Ereignisse und durchgeführte Maßnahmen 2016

17.12.16 

Vereinsmeisterschaft 2016, in der FOS/BOS-Halle 

03.12.16 Cheerleading German All-Level Championship Süd, Göppingen
03.12.16 CheerAffair Juniors Auftritt @USC Rollstuhlbasketball, München
30.11.16 Abteilungsausschusssitzung Herbst 2016, VTH-Stüberl
27.11.16 Bayernpokal, Landesentscheid, Gerätturnen männl., in Erbendorf
20.11.16 4. Wettkampf der Ligaturner in der Bayernliga, in Unterföhring
19.11.16 CheerAffair Juniors & Seniors CCA Camp Day, Germering
19.11.16 CheerAffair PeeWees Auftritt @USC Rollstuhlbasketball, München
13.11.16 Bayernpokal, Regionalentscheid, Gerätturnen weibl., U'föhring
12.11.16 Bayernpokal, Regionalentscheid, Gerätturnen männl., Freising
12.11.16 Bayern Open TeamGym 2016, Landshut
22./23.10. Bayern Pokal Gauentscheid, Gerätturnen weibl., in Unterföhring
22.10.16 5 Seen Pokal im Rhönradturnen, in Gilching
22.10.16 TeamGym-Lehrgang des BTV in der Vereinsturnhalle Ush.
22.10.16 CheerAffair Juniors Auftritt @USC Rollstuhlbasketball, München
16.10.16 3. Wettkampf der Ligaturner in der Bayernliga, in Unterhaching
15.10.16 Bayern Pokal Gauentscheid, Gerätturnen männl., in U.föhring
12.-15.10. TeamGym-Europameisterschaft, in Maribor (SLO)
09.10.16 Cheerleading Try Out: Großes Probetraining für Neueinsteiger
08.10.16 CheerAffair Auftritt Saisonstart USC Rollstuhlbasketball, München
24.-25.9. CheerAffair Private Camp in USH
23.09.16 Weltkindertag mit Auftritten der Turner im Bürgersaal Ush.
30.7.-12.9. Aktion "Schöner Ferientag" mit Steptanz-Kurs, im Ballhausforum
07.-13.08. Trainingslager TeamGym in Ollerup
31.07.16 Cheer Affair Auftritt beim FestIVal
23.07.16 Southern Cheer and Dance Classics, in Sauerlach
22.07.16 Münchner Meisterschaft der GTw-Turntalentiade, in Unterföhring
15.-17.7. 5. Bayerische Kinder-Turn-Olympiade, in Neumarkt i. d. Opf.
09.07.16 2. Wettkampf der Ligaturner in der 1. Landesliga, in Monheim
03.07.16 Bayerische Turner-Mehrkampf-Meisterschaften, in Landshut
02.07.16 Bayernpokal des BTV im Rhönradturnen, in Ush. COG-Halle
01.07.16 Cheer Affair Auftritt beim int. Jugendfußballturnier "Komm mit"
26.06.16 Gau-Einzel-Wettkampf, Gerätturnen männl., b. MTV München
25.06.16 Berlin Cup TeamGym (2. Mögl. z. EM-Qualifikation), in Berlin
18.06.16 1. Wettkampf der Ligaturner in der Bayernliga, in Pfuhl
11.06.16 Gauentscheid Bayern-Pokal-Vorrunde im GTw, in U.föhring
28.05.16 Cheer Affair - Auftritt beim Fußball-Rekordmeister-Cup in Olching
14.05.16 Festzug mit Turnerinnen und Cheerleadern zum 65. Volksfest in Ush.
07.05.16 Gau-Kinder-Turnfest 2016, beim TSV Feldmoching
04.05.16 Abteilungsausschusssitzung Frühjahr '16, im Rudi-Sch.-Stüberl
23./24.4. TeamGym International Cup (EM-Quali.), in Ostrava (CZE)
16.04.16 Jahn Cup 2016, Quali, f. Dt. Mehrkampf-MSch., in Kehl
09.04.16 Offene Bayerische TeamGym-Meisterschaft, in d. Realschulhalle Ush.
12.03.16 Schwaben-Cup TeamGym-Mannschaft, in Bad Urach
12.03.16 Württemb. TeamGym Nachwuchsmeisterschaft, Bad Urach
12.03.16 Training Bayern-Kader TeamGym, in der Vereinsturnhalle von Ush.
05.03.16 Ski-u. Snowboard-Familien-Tag 2016, in Seefeld
04.03.16 Sportlerehrung durch die Stadt Ush., im Bürgersaal
02.03.16 Abteilungsversammlung 2016, im Rudi-Schreiner-Stüberl
01.03.16 CheerAffair-Auftritt beim Saisonfinale der USC-Rollstuhlbasketballer
13./14.2. Qualifikationstraining für TeamGym Bayernkader, in Fürth
05.02.16 Steptanz - Anfängerkurs um 16:00 im Ballhausforum
30.01.16 CheerAffair-Auftritt beim Kick & Dance Fußball-Hallenturnier in Ush.
23.01.16 CheerAffair-Auftritt der Jüngsten bei den USC-Rollstuhlbasketballern
17.01.16 Mitarbeiterbildungsmaßnahme 2016, im Hotel Dolce-Munich in Ush.
17.01.16 Training Bayern-Kader TeamGym, in der Vereinsturnhalle von Ush.

 

Vereinsmeisterschaft 2016 mit Schauturnen und Cheerleader-Auftritt

VM2016 Begruessung 1200In der Sporthalle der Berufs- und Fachoberschule in Unterschleißheim, wurde zum Jahresabschluss traditionell die Vereinsmeisterschaft im Gerätturnen männlich und weiblich sowie im Rhönradturnen ausgetragen. Die Anzahl der Anmeldungen war mit 158 Teilnehmern ein neuer Rekord, der sich mit einer Steigerung von 50% zum Vorjahr, auch bei der Zuschauerzahl bemerkbar machte. Zur Siegerehrung beschenkte ein Weihnachtsmann die großen und kleinen Kinder mit Süßigkeiten.

VM2016 GTw Vormittag

Sieger der AK 5/6 (v.l.n.r.): Laura Daffner (2.), Felicitas Botschafter (1.), Elisa Schmitt (3.)

Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister Christoph Böck und der Vereinspräsidentin Brigitte Weinzierl sowie einigen organisatorischen Hinweisen durch Abteilungsleiter Hubert Krebs startete um 10:00 Uhr der erste Wettkampfteil für die Turnerinnen und Turner der Jahrgänge 2005 bis 2011, und schloss mit der entsprechenden Siegerehrung ab.

VM2016 GTm SchuelerFSieger der Schüler F (v.l.n.r.): Benjamin Sievers (2.), Rafael Jupe (1.), Alexander Kolb (3.)

Der zweite Wettkampfteil für die Turnerinnen und Turner der Jahrgänge 2004 und älter sowie der Rhönradturner, fand seinen Abschluss mit einer spektakulären Turnschau, bei der die Auftritte der Cheerleader und der besten Turnsportler des Vereins zu sehen waren. Bei der Siegerehrung für die älteren Jahrgänge, wurden auch die neuen Vereinsmeister im Gerätturnen weiblich und männlich geehrt.

VM2016 Vereinsmeister Gruppenbild 1200Gruppenbild der Sieger mit Weihnachtsmann (von links nach rechts): Sebastian Kaun (Schüler C), Maximilian Machate (Jugend A/B), Simon Schmidt (Vereinsmeister Pflicht), Julia Junker und Simone Wagner (beide punktgleiche Vereinsmeisterinnen KM), Anna Mertes (Vereinsmeisterin Pflicht), Lukas Bruder (Vereinsmeister Kür), Vanessa Wagner (Jugend A weiblich, links hinter dem Weihnachtsmann), Theresa Mader (Schülerinnen C, hinten zwischen Weihnachtsmann und Abteilungsleiter Hubert Krebs). 

Neuer Vereinsmeister im Gerätturnen männlich sind für die Kür-Übungen Lukas Buder und für die Pflicht-Übungen Simon Schmidt. Beim Gerätturnen weiblich gab es in der Disziplin der Aktiven KM gleich zwei punktgleiche Vereinsmeisterinnen, Julia Junker und Simone Wagner, während Anna Mertes aus der Jugend B mit ihren Pflicht-Übungen 71,20 Punkte erzielte und sich vor den Aktiven und der Jugend A den Vereinsmeistertitel holte.

Nachfolgend die Wettkampfergebnisse im Detail, nach Disziplinen und Riegen:

  => Gerätturnen männlich    => Gerätturnen weiblich    => Rhönradturnen

 

Die Ergebnisse aller Wettkampfgruppen im Überblick, mit den jeweiligen Siegern der Plätze 1-3:

2016VM WK Erg WebSVL Kuchen 1000Eine hohe Beteiligung zeigte sich auch bei den zur Verfügung gestellten Kuchen und Salaten, für die sich die Veranstalter bei den betreffenden Eltern ganz herzlich bedanken. Sicher ist, dass dieser vereinsinterne Wettbewerb auch im kommenden Jahr wieder in dieser Jahreszeit stattfindet, da der Zuspruch und die Begeisterung aller Beteiligten deutlich zu spüren war. Alle Verantwortlichen gehen davon aus, dass diese Veranstaltung den Eltern und ihren Kindern zeigen konnte, dass der Turnsport auch seinen Reiz hat und sportliche Begeisterung wecken kann.

Hier weitere Bilder von der Wettkampfveranstaltung.

Zweimal Gold für Cheer Affair

Am vergangenen Samstag starteten 16 Mädels des Erwachsenenteams, der Cheer Affair Seniors, auf der Meisterschaft „German All-Level Championship Süd“ in Göppingen. Das relativ junge Team, sammelte im Juli das erste Mal Wettkampferfahrung und bereitete sich seitdem noch intensiver auf die bevorstehende Meisterschaft vor. Cheer Affair ging in 2 Kategorien an den Start, darunter die erstmals angebotene Kategorie „Just Cheer“. Die Sportlerinnen zeigten einen Anfeuerungsruf mit einstudiertem Bewegungsablauf, der in der Praxis dazu genutzt wird, die Zuschauer eines Sportevents mitzureißen. In der zweiten Kategorie „All Girl Level 4“ wurden alle Elemente des Cheerleading gezeigt, d. h. Turnen, Tanz, Sprünge und Akrobatik. Hier lief es für die Cheerleader leider nicht ganz so perfekt, wie Trainerin Hanna Brandl es sich gerne gewünscht hätte: „Obwohl unser Probedurchlauf fehlerfrei geklappt hat, haben wir leider in der Aufregung gepatzt und unsere Pyramidensequenz nicht komplett zeigen können. Das hat uns einen Punktabzug auf 4,43 gebracht.“ Am Ende des Tages konnten sich die Seniors von Cheer Affair trotz des Ausrutschers über zwei erste Plätze freuen und nahmen zwei große Pokale, sowie ein Banner mit nach Hause.

20161203 Bericht All Level Cheer

7. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft für die Gerätturner-Jugend

Schon die Qualifikation zu diesem finalen Landeswettkampf der Bayerischen Meisterschaft im Gerätturnen männlich, am Sonntag den 27. November 2016 in Erbendorf (Obpf.), war für die 5-köpfige Mannschaft der A/B-Jugend ein Erfolg.

20161127 BM GTm AB Jgd

Über die Qualifikation beim Gau- und Bezirksfinale wurde die Teilnahme an diesem Wettkampf erst möglich. Benedikt Puntigam, Alexander Schach, Alexander Eder, Alexander Dombrowski und Maximilian Machate waren das erste Mal bei einem Landesfinale dabei und konnten sich unter den 12 besten bayerischen Mannschaften mit einer Mittelplatzierung gut behaupten. Besonders Alex Dombrowski und Max Machate waren beste Punktesammler, wobei die Ausgeglichenheit der Mannschaft den Erfolg sicherte, berichtet Trainer Heinz Häußler.

Die fünf Lohhofer waren happy mit ihrem 7. Platz. Für 2017 wollen sich die Jungs nochmal verbessern. Bei ihrer guten Trainingsmoral traut ihnen das ihr Übungsleiter auch zu.

