungsstunden die Abteilungskasse im vergangenen Jahr sehr belastet hat und für den Jahresabschluss mit einem stark unterplanmäßigen Ergebnis zu rechnen ist. Er kündigte an, dass nach gründlicher Analyse die Ursachen im Kreis der Spartenleiter besprochen wird und Maßnahmen zur Sicherstellung der Budgeteinhaltung in 2015 gemeinsam gesucht und festgelegt werden.

"Im praktischen Sportbetrieb", stellte Hubert K. fest, "entwickelt sich unsere Abteilung aber durchaus sehr positiv. Wir betreiben im Bereich Kindersport eine sehr wichtige Aufbauarbeit für alle Abteilungen des Vereins, der Wettkampfbereich weckt den Ehrgeiz der jungen Sportler und sorgt für unseren Bekanntheitsgrad, und der Breitensport im Bereich Gymnastik, Präventions- und S-Klasse-Sport deckt den Bedarf für die Fitness der Erwachsenen, und hält uns finanziell über Wasser."

Abschließend bedankte sich der Abteilungsleiter, auch im Namen der übrigen Abteilungsleitungsmitglieder, für die tatkräftige Unterstützung aller, ohne die eine so große Abteilung nicht so gut auf Kurs zu halten wäre.

Neue Trainingsanzüge für die Liga-Turner

Das Herren-Team der Ligaturner des SV Lohhof wurden mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet. Somit können die Vorbereitungen für die neue Saison beginnen, und damit der Umsetzung des Ziel's - dem direkten Wiederaufstiegs in die Bayernliga. Der SV Lohhof bedankt sich sehr herzlich beim Sponsor Andreas Russ, Geschäftsführer der Fa. Simi GmbH in Unterschleißheim, die sich mit Software für Bewegungsanalysen (Sport und Medizin) beschäftigt. 

TA-Ligaturner Sponsor 680b