SVL-Liga-Turner bleiben mit Platz 5 in der Bayernliga

Erneut konnten die Liga-Turner des Sportverein Lohhof einen Podestplatz erreichen. In Unterföhring belegte die Riege von Sparten- und Übungsleiter Adolf Strobl wieder einen 3. Platz und holte damit weitere 6 Punkte für die Gesamtwertung. Jetzt hat die Bayernliga-Mannschaft des SV Lohhof insgesamt 16 Punkte und die Sicherheit in der nächsten Saison in dieser Liga zu bleiben.

2016Nov Ufoehring BayLigaSVL-Liga-Turner (von links nach rechts): Udo Kirkamp, Kristijan Kristofic, Benjamin Häupler, Peter Schweiberger (hinten), Daniel Sechser (vorne), Lukas Bruder (hinten), Andreas Langenegger (vorne), Adolf Strobl (Trainer) und Manfred Etter (Kampfrichter)

Für den Trainer der Lohhofer war es nicht immer ganz einfach eine konkurrenzfähige Mannschaft verfügbar zu haben. Immer wieder fiel der eine oder andere Turner aus, meist wegen Verletzung oder Krankheit. Dem leidenschaftlichen Engagement und der Überzeugungskraft von Strobl ist der letztendliche Erfolg ebenso zu verdanken, wie den Leistungen und dem Teamgeist der Turner-Herren, die sich in der Riege immer wieder neu formierten. Lukas Bruder war bei allen vier Wettkämpfen dabei und mit seinen stabilen Übungen ein Garant von wichtigen Punkten. In der Summe der Einzelwertungen wurde er in Unterföhring für die zweitbeste Gesamtpunktzahl geehrt. Ebenfalls immer dabei war Andreas Langenegger, auch wenn er einmal, wegen eines Sehnenrisses im Daumen, die Kollegen nur anfeuern konnte. Lorenz Burger, der im Team als Routinier zählt und wie Lukas immer für Stabilität in der Mannschaft sorgt, konnte wegen seines neuen Studienplatzes in Berlin beim letzten Wettkampf in diesem Jahr leider nicht dabei sein. Udo Kirkamp ist im Lohhof-Team der erfahrenste Turner, der mit Abstand die meisten Wettkampfeinsätze aufzuweisen hat. Auch heute noch greift Strobl gerne auf seinen Spezialisten am Pferd und am Reck zurück, der auch diesmal den Weg zum dritten Platz geebnet hat. Der Trainer hob auch die gewohnt sicheren und sauberen Übungen von Peter Schweiberger hervor, der sich zudem im Verein als Übungsleiter für die jüngeren Jahrgänge bei den Buben zusätzlich engagiert. Nach längerer Krankheit war Kristijan Kristofic in Unterföhring noch nicht wieder auf seinem Leistungsniveau, was er aber bei seinem Trainingsfleiß sicher bald wieder erreichen wird. Der neu motivierte Daniel Sechser hat nach langer Trainingspause in den letzten beiden Wettkämpfen am Boden eine saubere und sichere Übung gezeigt und damit solide Beiträge zum Mannschaftsergebnis geliefert. Beim letzten Wettkampf hat dann noch Benjamin Häupler erstmals mitgeturnt. Ihm ist mit der besten Bodenübung seiner Mannschaft der Einstieg ins Team gut gelungen. Zur Riege der SVL- Liga-Turner gehören noch Julian Fäth und Thomas Hock, die beide zu Saisonbeginn glücklicher Weise zur Verfügung standen.

Ergebnis des 4. Wettkampfs in Unterföhring:

  Mannschaft RLP GPZ Boden Pferd Ringe Sprung Barren Reck
1 Unterhaching 10 293,10 53,15 45,75 47,75 49,10 48,40 48,95
2 Prittriching-M. 8 283,60 52,15 39,05 49,85 48,00 50,50 44,05
3 SV Lohhof 6 265,20 50,30 39,15 45,10 45,50 47,90 37,25
4 Weilheim 4 262,10 50,65 39,75 43,90 44,10 48,65 35,05
5 TV Fürth 1860 2 261,00 50,55 36,50 43,60 44,00 47,25 39,10
6 KTV Ries II 0 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00

Tabelle nach Abschluss der Saison 2016:

  Mannschaft RLP GPZ Boden Pferd Ringe Sprung Barren Reck
1 Unterhaching 34 1.158,15 219,20 175,40 191,45 194,05 192,50 185,55
 2 Prittriching-M.  30 1.142,55 210,35 162,15 199,95 188,75 198,95 182,40
 3 TV Fürth 1860 20 1.098,00 209,55 154,10 189,35 185,75 197,05 162,20
4 Weilheim 18 1.090,75 207,20 164,35 187,75 182,30 186,00 163,15
5 SV Lohhof 16 1.084,40 196,30 161,40 179,25 189,70 186,35 171,40
 6 KTV Ries II 2 538,30 100,20 76,15 95,75 91,85 97,15 77,20

Von den insgesamt erreichten 16 Ligapunkten in dieser Saison stammen vier aus den ersten beiden und zwölf von den letzten beiden Wettkämpfen. Auf einem schwachen Start folgte ein starker Endspurt. Dieser Effekt könnte zum Teil an der ungeliebten Praxis von leistungsstarken Vereinen liegen, für die in den ersten beiden Wettkämpfen noch Bundesligaturner startberechtigt waren.

Obwohl die Hälfte der Wettkämpfe mit dem dritten Platz absolviert werden konnte, reichte es zum Schluss leider nur für den 5. Platz, knapp hinter Weilheim und Fürth. Trainer Adi Strobl war trotzdem sehr zufrieden mit dem Erreichten, lobte den Trainingsfleiß seiner Männer und bedankte sich für den hohen Einsatz und den stets sehr guten Teamgeist. Für den langjährigen Kampfrichtereinsatz, bei jedem Wettkampf der Lohhofer, bedankte sich der Coach bei Manfred Etter. An die begleitenden Fans richtete die gesamte Riege ihren Dank für die Unterstützung und Treue.

Der Vorstand der Turnabteilung des SV Lohhof Hubert Krebs gratulierte zum Ende der Saison dem Team und ihrem Trainer und wertete mit Respekt für die gezeigten Leistungen das Ergebnis als Lohn für den Trainingsfleiß, was für alle jungen Turner und Turnerinnen als Vorbild dienen wird.

A/B-Jugend qualifiziert sich für die Bayerische Meisterschaft

Beim Regionalentscheid des Bezirks Oberbayern am 12. November 2016 in Freising sind die Jugendturner A/B des SV Lohhof überraschend Zweiter geworden und haben sich damit für das Landesfinale am 26. November 2016 in Erbendorf in der Oberpfalz qualifiziert.

2016Nov BP RegEntsch GTm JgdABuSchC 800x1200Am Samstagvormittag sind die beiden Jugendmannschaften A/B und C mit dem Ziel nach Freising gefahren, die Übungen gut zu turnen und Erfahrung zu sammeln. Schon die Qualifizierung zu diesen oberbayerischen Meisterschaften war ein Erfolg.

Beide Mannschaften hielten sich gut, wenn die Turner auch nicht ihre besten Übungen zeigten. Vielleicht war für den ein oder anderen der Wettkampf doch zu früh am Tag.

Dank einer herausragenden Leistung von Maximilian Machate gelang dann der zweite Platz für die Jugend A/B mit einem denkbar knappen Vorsprung von 0,9 Punkten und somit die Qualifikation zu den Bayerischen!

Die C-Jugend musste sich der übermächtigen Konkurrenz geschlagen geben, wobei der Ehrgeiz geweckt wurde: „Können wir nicht dreimal die Woche trainieren“?

Die Übungsleiter Heinz Häußler (A/B-Jugend) und Michael Reiß (C-Jugend) waren zufrieden mit der Leistung und hoffen jetzt auf noch mehr Trainingsfleiß.

SVL-Turner Heinz Häußler wieder erfolgreicher Windsurfer

201609 Windsurf MMSch HHAbb. Foto (von rechts)
Stiedl, Häußler, Dillmann, Huber

Beim Bundesliga Mannschaftsfinale 2016 der Raceboardsurfer vom 01.-03.10.2016 am Chiemsee erreichte Heinz Häußler (76) mit seinem Team Chiemsee 2 in der Masterklasse einen überraschenden 3. Rang. Nach dem 5. Platz im Vorjahr auf Berlins Wannsee nutzte das Team den Heimvorteil und surfte auf's Stockerl. Davor platzierten sich nur der JW Paderborn mit dem aktuellen Weltmeister Ü55 Heiner Homringhausen vor dem Sieger DWSC Großenbrode von der Ostseeküste mit dem derzeit führenden der Rangliste Andre Hartung. Gesamtsieger aller 16 teilnehmenden Mannschaften wurde Großenbrode 1 mit der Olympia Teilnehmerin von London (Platz 5) Moana Delle.

Nach 4 Tagen Ruhepause folgte die Fortsetzung der Chiemsee-Woche mit dem traditionellen, internationalen Chiemsee-Marathon. Bei grenzwertigen 10 Grad waren Österreicher, Schweizer, Italiener, Tschechen, Slowaken und Surfer aus ganz Deutschland am Start.

Leider waren die Windverhältnisse nicht ideal. Trotz der großen 9.5 m² (Raceboard) und bis 13 m² (offene Klasse) musste bei 1-2 Windstärken kräftig mitgepumpt werden, um die Fahrt zu beschleunigen. Nach gut 2 Stunden wurde das Ziel, nach Umrundung der 3 Chiemsee-Inseln, erreicht.

In der Overall-Klasse siegte Jakob Eckert vom Bodensee, bei der Raceboardern 9,5 surfte Radim Kamenski (CZE) als Erster durchs Ziel vor dem Clubgelände am Harras. Heinz Häußler erreichte Platz 12 und war Zweitbester Ü55.

Am 04.09.16 bei der Deutschen Meisterschaft der Raceboarder am Dümmer See (NRW) schaffte Häußler in der Masterklasse Ü55 den 4. Rang.

1. Platz im Gauentscheid für F-Jgd-Mannschaft von Gerätturnen weiblich

Vom 21. bis 23. Oktober 2016 fand der Wettkampf zum Gauentscheid für den Bayernpokal im Gerätturnen weiblich in Unterföhring statt. Vom SV Lohhof waren vier Mannschaften gemeldet. Neben den Teams der Jugend F von Liga 1 und 2, waren dies in Liga 2 die E-Jugend-Mannschaft und in Liga 3 das D-Jugend-Team. Der Vergleich erfolgte in den vier Disziplinen Sprung, Barren, Balken und Boden.

20161023 BP GTw JSt03 1200Die D-Jugend im GTw des SV Lohhof: Maria Kusin, Anika Glückmann, Jane Meiforth, Emily Braun und Sophie Hofbeck (von links nach rechts).

Die D-Jugend des SVL erreichte in der Liga 3 den 3. Platz von 9 Mannschaften, hinter Oberhaching und Taufkirchen2. Die verbesserungsbedürftige Wertung beim Sprung mit 52,55 Punkten konnte mit der zweitbesten Bodenübung (58,70) und der besten Mannschaftswertung am Schwebebalken (57,80) ausgeglichen werden, so dass die viertbeste Mannschaftsleistung am Stufenbarren zu einem Gesamtpunktestand von 225,85 führte. Anika erreichte dabei in der Einzelwertung sensationelle 57,60 Punkte und belegte damit den 3. Platz. Sie turnte mit Rad und Handstand die beste Schwebebalkenübung des Durchgangs erstmals bei einem Wettkampf, die mit 16,1 Punkten (von 17,0 möglichen) belohnt wurde. Emily erreichte mit 56,80 Punkten in der Einzelwertung den 7. Platz, was von der Trainerin Jennifer Steinberger (ehemals Göbel) ebenfalls als Superleistung bezeichnet wurde.

20161023 BP GTw E JgdDie E-Jugend im GTw des SV Lohhof: Luljeta Mezini, Katherine Abramoff, Lena Schenkl, Elizaveta Asinovskaya (von links nach rechts) und Lea Fußer (nicht auf dem Bild).

Die ebenfalls in Liga 2 gestartete E-Jugend-Mannschaft kam mit 217,80 Gesamtpunkten leider sehr unglücklich nur auf Platz 9, von 12 Teams. Ihnen fehlten nur 0,05 Punkte zu Platz 8 und 0,10 Punkte zu Platz 7. Sie zeigten gute Leistungen an allen Geräten, vor allem am Boden. Bei insgesamt 59 Teilnehmerinnen in dieser Wettkampfklasse, waren der 11. Platz in der Einzelwertung von Elizaveta und der 13. Platz von Luljeta eine ausgezeichnete Leistung.

20161023 BP GTw F Jgd alle 1200Die gesamte F-Jugend des SV Lohhof im Gerätturnen weiblich (von Links nach rechts). oben: Clara Freisleben, Rafaela Abramoff, Sara Heiber; Mitte: Lena Matkowitz, Leyla Nasser, Lea; unten: Josefine Schairer, Lilith Uhl, Laura Daffner, Felicitas Botschafter.

Die F-Jugend in Liga 2  hatte mit insgesamt 175,40 Punkten nicht die Leistungen aus dem Training abrufen können und landete auf dem achten und damit letzten Rang ihrer Klasse.

20161023 BP GTw JgdF 1200Die siegreiche, in der Liga 1 gestartete, SVL-Mannschaft der F-Jugend (v.l.n.r.): Lena Matkowitz, Leyla Nasser, Felicitas Botschafter, Josefine Schairer und Laura Daffner.

Das SVL-Team der F-Jugend in Liga 1 zeigte von den 10 Mannschaften dieser Klasse die beste Übung beim Sprung (49,75 Punkte) und am Balken (53,00 Punkte). Die Bodenübung war mit 56,60 Punkten die zweitbeste im Vergleich und am Barren waren die 52,70 Punkte immerhin noch die vierthöchste Bewertung. Damit haben die Lohhoferinnen mit 212,05 Gesamtpunkten, und nur 0,25 Punkte vor den Zweitplatzierten vom TS Jahn München1, den 1. Platz errungen. Leider endet in der F-Jugend der Bayern Pokal auf Gauebene, und damit können sie sich nicht für das Regionalfinale qualifizieren. Dies ist nur ab der Jugend E möglich.

Rhönrad-Mannschaft bestreitet wieder einen erfolgreichen Wettkampf

Nach langer Pause konnten sich die Rhönrad-Turnerinnen des SV Lohhof wieder einmal in einem Mannschaftswettkampf messen und nahmen am Samstag den 22. Oktober 2016 in Gilching am Fünf-Seenen-Pokal teil. Während es für die zweite Mannschaft nur zu einem 11. Platz reichte konnte sich die Mannschaft I über einen guten 3. Platz freuen. Sparten- und Übungsleiter Simon Schmidt war mit dem Erreichten durchaus zufrieden, findet es aber sehr schade, dass es auch in absehbarer Zeit kaum mehr als zwei Wettkämpfe im Jahr geben wird.

2016Okt22 5Seen Pokal Gilching 800Die erste Mannschaft des SVL im Rhönradturnen, die in Gilching den 3. Platz belegte.

3. Platz der SVL-Turner in der Bayernliga in Unterhaching

Trotz vieler krankheitsbedingter Ausfälle in der Herren-Riege schafften es die Vertreter des SV Lohhof e.V. am Sonntag den 16.10.16 mit einem überraschenden 3. Platz, ihren Verbleich in der Bayernliga zu festigen.

Trainer Adolf Strobl hatte vor der Abfahrt in den Süden Münchens gerade einmal fünf einsatzfähige Turner zur Verfügung. Einer davon war der langjährigste und erfahrenste Aktive Udo Kirkamp, der noch immer mit den Folgen eines Bandscheibenvorfalls zu kämpfen hatte, und ein weiterer war Daniel Sechser, der schon zwei Jahre nicht mehr im Training war. Die Improvisation ging weiter, denn der Trainer musste jetzt für den so lange pausierenden Daniel noch eine Boden und Barrenübung zusammenstellen. Aber all die Mühe und Spontanität hat sich gelohnt, wie zum Schluss erfreut festgestellt werden konnte.

2016Okt16 Uhaching Siegerehrung 1200Das Team des SV Lohhof (rechts vorne) errang den hervorragenden 3. Platz!

Schon zu Beginn des Wettkampfes stellte der Couch fest, dass im Team, mit Lorenz Burger, Peter Schweiberger, Lukas Bruder, Udo Kirkamp und Daniel Sechser, jeder motiviert und während des gesamten Wettkampfes die Stimmung hervorragend war.

2016Okt16 Uhaching Einzelwertung 1200In der Einzelwertung belegten die Lohhofer Lukas Bruder den 2. Platz, Lorenz Burger den 3. Platz und Peter Schweiberger den 4. Platz.

Während die Wertungen am Boden, an den Ringen und am Barren die schlechtesten aller teilnehmenden Mannschaften waren, konnten die SVL-Turner beim Sprung und am Reck mit der zweitbesten und am Pferd mit der drittbesten Punktewertung wieder einiges ausgleichen. Schlussendlich waren es nur 0,25 Punkte, die Lohhof in der Gesamtwertung vor den Gastgebern lag.

2016Okt16 Uhaching Team mit Trainer und KaRi 1200(v.l.n.r.): Kampfrichter Manfred Etter, Trainer Adolf Strobl, und die Bayernliga-Turner des SV Lohhof Lorenz Burger, Peter Schweiberger, Daniel Sechser, Udo Kirkamp, Lukas Bruder und Andreas Langenegger.

Übungsleiter Adi Strobel nannte es "Teamgeist bis aufs Letzte" und war besonders den eingesprungenen Turnern Udo und Daniel sehr dankbar. Er stellte fest, dass sich keiner "verturnt" hat und lobte alle Turner zu dieser "guten Vorstellung", wie er sich ausdrückte. Insgesamt lässt sich feststellen, dass die Mannschaft in Unterhaching die beste Platzierung in dieser Saison erreicht hat.

Wettkampfergebnis in Unterhaching mit Gesamtwertung bisher:

    WK-Punkte Gesamt-Pkt. RLP

1.

TG Prittriching-M. 291,20 858,95 22
2. Exquisa Weilheim 284,60 828,65 14
3. SV Lohhof 275,05 819,20 10
4. Unterhaching 274,80 865,05 24
5. TV Fürth 1860 262,55 837,00 18
6. KTV Ries II 0,00 538,30 2


Der nächste und letzte Wettkampf dieser Saison findet am Samstag den 20.11.2016 in Unterföhring statt.

Skandinavische Nationen dominieren bei TeamGym-Europameisterschaft

ECTG2016 EmblemVom 12. bis 15. Oktober fand die 11. Europameisterschaft im TeamGym im slowenischen Maribor statt. Es nahmen 14 europäische Nationen teil. In der Unterscheidung der Junioren und Senioren traten jeweils Herren-, Damen- und Mixed-Mannschaften an. In der ersten Wettkampfrunde mussten sich zunächst aus den sechs Klassifizierungen die sechs besten Teams qualifizieren, die dann im Final-Wettkampf die Europameister-Teams ermittelten.

ECTG2016 Eroeffnung 1500Für Deutschland waren drei Teams angetreten: Junioren Damen und Junioren Mixed sowie Senioren Damen. Alle drei Mannschaften kamen über die Qualifizierungsrunde nicht hinaus. Trotzdem kann die Entwicklung im TeamGym-Sport in Deutschland als ein Erfolg bezeichnet werden, da die Leistungssteigerung in den gezeigten Schwierigkeitsgraden deutlich erkennbar war und die Auswahl von Leistungsträgern gewachsen ist.

ECTG2016 JuniorenSVL 800Bei den weiblichen Teams der Junioren und Senioren hatten sich die beiden Bayern-Teams als Vertreter Deutschlands qualifiziert und fuhren geschlossen nach Slowenien. In Maribor waren im weiblichen Juniorenteam vier Turnerinnen des SV Lohhof vertreten. Wie auf dem Bild rechts zu sehen, waren dies (von links nach rechts) Rebecca Rupprecht, Vanessa Wagner, Anna Mertes, Tessa Radler und ihre Trainerin Friederike Mertes. Schon die Qualifikation zur Teilnahme an dieser Europamannschaft war der eigentliche Erfolg. Auch wenn unsere vier Mädels mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden waren, war es für ihre Betreuerin eine anerkennenswerte Leistung, an einem Tag an dem nicht alles klappte und so manche harte Kampfrichter-Entscheidung zu verkraften war.

ECTG2016 SVL Teilnehmer 1200Die EM-Teilnehmerinnen des SV Lohhof (v.l.n.r.):
Vanessa Wagner, Tessa Radler, Friederike Mertes, Rebecca Rupprecht und Anna Mertes

Dass Nationen wie Dänemark, Island, Schweden, Norwegen und Finnland noch immer einen großen Vorsprung haben, war zu erwarten und hat sich dann auch klar gezeigt.

Hier die Wettkampf-Ergebnisse der Qualifikations- und Final-Runde:

Dänemark war mit drei Europameistertiteln, zwei Vizemeister-Mannschaften und einem dritten Platz die beste europäische Nation. Zweitbeste Nation war Schweden mit zwei mal Platz 1, zwei mal Platz 2, ein mal Platz 3 und einen 5. Platz, gefolgt von Island, Norwegen, Großbritannien, Finnland, Italien, Portugal, Österreich und Frankreich.

Zwei Mannschaften der Turner-Jugend für Bezirksentscheid qualifiziert

Beim Wettkampf zur Qualifikation für den Bayern Pokal auf der Gauebene in Unterföhring am Samstag den 15.10.16 waren gleich sechs Mannschaften des SV Lohhof angetreten.

Während die nur drei Turner der Aktiven-Mannschaft, keine Mitstreiter für ein Streichergebnis zur Verfügung hatten, und trotzdem den 3. Platz erringen konnten, hatte die Mannschaft der A/B-Jugend fünf Turner zur Verfügung, von denen das geringste Punkteergebnis nicht in die Wertung einging, und damit der 2. Platz für eine Teilnahme am Bezirksentscheid ausreichte.

2016Okt AB Jugend Aktive BayPok Gauentsch 1200Unsere Turner der Aktiven und der Jugend A/B (oben v.l.n.r.): Alexander Dombrowski (A/B), Alexander Schach (A/B) und Alexander Eder (A/B) sowie (unten v.l.n.r.): Trainer Heinz Häußler, Benjamin Schairer (A/B), Leon Moser (Aktive), Max Machate (A/B), Simon Schmidt (Aktive) und Michael Reiß (Aktive und Trainer).

Bei den SVL-Aktiven sind die Jahrgänge 1998 und älter zugelassen, was dann auch der Übungsleiter Michael Reiß für einen Start nutzte und dabei sogar mit 95,850 Punkten die beste Wertung seiner Mannschaft erzielte. In der Einzelwertung dieser Klasse war es der 5. Rang von insgesamt 17 Teilnehmern. Respekt! Da ging der Trainer als gutes Vorbild voran.

Vom SVL-Team der A/B-Jugend, die von den Jahrgängen 1999 bis 2002 sind, konnte Maximilian Machate in der Einzelwertung die zweithöchsten Punkte mit 93,900 erreichen, und dies bei insgesamt 24 Teilnehmer in dieser Klasse. Alexander Dombrowski war Fünfter, Alexander Schach auf Rang 11, Alexander Eder auf Platz 13 und Benedikt Puntigam auf Rang 17.

2016Okt C Jugend BayPokal Gauentscheid 1200Die SVL-Turner der C-Jugend-Mannschaft (Jg. 2003-2004) mit Pokal und Urkunden (v.l.n.r.): Sebastian Kaun, Nick Meiforth, Johannes Potsch, Sebastian Nunner, Lorenz Burbrink und Sören Thiele.

Ebenfalls auf Platz 2 in der Mannschaftswertung kam das SVL-Team der Jugend C, das aus sieben Turnern bestand, und von denen die besten vier Einzelwertungen zur Gesamtwertung von 333,250 Punkten führte. Dazu beigetragen haben Sebastian Kaun (4.), Lorenz Burbrink (7.) und Johannes Potsch zusammen mit Sören Thiele (je 10.).

2016Okt CD Jugend BayPok Gauentsch 1200Die beiden Mannschaften der D-Jugend, zusammen mit den C-Jugend-Turnern, mit den Trainern Michael Reiß und Peter Schweiberger (in rot-schwarz) 

Die I. Mannschaft der D-Jugend des SV Lohhof, aus den Jahrgängen 2005 und 2006, errang mit 332,350 Punkten, nur knapp hinter Jahn Freising und Unterföhring, den 3. Platz. Die II. Mannschaft kam mit 286,300 Punkten auf Platz 6. Im Jahrgangsbereich 2007-2008, der E-Jugend, reichte es für das SVL-Team mit 261,45 Punkten ebenfalls nur zu Platz 6. Aber Wettkampferfahrung hat bei den Jüngsten noch eine wesentliche Bedeutung, die vor der Platzierung steht.

Damit können die Mannschaften der A/B-Jungend und der C-Jugend am 12. November in Freising gegen die qualifizierten Mannschaften des Bezirks Oberbayern antreten, um sich eventuell für eine Teilnahme am Endwettkampf um den Bayernpokal zu qualifizieren.

SVL im TeamGym-Juniorteam bei Europameisterschaft vertreten

Am verlängerten Wochenende Anfang Oktober fand in Rottach das letzte Kadertraining der beiden deutschen Mannschaften (Senior- und Junior-Team) vor der EM in Maribor in Slowenien statt. Ab 12. Oktober 2016 sind dann vier Turnerinnen des SV Lohhof mit dabei und ihre Trainerin Friederike Mertes, die zum Trainerstab des deutschen Juniorteams gehört, ebenfalls. Gut vorbereitet fiebern sie alle der EM entgegen und freuen sich wenn es am 10.10. endlich losgeht.

Okt16 TG EM TeamsD 640Alle Teilnehmer/innen des Senior- und Junior-Teams der beiden Deutschen Mannschaften
Okt16 TG EM JuniorteamD mitFM 1500Friederike Mertes, Tessa Radler, Rebecca Rupprecht, Anna Mertes und Vanessa Wagner vom SVL vertreten Deutschland bei der Europameisterschaft in Maribor (SLO) mit.

Wir drücken Euch die Daumen!

TeamGym-Sommercamp in Ollerup/Dänemark

Auch in diesem Jahr war bei den Lohhofer TeamGym-Turnerinnen wieder das dänische Trainingslage gefragt. Die Anfahrt über fast 1.200 km ist da kein Hinderungsgrund von Dienstag bis Freitag das Trainingsangebot in Dänemark zu nutzen und wieder etwas dazu zu lernen.

2016Aug Ollerup01

2016Aug Ollerup02Nach einem reichhaltigen Frühstück machen sich 5 Turnerinnen und 2 Trainer bereit für das erste Training. Das gesamte Programm beinhaltete 22 Trainingsstunden. Die Gymnastik Højskole in Ollerup hat speziell für die kleine Gruppe, Turnstunden im riesigen und perfekt ausgestatteten Tumbling Center inklusive hochqualifizierte Trainer organisiert. Sowohl Turner als auch Trainer nahmen eine Menge an Wissen über arealer Wahrnehmung, Biomemechanik, und Technik mit. Neben den Trainings gab es aber auch jede Menge Spaß, zum Beispiel in den beiden Schwimmbecken, sowie am nahegelegenen Meer oder dem Städtchen Svendborg.

Lena Rupprecht berichtet: Wir haben super viel mitnehmen können und freuen uns nächstes Jahr dann wieder beim regulären CampOllerup mitzumachen. Außerdem waren auch 3 SV Lohhof Turnerinnen dabei, die sich noch einmal speziell auf Sprünge für die Europameisterschaft vorbereitet haben.

Auch wenn es für die Sparten- und Übungsleiterin Friederike Mertes zusätzlichen Stress bedeutet, besonders durch die bevorstehende Europameisterschaft in Slowenien, hält sie von diesem Trainingszuckerl sehr viel und freut sich immer selbst schon auf dieses mittlerweile schon jährliche Ereignis.

Juniors und Seniors bei SCDC Cheerleading Meisterschaft auf dem Treppchen

Beide angetetenen Teams des SV Lohhof überzeugten mit anspruchsvollen und sauber dargebotenen Programmen. Die Seniors erreichten den dritten Platz, die Juniors sogar einen völlig überraschenden, sensationellen zweiten Platz! Voller Stolz und überglücklich kehrten beide Teams von ihrer ersten Meisterschaft überhaupt zurück.

CheerAffair Juli2016 01

CheerAffair Juli2016 02

CheerAffair Juli2016 03

CheerAffair SCDC Meisterschaft 2016 3

CheerAffair SCDC Meisterschaft 2016 4

Fotos: Sascha Allwein

Meister und Vizemeister der Münchner Meisterschaft in der Turntalentiade kommen vom SVL!

Am Freitag, 22.07.2016 fand der Wettkampf der kleinen Turnerinnen im Kunstturnen in Unterföhring statt.

In der Altersklasse 6 ( Alter 5-6 Jahre ) starteten 2 unserer Lohhofer Turnerinnen:
Felicitas Botschafter (auf dem Bild links) und Laura Daffner (auf dem Bild rechts)

20160722 Turntalentiade Ufh 1500

Natürlich waren die Mädels sehr aufgeregt, da dies ihr erster großer Wettkampf auf sehr hohem Niveau war.

In der Kunstturnschiene gibt es für jede Altersstufe eigene Übungen, die gezeigt werden müssen: Unsere beiden Turnerinnen waren sehr gut vorbereitet und konnten ihr Können unter Beweis stellen. Lange war es ein Kopf an Kopf Rennen, welches Laura dann am Schwebebalken für sich entscheiden konnte. Laura siegte - und mit nur 0,5 Pkt. dahinter -belegte Felicitas den 2.Rang.

„Für mich sehr überraschendes wenngleich sehr erfreuliches Ergebnis“, konstatierte Frederike Mertes „und ich bin sehr stolz auf meine Turnerinnen, es macht mir sehr viel Spaß so fleißige und talentierte Mädels zu trainieren“

Ein großes Dankeschön an Simone Wagner, unsere Kampfrichterin, die zum ersten Mal die Meisterklasse gewertet hat und dies hervorragend gemeistert hat!

Bayernliga-Turner schaffen den 4. Platz in Monheim

Am Samstag den 9. Juli 2016 startete in Monheim, nördlich von Donauwörth, der zweite Bayernliga-Wettkampf für die SVL-Turner, in der Hoffnung und mit der Zielvorgabe diesmal keinen letzten Platz zu belegen. Die Schützlinge von Trainer Adolf Strobl haben diese Vorgabe, durch Erreichen des vierten Platzes voll und ganz erfüllt. An Boden und Reck erzielten sie zwar immer noch jeweils die schlechteste Wertung, konnten aber am Barren die fünftbeste und an Pferd und Reck die viertbeste Wertung erreichen. Beim Sprung errangen unsere Liga-Turner sogar mit 48,30 Punkten die beste Bewertung aller.
20160709 Monheim Team 1200bVon links: Julian Fäth Betreuer, Lorenz Burger, Kristijan Kristofic, Lukas Bruder, Andreas Langenegger, Peter Schweiberger und Trainer Adolf Strobl.

Wettkampfergebnis in Monheim mit Gesamtwertung bisher:

    WK-Punkte   Gesamt-Pkt. RLP
1. Unterhaching 295,35 Pkt. 1. 590,25 Pkt. 20
2. TV Fürth 1860 284,95 Pkt. 2. 574,45 Pkt. 16
3. TG Prittriching-M. 281,45 Pkt. 3. 567,75 Pkt. 12
4. SV Lohhof 271,00 Pkt. 5. 544,15 Pkt.   4
5. Exquisa Weilheim 269,00 Pkt. 4. 544,05 Pkt.   6
6. KTV Ries II 264,20 Pkt. 6. 538,30 Pkt.   2

 

In der bisherigen Gesamtwertung konnten sich die Lohhofer damit auf den 5. Platz verbessern und weisen Gesamtpunktezahl knappe 0,10 Punkte mehr aus als Weilheim, die Platz 4 belegen.

„Vor dem Wettkampf wäre ich schon mit dem fünften Platz zufrieden gewesen, aber dass es dann am Ende für Platz 4 gereicht hat, war schon eine gute Leistung von meinen Mannen“ stellte Trainer Adi Strobl zufrieden fest und blickt zuversichtlich auf den nächsten Wettkampf, der am 16.10.2016 in Unterhaching ist. „Wenn wir es irgendwie schaffen im Herbst wieder den gleichen Kader zu stellen – dann vor allem verletzungsfrei - dann haben wir große Chancen nicht abzusteigen. Wir haben versucht, in den letzten Trainings einige Fehler abzustellen (z.B. an den Ringen ein Teil mehr zu turnen, so dass wir keine Abzüge wegen fehlender Teile riskieren) und dann noch als Abgänge B oder C Teile einzubauen, wegen der dafür doppelten Punktewertung“

Bayerische Mehrkampf-Meisterschaft mit 2 SVL-Turnerinnen

Am Sonntag den 3. Juli 2016 nahmen zwei Turnerinnen des SV Lohhof an den Bayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Landshut teil.

2016Juli03 BayMehrkampfMsch Landshut

v.l.n.r.: Julia Junker und Simone Wagner

Julia Junker startete erstmalig im Deutschen Achtkampf. Begonnen wurde mit den Turndisziplinen, Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden. Hier musste sie leider am Schwebebalken und am Boden Stürze hinnehmen. Trotzdem waren die Leistungen für das verletzungsbedingt geringe Trainingspensum im Vorfeld solide. Bei den Leichathletikdisziplinen, Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen und Schleuderball, im Anschluss lief es ebenso aufgrund der Verletzung im Vorfeld nicht optimal, aber gut. Am Ende reichte es mit 70,245 Punkten zum 10. Platz.

Simone Wagner startete im Jahn-Neunkampf. Auch hier begann es mit den Turndisziplinen, Sprung, Stufenbarren und Boden, die allesamt gut und ohne große Patzer verliefen. In der Leichtathletik, mit Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen, konnte sie in allen drei Disziplinen ihre Bestleistungen übertreffen und war sehr zufrieden. Auch im Wasserspringen konnte sie sich deutlich steigern, im Tauchen und Schwimmen zwar nicht ganz an die Bestleistungen anknüpfen, aber immer noch sehr gute Zeiten erzielen. Am Ende reichte es zu Rang 3 mit 97,654 Punkten und somit liegt sie deutlich über der geforderten Qualifikationspunktzahl (91 Punkte) für die Deutsche Meisterschaft und das internationale Deutsche Turnfest 2017.

Ein großer Dank geht an den Trainer Adolf Strobl für die Betreuung im Vorfeld und an Jennifer Goebel für ihren Einsatz als Kampfrichterin.

Bayernpokal 2016 im Rhönradturnen in Unterschleißheim

RR Emblem2 MedaillenrckseiteAm Samstag den 2. Juli 2016 fand in Unterschleißheim in der Sporthalle des Carl-Orff-Gymnasiums der Rhönrad-Wettkampf der Bayerischen Meisterschaft der Landesklasse im Geradeausturnen statt. Veranstalter dieses Wettkampfs war der Bayerische Turnverband (BTV) und Austragender die Turnabteilung des Sportverein Lohhof e.V..

Annähernd 100 Rhönradturner und - turnerinnen aus 16 bayerischen Vereinen waren gekommen, um nach einem Jahr Pause, wieder den Bayerncup auszutragen.

Schon am Vorabend war ein Großteil der Aktiven in die Sporthalle gekommen, um sich einzuturnen, was auch am Wettkampftag den gesamten Vormittag noch andauerte. Um die Mittagszeit erfolgte dann der Einmarsch und die Begrüßungen durch die Präsidentin des SV Lohhof Brigitte Weinzierl und den Abteilungsleiter Hubert Krebs.

Nach einigen Hinweisen zum Wettkaufablauf von Jörg Bläse wurde dann für viereinhalb Stunden ohne Unterbrechung auf zwei Wettkampfbahnen die jeweilige Kür der Sportlerinnen und Sportler vorgetragen und bewertet.

Als Höhepunkt zu vorgerückter Stunde und zur Überbrückung der endgültigen Auswertungsarbeit zeigten drei Teilnehmer der kürzlich ausgetragenen Weltmeisterschaft in den U.S.A. ihr Können. An dieser sehenswerten Turn-Show war u.a. auch die Vizeweltmeisterin Carina Peisker, einer ehemaligen Lohhofer Rhönradturnerin, beteiligt.

Die Siegerehrung nahmen Bürgermeister Christoph Böck und Päsidentin Brigitte Weinzierl vor. Dabei wurden auch für die besten drei Mannschaftswertungen Wanderpokale vergeben, die, wie alle anderen Pokale und Medaillen, von der Sparta-Bank gesponsert waren. Dafür herzlichen Dank.

Beste Lohhoferin war Jana Haier, die in der Altersklasse 15/16 weiblich den 3. Platz erreichte. Garatulation!

Hier die Liste der Ergebnisse in den 11 Wettkampfgruppen.

An die Initiatorin und Hauptorganisatorin Bianca Haier überreichte Hubert Krebs einen Blumenstrauß und bedanke sich ganz herzlich für ihren Einsatz und ihre Initiative. Sein Dank ging auch an alle beteiligten Hilfkräfte, das Rote Kreuz und die Eltern, die durch Spenden von Kuchen und Salaten mit zum guten Gelingen dieses Veranstaltungsverlaufs beigetragen haben.

Bildern zum Wettkampf und der Siegerehrung folgen in Kürze.

Lohhofer Jugendturner erfolgreich

Der Turngau München veranstaltete seinen Einzelwettkampf im Gerätturnen am 26.6.16 in der alten ehrwürdigen Münchner MTV-Halle. In dieser ersten Münchner Großturnhalle erwartete die 6 Lohhofer Turner ein ganz besonderes Flair. Der ausrichtende MTV hatte gute Vorarbeit geleistet und optimale Rahmenbedingungen geschaffen. Unsere Turner konnten bei einer guten Geräteausstattung ihre Trainingsleistungen voll umsetzen. Leider hatte in der Jugend-A Klasse (geb. 2000) nur Lohhof gemeldet, so dass unsere 3 einen internen Wettkampf absolvierten. Die 3 Lohhofer in der Aktivenklasse (18 Jahre u. älter) hatten 15 Konkurrenten und als Neulinge in dieser Leistungsklasse ältere und erfahrene Turner als Gegner.

2016Juni MTV Mch 1200x850v.l.n.r.: Leon Moser, Max Machate, Alexander Schach, Martin Csizi, Simon Schmidt und Alexander Dombrowski

Ergebnis Jugend A:  1. Maximilian Machate 95.30 Pkt., 2. Alexander Dombrowski 92.50 Pkt., 3. Alexander Schach 87.60 Pkt.

Ergebnis Aktive:  6. Leon Moser 93.40 Pkt., 7. Simon Schmidt 93.30 Pkt., 11. Martin Csizi 89.10 Pkt.

Für alle Lohhofer steht nach den Ergebnissen fest, für die im Herbst stattfindenden Mannschaftsmeisterschaften schwierigere Übungen einüben zu müssen, um sich für den Bezirks- und Landesentscheid des Bayernpokals zu qualifizieren.

Ein Sieg und zwei 2. Plätze beim Berlin-Cup 2016 im TeamGym

2016Jun25BerCup NK Boden 650Am Samstag den 25.06.16 nahmen drei SVL-Teams in der Hauptstadt am diesjährigen Berlin-Cup im TeamGym teil und waren dabei sehr erfolgreich.

Dazu konnten die insgesamt fünf SVL-Turnerinnen, die in den Bayern-Teams 1 und 2 vertreten waren, ihre Auswahlberechtigung nochmals unter Beweis stellen. Vanessa Wagner, Rebecca Ruppreht und Anna Mertes im Bayernteam 1 konnten ihre Leistungen aus der EM-Qualifikation in Ostrava bestätigen und zeigten, dass sie zu Recht Deutschland bei der Europameisterschaft im Oktober vertreten können, denn ihre Mannschaft belegte den 1. Platz. Die beiden im Bayernteam 2 vertretenen SVL-Turnerinnen Nele Schairer und Tessa Radler konnten vor allem am Trampet nicht ganz ihre Leistungen zeigen. Ihr Team belegte den 3. Platz, hinter Brandenburg.

Für die Schüler-Mannschaft des SV Lohhof sollte, nach den eher mäßigen Leistungen in den vorherigen Wettkämpfen in diesem Jahr, endlich der Preis für den Trainingsfleiß her. In Berlin zeigten sie was sie eigentlich können und konnten alle drei Disziplinen für sich entscheiden. Am Trampet zeigten sie sichere Salti und Schrauben, ohne Stürze und auf der Tumbling erfüllten sie als einzige Mannschaft die neuen Anforderungen. Dazu dann noch eine synchrone Bodenübung, mit ein paar kleinen Haltungsfehlern, und sicher war der klare Sieg, mit 4 Punkten Vorsprung. Eine überzeugende Leistung, urteilte die Trainerin Friederike Mertes.

2016Jun25BerCup Schl 640Das Schüler-Team (v.l.n.r.): Viktoria Wagner, Lilly Hoffmann, Wera Kessler, Hanna Schemat, Regina Havasi, Jacqueline Lang, Theresa Mader, Mavie Cartier van Dissel.

Die jüngsten TeamGym-Turnerinnen in der Nachwuchsklasse starteten sehr nervös im 1. Durchgang, da einerseits zwei Turnerinnen gesundheitsbedingt fehlten und andererseits war es der erste große Wettkampf in ihrer noch sehr jungen, aktiven Zeit. Auch wenn sie an der Tumblingbahn nicht ganz ihr Können abrufen konnten, so turnten sie die leichteren Elemente dafür sehr sauber und am Trampolin gelangen ihnen Überschlag und Salti sehr gut. Bei der Bodengymnastik konnten sie sich dann nochmals steigern und erhielten die zweitbeste Wertung. Im Ergebnis lagen sie gut 4 Punkte hinter der Sieger-Mannschaft aus Bad Urach, die alle deutlich älter waren, und vor den Teams aus Remscheid, Östringen und Strausberg. Friederike Mertes war sehr stolz auf diesen Nachwuchs und Rebecca Rupprecht dankbar für die Betreuung dieses Teams beim Wettkampf.

2016Jun25BerCup NKDas Team der SVL-Nachwuchsklasse (v.l.n.r.): Katherina Wetzstein, Luljeta Mezini, Sara Serra, Elizaweta Asinovskaya, Katherine Abramoff, Regina Kusin, Leyla Nasser und Josefine Schairer.

Durch das Abstellen von sechs Kaderturnerinnen an die Bayernteams war die SVL-Jugendklasse-Mannschaft stark reduziert und nur mit der Mindestzahl von sechs Turnerinnen besetzt. Wie die davon eine verletzte Teilnehmerin, so kämpfte sich das gesamte Team durch den Wettkampf. Auf der Tumblingbahn gelangen ein paar neu erlernte Teile gut, während am Trampet nicht alle ihre besten Leistungen abrufen konnten. Da schlussendlich nur noch 5 Turnerinnen zur Bodengymnastik antreten konnten, gab es eine hohe Strafe wegen der falschen Anzahl an Teilnehmerinnen. Trotzdem konnte die sehr sauber und synchron vorgetragene Übung mit einem deutlich höchsten Schwierigkeitsgrad, am Ende einen verdienten 2. Platz, hinter Union Eisenstadt und vor Strausberg, sicher stellen.

2016Jun25BerCup Jgd 1200Das SVL-Team der Jugendklasse (v.l.n.r.): Jessica Häußler, Maja Morell, Alice Su, Lisa Mertes, Chiara Eberle und Isabella Werner.

Die Sparten- und Übungsleiterin Friederike Mertes bedankte sich bei den SVL-Kampfrichtern Michael Rupprecht, Julia Junker und Julia Müller sowie den betreuenden Assistentinnen Rebecca Rupprecht und Maja Morell, und war sehr zufrieden mit all ihren Turnerinnen.

Start der Männer in die Bayernliga war ein Dämpfer

Die besten Lohhofer Turner haben es nach dem unerwarteten Aufstieg von der 1. Bayerischen Landesliga in die Bayernliga in dieser Saison sicherlich nicht leicht. Dazu kam bei Wettkampf 1 von 4 in Neu-Ulm/Pfuhl, dass die Besetzung sehr knapp und nicht ganz unproblematisch war, denn es konnte bei nur vier einsatzfähigen Turnern kein Joker gesetzt werden. Trotz vielfach guter Leistungen reichte es nur zum 6. Platz, mit nur 0,95 Punkten Rückstand zum 5. Platz des KTV Ries II und 1,90 Punkten weniger als der Viertplatzierte Weilheim.

20160618 Bayernliga Mannschaft Pfuhlunten von links nach rechts: Kampfrichter Manfred Etter, Kristijan Kristofic, Lorenz Burger, Lukas Bruder und Julian Fäth; oben von links nach rechts: Andreas Langenegger, Trainer Adolf Strobl und Thomas Hock

Der Trainer Adolf Strobl äußerte sich sehr zufrieden über die durchaus sehr sauber geturneten Übungen, auch wenn "ein paar Patzer" dabei waren, was er gewohnt ist.

Lukas Bruder hat sich glücklicher Weise entschieden für den SV Lohhof zu turnen, anstatt in der dritten Bundesliga für Hößbach, und er erzielte mit Platz 6 die beste Einzelwertung der SVL-Riege.

Am ersten Gerät, dem Reck lief es eigentlich sehr gut und die Punktewertung war mit 45,55 in der Größenordnung der Erst- bis Viertplatzierten, und 4,30 Punkte höher als beim Fünftplatzierten der Mannschaftsgesamtwertung. Anschließend am Boden war dieser Vorsprung dann fast wieder verloren. Am Seitpferd konnte wieder eine Wertung erzielt werden, die sich mit Prittriching messen lassen konnte. Die Sprünge waren alle gut und die erzielten Punkte die drittbesten. Adi Strobel berichtet, dass am Barren alle sehr schön und sauber geturnt haben, aber beim Abgang durch die fehlende Schraube bei einigen die Punkte fehlten. Ziel des nächsten Wettkampfs ist Platz fünf oder gar vier, gibt Adi Strobl vor.

Wettkampf-Ergebnis in Pfuhl: 1. TSV Unterhaching 294,90 Punkte, 2. TV Fürth 1860 289,50, 3. TG Prittriching-Moorenweis 286,30, 4. Exquisa Weilheim 275,05, 5. KTV Ries II 274,10, 6. SV Lohhof 273,15.

Der nächste Wettkampf findet am 9. Juli 2014 in Monheim statt.

Bayernpokal-Vorrunde im Gerätturnen weiblich, in Unterföhring

Am 11. Juni 2016 wurde die Vorrunde zum Bayernpokal im Gerätturnen weiblich in Unterföhring gestartet. In diesem Jahr wurde erstmals im Ligasystem geturnt. Vom SV Lohhof haben zwei Mädchenriegen (WK4 und WK3) mit zusammen neun Turnerinnen teilgenommen und sich dabei mit überzeugenten Leistungen super geschlagen.

2016Jun BayPok Vorrunde WK4 2

 

Die ältere WK4-Mannschaft, mit Maria Kusin, Anika Glückmann, Jane Meiforth, Emily Braun und Sophie Hofbeck, glänzte vor allem am Boden und erhielt sehr hohe Wertungen. Mit insgesamt 214,40 Punkten errangen sie den 4. Platz, mit nur 0,30 Punkten hinter den Drittplatzierten. Dabei war Anika mit 55,15 Punkten die Beste im Team und auf Platz 5 in der Einzelwertung der WK4 - Liga 3. Emily kam auf 53,20 Punkte, Sophie auf 51,65, Maria auf 50,60 und Jane auf 49,00 Punkte. Bei insgesamt 45 Teilnehmerinnen waren diese Platzierungen und die Mannschaftswertung eine super Leistung, mit der die Übungsleiterin Jennifer Goebel und ihre Assistentin Jessica Trinkgeld sehr zufrieden waren.

 

 

2016Jun BayPok Vorrunde WK5Zum WK5-Team gehören Luljeta Mezini, Katherine Abramoff, Lena Schenkl, Elizaveta Asinovskaya und Lea Fußer, wobei letztere leider kurzfristig krank geworden ist. Somit musste die sehr junge Mannschaft geschwächt in den Wettkampf gehen, in dem sie keine Streichwertung nutzen konnte und damit jede Turnerin in die Endwertung kam. Trotzdem haben sie sich mit einer Gesamtpunktezahl von 211,85, und damit dem 6. Platz, hervorragend geschlagen. Mit 56,25 Punkten war Elizaveta die beste im SVL-Team, Luljeta schaffte 54,85 Punkte, Lena kam auf 51,55 Punkte und Katherine auf 49,20. Die Konkurrenz war mit insgesamt 57 Teilnehmerinnen dazu sehr groß. Alle vier Mädls überzeugten an allen Geräten, vor allem am Boden, womit Jennifer und ihre Assistentin Marina Bogomolova sehr zufrieden waren.

An Julia Junker geht ein besonderer Dank fürs Werten.

Cheer Affair - Auftritt beim Fußball-Cup in Olching

Am letzten Wochenende im Mai 2016 war eine Gruppe vom SV Lohhof Cheer Affair beim Fußball Rekordmeister Cup in Olching, um ihre Darbietungen zum Besten zu geben.

CheerAffair Olching Foto 1PeeWees und Juniors hatten einen schönen Auftritt als Vorbereitung auf ihre kommenden Meisterschaften.

Spalier, Tanz und Stunts wurden von den motivierten Mädchen-Gruppen bei der Eröffnungsfeier direkt auf dem Rasen vor den zahlreich erschienenen Zuschauern dargeboten, und von den mitwirkenden Fußballteams mit viel Beifall belohnt.

CheerAffairs Olching Foto 2Auf dieser Veranstaltung hatten die PeeWees wieder mal die Gelegenheit, ihre neuen Uniformen - teilgesponsert von der ortsansässigen griechischen Gaststätte „Kouzina“ in Unterschleißheim - vorzuführen.

„Alles in allem war das eine gelungene Präsentation bei herrlichem Frühsommer-Wetter und ausgelassener Stimmung“ freute sich Trainerin Steffi Popp. 

Festzug zum 65. Lohhofer Volksfest mit Turnerinnen und Cheerleadern

2016VolksfestabzeichenWebAm Samstag den 14. Mai 2016 startete, wie jedes Jahr um 14:00 Uhr, auf dem Rathausplatz der Jubiläumsfestzug, mit Vereinen und Musikkapellen. Viele Abteilungen des SV Lohhof e.V. waren wieder dabei. Darunter auch verschiedene Sportgruppen der Turnabteilung, deren größter Anteil die Kinder und Jugendlichen waren. Besonderes Glück hatten die Organisatoren dieses Jahr mit dem Wetter, denn während des gesamten Festzugablaufs war der Himmel größtenteils weiß-blau, was sich etwas später, nach Ankunft am Festplatz, deutlich änderte und es in Strömen regnete. Glück gehört dazu!

2016Volksfestzug CheerleaderDie Cheerleader stellten zum Festzug eine starke Beteiligungsgruppe, die in ihrem teilweise neuen Outfit große Aufmerksamkeit bei den Zuschauern am Straßenrand fand.  Ihre hohe Beteiligungsquote verdient ein besonderes Lob und ist Vorbild für die teilweise unbeteiligten Turnersparten.

2016Volksfestzug 1200

 

 

Ganz herzlich danken wir Bernhard Wolfsbauer, der als Fahnenträger eine starke Leistung abgeliefert hat. Er hatte aber auch zwei bzw. drei reizende Fahnenbegleiterinnen in seiner Nähe. Auch ihnen vielen Dank.

Gau-Kinterturnfest 2016 in Feldmoching

Am 7. Mai 2016 fand das diesjährige Kinder-Turnfest des Turngaus München beim TSV Feldmoching statt. Die neun Teilnehmerinnen des SV Lohhof waren die jüngsten Wettkampforientierten der Turnabteilung, aus den Jahrgängen 2008 bis 2010. Für die ganz kleinen Turnerinnen aus dem Jahrgang 2010 war es für viele der erste Wettkampf, und dann noch so erfolgreich.

Gau Kinder Turnfest2016 800vorne v.l.n.r.: Lilith Uhl, Laura Daffner, Felicitas Botschafter, Lena Matkowitz, Raphaela Abramoff;
hinten v.l.n.r.: Luljeta Mezini, Katherina Wetzstein, Katherine Abramoff, Leyla Nasser;
im Hintergrund v.l.n.r: Friederike Mertes und Alina Wagner

Laura Daffner gewann diesen Wettkampf mit einer sehr guten Leistung am Sprung, bei 14,7 von 15 möglichen Punkten. Auch Felicitas Botschafter (Platz 4), Lena Matkowitz (Platz 6), Raphaela Abramoff (Platz 12) und Lilith Uhl (Platz 17) zeigten sehr gute Leistungen. Auch wenn die noch unerfahrenen Wettkampf-Teilnehmerinnen sehr aufgeregt waren, und sich dadurch kleine Fehler in ihre Übungen einschlichen, war ihre Trainerin Friederike Mertes sehr zufrieden und stolz.

Die vier SVL-Turnerinnen der Jahrgänge 2008/2009 konnten sich unter den insgesamt 54 Teilnehmerinnen alle im vorderen Drittel platzieren und lieferten nach Einschätzung der Trainerin eine gute Leistung ab. Beste war Katharina Wetzstein, die den 7. Rang erreichte. Luljeta Mezini (Platz 17), Katherine Abramoff (Platz 18) und Leyla Nasser (Platz 22) zeigten gute Übungen am Sprung, Reck, Boden und Trampolin.

Die Übungs- und Spartenleiterin Friederike Mertes war dankbar für die Unterstützung durch Simone Wagner (Kampfrichter) und Alina Wagner (Betreuung).

Bayern-Kader-Teams für Europameisterschaft qualifiziert

Am 23. und 24. April 2016 fuhr der TeamGym-Bayernkader mit drei Mannschaften zur EM Qualifikation nach Ostrava, Tschechien. Dort hatten vor allem die Junioren Teams A und B mit sechs Lohhofes Turnerinnen einen schwierigen Wettkampf, da sie sich gegen Brandenburg beweisen mussten um sich für die EM zu qualifizieren.

Apr2016 Ostrava EM Quali JuniorTeamAJunioren Team A

Die beiden jüngeren Teams hatten einen eher holprigen Start am Trampolin und am Tanz, steigerten sich jedoch beide bis zum Ende hin so, dass das Bayern Team A mit einem großen Vorsprung vor Brandenburg auf Platz zwei hinter der Heimmannschaft aus Tschechien landete.

Apr2016 Ostrava EM Quali JuniorTeamBJunioren Team B

Das zweite Junioren Team musste sich mit dem vierten Platz, aber einem tollen Wettkampf zufrieden geben.

Apr2016 Ostrava EM Quali SeniorTeamSenioren Team

Nicht nur die Jüngsten konnten sich mit dem zweiten Platz für die EM im Oktober in Maribor qualifizieren, auch das Senioren Team darf auf Grund seiner guten Leistungen nach Slowenien fahren.

4. Rang für Simone Wagner beim Jahn Cup 2016 in Kehl

JahnCupKehl SW Apr2016Am Samstag den 16. April 2016 fand im 350 km entfernten Kehl (gegenüber Straßburg) der bundesoffene Qualifikations-wettkampf im Jahn-Neunkampf statt, an dem auch Simone Wagner, eine Turnerin des SV Lohhof, teilnahm und mit einer persönlichen Bestmarke von 90,875 Punkten die A-Qualifikation nur knapp verpasste.

Um 4:30 Uhr starteten Simone und ihr Trainer Adolf Strobl mit der Anreise durch den Regen. Um 9:00 Uhr startete der Wettkampf dann mit den Leichtathletik-Disziplinen. Der Regen hatte bis dato noch nicht ausgehört. Nach einem etwas enttäuschenden Start beim 100 m Sprint, bei dem Simone nicht an ihre Leistung von vor einem halben Jahr anknüpfen konnte, lief es bei Weitsprung und Kugelstoßen sehr gut. Nach dem durchfrorenen Start ging es dann in die Halle zum Turnen. Startgerät war hier der Sprung, der nicht optimal, aber gut verlief. Am Boden wurde die solide Übung mit aufgestocktzen Schwiierigkeiten mit einer Wertung von 12,95 Punkten belohnt. Am Barren musste Simone leider einen Abstieg in Kauf nehmen und kam hier nur auf 10,4 Punkte. Danach ging es ins Schwimmbad. Gestartet wurde hier mit 25 m Streckentauchen. Dabei konnte die Turnerin ihre Bestzeit toppen und schaffte die Strecke in 17,1 Sekunden. Beim Wasserspringen waren die Sprünge (Delfin-Kopfsprung gehockt und 1 1/2 Salto vorwärts gehockt) zwar ein wenig besser als beim letzten Wettkampf, doch der lange Tag machte sich schon bemerkbar, und hier ist für die Zukunft eindeutig noch Luft nach oben. Abschließend war das 100 m Schwimmen dran, bei dem nur eine für die Sportlerin enttäuschende Zeit erreicht wurde, aber immer noch die schnellste Zeit des Wettkampfes.

Am Ende reichte es mit 90,875 Punkten zu Rang 4 und einer knapp verpassten direkten Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften, zu der mindestens 91 Punkte notwendig gewesen wären. Trotzdem sollte Simone durch die B-Qualifikation, die mindestens 81 Punkte erfordert, noch eine Teilnahme an der DM schaffen können.

Unsere insgesamt erfolgreiche Turnerin ist ihrem Trainer Adi Strobl sehr dankbar für die gute Betreuung im Vorfeld und während des Wettkampfes. Beide kennen die Möglichkeiten für eine weitere Verbesserung der Gesamtwertung und werden mit fleißigem und ergeizigem Training die Erfolgsgeschichte fortschreiben.

Offene Bayerische Meisterschaft TeamGym 2016 ein voller Erfolg

Am Samstag den 9. April 2016 fand die offene Bayerische TeamGym-Meisterschaft, in der Sporthalle der Therese-Giehse-Realschule in Unterschleißheim statt. Veranstalter war der Bayerische Turnverband und Ausrichter die Turnabteilung des Sportverein Lohhof e.V.. Der SV Lohhof war mit 5 Mannschaften vertreten und stellte zusätzlich insgesamt 11 Turnerinnen für die drei Bayern-Kader-Teams ab.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Vertreterin des Bayerischen Turnverbandes Nicole Zapf und durch den Leiter der Abteilung Turnen des SV Lohhof Hubert Krebs, hieß Bürgermeister Christoph Böck die anwesenden Turnerinnen und Turner sowie die zahlreichen Zuschauer herzlich in Unterschleißheim willkommen und zeigte sich stolz über die internationale Besetzung und das Interesse an dieser Sportart. Es hatten sich immerhin 31 Mannschaften aus 14 Vereinen angemeldet, wovon einige einen weiten Weg hatten, wie z.B. die Teams aus Estland, Holland und Tschechien. 

oBMTG2016 SiEhr BayT1 1200Auf dem obersten Podium das Bayern-Team 1 bei der Siegerehrung mit Bürgermeister Christoph Böck (vorne Mitte), Jugendleiter Michael Rupprecht (links vorne) und Abteilungsleiter Turnen beim SVL Hubert Krebs (rechts vorne).

Das Bayern-Kader-Team 1 errang insgesamt 42,975 Punkte und gewann in der UEG-Junior-Klasse vor dem Bayern-Team 2, mit 4,675 Punkten Vorsprung. Die Wertung des Bayern-Team 1 war mit 6,0 Punkten Rückstand zu dem hervorragenden Gesamtergebnis des holländischen Männerteams immerhin das zweitbeste Endergebnis aller teilnehmenden Mannschaften.

oBMTG2016 SiEhr AKDuo 1000x1200

 

Je einen 1., 2. und 3. Platz sowie zwei 4. Plätze errangen die Lohhofer Mannschaften.

Das SVL-Team der Allgemeinen Klasse Duo (absolvieren nur zwei der drei TeamGym-Disziplinen) setzte sich aus den routinierten Turnerinnen, mit Übungsleiter-Funktionen, zusammen. Simone Wagner, Julia Junker, Saskia de Vries und die neue BTV-Verantwortliche für TeamGym Rebecca Specht holten sich in ihrer Klasse den Titel des Bayerischen Meisters.

 

Das Bild links zeigt die siegreichen Vier bei der Siegerehrung, zusammen mit der Präsidentin des SV Lohhof e.V. Brigitte Weinzierl und dem Leiter der Turnabteilung Hubert Krebs.

 

In der Schülerklasse B verpasste das 10-köpfige SVL-Team, mit nur 0,1 Punkten Rückstand hinter dem SV Bruckmühl, den Titel des Bayerischen Meisters dieser Klasse. Am überzeugensten war das Bodenprogramm, für das die jungen Turnerinnen 12,55 Punkte erzielten, und damit 0,9 Punkte mehr als Bruckmühl.

oBMTG2016 SiEhr SK B 1200x517Bayerischer Vizemeister in der Schülerklasse B wurden die Lohhoferinnen mit einem Endpunktestand von 33,650, hier bei der Siegerehrung mit der SVL-Präsidentin Brigitte Weinzierl (r.) und Hubert Krebs (l.)

oBMTG2016 SiEhr NK 1200x634Das sehr junge Lohhofer Team der Nachwuchsklasse schlug sich tapfer und erreichte mit insgesamt 32,775 Punkten den 3. Platz, auch ein Beleg ausgezeichneter Nachwuchsarbeit.

oBMTG2016 SiEhr SK L 1200Das SVL-Team der Schülerklasse L stand in der Punkteliste auf Rang 4. Da die Mannschaft von Gloxi club TJ Sokol B.J. aus Tschechien, das höchste Endergebnis erzielte, jedoch bei einer bayerischen Meisterschaft in der Rangwertung nicht berücksichtigt werden kann, errangen die Lohhoferinnen die Bronzemedaille in der BM-Wertung.

oBMTG2016 Boden AK BIn der Allgemeinen Klasse B plazierten sich die jungen Damen des SV Lohhof, mit nur 0,3 Punkten Abstand auf den 3. Platz, auf Rang 4. Auf dem Bild eine sehr ansehnliche Momentaufnahme des Bodenprogramms.

Hier die offizielle Ergebnisliste des BTV.

Abschließend bedankten sich die Verbands- und Vereinsvertreter ganz herzlich bei den Zuschauern für ihr Kommen, beim Bayerischen Roten Kreuzes für deren Bereitschaftsdienst und bei allen Helfern und den Beitragenden für das leckere und sehr umfangreiche Buffetangebot. Hierfür gilt ein ganz besonderer Dank an die Organisationswartin Nicola Rupprecht. Aber auch den Hauptinitiatoren und Übungs- und Spartenleitern Friederike Mertes und Michael Rupprecht, die zusätzlich als Kampfrichter im Einsatz waren, gilt ebenso wie dem Technischen Leiter der Turnabteilung Patrick Mertes ein ganz herzliches Dankeschön.

Weitere Bilder

TeamGym-Mannschaft holt Platz 2 beim Schwaben-Cup in Bad Urach

Am Samstag den 12. März 2016 fand in der Ermstalhalle in Bad Urach der alljährliche Schwaben-Cup im TeamGym statt. Von der Turnabteilung des SV Lohhof nahm eine Mannschaft in der Schülerklasse L teil. Die Abfahrt zum Wettkampf, der zur Vorbereitung auf die Bayerische Meisterschaft am 9. April bei uns dienen sollte, war bereits um 6:00 Uhr.

2016Mrz SchwabenCup SchKlLSchülerklasse L: Julia Rother, Maja Stoljar, Hanna Schemat, Theresa Mader, Sara Steinbach, Mavie Cartier van Dissel, Jacqueline Lang, Wera Kessler, Regina Havasi Viktoria Wagner, Lilly Hoffmann.

Vorrangig sollten neue Übungsteile unter Wettkampfbedingungen ausprobiert werden, was zum teil auch gut gelang. Der Tanz war neu und wurde hierbei zum ersten Mal gezeigt. Trotz einiger Probleme in der Synchronität konnten neue Wertteile aber gut präsentiert werden. Auf der Airtrack-Tumblingbahn war die Umstellung schwierig und es gab leider viele Landungsfehler. Trotzdem konnten 5 Salti und eine gelungene Eingangsbahn gezeigt werden. Am Trampolin wurde dann mit hohen Strecksalti eine solide Leistung abgeliefert. Erstmals zeigten unsere Turnerinnen eine Runde Schraubensalti.

Trotz vieler kleiner Fehler reichte es letztendlich dann für den 2. Platz, mit 2 Punkten hinter der Siegermannschaft aus Möglingen und mit ebenfalls nur 2 Punkten Abstand vor dem SVV Attempto.

Die Trainerin Friederike Mertes zeigte sich sehr zufrieden und meinte, dass das Ziel erfüllt worden sei.

Württembergische TeamGym Nachwuchsmeisterschaft

Ebenfalls am 12. März 2016 fand gleichzeitig in Bad Urach die Nachwuchsmeisterschaft im TeamGym statt. Von unseren Turnerinnen aus den Jahrgängen 2008 und 2009 nahm die Mannschaft der Nachwuchsklasse teil und belegte den 4. Platz, mit nur 4 Punkten Abstand auf den dritten Rang.

2016Mrz Wuerttembergische NKNachwuchsklasse: oben v.li: Ana Djuric, Regina Kusin, Katherine Abramoff, Leyla Nasser, Josefine Schairer, unten v. li: Sophia Hallcousis, Katherina Wetzstein, Luljeta Mezini, Sara Serra

Für die jungen Turnerinnen, und teilweise auch für deren Eltern, war der erste TeamGym-Wettkampf sehr aufregend. Ziel war eigentlich nur Erfahrungen sammeln, denn unsere Teilnehmerinnen, im Alter zwischen 6 und 8 Jahren, waren noch sehr jung, und mussten sich auch mit bis zu 12-jährigen Mädchen messen.

Der Tanz der Bodenübung gelang wesentlich besser als beim letzten Generalprobe-Auftritt zur Sportlerehrung in Unterschleißheim. Leider gab es 1 Punkt Abzug, da das Gruppenelement fehlte. Auf der Tumblingbahn zeigten die Mädels eine gute Leistung und konnten die sehr hohen Anforderungen fast erfüllen. Immerhin zwei Turnerinnen sprangen schon einen Flickflack. Am Trampet gab es leider einige Stürze, aber auch gute Ansätze, berichtet die Trainerin Friederike Mertes.

Insgesamt wurde das gesteckte Ziel erfüllt, die Trainerin war sehr zufrieden, und fand den Wettkampf als eine gute Vorbereitung für die Bayerische Meisterschaft am 9. April daheim. Bei Maja Morell, die die Wettkampfbetreuung der jungen Mannschaft übernahm, bedankte sich Friederike Mertes für die zuverlässige und hilfreiche Unterstützung.

Training TeamGym-Bayern-Kader wieder in der Vereinsturnhalle

Bayernkader02 VTH 13Mrz16

Am 12. und 13. März fand wieder einmal das Training der Besten aus der TeamGym-Jugend in Bayern in der Vereinsturnhalle der Turnabteilung des SV Lohhof e.V. statt.

Bayernkader01 VTH 13Mrz16

Durch die Renovierungsarbeiten und die Neueinteilung der Halle im Sommer vergangenen Jahres war der vom Bayerischen Turnverband gewählte Trainingsort bestens geeigneten, da für die Teilnehmer hier auch die Möglichkeit zur Übernachtung geboten werden konnte und eine gute Verpflegung mit passenden Räumlichkeiten sicher gestellt war.

Allen Beteiligten an der Sicherstellung dieser guten und gelobten Betreuung ganz herzlichen Dank!

Ski-Tag der Turnabteilung in Seefeld, wieder mit viel Spaß

Ski Tag2016 AxamerLizumAm Samstag den 5. März 2016 starteten die 39 Teilnehmer zum dies-jährigen Familien-Ski- und Snowboard-Tag wieder um 6:30 Uhr auf dem Volksfestplatz in Unter-schleißheim. Wie in den Vorjahren hatte Nicola Rupprecht das gemein-same Vergnügen im Schnee auf der Axamer Lizum geplant, wohin der Bus zunächst auch die Fahrt aufnahm. Wie immer gab es im Bus ein sportliches, stärkendes Frühstück. Dann am Zielort die enttäuschende Feststellung. Alle Gondeln und Lifte waren wegen Föhnsturms geschlossen worden. Deshalb ging es zurück nach Seefeld, wo dann alle Lifte in Betrieb waren.

Bei guten Schneeverhältnissen und anfangs Sonne konnten die Ski- und Snowboardfahrer nun doch noch den Tag genießen. Um 16:00 Uhr war wieder Treffen am Bus. Mit einem kleinen Umtrunk und dem obligatorischen Gruppenfoto vor dem Bus nahmen alle gut gelaunt Abschied von Seefeld. Wie üblich gab es an Bord des Busses noch Kaffee und Kuchen, und alle Teilnehmer lobten wieder einmal die gute Organisation und Versorgung von und durch Nicola Rupprecht, auf dem Bild in der vorderen Reihe Zweite von rechts.

Sportlerehrung der Stadt Unterschleißheim im Bürgerhaus

Am Freitag den 4. März 2016 fand die diesjährige, obligatorische Ehrung der ortsansässigen Sportler statt. Bürgermeister Christoph Böck beglückwünschte dabei auch 47 Turnerinnen und Turner des SV Lohhof mit Medaille und Urkunde.

Bgm TeamGym Sportlerehrung2016Die Teilnehmerinnen der TeamGym-Wettkämpfe Offene Bayerische Meisterschaft und Mitteleuropäische Meisterschaft mit Bürgermeister Christoph Böck und Übungsleiterin Friederike Mertes.

In der Halbzeitpause der Ehrungszeremonie traten TeamGym-Mannschaften der Turnabteilung des SV Lohhof e.V., aus den verschiedenen Altersgruppen und Leistungsklassen, auf. Sie zeigten mehrere, mit Musik begleitete, synchrone Bodenturnübungen in Mannschaftsformation und spektakuläre Sprünge in der Tampette-Disziplin.

TeamGym Sportlerehrung2016Die TeamGym-Turnerinnen vor ihrem Auftritt, auf der Bühne des Bürgersaals.

Alle Teilnehmer des Abends hatten nach dem Ehrungsprozess die Möglichkeit, sich an dem reichlichen Buffet zu stärken und in Feierlaune den Abend zu geniessen.

Hier weitere Bilder des Abends.

Abteilungsversammlung TURNEN am 2. März 2016

Mit knapp vierzig Mitgliedern eröffnete gegen 20:35 Uhr der Abteilungsvorstand Hubert Krebs die Jahresversammlung der Turner und wies auf die vielfältige und rechtzeitige Veröffentlichung der Einladung hin.

Nach Genehmigung der Tagesordnung durch die Anwesenden trug Krebs den Bericht der Abteilungsleitung vor. Darin informierte er über durchgeführte gesellschaftliche wie sportliche Maßnahmen und Ereignisse aus dem vergangenen Jahr, ebenso wie über die annähernd gleich gebliebene Mitgliederzahl, trotz Einführung eines Sonderbeitrags für betreuungsintensive Sportstunden. In der Entwicklung der Mitgliederzusammensetzung konnte gezeigt werden, dass die etwas rückgängige Mitgliederzahl in der Altersgruppe 41 bis 60 Jahren, durch die Zunahme der Teilnehmer im Kinderturnen ausgeglichen wird. Interessanter Weise war auch festzustellen, dass das Verhältnis männlicher zu weiblichen Mitgliedern über die Jahre immer konstant bei 28% zu 72% geblieben ist. Zum aktuellen Sportangebot wies der Abteilungsleiter darauf hin, dass für das männliche Gerätturnen nachhaltige Werbemaßnahmen sinnvoll erscheinen, während das TeamGym-Engagement um die Spartenleiterin Friederike Mertes Auswirkungen zeigt, da mittlerweile sich nicht nur die bisherigen sechs Mitglieder des Bayern-Kaders wieder behauptet haben, sondern aus den jüngeren Reihen der Turnerinnen fünf weitere Sportlerinnen die Qualifikation schafften. In den nicht wettkampforientierten Sportstunden gibt es weiterhin eine steigende Nachfrage beim Kinderturnen. Ein erster Versuch das Sportstundenangebot für Kinder im Schulalter durch Tanzsport zu erweitern ist leider gescheitert, da das Interesse für die begonnene Stepptanz-Stunde zu gering war.

Zur Ausstattung der Vereinsturnhalle stand die Erneuerung des Unterbaus der Bodenturnfläche in Verbindung mit einer Optimierung der Flächennutzung. Dabei lobte Krebs die Unterstützung von Mitgliedern und Aktiven durch ihre eingebrachten Eigenleistungen, und das organisatorische und persönliche Engagement des Technischen Leiters Patrick Mertes, das sich auch auf durchgeführte Reparaturarbeiten bei Pferd, Sprunggrube und Trampolin bezog. Die Entwicklung der Aufwandsentschädigungskosten für Übungsleiter und Assistenzkräfte zeigte sich im abgelaufenen Jahr durch die monatlichen Abrechnungen als sehr diszipliniert und kontrolliert, und letztendlich leicht unterplanmäßig, was größtenteils auf den Ausfall einiger Sportstunden zurückzuführen ist.

Nach einer Auflistung von geplanten Ereignissen und Terminen in diesem Jahr, folgten die Berichte aus den acht Sparten. Dabei war u.a. zu erfahren, dass unsere Ligaturner mit Ihrem 3. Platz in der 1. Landesliga jetzt wieder ihre Wettkämpfe in der Bayernliga bestreiten dürfen, was sicher keine einfache Aufgabe sein wird. Im Gerätturnen weiblich und beim TeamGym informierte die Spartenleiterin Friederike über die bestechende Vielzahl der Wettkampfteilnahmen und der dabei erzielten, hervorragenden Platzierungen. Für Rhönrad wird es nach einem wettkampflosen Jahr wieder vom BTV organisierte Wettkämpfe in diesem Jahr geben. Die Cheerleader haben für 2016 ihren Wettkampfeinstieg geplant. Bei den übrigen Sportgruppen ohne Wettkampforientierung konnten die Spartenleiter durchwegs über hohe Teilnehmerzahlen berichten, die es gilt organisatorisch und in Hinsicht auf sportliche Sicherheit auf diesem Niveau zu halten.

Der Kassenwart Dieter Wolf berichtete über den Jahresabschluss im Detail und konnte erfreulicher Weise feststellen, dass das geplante kleine Defizit im Ist noch geringer ausgefallen ist. Durch die verteilten Kassenberichte konnten die anwesenden Mitglieder das umfangreiche Zahlenwerk gut nachvollziehen und bekamen auch ihre Fragen dazu zufriedenstellend beantwortet. Nach dem Vortrag des Berichts zur Kassenrevision durch den Schatzmeister des Vereins Sebastian Dienelt, führte die darin empfohlene Entlastung der Abteilungsleitung zu einem einstimmigen Beschluss.

Das anschließend vorgeschlagene Haushaltsbudget für das angelaufene Jahr wurde ebenfalls vom Kassenwart detailliert erläutert. Nach Beantwortung der dazu gestellten Fragen, erfolgte ebenfalls eine einstimmige Befürwortung und Freigabe.

Da keine schriftlichen Anträge eingegangen waren konnten abschließend noch zusätzliche Fragen gestellt und beantwortet und einige Hinweise vermittelt werden. Mit dem Dank an die Teilnehmer und dem Wunsch für ein erfolgreiches Sportjahr, konnte Hubert Krebs die Versammlung nach ca. zwei Stunden beschließen.

Cheer Affair Auftritt beim Saisonfinale des USC München Rollstuhlbasketball e. V.

 

USCBereits die zweite Saison hindurch wurden die Rollstuhlbasketballer vom USC, 1. Bundesliga, nun von den SV Lohhof Cheerleadern angefeuert. Zwischen den beiden Vereinen hat sich in dieser Zeit eine sehr gute Partnerschaft entwickelt. Für die Mädels von Cheer Affair ist es jedesmal ein schönes Erlebnis, die inklusiven Sportevents des USC in München zu besuchen. Die Stimmung in der Halle, wenn die Rollstuhlbasketballprofis einrollen ist jedesmal wieder ein ganz besonderes Erlebnis und im Lauf der Zeit haben sich viele Freundschaften zwischen dem Cheerteam und der Mannschaft des USC entwickelt - Ehrenamtliches Engagement, das Spaß macht!

 

5 weitere Mitglieder im TeamGym-Bayernkader vom SV Lohhof

Am Wochenende des 13. und 14. Februar 2016 nahmen fünf weitere TeamGym-Sportlerinnen der Turnabteilung des SV Lohhof e.V., diesmal aus der Schüler-Wettkampfklasse, am Kadertraining in Fürth teil. Im Rahmen des Trainings wurden sie beobachtet und leistungsmäßig eingeschätzt. Dabei haben alle 5 die Aufnahme in den erweiterten Bayernkader geschafft und dürfen jetzt ca. alle 4-5 Wochen mit zum Kadertraining und Trainingslager in Dänemark. Sie sind nun die jüngsten Mitglieder des Bayernkaders. Das maßgebliche Ziel ist der Aufbau für 2018, und nicht die EM-Teilnahme 2016 in Maribor.
BayKader 5xkleinv.l.n.r.: Wera Kessler, Theresa Mader, Sara Steinbach, Lilly Hoffmann und Viktoria Wagner

Unsere bereits qualifizierten sechs Kaderturnerinnen haben ihren Platz im Kader behalten. Dafür trainieren sie sehr fleißig und haben auch schon große Fortschritte gemacht. Nun kämpfen sie um einen Platz im Bayernteam und versuchen die EM-Qualifikation in Ostrava Ende April zu gewinnen. Am Ende steht das Ziel, die Teilnahme an der EM in Maribor im Oktober diesen Jahres.
BayKader 6xgrossv.l.n.r.: Rebecca Rupprecht, Tessa Radler, Vanessa Wagner, Nele Schairer, und Anna Mertes (Alina Wagner fehlt)

Erster gemeinsamer Wettkampf des Bayernteams sind die Bayerischen Meisterschaften am 09.04.2016 in Unterschleißheim. Die Trainerin Friederike Mertes ist sehr stolz auf die Leistungen der "kleinen und großen" Turnerinnen und ist für die Unterstützung von Maja Morell und Michael Rupprecht sehr dankbar.

Steptanz - Anfängerkurs neu in unserem Kindersportangebot

Steptanz WoWi 350bFür tanzbegeisterte Kinder im Alter zwischen 8 und 13 Jahren gibt es ab Anfang Februar ein zusätzliches Angebot. Mit dem leidenschaftlichen Steptänzer Wolfgang Wieser beginnt ab Freitag den 5.02.16 um 16:00 Uhr im Ballhausforum-Gymnastikraum ein Anfängerkurs, zu dem alle interessierte Buben und Mädchen recht herzlich eingeladen sind.

Stepschuhe sind zwar am Anfang noch nicht erforderlich, aber von Vorteil. Fürs erste Ausprobieren genügen auch saubere Schuhe mit Ledersohlen und harten Absätzen. Sportliche, lockere Kleidung, wie T-Shirt, Jogginghose o.ä. werden als passende Ausstattung empfohlen.

Wichtig ist das Interesse und der Spaß an einem Tanzsport, der Anforderungen an Rhythmik und Taktgefühl stellt. Im Kurs werden auch die Begriffe und Elemente des amerikanischen Steptanzes in Theorie und Praxis vermittelt. So lernen die Kinder die Bezeichnungen und zugleich die technische Ausführung in der Praxis.

Im Kurs werden regelmäßig kleine Choreographien erarbeitet, in deren Fortschreiten auch immer wieder die technischen Fertigkeiten weiter ausgebaut werden. Das Gelernte kann dann am Ende des Schuljahrs oder auch bei anderen Aufführungsgelegenheiten den Eltern, Freunden und Bekannten sowie der interessierten Öffentlichkeit gezeigt werden.

Die Entwicklung und Schulung eines entsprechenden Musikgefühls gehört unabdingbar zu den Kursinhalten. Kopf und Körper werden auf diese Weise gleichzeitig gefordert und gefördert - und zwar in Bereichen, die wir in unserem Alltag leider meist viel zu wenig beanspruchen.

WolfgangWieser500breitWolfgang Wieser, der seit 1991 Steptanz in verschiedenen Tanzschulen gelernt und trainiert hat, ist vom Stil her eher der modernen Richtung zuzuordnen. Er bevorzugt lieber freie Choreografien zu moderner Musik, die mehr Abwechslungsmöglichkeiten bietet. Selbstverständlich dürfen die alten Klassiker, die jeder Steptänzer zumindest einmal mitbekommen haben muss, dabei nicht untergehen und so ist z.B. der Shim-Sham ein nicht wegzudenkendes Muss in jedem Kurs.

Hier zum Download ein Merkblatt zum Anfängerkurs.

 

Cheer Affair Auftritt beim Kick & Dance Hallenturnier

Seniors @ Kick and DanceDas Seniors- Team (15-25 Jahre) präsentierte sich in Bestform beim Highlight der Fußballer, dem Kick & Dance Hallenturnier. Die 16 Mädels zeigten eine tolle Performance und begeisterten das Publikum. Und vor allem für die Spieler war es natürlich toll, während der Spiele professionell angefeuert zu werden! Foto: Sascha Allwein, Cheer Affair

Cheer Affair Auftritt des Kinder-/ Juniors- Teams beim USC München Rollstuhlbasketball e. V.

 

PeeWees @ USCAm 23. Januar 2016 zeigten unsere jüngsten Cheerleader (ab 5 Jahren) ihr Können beim Heimspiel des USC München Rollstuhlbasketball. Die Stimmung in der Halle war gut, und die Begeisterung des Publikums ging weit über den "Niedlichkeitsbonus" hinaus! Foto: Christine Linnig, USC

Jahresstart mit Mitarbeiterbildungsmaßnahme

Am 17. Januar 2016 hatte die Abteilungsleitung alle Übungsleiter, Assistenten und Helfer sowie Ehrenamtsinhaber und ehrenwerte Mitglieder diesmal ins Hotel Dolce eingeladen, um den Garanten des gut funktionierenden Sport- und Übungsbetriebs für ihr Engagement im abgelaufenen Jahr zu danken und einen Blick auf die Pläne für das neue Jahr zu richten.

20160117 TuEhrNadel HeinzH02Der Abteilungsleiter Hubert Krebs nutzte die Gelegenheit um zwei verdiente Übungsleiter aus der Sparte Gerätturnen männlich für ihren langjährigen und zuverlässigen Einsatz als Trainer zu danken und verlieh beiden die Turner-Ehrennadel.

Heinz Häußler, der schon über 40 Jahre als Übungsleiter im Turnen aktiv ist, hat im letzten Jahr, im Alter von 75 Jahren, seine Trainerlizenz nochmals um weitere vier Jahre verlängert. Als leidenschaftlicher Windsurfer hat er zudem 2015 an der Ostsee den Titel des Deutschen Meisters in seiner Altersklasse errungen.

Adolf Strobel, der schon über 50 Jahre Mitglied des Vereins ist, steht bereits seit 38 Jahren der Abteilung als Trainer zur Verfügung und betreut seit Jahren die Mannschaft der Ligaturner. Seit einiger Zeit nimmt er zudem die Aufgaben der Spartenleitung wahr. Krebs bedankte sich bei ihm aber auch für die vielen Freizeitstunden die Adi Strobel schon für Reparaturarbeiten an Geräten und Halleneinrichtungen bereitwillig geopfert hat.20160117 TuEhrNadel AdiSt02

Nach den kurzen Einschätzungen zur Situation der einzelnen Sparten und dem Hinweis, dass es bei dem Turnus einer monatlichen Abrechnung für die Aufwandsentschädigungen bleibt, bedankte sich der Vorstand noch einmal bei allen für die tatkräftige Unterstützung und das unermüdliche Engagement, ohne dem die Turnabteilung nicht das wäre, was sie schon seit Jahren ist. 

"Was in dem großen Rahmen unseres sehr beliebten Sportangebots und eifrig genutzten Sportbetriebs abläuft und funktioniert, ist nicht selbstverständlich, aber unser guter Wille und reine Absicht!" war die abschließende Feststellung der Abteilungsleitung.